Eugene O'Neill Eines langen Tages Reise in die Nacht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ von Eugene O'Neill

149 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.02.1998')

Eine geniale Geschichte. Das spezielle Drama einer kaputten Familie - gibt den Charakter des Allgemeinen

— Fritz_Nitzsch

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Tag aus dem Leben einer ganz normalen Famile

    Eines langen Tages Reise in die Nacht

    Fritz_Nitzsch

    06. April 2017 um 17:38

    Ein Drama. Eine Tragödie. Ein Tag aus dem Leben der Familie Tyrone. Vater James – ein ehemaliger Bühnenstar, dessen Stern schon längst verblasste, Mutter Mary – eine Morphiumsüchtige, die nach verworrenen Erklärungen für den Verlust ihres zweitgeborenen oder die Geburt des dritten Kindes sucht, der ältere Bruder James, oder Jamie – ein Alkoholsüchtiger, der einst Schauspieler werden wollte und sein Spiel nun nur noch in Kneipen oder Puffs aufführt, der jüngere Bruder, Edward – liegt als Schwindsüchtiger im Sterben und sucht verzweifelt nach den Idealen seiner Vorbilder (Vater, Mutter, Bruder). Die Familie verheimlicht der Mutter die Schwere seiner Krankheit und tun diese als leichte Sommergrippe ab, um sie zu beruhigen. Natürlich wird sie wieder süchtig. Natürlich bricht die Nacht herein. Für alle. Der Untergang. Ein Tag aus dem Leben einer normalen Familie. Mit autobiographischen Zügen des Literaturnobelpreisträgers. Dieses Mal spielt sie 1912.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks