Eunice Charlton-Trujillo Fat Angie

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fat Angie“ von Eunice Charlton-Trujillo

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eunice Charlton-Trujillo - Fat Angie

    Fat Angie
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    24. July 2016 um 13:05

    Nachdem ihre Schwester bei einem Einsatz im Irak gefangen genommen wurde und das Schicksal der Familie durch alle Kanäle gezerrt wurde, hat sich Angie immer weiter zurückgezogen. Ihre Trauer und Frust um den Verlust der geliebten Schwester bekämpft sie mit Essen. Immer mehr frisst sie ihr Lied in sich hinein, immer noch hoffend, dass die Schwester irgendwann doch noch lebendig wiederauftauchen wird. Ihre Mitschüler haben wenig Mitleid und als Fat Angie führt sie ein Außenseiter Dasein bis KC Romance in der Schule auftaucht und sich mit ihr anfreundet. Neuen Lebensmut gewinnt Angie auch durch das Baskeballspielen – das Spiel ihrer Schwester. Ihr Ehrgeiz wird geweckt, es ihrem Vorbild gleichzutun.Eine ungewöhnliche coming of age novel, denn Angies Schicksal ist zwar einerseits sehr typisch – das Außenseitermädchen, dass im wahrsten Sinne des Wortes alles in sich hineinfrisst – und doch ist sie mit der Geschichte um ihre Schwester eher selten zu lesen. Die Autorin verzichtet auch auf schnelle Erfolge beim Kampf gegen die Mitschüler, das Übergewicht, die Eltern etc., sondern zeichnet ein recht realistisches Bild eines komplexen Falles. Die Protagonistin ist ebenfalls sehr authentisch präsentiert, in ihrem Handeln nicht immer stringent, Rückfälle verschiedener Art, die Trauer, die sich unterschiedlich ausdrückt. Insgesamt für einen Jugendroman thematisch recht anspruchs- und gehaltvoll.

    Mehr