Eunike Grahofer

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autorin von Wildnisapotheke, Mein Kräutererbe und weiteren Büchern.
Eunike Grahofer

Lebenslauf von Eunike Grahofer

Eunike Grahofer wurde 1975 in einer Kleinstadt im Waldviertel geboren, erlebte eine sehr naturverbundene Kindheit. Als begeisterte Anwenderin der heimischen Pflanzenwelt widmet sie sich vor allem der Dokumentation und der Erforschung des volkskundlichen Pflanzenwissens. Eunike darf einerseits auf einen reichen Erfahrungsschatz aus ihrer naturverbundenen Familie zurückblicken und führt andrerseits seit vielen Jahren Interviews mit einfachen Leuten, zumeist älteren Leuten durch, Personen, die noch eine Zeit erlebten, wo unsere Wildpflanzen fast die einzige Hilfe waren. Nach dem Motto: "Das Pflanzenwissen der einfachen Leut". Sie sammelt und bewahrt das Vermächtnis der Kräuterwissenden, das volkskundliche aus dem Leben heraus entstandene Pflanzenwissen damit es für unsere Generation und unsere Nachwelt erhalten bleibt. Dieses gesammelte Wissen gibt sie in Büchern, Seminaren, Vorträgen und Fachartikel weiter.

Alle Bücher von Eunike Grahofer

Eunike GrahoferDIY Hausmittel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
DIY Hausmittel
DIY Hausmittel
 (1)
Erschienen am 02.02.2016
Eunike GrahoferWildnisapotheke
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wildnisapotheke
Wildnisapotheke
 (1)
Erschienen am 05.03.2018
Eunike GrahoferDie Leissinger Oma
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Leissinger Oma
Die Leissinger Oma
 (1)
Erschienen am 01.09.2013
Eunike GrahoferDIY Rezepte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
DIY Rezepte
DIY Rezepte
 (1)
Erschienen am 02.02.2016
Eunike GrahoferMein Kräutererbe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Kräutererbe
Mein Kräutererbe
 (1)
Erschienen am 01.07.2017
Eunike GrahoferDie Hechals
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Hechals
Die Hechals
 (0)
Erschienen am 30.09.2016
Eunike GrahoferDer Pepi Onkel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Pepi Onkel
Der Pepi Onkel
 (0)
Erschienen am 20.10.2014
Eunike GrahoferDer Pepi Onkel: Das Pflanzenwissen der einfachen Leut. Erzählungen und Rezepte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Pepi Onkel: Das Pflanzenwissen der einfachen Leut. Erzählungen und Rezepte

Neue Rezensionen zu Eunike Grahofer

Neu
K

Rezension zu "Wildnisapotheke" von Eunike Grahofer

ausgesprochen hilfreich und vielfältig
katze102vor 3 Monaten

Im Jahresverlauf, also nach Monaten sortiert, stellt die Kräuterpädagogin Eunike Grahofer Pflanzen und jede Menge Rezepte und Anwendungen vor, selbst erprobte und aus ihrem Umfeld zusammengetragene.

Sehr gut haben mir hierbei auch die Erzählungen und Erinnerungen der älteren Leute gefallen, nebenbei erzählt, als Ergänzung zu ihren Beiträgen alter Hausmittel, die sie noch von ihrer Mutter oder Großmutter kannten. Besonders spannend war hierbei auch die zeitliche Zuordnung der einzelnen Rezepte, der Hintergrund beispielsweise einer Hungersnot, die ihre eigenen Rezepte schuf, die man so, sollte man selber auch alte handgeschriebene Rezepte finden, entsprechend hinterfragen und keinesfalls unüberlegt nacharbeiten sollte.

Für mich stellen sich Kräuter- und Hausmittelbücher, die nach Monaten sortiert sind, als ganz besonders hilfreich heraus. Nicht nur, dass man genau nachschlagen kann, was aktuell zu sammeln bereitsteht um Vorräte und Salben, Tinkturen und mehr herzustellen, sondern auch im Jahresverlauf bei einer Erkrankung oder Unwohlsein gerade nutzbare Pflanzen /-teile sofort Hilfe und Lösung erfährt. Die hier aufgezeigten Vorschläge und Rezepte finde ich ausgesprochen vielfältig, wobei sie sehr schön geordnet und durch „Sprechblasen“ mit Indikationen besonders übersichtlich und schnell bei einer Suche zum Ergebnis führen. Interessant fand ich auch die Veränderungen im Jahresverlauf: dass man erst die Blätter und später, im Herbst, die Wurzeln oder Harze bestimmter Pflanzen nutzen und stets Wirksames in seinem Umfeld finden kann.

Insgesamt finde ich dieses schön illustrierte Buch mit seiner großen Fülle an Geschichten, Informationen und Rezepten ausgesprochen hilfreich, selbst ohne die Zusatzinformationen, die man sich durch die angegebene App hinzuholen kann und würde es sowohl Neulingen als auch

Kommentieren0
2
Teilen
K

Rezension zu "Mein Kräutererbe" von Eunike Grahofer

Heilrezepte, eingebettet in eine erdachte Geschichte mit alten Briefen
katze102vor einem Jahr

Eunike Grahofer erzählt eine Geschichte, in der Johanna am Tag ihrer Verlobung zwölf Briefe ihrer Urgroßmutter ausgehändigt bekommt, die ihre Mutter, die eben diese Urgroßmutter als Kind selber nur wenige Male gesehen und offensichtlich zeitlebens bis Johannas Verlobung ungelesen und in Vorhangstoff eingepackt, aufgehoben hat. Johanna soll jeden Monat bis zu ihrer Hochzeit einen Brief öffnen, der Familiengeschichten zu den beiliegenden Rezepten enthält. Die Idee, alte Heilrezepte in diese Geschichte einzubetten, fand ich ganz interessant, wobei mich diese Briefe und Beschreibungen zu Johanna von Monat zu Monat weniger ansprachen; obwohl alles so paßgenau erzählt, konstruiert und abgestimmt war, ist der Funke dabei nicht wirklich übergesprungen. Immer stärker hatte ich das Gefühl, dass ich auf diesen Seiten viel lieber neue Rezepte gelesen hätte...

Das Buch ist, wie schon gesagt, nach Monaten eingeteilt, was ich ausgesprochen praktisch finde. So kann man die entsprechenden Heilpflanzen im Jahresverlauf, wie aufgeführt sammeln oder die Rezepturen im nächsten Schritt weiter verarbeiten, denn nicht alle Heilrezepte werden in einem Arbeitsgang fertiggestellt.
Für jeden Monat gibt es eine Doppelseite mit dem Monatsnamen sowie der Rezeptauflistung, wobei die Anzahl der Rezepte meist zwischen zwei bis fünf schwankt; eine weitere Doppelseite beeinhaltet den Brief.
Mittlerweile habe ich mehrere Bücher der Kräuterpädagogin Eunike Grahofer und bin jedesmal sehr angetan davon; ich muß gestehen, diesesmal bin ich ein wenig enttäuscht, denn allzu viele neue Rezepte habe ich leider nicht gefunden und die vielen Seiten der Geschichte hätte ich als Ausgleich für weitere Rezepte nicht wirklich vermißt. Die vorgestellten Rezepte sind schon ansprechend, bis auf eines, bei dem Honig gekocht wird ( und mir als Imkerin die Haare dezent zu Berge stehen). Besonders hat mich der Apfelzucker angesprochen – Hustensaft aus Rüben oder Zwiebeln mit Zucker oder Honig und viele andere Rezepte waren nicht ganz neu für mich, für andere vielleicht schon.

Das Buch ist sehr schön illustriert und bietet für die Leser, die noch nicht allzuviele Bücher zu diesem Thema gelesen haben, viele neue Rezepte von Öl- und Alkoholauszügen, Badezusätzen, Haarwasser, Tees und mehr, erzählt dabei abwechslungsreich und auf die Rezepte abgestimmt vom Leben auf dem Lande und den Veränderungen im Laufe der Zeit.

Kommentieren0
1
Teilen
K

Rezension zu "DIY Rezepte" von Eunike Grahofer

sehr gelungenes Buch über Volksweisheiten, Kräuter/Wildpflanzen und Rezepten
katze102vor 3 Jahren

Auch in diesem Buch hat Eunike Grashofer Rezepte zusammengetragen, die nach Monaten geordnet sind und die sich z.T. über das ganze Jahr erstrecken, wie z.B. der hausgemachte Franzbranntwein.Die meisten Rezepte lassen sich schneller herstellen, sind für den sofortigen Gebrauch gedacht, Tinkturen, Balsame....
Sehr interessant finde ich auch die Bauernweisheiten, die auf den Kapitelseiten mit Monatsnamen abgedruckt sind. und die eingefügten Volksweisheiten in Reimform, die man sich ziemlich leicht merken kann. Viele der ansprechenden Rezepte werde ich ausprobieren, so z.B. den Frazbranntwein, das pflanzliche Wundpulver, das Krenketterl ( Meerrettichkette). Bei einigen Worten, besonders Pflanzennamen, war mir die österreichische Bezeichnung nicht bekannt, sondern noch eine zusätzliche Bereicherung.

Fazit: Wieder ein gelungenes Buch der Kräuterpädagogin Eunike Grahofer, das eine kleine Auswahl an Wissenswertem und Rezepten, schön illustriert, vermittelt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Eunike Grahofer wurde am 14. Mai 1975 in Waidhofen an der Thaya (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks