Eva-Luisa Menderes Was bleibt, ist qualvolle Angst

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was bleibt, ist qualvolle Angst“ von Eva-Luisa Menderes

Schläge, Erniedrigung, Flucht und Verderben … Eine Hölle, die an körperliche und seelische Grenzen und darüber hinaus führt.
Eine Hölle, die in der psychiatrischen Anstalt endet.

Dies ist keine erfundene Geschichte, sondern mein Leben. Mein Leben! Mein Leben, dass ich mit Mühe und Not überlebte!

"Ein Buch das mich tief berührt hat und von solcher Grausamkeit erzählt, dass es einem dem Atem nimmt."

— leseratte69

Stöbern in Biografie

Nicht direkt perfekt

Nicole Jäger schafft es mit ihrer charmanten Art einen beim lesen nicht nur zum Schmunzeln sondern prustend zum Lachen zu bringen!

PiaDis

Ich bin das Mädchen aus Aleppo

Banas Geschichte geht unter die Haut-öffnet die Augen und gibt einem viel Stoff zum Nachdenken

katrin297

Wir sagen uns Dunkles

Eine sachliche und textnahe Biographie, die aufzeigt, was Lyrik auch und gerade in der Nachkriegszeit war und schaffen konnte

ronja_waldgaenger

Die amerikanische Prinzessin

Lebendig erzählte Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens!

mabuerele

Das Leben, Zimmer 18 und du

Ein interessantes Buch.

evafl

Harte Tage, gute Jahre

Eigentlich sehr interessante Lebensgeschichte, nur mochte ich den Schreibstil nicht so bzw. dass wohl einiges fiktiv war. 3-4*

Apfelgruen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Ein Buch das mich tief berührt hat"

    Was bleibt, ist qualvolle Angst

    leseratte69

    22. September 2017 um 00:17

    KlappentextSchläge, Erniedrigung, Flucht und Verderben … Eine Hölle, die an körperliche und seelische Grenzen und darüber hinaus führt.Eine Hölle, die in der psychiatrischen Anstalt endet.Dies ist keine erfundene Geschichte, sondern mein Leben. Mein Leben! Mein Leben, dass ich mit Mühe und Not überlebte!Meine MeinungStoryIch habe mir das Buch gekauft, da ich die Autorin privat auf Facebook kennen lernen durfte und wir uns auf Anhieb sehr gut verstanden haben. Sie liest des öfteren auf Facebook Auszüge aus diesem Buch vor und es war für mich fast unmöglich zu begreifen, was die arme Frau alles erleiden musste.In"Was bleibt, ist qualvolle Angst" erzählt die Autorin, wie sie seit ihrer frühen Kindheit geschlagen und misshandelt wurde. Zuerst von ihrem Vater und später auf brutalste Weise von ihrem Mann, den man eigentlich als Bestie bezeichnen sollte und nicht als Mensch.Vergewaltigungen, Misshandlungen, vor ihren Augen pädophile Handlungen an der Stieftochter. Keiner hat das Elend gemerkt oder es wurde einfach weggeschaut.Noch heute leidet Eva-Luisa Menderes an den Spätfolgen der Gewalt. Sie kann Nachts nicht schlafen, hat starke gesundheitliche Probleme und Narben am ganzen Körper, aber zum größten Teil auf der Seele.SchreibstilWer schwache Nerven hat sollte sich eine Packung Taschentücher bereit legen, denn dieses Buch geht einem sehr nahe. Ich bin sehr froh mit der Autorin auch privat befreundet zu sein und ihr ein wenig halt zu geben.Das Buch ist in einem einfachen, leicht zu lesenden Schreibstil geschrieben. Hier geht es ja auch hauptsächlich um den Inhalt und man merkt, das jedes Wort so dort steht, wie es die Autorin gefühlt und gemeint hat. Ihre Qualen und ihr Leid sind sehr bildhaft dargestellt, so das auch ich manches mal schlucken und etwas pausieren musste.Mein FazitEin Buch das mir sehr nahe gegangen ist zumal ich auch mit der Autorin befreundet bin. Ihr Leid kann man kaum oder nur schwer nachvollziehen. Nach dem ich das Buch jetzt schon einige Tage sacken lassen musste, kann ich immer noch nicht begreifen, was Eva-Luisa Menderes alles ertragen musste und wie stark diese Frau ist. Wer sich für diese Thematik interessiert, der sollte sich die Autobiographie unbedingt anschauen. Ich drücke der Autorin die Daumen, dass sie eines Tages wieder frei und glücklich leben kann, Ich vergebe volle fünf von fünf Leseratten/Sternen  und eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks