Eva-Maria Burger

Alle Bücher von Eva-Maria Burger

Keinen Eintrag gefunden.

Neue Rezensionen zu Eva-Maria Burger

Cover des Buches Blumen für Algernon (ISBN: 9783608937824)M

Rezension zu "Blumen für Algernon" von Daniel Keyes

Sind intelligente Meschen glücklicher?
MagicMomentvor 7 Jahren

In „Blumen für Algernon“ geht es um Charlie Gordon,  der geistig zurückgeblieben ist und einen IQ von grade mal knapp 70 besitzt.

Charlie ist 32 Jahre alt, lebt alleine und hat einen Hilfsjob in einer Bäckerei, den er seinem verstorbenen Onkel zu verdanken hat. Charlie hält die Mitarbeiter der Bäckerei für seine Freunde, begreift jedoch nicht, dass sie sich oft nur über ihn lustig machen.  Mit Mühe und Not hat Charlie lesen und schreiben gelernt, verfügt jedoch nur über eine sehr schlechte Rechtschreibung und wünscht sich nichts mehr, als endlich so normal und intelligent zu sein, wie die anderen Menschen in seiner Umgebung.

Mithilfe eines Experiments gelingt es einigen Wissenschaftlern, Charlie intelligent zu machen. Das Experiment wurde vorher bereits an der Maus Algernon erfolgreich getestet, mit der Charlies Fortschritte verglichen werden.

Doch obwohl Charlie nun immer intelligenter wird, mehrere Sprachen lernt und schließlich selbst an dem Experiment mitarbeitet, scheint er dennoch nicht glücklicher zu werden.

Mir hat der Roman ganz gut gefallen. Er ist anfangs etwas mühsam zu lesen, da er in Tagebuchform bzw. Fortschrittsberichten geschrieben ist und Charlies schlechte Rechtschreibung etwas ungewohnt ist (ab Seite 38 wird es besser).

Macht Intelligenz automatisch glücklich? Das ist in dem Roman eine der zentralen Fragen, die sich auch der Leser immer wieder stellen muss. Ich fand es sehr spannend die Geschichte zunächst aus Sicht eines geistig zurückgeblieben Menschen zu lesen und schließlich aus der eines Genies. Man konnte immer gut mit Charlie mitfühlen und leiden.

Mir hat die erste Hälfte des Romans wesentlich besser gefallen, als die 2te. Die Spannung baute sich eben langsam auf, man fieberte mit wie Charlie sich veränderte. Nach der Hälfte des Buches kam dann für mich so eine Art Stillstand. Es ging nicht mehr richtig voran und alles wurde einfach etwas zu langatmig erzählt. Man merkt der Geschichte wohl einfach an, dass sie anfangs nur eine Kurzgeschichte war, aus der dann später ein ganzer Roman gemacht wurde. Etwas kürzer hätte sie mir besser gefallen.

Für mich also ein spannendes, interessantes Buch, das sehr nachdenklich macht und auf jeden Fall lesenswert ist.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Blumen für Algernon (ISBN: 9783608937824)H

Rezension zu "Blumen für Algernon" von Daniel Keyes

Mann und Maus
Hechtsprungvor 7 Jahren

Blumen
für Algernon - Daniel Keyes




"Dr
Strauss sagt fon nun an sol ich aufschreiben was ich denke und woran
ich mir erinere und ales was ich erlebe."



Erzählt
wird die Geschichte des geistig zurückgebliebenen 32-jährigen
Charlie Gordon, der kaum des Lesens und Schreibens mächtig war und
die Gelegenheit ergreift an einem einzigartigen wissenschaftlichen
Experiment teilzunehmen. Durch eine Gehirnoperation wird seine
Intelligenz gesteigert - parallel zu ihm wird der gleiche Eingriff
bei der Maus Algernon vorgenommen.


Charlie
hat eine Aushilfstätigkeit in der Bäckerei Donner, in der es ihm
nur gewährt ist, niedrigste Arbeiten zu verrichten.

Nach der
Arbeit besucht Charlie eine Schule für retardierte Erwachsene, denn
sein sehnlichster Wunsch ist, so "intelegent" zu werden wie
die anderen und mit seiner unbeugsamen Willenskraft lesen und
schreiben zu lernen.




Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Blumen für Algernon (ISBN: 9783608937824)A

Rezension zu "Blumen für Algernon" von Daniel Keyes

Berührend, nachdenklich und kritisch
andreasmkvor 9 Jahren

In Forschungsberichten in Tagebuch-Form beschreibt Charly Gordon seine Erlebnisse. Charly ist 32 Jahre alt, geistig retardiert und wünscht sich nichts sehnlicher als intelligent zu sein. Als ihm eines Tages angeboten wird an einem neuen wissenschaftlichen Verfahren zur Intelligenz-Steigerung teilzunehmen, willigt er ein.

Anhand des Schreibstils und des Inhalts der Forschungsberichte verdeutlicht Keyes auf ganz ungewöhnliche Weise wie Charlys geistige Fähigkeiten langsam aber beständig zunehmen. Dadurch ändert sich auch die Art und Weise wie Charly seine Umwelt, seine Mitmenschen und seine eigene Vergangenheit wahrnimmt und sich nicht nur geistig, sondern auch emotional entwickelt.

Spannend und bewegend gibt der Autor Einblicke in Charlys Leben und hinterlässt den Leser aufgewühlt und nachdenklich. Wegen seines immer aktuellen Themas und seiner spannenden und glaubwürdigen Erzählweise ist Blumen für Algernon für mich ein zeitloser Klassiker.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks