Eva Almstädt Engelsgrube

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Engelsgrube“ von Eva Almstädt

Zwei Morde in der Lübecker Altstadt stellen Pia Korittki vor ein Rätsel In den Gassen und Gewölben der historischen Altstadt Lübecks werden zwei Menschen brutal ermordet. Die Mordwaffen, ein antikes Stilett und ein Armeerevolver, wirken wie Requisiten in einem blutig inszenierten Drama. Kommissarin Pia Korittki zieht mit ihren Ermittlungen immer weitere und gefährlichere Kreise - und merkt zu spät, dass sie sich auf ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel eingelassen hat ... Ein neuer Fall für Kommissarin Pia Korittki - Das spannende Hörbuch zum zweiten Band der erfolgreichen Krimi-Reihe von Bestsellerautorin Eva Almstädt!

Auch der zweite Teil gefällt mir vom Stil her sehr gut. Leider hat die Autorin hier am etwas mehr Zufall eingebaut, als es mir lieb ist.

— Wolly
Wolly

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Durchschnittlicher Krimi mit einigen Schwachpunkten

    Engelsgrube
    Wolly

    Wolly

    12. September 2015 um 13:54

    Inhalt: In den Gassen und Gewölben der historischen Altstadt Lübecks werden zwei Menschen brutal ermordet. Die Mordwaffen, ein antikes Stilett und ein Armeerevolver, wirken wie Requisiten in einem blutig inszenierten Drama. Kommissarin Pia Korittki zieht mit ihren Ermittlungen immer weitere und gefährlichere Kreise - und merkt zu spät, dass sie sich auf ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel eingelassen hat. Meinung: Bei Engelsgrube handelt es sich um den zweiten Teil der Serie rund um Ermittlerin Pia Korittki. Das Grundthema des Krimis überzeugt und auch der Spannungsbogen ist gelungen. Pia und ihr Team sowie die weiteren Charaktere gefallen mir wie auch im ersten Band sehr gut. Was mir allerdings dieses Buch vermiest hat, ist der fehlende Sinn für Realität. Im Roman werden Zusammenhänge gebastelt die fern ab von jeglicher Logik sind. Dies wurde im ersten Band besser gemacht. Deshalb gibt es diesesmal auch nur 3 Sterne. Fazit: Ein Krimi mit einer guten Geschichte aber leider logischen Mängeln. Trotzdem werde ich auch noch den dritten Teil der Serie lesen, um zu schauen ob sich die Autorin wieder fängt. Eine Leseempfehlung gibts hier nur eingeschränkt.

    Mehr
  • Pia Korittki die zweite

    Engelsgrube
    Reneesemee

    Reneesemee

    Inhalt: In den Gassen und Gewölben der historischen Altstadt Lübecks werden zwei Menschen brutal ermordet. Die Mordwaffen, ein antikes Stilett und ein Armeerevolver, wirken wie Requisiten in einem blutig inszenierten Drama. Kommissarin Pia Korittki zieht mit ihren Ermittlungen immer weitere und gefährlichere Kreise - und merkt zu spät, dass sie sich auf ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel eingelassen hat.   Pia Korittki ist jetzt nach Lübeck versetzt worden und hat es da nicht leicht. Doch sie macht ihre Arbeit und das nicht schlecht in der historischen Altstadt von Lübeck wurden zwei Menschen ermordet und das auf brutale weise.   Auch der zweite Fall um und mit Pia Korittki hat mir sehr gut gefallen.   Es ist spannend erzählt und hat das gewisse etwas.   

    Mehr
    • 4
    parden

    parden

    01. July 2015 um 19:40
    KruemelGizmo schreibt Die Reihe möchte ich noch antesten.

    Ich auch...

  • Das 2. Buch

    Engelsgrube
    PeterK

    PeterK

    01. January 2015 um 13:36

    Schon besser als das erste Buch und am Ende auch sehr spannend. Allerdings sehe ich das nicht als Fehler, wenn 2 Ermittler in einer Disko ermitteln. Ich denke, das ist normal, dass ein Team bestehend aus zwei Kommissaren unterwegs ist und nicht sofort eine größere Anzahl Kollegen/innen. Auch halte ich es für sehr unrealistisch, dass die Ermittlerin gerade dem Tode entronnen, 2-3 Stunden später mit einem Kollegen ins Bett geht. 

    Mehr