Eva Berberich , Eva Berberich Das Glück ist eine Katze

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(5)
(3)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Das Glück ist eine Katze“ von Eva Berberich

Erlebnisse und Gespräche mit einer KatzeHeitere und hintersinnige Geschichten aus dem Leben einer Katze – illustriert von der Autorin.»Eine anständige Katze ignoriert grundsätzlich alles, was auch nur entfernt nach einem Befehl klingt.« Die Erzählerin weiß, wovon sie spricht, ist doch die Katze, die ihr da in einer Schachtel vor die Haustür gelegt wurde, nicht ihre erste. Ein rotgetigertes, grünäugiges Etwas blickt ihr erwartungsvoll entgegen und übernimmt sofort den Befehl über das Haus, seine Bewohner und den Rest der Welt. Und »Schlumpel« ist glücklich, solange Konrad nicht in der Nähe ist. Doch ausgerechnet dieser Mann, der mit Katzen so gar nichts am Hut hat, taucht immer häufiger auf. Es bedarf vieler Erziehungsmaßnahmen und »tiefgründelnder Gespräche«, bis der Saulus zum Paulus bekehrt ist.

Stöbern in Romane

Der gefährlichste Ort der Welt

Tiefgründiges Teenager-Drama, das aber keinesfalls nur für junge Erwachsen lesenswert ist.

schnaeppchenjaegerin

Die Lichter von Paris

Eine Reise ins Paris in der wilden 20er, ein literarischer Hochgenuss . Eine Familiengeschichte und drei berührende Frauen Schicksale

heidi_59

Die Phantasie der Schildkröte

Liebevolle Idee, interessantes Konzept, schöne Umsetzung — mit dem Wermutstropfen einer zu schnellen Charakterentwicklung.

killmonotony

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Ein hübsches Märchen um eine ganz besondere Lottofee

Bibliomarie

Und jetzt auch noch Liebe

Absolut chaotisch!

Lesezeichen16

Sonntags fehlst du am meisten

Über das Abrutschen in die Alkoholsucht und anschließend das zweite, selbstbestimmte Leben.

Waschbaerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Glück ist eine Katze" von Eva Berberich

    Das Glück ist eine Katze

    Buechereule

    19. March 2011 um 17:34

    Klappentext: »Eine anständige Katze ignoriert grundsätzlich alles, was auch nur entfernt nach einem Befehl klingt.« Die Erzählerin weiß, wovon sie spricht, ist doch die Katze, die ihr da in einer Schachtel vor die Haustür gelegt wurde, nicht ihre erste. Ein rotgetigertes, grünäugiges Etwas blickt ihr erwartungsvoll entgegen und übernimmt sofort den Befehl über das Haus, seine Bewohner und den Rest der Welt. Und »Schlumpel« ist glücklich, solange Konrad nicht in der Nähe ist. Doch ausgerechnet dieser Mann, der mit Katzen so gar nichts am Hut hat, taucht immer häufiger auf. Es bedarf vieler Erziehungsmaßnahmen und »tiefgründelnder Gespräche«, bis der Saulus zum Paulus bekehrt ist. Inhalt: Schlumpel, die Tochter von Kater Stoffele, wird vor die Tür der Erzählerin gelegt und mit ihrem Einzug kommt ein Wirbelwind ins Haus. War ihr Vater schon eigen so ist Schlumpel, die Schmuddelkatze, es erst recht. Schlumpel ist neugierig, möchte immer alles wissen, stellt Kinderfragen und belehrt auch sein neues “Frauchen”, denn sie kann sich mit Schlumpel unterhalten. Meinung: Die Fortsetzung von “Alles für den Kater” ist genauso amüsant geschrieben. Ich habe oft lachen müssen. Schlumpels Katzenweisheiten sind in wunderbare und interessante Dialoge verpackt. Es ist ein Buch für Katzenliebhaber, die sich manchmal fragen, was sich ihre Katze dabei wieder gedacht haben mag. Ein kurzweiliges lustiges Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Glück ist eine Katze" von Eva Berberich

    Das Glück ist eine Katze

    Kerry

    08. March 2011 um 23:05

    das leben geht weiter. stoffele (die hauptfigur im ersten buch "alles für den kater") ist leider nicht mehr und sein mensch vergeht vor kummer. da wird dem menschen eines tages eine schachtel mit einem brief vor die tür gestellt. in dem brief steht, die katze in der schachtel ist die enkelin von stoffele und sucht ein neues zu hause. gesagt getan bzw. schlumpel gefällt was sie vorfindet und beschließt zu bleiben. so hat der mensch wieder eine katze und die katze jemanden, der ihr die dosen öffnet. doch ab und an und für immer längere zeit taucht ein sogenannter menschenkater namens konrad auf. schlumpel und konrad mögen sich gar nicht, jedoch ist die einsicht da, dass der dosenöffner sich nicht für einen von beiden entscheiden kann und so wird ein vorsichtiger waffenstillstand beschlossen. alles könnte so schön und gut sein, doch dann sagt sich plötzlich katzennachwuchs bei schlumpel an ... ein sehr schönes buch, erzählt in anekdoten das zusammenleben zwischen katze, mensch und menschenkater.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Glück ist eine Katze" von Eva Berberich

    Das Glück ist eine Katze

    mabuerele

    30. October 2010 um 18:14

    Eine Katze erzählt aus ihrem Leben. Ihre Ansichten zum Menschen, zu philosophischen Problemen, zu anderen Katzen legt sie überzeugend und in humorvoller Art dar. Das Buch lässt sich gut lesen. Manche Ansichten der Katze sind etwas provozierend, beleben aber dadurch das Buch. Für Katzenfreunde eine empfehlenswerte Lektüre.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks