Eva Biringer

 3,7 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf von Eva Biringer

Eva Biringer, geboren 1989 in Albstadt-Ebingen, hat Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft in Berlin und Wien studiert. Angefangen zu schreiben hat sie als Theaterkritikerin für nachtkritik.de und Die Welt. Sie war Redakteurin bei Zeit Online, danach freie Autorin. Heute schreibt sie unter anderem für Die Welt am Sonntag, Der Standard, Tagesspiegel, Zeit Online, Die Welt und Berliner Zeitung über Stil- und Kulturthemen. Sie lebt in Wien und Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Eva Biringer

Cover des Buches Unabhängig – Vom Trinken und Loslassen (ISBN: 9783365000168)

Unabhängig – Vom Trinken und Loslassen

 (3)
Erschienen am 26.04.2022

Neue Rezensionen zu Eva Biringer

Cover des Buches Unabhängig – Vom Trinken und Loslassen (ISBN: 9783365000168)
JennyRosaleens avatar

Rezension zu "Unabhängig – Vom Trinken und Loslassen" von Eva Biringer

Warum trinken Frauen?
JennyRosaleenvor 3 Monaten

Während der Alkoholkonsum in der Gesellschaft allgemein ein wenig zurück geht, nimmt er bei einer Gruppe zu: Junge gebildete Frauen leben immer häufiger nach dem Motto "zu Vino sag ich nie no!"

Aber warum ist das so? Eva Biringer geht dieser Frage nach und verbindet dabei ihre eigene Geschichte mit denen vieler anderer (ehemals) trinkender Frauen und entlarvt die patriarchalen Strukturen, die dahinterstecken könnten.

Eva Biringer erzählt ihre persönliche Geschichte der Alkoholabhängigkeit, reflektiert ihre Sucht und legt Intimes und Emotionales offen. Sie erzählt von gescheiterten und ungesunden Beziehungen, rauschbedingten Affären, ihrer Essstörung und wie das alles mit dem Alkoholrausch zusammenhängt. Der Alkohol war ihre wahre große Liebe, „ die einzige Beziehung, die über die Jahre gehalten hatte, egal wie toxisch sie war.“ 

Am Ende stellt sich die Frage: „Wäre mein Leben besser ohne Alkohol?“ Eva Biringer zeigt, dass es sich lohnt den Alkohol aufzugeben, wenn man dafür Freiheit und Klarheit bekommt und endlich wieder im Kontakt zu sich steht. Dieser ist zwar nicht immer einfach, aber auf lange Zeit lohnt es sich, alle Gefühle zu fühlen, statt sie regelmäßig runterzuspülen und das eigene revolutionäre Potential in Cocktails zu ertränken.

Sehr empfehlenswert für alle, die ihr Trinken in Frage stellen, reflektieren oder damit aufhören möchten.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks