Neuer Beitrag

Arwen10

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte euch zu einer Leserunde mit einer gerade erschienen Neuerscheinung aus dem Verlag SCM Hänssler  einladen. Der Verlag stellt für die Leserunde 5 Exemplare  von "Im Dunkeln lauert die Angst" von Eva Breunig zur Verfügung. Ein großes Dankeschön an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde.




Zum Inhalt:


In der Pfadfinder-Gruppe von Miriam ist immer Spaß und Abenteuer angesagt, besonders bei spannenden und gruseligen Nachtwanderungen. Freundschaft, Kameradschaft und Hilfsbereitschaft sind der Gruppe wichtig. Aber nicht alles läuft rund in Miriams Leben. Und dass hinter den Kulissen etwas Dunkles auf sie lauert, ahnt sie nicht.
Erst, als etwas Schreckliches passiert und Miriam an die Grenzen ihrer Kraft kommt, verändert sich ihr Leben für immer



Zur Leseprobe:

http://www.scm-haenssler.de/produkt/titel/im-dunkeln-lauert-die-angst///187727.html



Zur Autorin:

Eva Breunig ist erfolgreiche Autorin von Jugendromanen. Sie lebt in Wien und hat drei fast erwachsene Kinder. Als Mathematiklehrerin an einem Gymnasium hat sie täglich mit Jugendlichen zu tun.



Bitte bewerbt euch bis zum 27.März 24 Uhr hier im Thread und beantwortet folgende Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ?


Bitte Beachten !:
Am 28.März erfolgt die Gewinnerbekanntgabe. Wer von den Gewinnern sich nach 48 Stunden nicht gemeldet hat, hat leider keinen Anspruch auf den Gewinn, da zeitnah Ersatzgewinner gezogen werden.



Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, SCM Shop, Bücher de…) veröffentlicht.



Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.



Autor: Eva Breunig
Buch: Im Dunkeln lauert die Angst

ZauberFeder

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was für ein Cover, was für eine Kurzbeschreibung und vor allem was für eine Leseprobe! Gefesselt und gewissbegierig wie es enden wird. Das sind doch genug Gründe um an der Leserunde teilnehmen zu wollen. Würde mich freuen

Linny

vor 4 Jahren

Schon leicht dunkel gehalten in den Farben, das Cover. Und bei dem kurzen Leseeindruck bekommt man Gänsehaut.
Würde mich freuen mitlesen zu dürfen.

Beiträge danach
42 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ZauberFeder

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Danke das ich dabei sien durfte!
http://www.lovelybooks.de/autor/Eva-Breunig/Im-Dunkeln-lauert-die-Angst-1072021721-t/rezension/1086783377/1086787547/
https://www.facebook.com/pages/Zauberfeders-Buch-Autorensplitter/209376709255661
http://www.amazon.de/Im-Dunkeln-lauert-die-Angst-ebook/dp/B00IYOBKNU/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1396977288&sr=1-1&keywords=im+dunkeln+lauert+die+angst

Smberge

vor 3 Jahren

Seite 141 bis Ende
Beitrag einblenden

Jetzt bin ich auch fertig mit dem Buch. Es ist schon eine beklemmende Situation, in der sich Miri befindet, eingesperrt in einem Keller, der Entführer bedroht sie mit einer Pistole. Ich kann mir schon vorstellen, dass man in so einer Situation anfängt, an Gott zu glauben, wenn man hier vorgeprägt ist. Das Gespräch mit Gott wird hier zwar als richtiges Gespräch dargestellt, aber es wird wohl eher eine innere Stimme sein, die hier spricht. Gut, dass Miri hierdurch wieder mehr Zuversicht bekommt. Heftig finde ich die Szene in der die Leiter feststellen, dass auch Emil verschwunden ist. Es ist eine richtige Erleichterung, als Miri die Eingebung bekommt, nochmal mach einem Internetzugang zu suchen und tatsächlich Empfang hat. Die Auflösung gefällt mir sehr gut. Allee Handlungsstränge werden zu einem stimmigen Ende geführt. Eldina=Christoph=Daniel hat Daria im Computerspiel ausspioniert, Daniel, der Entführer, ist der Bruder von Laura, dem gemoppten Mädchen. Ob das jetzt alles in einem gegenseitigen Vergeben und eitel Sonnenschein enden muss, weiss ich nicht. Aber so wie die Charaktere dargestellt wurde und ihre Einstellung als Pfadfinder macht das glaubhaft. Also, eine schöne Geschichte über die Folgen von Mobbing und eine Werbung für die Pfadfinder. Ein gutes Jugendbuch, für Erwachsene ist die Geschichte doch etwas zu einfach gestrickt.
Rezension stelle ich dann ein, muss das Buch erstmal noch etwas sacken lassen.

Smberge

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Eva-Breunig/Im-Dunkeln-lauert-die-Angst-1087990753-w/rezension/1088067106/

Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte. Ein schönes Jugendbuch mit moralischem Hintergrund.

Blaustern

vor 3 Jahren

Seite 5 bis Seite 74
Beitrag einblenden

Erstmal sorry, dass ich jetzt erst anfangen kann. Habe den ersten Abschnitt nun durch und nach ein wenig Einstiegsschwierigkeiten lief es gut und wurde spannend. Ich wusste gar nicht, dass Pfadfinder so gruselige Sachen unternehmen und sich solche Geschichten dazu ausdenken. Da können sich die Kinder ja auf was gefasst machen. :) Und für Laura war es alles andere als lustig. Ich bin gespannt, ob Leni sich wirklich in das virtuelle Spiel gestürzt hat oder wer anders. Diese Welt hört sich auch ziemlich spannend an. Auch funde uch die unterschiedlichen Erzählweisen gut abwechslungsreich. Aber Tiger in Afrika gibt es meiner Meinung nicht.

Blaustern

vor 3 Jahren

Seite 75 bis Seite 140
Beitrag einblenden

Nun geht es anders rum. Miriam wird im Wald von einem Fremden aufgesucht und verschleppt in sein Haus? Ist es wirklich seins? Ist er wirklich fremd? Ist er Eldina? Außerdem ist sie ihm ja freiwillig gefolgt, da sie dachte, er gehört zum Spiel. Aber das hätte sie doch schon eher erkennen können. Was will er von ihr? Keine Vergewaltigung, er tut ihr nichts weiter? Ist es doch inszeniert, sodass sie auch mal Todesangst bekommt, damit sie wieder an Gott glauben kann? Denn dieser Gedanke kommt ja meist in den schrecklichsten Situationen.

Blaustern

vor 3 Jahren

Seite 141 bis Ende
Beitrag einblenden

Hab ich es mir doch gedacht, dass es Lauras Bruder ist. Er wollte ihr helfen, wenn es doch sonst niemand tut. Zwischenzeitlich dacht ich ja immer, dass es Emil auch mal ganz gut getan hätte, wenn er mal vor Angst geschlottert hätte. Was er anderen antut. Aber für ihn war auch die Entführung wieder nur ein Spaß. Dank den anderen. Aber gut, Ende gut, alles gut. Meine Rezension kommt höchstwahrscheinlich Montag.

Blaustern

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier ist auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Eva-Breunig/Im-Dunkeln-lauert-die-Angst-1087990753-w/rezension/1090492247/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei Amazon rein.

Neuer Beitrag