Eva Fischer Life changing Food

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 46 Rezensionen
(13)
(20)
(12)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Life changing Food“ von Eva Fischer

Bodymassindex war gestern! Eva Fischer sagt einseitigen Diäten den Kampf an und stellt unser Wohlbefinden in den Mittelpunkt. „Unser Körper ist unser höchstes Gut“, sagt die Ernährungsexpertin und setzt mit dem neuen LCF-Prinzip auf Vielseitigkeit: Nahrungsmittel, die uns erstrahlen lassen, verjüngen, das Gemüt positiv beeinflussen, die uns mehr Energie geben, uns leistungsfähiger machen und bei bewusster Einnahme schlank halten, machen uns als Summe all dieser Wirkungen auch glücklicher. Das ist das Life-Changing-Food-Prinzip, kurz LCF-Prinzip. Eva Fischer geht gezielt auf die Bedürfnisse des Körpers ein: Die LCF-Rezepte sind vielfach erprobt, liefern die wichtigsten Nährstoffe, vitalisieren und stärken das Immunsystem. Durch die ideale Versorgung des Körpers mit den richtigen Zutaten wird das Hungergefühl geschwächt. Erlebe Deinen persönlichen life changing moment in nur 21 Tagen und gelange nachhaltig zu mehr Energie & Ausstrahlung.

Ein gelungenes Kochbuch, das sicher für eine bessere Ernährung sorgt

— madameeapoe

tolle Aufbereitung der Rezepte

— sabine3010

Einfache aber geniale Rezepte

— Julia127

Für Ernährungsneulinge sicher nett und informativ. Wenn man sich mit Ernährung schon öfter auseinandergesetzt hat leider nichts neues.

— sarabass_

Life changing ist übertrieben, aber es gibt sicher schlechtere Bücher zu diesem Thema

— RobinBook

Tolle Bilder und gut beschriebene Rezepte, jedoch viel Zeitaufwand

— JessSpa81

Wunderschöne Illustrationen, es ist eine Freude durch die Seiten zu blättern, leider nicht unbedingt was für spontane Köche

— brenda_wolf

Appetitanregende recht unkomplizierte Rezepte. Leider zu wenig regionale Zutaten und zu viel Schicki-Micki-Gedöns (Kokosblütenwasser).

— Xirxe

Interessant und empfehlenswert

— minnie133

Ein gutes und umfassendes Buch zur gesunden Ernährung mit leckeren Rezepten.

— annelotta

Stöbern in Sachbuch

Ohne Wenn und Abfall

Ein Ratgeber für eine bessere Zukunft!

Aria_Buecher

Die Herzlichkeit der Vernunft

Hatte manchmal Probleme alles zu verstehen, da die Sprache sehr gehoben ist. 3,5 Sterne

eulenmatz

Das Universum in deiner Hand

Ich konnte für mich leider nicht viel mitnehmen, wobei die Idee pädagogisch gut ist.

leucoryx

Die Genies der Lüfte

Vollste Entdecker und Leseempfehlung- ein toller informativer Einblick in die Vogelwelt und ihre unglaublichen Fähigkeiten.

Buchraettin

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Essen kann glücklich machen

    Life changing Food

    madameeapoe

    22. April 2017 um 10:57

              Die Autorin leidet an Zöliakie und musste sich daher etwas einfallen lassen, um mehr Freude am Essen und Kochen zu haben. LCF - Life-Chaning-Food heißt das Motto.Hier wird ein 21 Tage Programm vorgestellt, nachdem man sich glücklicher, fitter und gesünder fühlen soll.Es gibt Rezepte für jede Tageszeit, die mit etwas Kocherfahrung leicht nachkochbar sind. Außerdem sind sie sehr abwechslungsreich und farbenfroh. Viel Gemüse und Obst sind vorhanden, was mich sehr begeistert.!Die Bilder zu den unterschiedlichen Gerichten erscheinen ansprechend und sind liebevoll und detailliert gestaltet worden, sodass man gleich nachkochen möchte.Alles in allem ein gelungenes Buch, das aus einer schwierigen Situation versucht das beste zu machen. Es hilft sicherlich vielen, die das gleiche Problem haben.!       

    Mehr
  • tolle Aufbereitung der Rezepte

    Life changing Food

    sabine3010

    15. November 2016 um 19:55

              Tolles Buch, ich bin begeistert. Die Auswahl der Rezepte ist wirklich gelungen, genauso wie die Darstellung und bildhafte Aufbereitung.Das Nachkochen der Rezepte ist sehr leicht, dank der guten Beschreibungen.Den Schreibstil finde ich super lockig flockig für ein Buch dieser Art - ebenso finde ich die ganzen zusätzlichen Informationen sehr gelungen. Ich kann dieses Buch jedem weiterempfehlen und finde es ist ein MUSS für jede Küche, denn Eva Fischer hat in meinen Augen vollkommen Recht: "Unser Körper ist unser höchstes Gut"Einige Rezepte habe ich schon ausprobiert - und alles ist wie beschrieben gelungen. Ich bin sehr motiviert noch weitere zu testen  - der Magen freut sich schon darauf :)        

    Mehr
  • Superfoods

    Life changing Food

    ChrischiD

    30. October 2016 um 17:19

    Sicher, wir alle wissen wie wichtig gesunde Ernährung ist, nicht nur für den Körper, auch für den Geist. Gute Vorsätze sind auch schnell gemacht, motiviert startet man in die nächste Woche – und schon ist alles ebenso schnell wieder vergessen. Eva Fischer möchte mit ihrem 21-Tage-Programm nun zeigen, dass jeder es schaffen kann und es sich lohnt durchzuhalten. Schön zu sehen ist vor allem, dass man neben diversen Rezepten für morgens, mittags und abends auch einiges persönliches über die Autorin erfährt. So fällt es leichter sich auf das Experiment einzulassen, um dem eigenen „Life-Changing-Moment“ tatsächlich näher zu kommen. Es muss nicht immer exotisch sein, wenn es um Superfoods geht. Natürlich werden auch diese mit ihren wichtigsten Eigenschaften dargestellt, heimische Arten, wie beispielsweise Leinsamen, Knoblauch oder Brokkoli, stehen ihnen allerdings in nichts nach. So kann jeder nach belieben und vor allem den eigenen Vorlieben variieren. Damit man sich nicht ganz verloren fühlt, gibt es drei ausgearbeitete LCF-Wochenpläne, die natürlich als Vorschlag zu sehen sind, die Rezepte lassen sich beliebig zusammenstellen, auch an Berufstätige wird gedacht, indem es einiges gibt, das sich leicht vorbereiten und mitnehmen lässt. Abschreckend wirken die auf den ersten Blick doch recht ausschweifenden Zutatenliste, auf Grund derer man sich fragt, ob der Aufwand notwendig ist. Es zeigt sich aber, dass einzelne Elemente immer wieder gebraucht werden und zu Not kann man die ein oder andere Zutat auch einmal weglassen oder durch anderes ersetzen, schließlich muss man sich nie sklavisch an Rezepte halten. Die Zubereitung geht meist recht leicht von der Hand und nimmt tatsächlich keine Unmengen an Zeit in Anspruch. Es lohnt sich in jedem Fall einmal einen ernsthaften Versuch zu wagen das LCF-Prinzip zu verfolgen. Inwiefern die Umsetzung schlussendlich klappt und ob man wirklich ausgeglichener und glücklicher ist, muss am Ende jeder für sich selbst beurteilen.

    Mehr
  • Wohlbefinden und Lebenskraft durch leckere Rezepte

    Life changing Food

    lucia93

    18. October 2016 um 21:59

    Das Cover hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht, da es bereits Lebensfreude dargestellt hat. Der Aufbau des Buches gefällt mir richtig gut. Die Informationen zu den Lebensmitteln sind verständlich dargestellt und sehr interessant. Die Bilder und Hervorhebungen durch Schriftart und Farbe gefallen mir sehr gut. Optisch spricht mich das Buch sehr an. Der Schreibstil ist locker und flüssig und macht es dadurch sehr angenehm das Buch zu lesen. Die Rezepte sind einfach aufgebaut und können problemlos nachgekocht werden. Die Tipps finde ich sehr gut, da eben nicht nur alleine die Ernährung berücksichtigt wird, sondern auch andere Aspekte, wie innere Ruhe und Sport. Ich finde die Tipps sehr motivierend. Das finde ich wichtig, da solche Umstellungen immer schwierig sind, da Angewohnheiten abgebaut werden müssen. Durch die motivierenden Worte fiel mir der Anfang nicht so schwer. Einige Rezepte habe ich bereits ausprobiert und sie haben mich völlig überzeugt. Sie sind sehr abwechslungsreich und unfassbar lecker. Die Bilder in dem Buch sind sehr appetitanregend. Super finde ich, dass auch Alternativen zu bestimmten Lebensmitteln aufgezeigt werden und noch einige Tipps dabei stehen. Dadurch kann man dann problemlos das Rezept beispielsweise in Laktosefrei abwandeln. Es ist also für Menschen mit Unverträglichkeiten und Allergien auch bestens geeignet. Fazit: Ein Buch das sehr viel Positives ausstrahlt und einen motiviert sein eigenes Leben besser zu gestalten. Ich bin überzeugt, dass es einen auf lange Sicht tatsächlich glücklicher machen kann, wenn man das Programm durchzieht. Ich werde das Programm noch fester in mein Leben integrieren. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Mehr
  • schmackhaft, aber schwierig umzusetzen

    Life changing Food

    coffee2go

    12. October 2016 um 09:35

    Kurze Inhaltszusammenfassung: Eva Fischer erklärt theoretisch und praktisch ein Ernährungsprogramm, das sich aus ausgewählten Nahrungsmitteln zusammensetzt, die den Menschen leistungsfähiger und fitter machen. Sie vermittelt dies in einem 21tägigen Ernährungsplan, der aus Rezepten für Frühstück, Mittag- und Abendessen besteht. Zudem bietet sie Hilfestellung zur Einkaufsplanung und Guidelines für die Umstellung.   Meine Meinung zum Buch: Gut gefallen hat mir, dass die Autorin mit einem theoretischen Input startet und dann auch Rezepte für drei Mahlzeiten über drei Wochen anbietet. Weniger gefallen hat mir allerdings die Auswahl der Theorie, zum Teil waren altbekannte Faustregeln, die so dargestellt werden, als wären sie neu erfunden. Andere theoretische Aspekte wiederum werden wirklich für jedermann verständlich, in einfacher Sprache und anschaulich erklärt. Die Rezepte habe ich zum Teil sehr lecker empfunden und auch die angeführten Zeitangaben stimmen in etwa überein. Wenn man sich drei Wochen nach den Rezepten halten möchte, ist dies allerdings recht schwierig in den Alltag zu integrieren oder auch nicht vereinbar mit der Familie. Vor allem die Frühstücksgerichte sind für mich zu zeitintensiv in der Zubereitung. Zum Teil sind auch die Zutaten nicht überall erhältlich und der Einkauf erfordert viel Planung und Zeitbedarf, sodass man nicht spontan variieren kann. Somit waren für mich ein paar gute Ideen dabei, aber meine Ernährung auf das LCF-Konzept umzustellen ist für mich nicht praktikabel.   Titel, Cover und Bilder: Der Titel klingt sehr modern und auf alle Fälle vielversprechend, sodass man hohe Erwartungen in das Buch setzt. Das Cover finde ich sehr praktisch, es ist stabil, aber lässt sich trotzdem gut in der Hand halten und blättern. Im Innenteil gefallen mir die grafische Aufbereitung der Texte und die gute Übersichtlichkeit sehr gut und die Fotos der Speisen sind sehr farbenfroh und ansprechend, sodass man wirklich Lust hat, die Rezepte auszuprobieren.   Mein Fazit: Mir haben ein paar Gerichte wirklich gut geschmeckt und diese werde ich auch aufgrund der relativ einfachen und zügigen Zubereitung in den Speiseplan einfließen lassen. Komplett auf das LCF Prinzip kann ich mich allerdings nicht einlassen, da es sich mit meinem Alltag nicht so gut vereinbaren lässt und auch für Familien nicht so gut geeignet ist.

    Mehr
  • einfache, schnelle und sehr leckere Rezepte

    Life changing Food

    Julia127

    06. October 2016 um 21:42

    Die einfachen und doch sehr kreativen Rezepte haben mich total begeistert. Aber nun ganz von Anfang an. Ich beschäftige mich viel mit der gesunden Ernährung. Ich versuche mich gesund und ausgewogen zu ernähren. Mein erster Eindruck war super. Das Cover ist wunderschön, schlicht und doch sehr modern. Die Freude war riesig, als das Buch endlich in meinem Briefkasten lag. Noch am selben Abend war das Buch gelesen. Die persönliche Einführung ist wirklich toll und ausführlich geschrieben. Das helle Design und die Farbkombination ist traumhaft. Die Ernährung wird einfach aber sehr gut erläutert. Klar, die "Perfekte Ernährung" gibt es nicht oder besser gesagt, nicht jede Ernährung ist für jeden Menschen das Ideale. Ich bin begeistert vom einfachen Prinzip. Das 21 Tage Programm habe ich vor wenigen Tagen gestartet und ich liebe es! Wirklich! Die Rezepte sind schnell gemacht und sehr lecker. Sogar meiner Mutter schmeckt das Essen. Das Rezept " Bunte Süsskartoffeln" ist eines meiner Lieblinge. Auch perfekt für im Büro. Der einzige kleine "Kritikpunkt" ist, dass man viele verschiedene Produkte benötigt. Ich habe diese Produkte zum Glück aber viele kennen diese noch nicht. Klar, es ist eine neue Erfahrung und toll zu sehen, welche Lebensmittel es noch gibt. -Maismehl -KokosblütenzuckerLife changeing Food ist eine Lebenseinstellung. Dieses Buch ist wirklich eine Bereicherung für mein Leben und um mein Wissen über die Ernährung. Ich empfehle diese Buch jedem, der sich gesund und frisch ernähren will.

    Mehr
  • Neuer Name für Alltbekanntes

    Life changing Food

    sarabass_

    04. October 2016 um 12:48

    Ich halte nicht viel von Diätbüchern, in dieses Buch hatte ich jedoch Hoffnung, da es den Eindruck vermittelt hat kein 0815 Ratgeber zu seinNachdem ich das Buch erhalten habe und erstmal das Vorwort gelesen habe war mein erster Gedanke nur: "Okay, und jetzt bitte mal etwas das man noch aus keinem anderen Buch kennt."Das war der Fall, aber nicht unbedingt so wie ich es mir vorgestellt habe. Ich habe alle Rezepte durchgelesen und nur eine handvoll Rezepte gefunden die ich sofort zubereiten könnte. Denn für die meisten von ihnen benötigt man Zutaten, die selbst in einem gut sortierten Haushalt nicht zu finden sind.Fazit:Für Ernährungsneulinge sicher nett und informativ. Wenn man sich mit Ernährung schon öfter auseinandergesetzt hat leider nichts neues, lediglich ein neuer Name für Alltbekanntes. Fürs Kochen muss man viel Zeit einrechnen.*Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten.       

    Mehr
  • LCF Das 21 Tage Programm

    Life changing Food

    RobinBook

    04. October 2016 um 11:49

    Titel: Life changing food - Das 21 Tage Programm Autorin: Eva Fischer Die ausgebildete Gesundheitsmanagerin, Ernährungsexpertin, Food-Fotografin, Foodstylistin, Foodbloggerin und Foodrezeptentwicklerin Eva Fischer hat mit "Life changing" nach meinem Dafürhalten zwar ein wenig übertieben, hebt sich mit ihrem Buch aber trotzdem auf dem Markt voller Büchern zu gesunder, schlank und schlau machender oder auch jung erhaltender Ernährung  und voller Information über alle denkbaren Diäten von Glyx und Steinzeit über Atkins und vegan/vegetarisch bis hin zu gluten-, lactose- oder sonstwasfrei - hebt schon in einigen Punkten angenehm heraus.  Es ist nach Schema F aufgebaut: Eine allgemeine Umschau über den Markt wird gehalten und dann erklärt, dass alles bisher bekannte zum Thema geschriebene natürlich aus diesem und jenem Grund nicht klappen konnte. Und warum das jetzt in diesem Buch erläuterte Verfahren klappen muss. Ich war ob Informationsgehalt, Ausdruck und Optik dann auch voll zufrieden. Insgesamt ist das Buch nach Frühstück, Mittag- und Abendessen eingeteilt. Die Rezepte sind gut erklärt und ansprechend bebildert Bedauerlicherweise wurde meine Begeisterung im Rezepteteil trotzdem etwas gedämpft, denn ich bevorzuge nun einmal Rezepte, bei denen mindestens die Angaben zu Kalorien und Broteinheiten, möglichst auch noch zu Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten, und im besten Fall auch zu Vitaminen und Mineralien sowie Spurenelementen vorhanden sind. Leider fehlen die hier komplett. 

    Mehr
  • Nicht alltagstauglich mit Kind

    Life changing Food

    JessSpa81

    03. October 2016 um 11:58

    Das Buch finde ich sehr gut gelungen. Zu fast jedem Rezept gibt es schöne Bilder und die Rezepte sind leicht verständlich. Bei diesem Buch handelt es sich nicht um ein neues Diätprogramm, sondern um eine Anleitung zur Ernährungsumstellung. Die Autorin hat selber Zölliakie und musste deshalb ihre Ernährung grundlegend ändern. Die Idee des Buches finde ich sehr gut, aber leider ist es gerade mit kleinem Kind nicht so einfach umzusetzen. Ich habe seit der Geburt noch ein paar Kilo zuviel und dachte, dass ich die mit diesem Programm bekämpfen könnte, jedoch fehlt mir dafür die Zeit, mich richtig damit auseinander zusetzen. Desweiteren benötigt man auch einige Zutaten, die man nicht so einfach in jedem Supermarkt bekommt und günstig sind die meisten davon leider auch nicht. Um also erstmal mit dem Programm starten zu können, muss man einiges investierten. Ich werde vermutlich zu dem Buch zurück greifen, wenn es zeitlich besser passt. Die Idee dahinter finde ich nämlich sehr gut. Fazit:Kaufempfehlung für alle die, die nötige Zeit dafür aufbringen können.       

    Mehr
  • Wellness-Kochbuch

    Life changing Food

    brenda_wolf

    28. September 2016 um 14:34

    Rein von der Aufmachung und den wunderschönen Illustrationen hat mich das Buch sofort angesprochen. Ein Kochbuch das auch die Seele nährt. Es macht Freude in den Seiten zu blättern, der Anblick der Fotos lässt einem bereits das Wasser im Munde zusammenlaufen. Das Konzept klingt vielversprechend. Da ich gerne neue Rezepte ausprobiere und auch sehr auf gesunde Ernährung achte, empfand ich ‚Life changing food - Das 21 Tage Programm‘ genau passend für mich. Leider wurde ich etwas enttäuscht, die Rezepte sind nicht unbedingt alltagstauglich. Viele Zutaten sind in normalen Geschäften nicht zu bekommen, jedenfalls nicht bei uns auf dem Lande.  Es ist also eher schwierig spontan was auf den Tisch zu zaubern. Man muss seine Einkäufe schon sehr genau planen.Gleich zu Anfang erfährt man, warum die Autorin ihre Ernährung umgestellt hat und wie gut ihr diese Lebensmittel tun, wie sie förmlich den Kraft- und Energiezuwachs spürt, die sie dem Körper schenken. Wie wichtig gesunde Ernährung für unser Wohlbefinden ist, dürfte zwar den meisten Lesern bekannt sein, doch die Autorin bringt es zur Vertiefung nochmals sehr anschaulich und kurzweilig rüber.Menschen die an Nahrungsmittelunverträglichkeiten leiden finden in dem Buch jede Menge Tipps, davon bin ich zum Glück nicht betroffen. Aber einige Inspirationen für meine Küche konnte ich mir holen. Fazit: Ein ansprechendes Kochbuch zum Schmökern und Ideen holen, jedoch nicht unbedingt was für die spontane Küche.

    Mehr
  • Inspirierend!

    Life changing Food

    RomeosJuliet

    27. September 2016 um 21:09

    Das Thema "Gesunde Ernährung" ist zurzeit in aller Munde und "Life Changing Food" erscheint zunächst als ein Buch in einer ganzen Reihe von Kochbüchern, die im Moment aus dem Boden sprießen. Dennoch steckt hinter Eva Fischers Rezepten etwas, was sie von den anderen, unzähligen Kochbüchern unterscheidet: viel Hintergrundinformation, ein toller Wochenplan zum Einstieg und dazu Evas ganz persönliche und motivierende Geschichte.In dieser Geschichte habe auch ich mich wiedergefunden, da Eva erzählt, dass bei ihr eine Glutenunverträglichkeit festgestellt wurde. Und obwohl die Rezepte natürlich alle sehr gesund sind und Eva einen gewissen Abnehm- bzw. Wunschgewicht-Effekt verspricht, geht es in diesem Buch dennoch nicht vordergründig darum, sondern um eine Ernährung, die guttut und die vor allem mit Unverträglichkeiten guttut. Deshalb hat es mich nach der ersten Lektüre der Geschichte von Eva auch nicht überrascht, dass zu vielen Rezepten auch eine laktosefreie, vegetarische oder vegane Option angeboten wird. Wer jetzt denkt, dass die Rezepte bestimmt alle total super aussehen, man dafür aber auch stundenlang in der Küche stehen und Sachen einkaufen muss, von denen man vorher noch nie gehört hat, liegt falsch. Sicherlich wird man seine Küche erst einmal mit ein paar grundlegenden neuen Zutaten ausstatten müssen, trotzdem bleiben Evas Rezepte bodenständig und nicht zu exotisch. Darüber hinaus gibt es auch speziell Rezepte, die als "geeignet zum vorbereiten und mitnehmen" markiert sind und somit perfekt sind für den Büroalltag. Sehr gut hat mir auch gefallen, dass die Kochdauer für jedes Rezept in "Zubereitungszeit" und "Servierfertig" aufgeteilt ist. Es gibt nichts frustrierenderes als in Kochbüchern von "20 Minuten Zubereitungszeit" zu lesen, nur um dann später festzustellen, dass eine Zieh-, Back- oder Quellzeit nicht einberechnet ist.Alles in allem hat Eva Fischer ein tolles, inspirierendes Kochbuch voller leckerer Rezepte gezaubert, aus dem ich sicherlich noch einige mehr nachkochen werde. In diesem Sinne: happy cooking!

    Mehr
  • Toll abgestimmte Rezepte

    Life changing Food

    kris006

    27. September 2016 um 15:11

    Eva Fischer möchte zeigen das man gesunde Ernährung auch ohne Diäten kann. Das LCF Prinzip besagt das man sich vielfältig ernähren soll. Essen soll gute Laune machen, Gesundheit halten, Energie liefern und schlank halten. Der Körper soll mit allen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt sein. Außerdem stillen die Rezepte das Hungergefühl und vermeiden Heißhungerattacken. Das alles sollen die Rezepte in nur 21 Tagen schaffen. Das Konzept des Buches hat mich sofort angesprochen. Das Cover wirkt gesund und ausgeglichen. Mir gefallen die Erklärungen im Buch. Die Einleitung ist gut verständlich und schön geschrieben. Die Rezepte sind gut untergliedert und die Rezepte verständlich verfasst. Die Bilder sind sehr appetitlich und einladend zum nachkochen. Auch die Gerichte sind toll gewählt. Es sind sehr viele Rezepte dabei die ich gerne nachkoche. Insgesamt ein tolles Kochbuch mit einem super Konzept für eine gesündere Lebensweise.

    Mehr
  • LCF-Kochbuch für Einsteiger

    Life changing Food

    sheena01

    27. September 2016 um 08:34

    Auf den ersten Blick ein sehr farbenfrohes Kochbuch, das durch seine großflächigen Bebilderungen schon allein optisch ein Genuss ist, es durchzublättern!Gleich am Anfang stößt man auf einige kurze Kapitel über LCF. Danach widmet sich Eva Fisher allen Arten von super food, um nach einen fiktiven Ernährungsplan zu allen möglichen Gerichten überzugehen. Manche davon muten etwas sehr seltsam und gewöhnungsbedürftig an, aber warum sich nicht von Neuem überraschen lassen?Die verwendeten Ingredienzien der Gerichte sind durchwegs leicht im nächsten Supermarkt erhältlich, und die Speisen ohne großen Aufwand (sowohl bei der Beschaffung seiner Bestandteile wie auch bei der Zubereitung selbst) nachzukochen. Wenngleich ich auch sagen muss, dass die hier vorgestellten und Burger beim Verzehr etwas unhandlich zu sein scheinen! Trotzdem machen einige Rezepte durchaus Lust darauf, sie selbst auszuprobieren, da ihre Geschmackskombinationen sehr reizvoll klingen! Zusätzlich werden bei Gerichten Tricks und Variationsmöglichkeiten angegeben, die auch für Veganer, bzw für Menschen mit Laktose- oder Glutenunverträglichkeit geeignet sind. Ein ideales Mitbringsel für Leute, die gern Neues ausprobieren und offen neue Ideen sind!

    Mehr
  • Und jetzt was ganz Neues: LCF

    Life changing Food

    Xirxe

    26. September 2016 um 16:46

    Schon seit längerem kursieren im Essens- und Kochbereich der gesunden Küche jede Menge englischsprachige Wortkreationen, deren Sinn oft mehr im Schein als Sein zu finden sein mag: Superfood, Powerdrinks, LowCarb - mit Life changing food scheint wohl nun eine neue Kreation dazu gekommen zu sein. Ich muss gestehen: Hätte ich dieses Kochbuch nicht gratis bekommen, wäre es nie in meiner Küche gelandet.Doch wider Erwarten bin ich nun doch recht angetan davon. Die Aufmachung entspricht den in Art und Preis vergleichbaren Büchern, die gesundes Kochen zum Thema haben: pro Seite ein Rezept oder farbiges, appetitanregendes Bild. Positiv empfand ich, dass sich die Autorin auf 19 Seiten Vorwort beschränkt hat, was bei dieser Art von Büchern nicht selbstverständlich ist. Dazu kommt noch ein 3-Wochen-Plan, wonach sich bei Einhaltung dieser Vorgaben das Leben wohl geändert haben sollte. Dies kann ich bedauerlicherweise nicht bestätigen, aber ich kann dem ebensowenig widersprechen, da ich nur einzelne Rezepte nachgekocht habe.Die, die ich versucht habe, waren durchweg schmackhaft und auch nicht allzu kompliziert. Beispielsweise Kräutercrêpes mit Räucherlachs und Frischkäse, Chili sin Carne mit Kakao und Pistazien und Zucchini-Frühstückspizza. Weshalb es trotzdem nicht zu völliger Begeisterung reichte, war zum Einen das wiederholte Auftauchen von Kokosöl oder Kokosblütenzucker (Grund?) und zum Zweiten, dass regionale Lebensmittel eher wenig vorkamen. Quinoa, Gojibeeren, Chiasamen - ja, man bekommt zwar mittlerweile beinahe Alles auch beim Discounter in Bioqualität, aber wären Sachen wie Dinkel oder Hirse nicht noch besser?Alles in allem aber ist es ein praktisches Kochbuch mit gesunden und eher kalorienarmen Rezepten, die bei entsprechender Verwendung von Lebensmitteln auch für gluten- und/oder laktosefreie Ernährung geeignet sind.

    Mehr
  • tolle ungewöhnliche Rezepte

    Life changing Food

    irismaria

    24. September 2016 um 10:15

    Life changing food ist ein modernes Kochbuch, dessen ungewöhnliche Rezepte mich überzeugt haben.Ich bin ja immer etwas skeptisch, wenn ein neues Ernährungskonzept vorgestellt wird, mit dem man mühelos schlank und gesund lebt und dabei noch lecker essen kann. Der Ansatz der Autorin mit dem LCF-Prinzip ist vielleicht etwas hoch gegriffen, aber vom Prinzip gut. Keine Kalorienzählerei, sondern eine umgestellte Ernährung mit Lebensmitteln, die gut tun. Auf das gesamte Konzept war ich gespannt, denn so viel verriet die Leseprobe ja nicht. Die Aufmachung des Buches ist sehr ansprechend. Viele schöne Fotos machen Lust aufs Kochen. Hier ist mir allerdings aufgefallen, dass manches Foto nicht zur beschriebenen Zubereitung passt. Es sieht so aus, als wären die rohen Zutaten des Rezepts ansprechend drapiert worden, nicht aber das gekochte Gericht abgebildet. Das ist ein Minuspunkt für das Buch. Sehr gut gefallen mir aber die Rezepte, die wirklich ungewöhnlich sind. Zum Beispiel die überbackenen Süßkartoffeln, mit einer Auflage aus rohen Zutaten, die nicht mit gebacken werden. Oder der Salat aus rohem Broccoli, Cashewkernen und Cranberries, der sehr einfach zuzubereiten war und der ganzen Familie geschmeckt hat. Ich werde sicher noch viele Rezepte ausprobieren.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks