Eva Hierteis

 4 Sterne bei 240 Bewertungen

Lebenslauf von Eva Hierteis

Eva Hierteis, geboren 1972 in Nürnberg, bemalte und beschriftete schon als Kind die Wohnzimmerwände ihrer Eltern. Sie studierte Anglistik, Germanistik und Geografie und arbeitete danach einige Jahre als Kinderbuchlektorin, bis sie sich selbst ans Schreiben machte. Nach einem Umweg über Bayreuth und Frankfurt lebt sie heute mit ihrer Familie wieder in Nürnberg.

Alle Bücher von Eva Hierteis

Cover des Buches Fear Street - Mörderische Freundschaft (ISBN: 9783785570791)

Fear Street - Mörderische Freundschaft

 (22)
Erschienen am 09.01.2012
Cover des Buches Fear Street - Teuflischer Hass (ISBN: 9783785573655)

Fear Street - Teuflischer Hass

 (15)
Erschienen am 06.06.2011
Cover des Buches Fear Street - Höllisches Vermächtnis (ISBN: 9783785574294)

Fear Street - Höllisches Vermächtnis

 (7)
Erschienen am 01.06.2012
Cover des Buches Roarrr! Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel (ISBN: 9783328300465)

Roarrr! Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel

 (6)
Erschienen am 31.08.2022
Cover des Buches Kein Happy End (ISBN: 9783401062655)

Kein Happy End

 (7)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Miss Kiss sucht Mister Biss (ISBN: 9783570174296)

Miss Kiss sucht Mister Biss

 (3)
Erschienen am 25.09.2017

Neue Rezensionen zu Eva Hierteis

Cover des Buches Roarrr! Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel (ISBN: 9783328300465)
Ramgardias avatar

Rezension zu "Roarrr! Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel" von Eva Hierteis

Fantasievolle Geschichte
Ramgardiavor 3 Monaten

Theo hat einen schönen Turm aus Bausteinen gebaut, der aber leider umfällt. Theo wird immer wütender und wirft seine Spielsachen um sich. Doch dann sieht er, dass er sich in einen Löwen verwandelt hat und mitten im Dschungel steht. „Ein wilder, wütender Löwe!“ Das Bild zeigt einen Löwen, der sein Maul weit aufgerissen hat und brüllt. Da spricht ihn ein Papagei an und stellt sich als sein Begleiter vor. Leider weiß er auch nicht, wie man den Ausgang aus dem Dschungel findet. Dann treffen sei auf eine ängstliche Maus, die rät den Affen zu fragen. Dann suchen sie alle nach dem Krokodil, dass in einer Grube sitzt und um Hilfe bittet. Alle zusammen könne, dank Theos guter Idee, das Tier befreien.

Doch dann ist Theo plötzlich wieder zu Hause bei Papa, der gleiche Brille trägt, wie der Papagei. Die Wut ist vorbei und Theo ist wieder ein „SchmusLÖWE!“

Kurze gut zu verstehende Texte und eindrucksvolle Bilder.

Diese Wut kennt jedes Kind und die löwenartigen Schreie sicher auch. Schön, wenn es hier eine Geschichte gibt in der Papa und alle Schmusetiere mitspielen und bei der Theo der Held sein kann.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Roarrr! Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel (ISBN: 9783328300465)
legend_of_bookworms avatar

Rezension zu "Roarrr! Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel" von Eva Hierteis

Wenn aus Wut Mut wird
legend_of_bookwormvor 4 Monaten

Manchmal läuft es eben ganz anders, als man sich das wünscht. Doch für Theo ist das direkt eine Katastrophe. Er wird richtig wütend und bringt seine Wut auch voll zum Ausdruck.

Doch als Theo brüllt steht er plötzlich im Dschungel und hat sich tatsächlich in einen zornigen Löwen verwandelt, der wütend Richtung Zuhause stapft. Doch wo ist das eigentlich? Mit seinem Begleiter dem Papagei sucht er den Weg, aber so einfach ist das gar nicht. Er bekommt Hilfe von anderen Tieren und so langsam wird Theos Wut immer weniger und er schafft es zurück.

Theo lernt auf seiner Reise nicht nur verschiedene Gefühle kennen, sondern auch sich mit ihnen auseinandersetzen. Er befindet sich sinnbildlich im Gefühledschungel. Und vor lauter Wut, Verzweiflung und Hilflosigkeit stapft er umher und brüllt was das Zeug hält. Ihm hilft es in dieser Situation, doch die anderen Tiere fühlen sich gestört. So kann sich eine Maus grade noch vor ihm retten und sagt ihm, wie laut er eigentlich sei. Theo war dies gar nicht bewusst und er erklärt der Maus seine Situation. Diese kann ihn verstehen und versucht ihm zu helfen. Nach und nach trifft er weitere Tiere und ist von deren Hilfsbereitschaft so berührt, dass er immer mutiger wird und die Wut langsam verschwindet.

Die Illustration geben dem ganzen Buch, das gewisse Etwas. Und besonders Theos Gesichtsausdrücke sind sehr gut getroffen. Man erkennt eigentlich sofort, wie er sich fühlt. Somit werden die Gefühle auch visuell dargestellt. Abgerundet wird die Geschichte dann noch von einem kleinen Gefühlelied, dass man wunderbar mit Kindern singen kann.

Insgesamt ist es ein so schönes Bilderbuch, dass Kindern einen guten Umgang mit Gefühlen vermittelt. Und für  Erwachsene ist die Metaphorik hinter der Geschichte super interessant. Der Dschungel steht für das Gefühlechaos und die Tiere stellen die Grundgefühle da. Ganz besonders ist jedoch der Papagei, der Theos Papa darstellt und ihn durch seine Wut begleitet. Von mir gibt es da schon ein Pluspunkt, weil es mal der Papa ist der in einem Buch im Fokus steht. Kann ich echt nur empfehlen!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Roarrr! Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel (ISBN: 9783328300465)
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Roarrr! Theo Wutlöwe im Gefühle-Dschungel" von Eva Hierteis

Ein fantastisches Bilderbuch zum Thema Gefühle, zum Thema Wut wie sie sich aufbaut und wieder verschwinden kann mit superschönen Illustrationen
Kinderbuchkistevor 4 Monaten

Theo ist wütend. 

Gerade noch hat er so schön auf dem Boden gesessen und mit seinen Bauklötzen hohe Türme gebaut und plötzlich ist alles anders. Plötzlich breitet sich Wut in ihm aus. Wut, weil der Turm nicht gehalten hat und in sich zusammengefallen ist. Ist es Enttäuschung, Traurigkeit, vielleicht ein Zweifel an den eigenen Fähigkeiten, weil der Turm nicht gehalten hat.


Wohl etwas von alledem. Und dieses Zusammenspiel an Gefühlen wird zur Wut, die Theo ganz laut brüllen lässt. So laut und heftig, das etwas mit ihm geschieht, was er zunächst nicht einordnen kann. Plötzlich steht er nicht mehr in seinem Zimmer, sondern als wütender wutbrüllender Löwe mitten in Dschungel. "Roarrrrr!" ertönt es durch den Dschungel.  Doch wie ist Theo dorthin gekommen und wie kommt er wieder nach Hause? 


Der Dschungel steht sinnbildlich für den Gefühle-Dschungel den Theo durchlebt. Alles ist fremd. Fremd sind auch die Gefühle, die mit ihm geradezu Karussell fahren. Er weiß nicht wie ihm geschieht, spürt nur, dass ihm das Brüllen guttut. Das Brüllen ist so vieles, in ihr entlädt sich Enttäuschung, Verzweiflung, das Gefühl der Niederlage und Hilflosigkeit.

Doch Theo ist nicht allein im Dschungel. Ein Papagei nimmt sich dem brüllenden Löwen an, doch wie Theo nach Hause finden kann, das weiß auch er erst einmal nicht. Theo macht sich brüllend und stampfend auf den Weg. Dabei hätte er beinah eine Maus übersehen. Die versteckt sich gerade doch rechtzeitig, doch Theo bittet sie herauszukommen. Vielleicht weiß sie ja, wie er nach Hause kommt. Die Maus traut sich nicht heraus, ihr ist das Gebrüll zu laut und deshalb bittet sie Theo nicht mehr so laut zu sein. Bis dahin war dem wutbrüllenden Löwen gar nicht bewusst wie laut er brüllt und das andere sich vor ihm fürchten könnten. Das Gebrüll war einfach sein Ventil, das ihm das dumme Gefühl in ihm erträglicher machte. Erleichterung schafft. Er wird leiser, unterhält sich mit der Maus und erklärt ihr ganz genau wie er sich fühlt und wie gut ihm das Brüllen tut. Die Maus versteht Theo. Sie würde dem Löwen auch gerne helfen wieder nach Hause zu finden, doch leider kennt sie den Weg nicht. Dafür kennt sie aber jemanden, der es vielleicht wissen könnte und so bietet sie Theo und dem Papagei an sie dort hinzubringen. Theo ist berührt von der Hilfsbereitschaft der Maus und merkt, wie gut es ihm tut über sein Problem zu sprechen. So gut, dass er schon gar nicht mehr so wütend ist. Mit Hilfe der Maus treffen sie auf den lustigen Affen, doch auch er kann nicht helfen und dann geschieht etwas, was alle Wut vergessen lässt. Plötzlich sind Theo, die Maus, der Affe und der Papagei in einem Abenteuer der besonderen Art. Ein Krokodil braucht ihre Hilfe. Es ist furchtbar traurig und hilflos. Gefangen in...... Doch ist es nicht gefährlich einem Krokodil zu helfen? Sollen sie ihm wirklich helfen? 

Klar versuchen die Tiere dem Krokodil zu helfen. Es sieht wirklich ehrlich und freundlich aus. Nur ihm zu helfen, stellt sich als sehr schwierig heraus.

Mit Kreativität und Einfallsreichtum gelingt es das Krokodil zu befreien. das sich überglücklich bei seinen Rettern bedankt. Doch mindestens genauso glücklich ist Theo. Dem wird durch die glückliche Rettung und das liebevolle Danke des Krokodils so warm ums Herz, dass auch der letzte Funken Wut verfliegt.

Alle sind glücklich. Der Affe stimmt sogar ein tolles Gefühlslied an, das man sehr gut mit den Kindern üben kann. Wobei üben ist da eigentlich das falsche Wort, denn das kleine Lied des Affen ist so eingängig, dass die Kleinen es im nun von allein gelernt haben. Die Tiere singen und halten sich fest. Sie Tanzen im Kreis, sie singen und drehen sich immer wilder, immer schneller, was für ein Fest.

Die Fröhlichkeit der Tiere steckt selbst die Leser an, die nicht selten selbst singend und tanzend mit machen.

Durch die wundervollen Illustrationen von Andrea Stegmaier können sie sehen, wie viel Spaß alle Tiere haben. Was für eine fröhliche Gesellschaft. Keine Spur mehr von Wut oder Traurigkeit. Keine innerliche Verzweiflung, sondern einfach nur Freude und Glücklichsein.


Die Geschichte lebt von den Illustrationen, die die Gefühle so wunderbar sichtbar machen. In ihnen wird sogar die Kraft der Wut, die Theo so zu schaffen macht deutlich spürbar. Da ist aber nicht nur die Wut, die wir in den Bildern sehen, es ist auch Theos innere Zerrissenheit, das Gefühl gar nicht so recht zu wissen was gerade mit ihm geschieht, das wir sehen, spüren, erleben. Andrea Stegmaiers Zeichnungen erwecken die Geschichte zum Leben und das in vielerlei Hinsicht. Sie visualisieren das Geschehen, vermitteln Gefühle, Stimmungen und Situationen und erzählen kleine Randgeschichten, die dem Betrachter noch viel Raum für eigene Interpretation geben.  Die Lebendigkeit ist wirklich beeindruckend. Es macht selbst Erwachsenen viel Spaß in dieser Bilderwelt zu verweilen.


Die Illustrationen und die erzählende, ebenfalls extrem lebendige Geschichte bilden eine wundervolle Einheit. Sie spielen sich die Bälle gegenseitig zu. Schnell weiß man gar nicht mehr welche Informationen man aus welcher Quelle stammen, weil Bild und Text verschmelzen.


Die erzählende Geschichte geht im Bereich der Gefühle, sehr schön in die Tiefe, beschreibt sie extrem anschaulich und nachempfindbar. Selbst kleine Kinder können mit ihren bereits gemachten Erfahrungen hier andocken und nachempfinden, wie Theo sich gerade fühlt.

Dass das Wutgebrüll ein Ventil ist, versteht jeder, genauso wie man nachvollziehen kann, wie sich die Wut aufgebaut hat.


Ein wichtiger Part innerhalb der Geschichte ist der Papagei, der Theo als Begleiter immer zur Seite steht. Nach und nach kommen weitere Tiere hinzu, die ihm helfen möchten. So ist er mit seinen Gefühlen nicht mehr allein. Andere Gefühle machen sich breit. Gefühle von Dankbarkeit, Herzenswärme, Freude..... und auch diese werden wundervoll mit Witz und Leichtigkeit vermittelt. 

Die herrliche Erzählsprache, die liebevollen Sprachspielereien, die zauberhaften ausdrucksstarken Illustrationen und nicht zuletzt das wundervolle, eingängige Gefühls-Lied machen diese emotionale Geschichte zu einem ganz besonderen Bilderbuch. Einem Bilderbuch das Kindern viel über den Umgang mit Gefühlen vermittelt.


Wütend wie ein Löwe, das ist jeder einmal. Gut, wenn es Freunde gibt, die einem zur Seite stehen und helfen.


Ein Bilderbuch zum Thema Wut, zum Thema Gefühle aber auch über Freunde und Freundschaft, die einen in so emotionalen Situationen tragen, begleiten und helfen können.

Lesespaß wie wir ihn lieben 

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks