Eva Klingler Erbsünde

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erbsünde“ von Eva Klingler

Die Karlsruher Ahnenforscherin Maren Meinhardt soll eine Familienchronik schreiben. Doch der harmlose Auftrag einer alten Freundin aus Maulbronn entpuppt sich bald als verwirrende Spurensuche. Sie führt zurück bis in die Maulbronner Schulzeit des jungen Hermann Hesse, und Maren, die immer tiefer in den Sog der dunklen Vergangenheit und ihrer eigenen Gefühle gerät, stößt auf die „Erbsünde“ der Familie Urban – mit tödlichen Folgen. Ein packender Krimi rund um die lebendige Karlsruher Südstadt und das geheimnisumwobene Kloster Maulbronn.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Erbsünde" von Eva Klingler

    Erbsünde
    Dolittle

    Dolittle

    01. January 2007 um 18:33

    Ein Krimi, der in Karlsruhe und im Kloster Maulbronn spielt, Parallelen zu dem einstigen Klosterschulzögling Hermann Hesse zieht, spannend geschrieben ist und dazu anregt, Hermann Hesses Buch "Unterm Rad" in die Hand zu nehmen. Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk, beide Bücher zusammen zu schenken, Unterhaltung und Bildung. Das Buch macht Lust auf einen Ausflug sowohl nach Karlsruhe in die Südstadt als auch nach Maulbronn, wenngleich letzteres Ziel etwas schaurig im Roman beschrieben wird.

    Mehr