Engel der Toten

von Eva Lirot 
4,6 Sterne bei11 Bewertungen
Engel der Toten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sturmhoehe88s avatar

Spannend von Anfang bis Ende, ein pures Lesevergnügen

Sonne1960s avatar

Sehr spannend

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Engel der Toten"

Sadie Thompson wollte nie etwas Besonderes sein. Doch sie kann ihre Vergangenheit nicht auslöschen. Also sucht sie weiter nach einem Stück Himmel in ihrer Hölle ... John Palmer hasst seinen Polizeijob im Exil, bis er auf einer Beerdigung eine junge Frau sieht: Sadie Thompson. Er ist von ihr verzaubert, versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist. Es existieren kaum Spuren aus ihrem Vorleben. Plötzlich war sie da. Wie eine Frau aus der Geisterwelt. Den hochgefährlichen Mann, der ihr auf den Fersen ist, bemerkt John Palmer nicht. Sadie weiß, wer es ist. Und was er ist. Sie flieht, um zu überleben mit dem schrecklichen Geheimnis, das nur sie allein ans Licht bringen kann. "Engel der Toten" - wenn die Wahrheit Menschen tötet!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781521353226
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:227 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:02.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sturmhoehe88s avatar
    Sturmhoehe88vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend von Anfang bis Ende, ein pures Lesevergnügen
    Engel der Toten

    Format: Kindle Edition

    Dateigröße: 3495 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 229 Seiten

    Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung

    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

    Sprache: Deutsch

    ASIN: B071JF3HBX

    Preis TB: 8,95€

    Preis Ebook: 0,99€

    Inhaltsangabe zu „Engel der Toten“ von Eva Lirot

    Sadie Thompson wollte nie etwas Besonderes sein. Doch sie kann ihre Vergangenheit nicht auslöschen. Also sucht sie weiter nach einem Stück Himmel in ihrer Hölle ... John Palmer hasst seinen Polizeijob im Exil, bis er auf einer Beerdigung eine junge Frau sieht: Sadie Thompson. Er ist von ihr verzaubert, versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist. Es existieren kaum Spuren aus ihrem Vorleben. Plötzlich war sie da. Wie eine Frau aus der Geisterwelt. Den hochgefährlichen Mann, der ihr auf den Fersen ist, bemerkt John Palmer nicht. Sadie weiß, wer es ist. Und was er ist. Sie flieht, um zu überleben mit dem schrecklichen Geheimnis, das nur sie allein ans Licht bringen kann. "Engel der Toten" - wenn die Wahrheit Menschen tötet!



    Meine Meinung



    Die Geschichte hat mich sehr berührt und mitgerissen. Nicht nur der angenehme leichte und fliesende Schreibstil waren ausschlaggebend, sondern auch die Geschichte an sich. Die Handlungen, die Charaktere und alles drum herum, machen dieses Buch zu einem wahren Lesegenuss. Die Spannung die schon von beginn an da ist, baut sich im Verlauf immer weiter auf, und deshalb fällt es dem Leser schwer das Buch überhaupt zur Seite zu legen.

    Zudem fand ich die Sichtweisen sehr gut, da sie aus drei verschiedenen Sichten von unterschiedlichen Charakteren erzählt wird, was das Verstehen derer Gefühle, Gedanken und Handlungen nachvollziehbarer und Realistischer machte.

    Ein wirklich gelungener Thriller mit offenem Ende, der die Neugier auf Band 2 weckt.

    Klare Kauf und Leseempfehlung!

    5/5 Sterne

    Danke das ich dieses Buch lesen und Rezensieren durfte.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    SteffiR30s avatar
    SteffiR30vor einem Jahr
    spannende neue Thriller Reihe von Eva Lirot - kommt nicht ganz an Jim Devcon ran

    Inhalt:

    Sadie Thompson wollte nie etwas Besonderes sein. Doch sie kann ihre Vergangenheit nicht auslöschen. Also sucht sie weiter nach einem Stück Himmel in ihrer Hölle ... John Palmer hasst seinen Polizeijob im Exil, bis er auf einer Beerdigung eine junge Frau sieht: Sadie Thompson. Er ist von ihr verzaubert, versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist. Es existieren kaum Spuren aus ihrem Vorleben. Plötzlich war sie da. Wie eine Frau aus der Geisterwelt. Den hochgefährlichen Mann, der ihr auf den Fersen ist, bemerkt John Palmer nicht. Sadie weiß, wer es ist. Und was er ist. Sie flieht, um zu überleben mit dem schrecklichen Geheimnis, das nur sie allein ans Licht bringen kann. "Engel der Toten" - wenn die Wahrheit Menschen tötet

    Meine Meinung:

    "Engel der Toten" ist das erste Buch aus einer neuen Reihe der Autorin Eva Lirot. Da mir ihre Fälle rund um Jim Devcon immer gut gefallen habe, war ich sehr auf die neue Protagonistin gespannt. Dabei stellt der Leser sehr schnell fest, dass die Sadie-Thompson-Reihe ganz anders ist und nicht mit einem kuriosen Kriminalfall aufwartet, den es zu lösen gilt, sondern dass Sadie selbst und ihre Vergangenheit hier die Hauptrolle spielen. Sadie ist eine junge, warmherzige Frau, die bisher viel Leid erleben musste und seit einiger Zeit immer auf der Flucht ist. Sie ist einem von Anfang an sehr sympathisch und man fiebert, leidet und hofft mit ihr mit. Das Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt: aus der Sicht von Sadie, dem Wesen und John Palmer, einem strafversetzten Polizisten. Es gibt immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit, die nach und nach Sadies ganze Geschichte aufdecken.

    Der Schreibstil ist wieder flüssig und locker geschrieben und lässt sich gut lesen. Man kommt schnell in die Geschichte rein und die Seiten fliegen nur so dahin. Spannung und Gänsehautfeeling ist fast die ganze Zeit präsent und die Situation spitzt sich immer weiter zu. Die Gefahr, der Sadie ausgesetzt ist, ist ständig spürbar. Dazu kommt natürlich die Neugierde, was denn nun eigentlich so schlimmes in Sadies Vergangenheit geschehen ist. Die Auflösung ist erschreckend und verstörend. Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger, der den Leser nach der Fortsetzung lechzen lässt.


    Fazit:

    Alles in allem ein wirklich spannender und fesselnder Thriller, allerdings konnte es mich nicht ganz so begeistern wie viele der Jim Devcon Bücher. Daher vergebe ich nur 4 Sterne.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Sonne1960s avatar
    Sonne1960vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr spannend
    Absolut spannend, hoffe auf die Fortsetzung

    Dies ist mein erstes Buch, welches ich von der Autorin Eva Lirot lese und ich war wirklich überrascht.

    Die Geschichte handelt von Sadie Thompson, die schon viele böse Dinge in ihrem jungen Leben erfahren musste. Ihr ständig auf Fersen der Wolf, ein Mörder, der sehr gruselig mit seinen Opfern umgeht und diese sehr langsam sterben lässt – genannt der Wolf. Und Sadie ist immer auf der Flucht vor diesem Monster. Auch in ihrem jetzigen Ort, wo sie einen Blumenladen führt, fühlt sie sich nicht mehr sicher. Dann taucht irgendwann noch Sergeant John Palmer auf, der von Sadie irgendwie fasziniert ist, seit er diese auf einer Beerdigung sah. Und dann geht die Spannung los.

    Der Schreibstil von Eva Lirot ist wirklich sehr spannend. Aber es dauert schon eine ganze Zeit, bis man merkt, um was es eigentlich geht in diesem Buch, da am Anfang nur von dem „WOLF“ die Rede ist, der das eigentliche Monster dieses Buches ist. Aber dann wird es spannender und spannender und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Will man doch wissen, wie es weitergeht, da Sadie wirklich sehr geheimnisvoll ist. Auch der andere Protagonist, John Palmer, kommt sehr authentisch rüber. Man kann sich diesen gut vorstellen, wie er in seinem Büro gelangweilt auf der Wache sitzt, bis er geheimnisvolle Nachrichten per SMS bekommt – Hinweise. Wenn man das Buch aber liest, fesselt es einen wirklich, gerade der Wolf macht einem Angst. Das Buch lässt sich sehr gut lesen, da keine Langeweile aufkommt. Ich kann es nur empfehlen. Der Schreibstil ist klar und flüssig.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Patnos avatar
    Patnovor einem Jahr
    Fibel des Grauens

    Eva Lirot Bücher gehören schon seit längerem zu meinem bevorzugten Lesestoff. Ganz besonders mag ich ihre Thriller-Reihe um den Ermittler Jim Devcon. Nun hat sie mit "Engel der Toten" den ersten Band eine neuen Reihe an den Start gebracht, in welchem eine junge Frau namens Sadie Thompsen im Mittelpunkt der Handlung steht. Neben ihr ist Polizist John Palmer mit von der Partie. Alles beginnt damit, dass eben dieser auf einer Beerdigung eine junge Frau entdeckt, die ihn vom ersten Augenblick interessiert. Sie scheint ihre Attraktivität verbergen zu wollen. Palmer will mehr über sie, Lori Stone, wissen. Doch die Datenbanken schweigen. Er bekommt kaum Informationen, denn sie ist in Wahrheit Sadie Thompsen, eine Frau auf der Flucht. Sie muss ständig ihren Wohnort wechseln und neue Identitäten annehmen. Denn der Wolf ist hinter ihr her, wittert ihre Fährte und spürt sie immer wieder auf. Kann John Palmer Sadie helfen? Warum will der Wolf die junge Frau töten und wer verbirgt sich dahinter? Die Antwort liegt in Sadies Vergangenheit. Schreckliche Dinge sind geschehen und alles hängt mit der Fibel des Grauens zusammen Sadies Wissen darum macht sie zur "Wolfsbeute." Was für ein mysteriöser und rasanter Serienstart! Eva Lirot überrascht wieder einmal mit einer brisanten Thematik und echt gruseligen Thrillerszenen. Ihr flüssiger Schreibstil fesselt schnell. Gekonnt verschleiert sie die Handlung und versorgt den Leser nur mit spärlichen Informationen. Das lässt viel Raum zum "Rätselraten" und treibt enorm die Spannung voran. "Engel der Toten" taucht tief in die menschlichen Seelen und bringt das Abnormale ans Licht. Die Inszenierung des Wolfes fand ich echt klasse. Schnell wird klar, dass hier ein wahnsinniger und eiskalter Mörder sein Unwesen treibt. Mit Sadie bin ich insgesamt noch nicht ganz warm geworden. Liegt vermutlich auch daran, dass ich bislang zu wenig über sie weiß. Das wird sich aber bestimmt in den nächsten Bänden ändern. Ein paar kleine Details fand ich vielleicht eine Spur zu weit hergeholt. Wie sich das für eine Thriller-Reihe gehört, endet das Buch mit einem Cliffhanger und den Worten " Fortsetzung folgt!" Na super! Da bleibe ich neugierig zurück und hoffe, dass bald Sadie Thompsen-Roman Nr. 2 erscheint. Serienjunkies aufgepasst! Wer gern kurzweilige und düstere Thriller mag, liegt mit diesem Lesestoff genau richtig! Und wer mehr von Eva Lirot lesen möchte, findet im Anhang dieses Buches weitere Empfehlungen.

    Kommentare: 1
    15
    Teilen
    dieschmitts avatar
    dieschmittvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolles, spannendes und außergewöhnliches Buch!
    Tolles, spannendes und außergewöhnliches Buch!

    Zum Inhalt:

    Die Geschichte geht um John Palmer, ein Sergeant aus London, der aufs Land strafversetzt wurde. Und um Sadie Thompson, der ein gefährlicher Mann auf den Fersen ist. Wie gehören die beiden zusammen und wer verfolgt Sadie und warum? Eine spannende Geschichte um ein Geheimnis, das nur Sadie kennt.

     Meine Meinung:

    Diese Geschichte hat mich gefesselt und berührt. Der Schreibstil ist sehr gut lesbar und die Spannung ist von Anfang an vorhanden und baut sich immer weiter auf, bis man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann. Sadie ist sehr geheimnisvoll und auch John Palmer ist sehr eigen, aber beide Charaktere mochte ich sehr gerne und sie waren für mich fast greifbar. Der Spannungsbogen ist sehr gut, die Geschichte ist sehr außergewöhnlich vom Inhalt her, aber durchaus realistisch. Das Ende der Geschichte ist offen, so dass ich, seit ich das Buch aus der Hand gelegt habe ständig überlege wohin sich die Geschichte noch entwickeln könnte.

    Das Buch selbst ist aus der Sicht der drei Akteure geschrieben, so dass man die Facetten der unterschiedlichen Charaktere gut nachvollziehen kann.

    Fazit:

    Tolle Geschichte, sehr spannend und überraschend. Das offene Ende ist ungewohnt, aber ich freue mich schon die Fortsetzung zu lesen und zu sehen wie diese außergewöhnlich Geschichte endet.

    Kommentare: 1
    20
    Teilen
    F
    Frenx51vor einem Jahr
    Auf der Flucht vor dem Bösen

    Sadie Thompson ist anders, denn sie ist immer auf der Flucht-auf der Flucht vor dem Bösen und kann dadurch kein normales Leben führen, denn das Böse und die Geschehnisse drum herum bestimmen ihr Leben. In der Stadt, in der sie nun lebt, begegnet sie auch dem Polizisten John Palmer. Dieser ist unzufrieden, denn in das kleine Städtchen wurde er zwangsversetzt. Sein Leben läuft nicht so gut-doch dann sieht er sie, die mysteriöse Frau-Sadie Thompson. Warum sie sich so mysteriös verhält und es keine Informationen über sie gibt, findet John erst später heraus-vielleicht zu spät?

    Bei dem Buch handelt es sich um das erste Buch einer neuen Reihe der Autorin Eva Lirot. Da ich von den Fällen rund um Jim Devcon begeistert bin, wollte ich auch dieses Buch lesen, ohne zu wissen, was mich um Sadie Thompson erwartet. Anders als bei der Jim-Devcon-Reihe handelt es sich nicht um ein abgeschlossenes Buch. Am zweiten Teil arbeitet die Autorin aktuell noch. Die Sadie-Thompson-Reihe ist aber ganz anders, in England verortet und mit keinem kuriosen und brandgefährlichen Kriminalfall bestückt, sondern mit Sadie Thompson, die viele Dinge erlebt und ein ebenso brisantes Leben führt. Trotzdem bleibt sich Eva Lirot ihrer Linie treu und beschreibt ein eher außergewöhnliches Thema.

    Über Sadie Thompson erfährt der Leser nicht allzu viel. Ihre Kindheit war eigentlich schön, doch nach dem Tod ihrer Oma entdeckt sie etwas schreckliches, was ihr Leben von nun an bestimmt und verändert. Durch die Entdeckungen führt sie ein Leben auf der Flucht, immer mit der Angst vom Bösen entdeckt zu werden, der ihren Tod will, damit Geschehnisse nicht aufgedeckt werden. Sie nimmt immer wieder neue Identitäten an und versucht dadurch ein Stück weit leben zu können. Der Polizist John Palmer führt auch ein nicht allzu glückliches Leben. Nach einem Vorfall auf Arbeit, wird er in das kleine Städtchen zwangsversetzt-dort herrscht üble Langeweile und er verflüchtigt sich in den Alkohol. Im Privaten läuft es nach der Trennung von seiner Frau auch nicht gut-doch dann entdeckt er Sadie Thompson, die auf ihn einen großen Reiz ausübt. Und dann gibt es noch das „Böse“ welches auf sehr spezielle Art beschrieben wird. Hinter dem aber ein Mensch steckt, der Sadie verfolgt.

    Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder gut gefallen. Das Buch wurde aus Sicht der drei Perspektiven dargestellt, so lernt man neben Sadies Beweggründen, auch das Böse besser und erschreckender kennen. Leider hat es mich nicht ganz so gefesselt, zwar war es immer wieder auch spannend und der Schreibstil war wieder sehr direkt und ohne Umschweife, aber irgendwas hat gefehlt. Ich fand es auch schade, dass an dem Punkt wo es wirklich spannend wurde, Teil eins beendet und das Buch nicht abgeschlossen wurde.

    Alles in allem ein gutes und immer wieder auch spannendes Buch. Mich hat es nur leider nicht ganz so begeistert wie die Jim Devcon Bücher.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Selests avatar
    Selestvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zitat:" Manchmal wünsche ich mir, ich wäre nicht als Mensch geboren worden, möchte lieber eine Blume sein ... "
    Ungewöhnlich ... Spanned ... Sehr Gut


    Zitat:" Manchmal wünsche ich mir, ich wäre nicht als Mensch geboren worden, möchte lieber eine Blume sein, egal ob prachtvolle oder unscheinbar."


    Sadie ist auf der Flucht, vor etwas unvorstellbar bösen. Immer wieder findet er sie, immer wieder fängt sie neu an. Doch wie lange kann sie noch entkommen? Kann ihr Gabe ihr dabei helfen, oder ist die ehr hinderlich ?
    Hier beginnt eine neue Serie der Autorin Eva Lirot und sie beginnt außer gewöhnlich! Wir begegnen einer Frau die auf der Flucht ist warum und wieso wird erst langsam klar.Unglaublich spannend geschrieben. Die Abgründe tun sich langsam auf und wir sehen was passiert ist. Ich finde das hier ist eine besondere Geschichte mit Hintergrund, die aus der Maße sticht. Sehr gelungen, ich bin gespannt wie es weiter geht. Ich hoffe schnell.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    funny1s avatar
    funny1vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Bedrückende und Beängstigte aber sehr gut geschriebene Geschichte.
    Sie konnte es nicht ruhen lassen.

    Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

    Sadie Thompson trägt eine schwere Bürde. Sie weiß von dem "Orden der Wölfe", deren Mitglieder Mädchen und Frauen auf eine furchtbare Art und Weise missbrauchen und töten. Sadie wird aber selbst gejagt. Und um Hilfe kann sie niemanden bitten, weil sie nie sicher sein kann, wer Freund oder Feind ist. Die Mitglieder des Ordens haben genug Macht, Tote verschwinden zu lassen ...Doch Sadie will nicht aufgeben, sie ist der "Engel der Toten", leiht den Opfern ihre Stimme, auch wenn sie dadurch ihr eigenes Leben riskiert.

    Meine Meinung:

    Eine sehr bewegte Geschichte die einem sehr nahe geht. Die Autorin ist bekannt dafür wahre Begebenheiten in ihren Büchern zu verarbeiten, allerdings sind Namen und Orte nicht real. Der Schreibstil ist wieder richtig flüssig und locker geschrieben, man kommt schnell in die Geschichte rein die Seiten fliegen nur so dahin. Sadie ist einem von Anfang an sehr sympathisch und sehr authentisch, man leidet mit ihr mit und hofft mit ihr mit. Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite total spannend, schade das das Ende mit einem Cliffhanger endet. Man will unbedingt wissen wie es weitergeht, die Fortsetzung soll Mitte August erscheinen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, und deshalb von mir 5 Sterne für dieses gelungene Buch.

    Fazit:

    Eine Geschichte die unter die Haut geht, für alle die Thriller lieben und auch Wahre Begebenheiten mögen sind mit diesem Buch bestens bedient. Klare Weiterempfehlung von mir.

    Kommentare: 1
    87
    Teilen
    Stupss avatar
    Stupsvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Bedrückend!
    Wen kann man noch trauen?

    Eva Lirot hat es wieder einmal geschafft, dass ich ein Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.

    Sadie ist auf der Fluch vor dem "Monster" und wechselt Wohnort und Identität, wie andere ihre Frisur. Das "Wesen" liebt die Jagd, nach der Abtrünnigen, der Verräterin und will nur eins - sie restlos vernichten.

    Sadie ist eine junge, warmherzige Frau, die leider sehr viel Leid erleben musste und nun nicht mehr weis, wen man eigentlich vertrauen kann. Vertrauen kann einen alles kosten, wie sie feststellen musste.

    Das Buch wird aus der Sicht von Sadie, dem Wesem und einem Polizisten geschrieben. Es gibt immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit und nach und nach erfährt man das Unfassbare und wird in den Sog aus Gewalt und Perversion hineingezogen.

    Der Schreibstil ist super gut zu lesen und der Spannungsbogen baut sich beständig auf Die Neugierde, was denn nun eigentlich der Auslöser für Sadies Situation war, macht es einen schwer das Lesen zu unterbrechen.

    Ein Roman der unter die Haut geht und bei dem man hofft, dass die Fortsetzung bald erscheint.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    SunshineSaars avatar
    SunshineSaarvor einem Jahr
    Subtiler Thriller, der Lust auf die Fortsetzung macht

    Ich kenne schon einige Bücher von Eva Lirot und war deshalb auf dieses hier sehr gespannt, denn diesmal dreht sich nicht alles um Ermittler Jim Devcon, sondern um mysteriöse Sadie Thompson. Nachdem ich das Buch jetzt gelesen habe, muss ich sagen, dass es doch ganz anders als die Reihe um Jim Devcon ist – aber trotzdem spannend und dramatisch.

    Das Buch dreht sich um John Palmer, einem Sergeant aus London, der aufs Land strafversetzt wurde. Er hasst seinen Job im Exil, bis er auf einer Beerdigung eine junge Frau sieht: Sadie Thompson. Er ist fasziniert von ihr, findet aber schnell heraus, dass sie nicht die ist, die sie vorgibt zu sein. Es existieren kaum SpIuren aus ihrem Vorleben. Plötzlich war sie da. Wie eine Frau aus der Geisterwelt. Den hochgefährlichen Mann, der ihr auf den Fersen ist, bemerkt niemand. Doch Sadie weiß, wer es ist. Sie flieht und versucht alles, um am Leben zu bleiben mit einem schrecklichen Geheimnis, das nur sie allein ans Licht bringen kann…

    Der Schreibstil ist ok. Ich mag es zwar eher bildlich und ausschweifender, aber trotzdem kam ich mit den knappen Sätzen und dem doch eher hektischen Schreibstil gut klar. Das lag daran, da der Stil wirklich gut zu der Geschichte passt.

    Erzählt wird die Geschichte aus drei Perspektiven – aus der Sicht von Sadie, die ein schreckliches Geheimnis bewahrt; aus der Sicht von John, der sich bei Nachforschungen in die geheimnisvolle Frau verliebt; und um den Wolf, der alles tun würde, um sein Opfer endlich in die Hände zu bekommen und grausam sterben zu lassen…

    Die Story ist nichts für schwache Gemüter, denn es geht oft recht heftig zur Sache. Vor allem der Wolf hat Gedanken, dass einem das Blut in den Adern gefriert. Mit Sadie konnte ich mich währenddessen sehr gut identifizieren und ich kann ihr Denken und Handeln gut nachvollziehen. Auch John ist mir recht sympathisch. Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht, denn das Ende ist offen und man bleibt mit sehr vielen offenen Fragen zurück…

    Fazit:
    Ein guter Auftakt einer neuen, spannenden Reihe mit interessanten Figuren und einem mysteriösen Geheimnis.. Ich bin gespannt, wie es weiter geht…

    Kommentare: 1
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    EvaLirots avatar

    Wenn die Wahrheit Menschen tötet ...

    Ihr Lieben,

    anlässlich der Neuerscheinung von ENGEL DER TOTEN verlose ich

    10 Amazon-Gutscheine (Kindle)

    Wer möchte in den Lostopf? :-)

    Zum Inhalt:
    Sadie Thompson trägt eine schwere Bürde. Sie weiß von dem "Orden der Wölfe", deren Mitglieder Mädchen und Frauen auf eine furchtbare Art und Weise missbrauchen und töten. Sadie wird aber selbst gejagt. Und um Hilfe kann sie niemanden bitten, weil sie nie sicher sein kann, wer Freund oder Feind ist. Die Mitglieder des Ordens haben genug Macht, Tote verschwinden zu lassen ...Doch Sadie will nicht aufgeben, sie ist der "Engel der Toten", leiht den Opfern ihre Stimme, auch wenn sie dadurch ihr eigenes Leben riskiert.
    Wer erst einmal eine Leseprobe möchte - bei Amazon gibt es den "Blick ins Buch", dort stehen die ersten Kapitel zur Verfügung.LESEPROBE
    Und nun wünsche ich: Viel Glück! :-)
    (Bei mehr als 10 Teilnehmern entscheidet das Los.)
    Herzlichst,Eva

    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks