Neuer Beitrag

fhl_verlag_leipzig

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Kunstwerke.

Eine Verschwörung.

Flammender Hass.

Und ein Mörder, der seine Lebensbeichte ablegt.


Macht mit bei unserer Leserunde zu ›Im Feuer‹ von Eva Lirot & Hughes Schlueter.


 


Eva Lirot und Hughes Schlueter präsentieren ihren ersten gemeinsamen Thriller. Unter dem Namen Lirot & Schlueter schreiben sie von gefälschten Kunstschätzen und einer von Hass motivierten Verschwörung gegen die westliche Welt.

Bewerbt euch bis zum 24. Februar 2015 um eines von 10 Exemplaren unter der Rubrik Bewerbung/ Ich möchte mitlesen und beantwortet folgende Fragen:

 

1. In welcher Stadt steht Michelangelos David?

2. Belgravia ist ein Stadtteil von …?

3. Kennt ihr die Autoren Eva Lirot und/oder Hughes Schlueter bereits?

 

Bewerber ohne öffentliches Profil können nicht berücksichtigt werden!


Frankfurt/Main Airport, VIP-Lounge: Niemand sieht, wie Roger Cappell zu seiner Unterhaltung einen Alukoffer vertauscht. Eigentümer des anderen Koffers ist ein chinesischer Gangsta-Rapper, der die Lounge daraufhin in ein Schlachtfeld verwandelt. Cappell flieht mit dem Kofferinhalt, ein mit 666 schwarzen Diamanten besetztes Objekt – und deckt eine unglaubliche Verschwörung auf.
Mona Lisa. Michelangelos David. Werke von Dürer, Picasso, Monet. Die berühmtesten Kunstschätze der westlichen Welt wurden gegen perfekte Fälschungen ausgetauscht. Alles im Auftrag eines Milliardärs aus Fernost. Aber nicht das Interesse an der abendländischen Kultur treibt ihn an, sondern sein flammender Hass! Hass auf den Westen und die dekadente Kultur, deren Vernichtung er plant …

Zur Leseprobe geht’s hier.

Die beiden Autoren Eva Lirot und Hughes Schlueter nehmen an der Leserunde teil!

Wer sind Eva Lirot und Hughes Schlueter?

Eva Lirot kommt aus der Domstadt Limburg und wohnt derzeit wieder dort, zeitweise lebte sie in den USA und Kanada. Sie hat einen Magister in Literaturwissenschaft, 2010 war sie Jurymitglied für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte bester Roman. Sie ist Mitherausgeberin von Krimibänden, veröffentlicht Kurzkrimis sowie die Krimi/Thriller-Serie mit Großstadtsheriff Jim Devcon und seinen außergewöhnlichen Fällen. Seit 2012 produziert sie gemeinsam mit Hughes Schlueter und dem Hessischen Rundfunk hr-online den Buchmesse-Krimi in Frankfurt/Main mit dem jeweiligen Gastland auf Buchmesse.ARD.de.

Hughes Schlueter wuchs im Rhein-Main-Gebiet auf, ist Diplom-Wirtschaftsingenieur Informatik/Operations Research mit über 20 Jahren Erfahrung in internationalem Management (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Luxemburg). Drei Jahre in der Leitung der Deutschen Auslandshandelskammer London. Autor zahlreicher Marketing- und Werbetexte, Unternehmens- und Fachpublikationen. Zu den Werken gehört die Krimi-Serie mit dem Luxemburger Fashion-Fotografen Lou Schleck, Satiren und Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien und digitale Veröffentlichungen auf seinem Blog HughesNEWS. 1995 erhielt Hughes Schlueter den IBM-Leonardo da Vinci Award in der Kategorie ›Best Essay‹.

 

Bewerber aus der Schweiz können leider nicht berücksichtigt werden.


Autor: Eva Lirot
Buch: Im Feuer

thenight

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Da bewerbe ich mich doch gern :o)

1. In welcher Stadt steht Michelangelos David?
Florenz

2. Belgravia ist ein Stadtteil von …?
London


3. Kennt ihr die Autoren Eva Lirot und/oder Hughes Schlueter bereits?
Ja aus der Anthologie *Sakrament des Todes*

esposa1969

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Vielen Dank für die Einladung, ich bewerbe mich sehr gerne.

1. In welcher Stadt steht Michelangelos David?

in der Galleria dell' Accademia, Florenz

2. Belgravia ist ein Stadtteil von …?

Belgravia ist ein Stadtteil in den Bezirken City of Westminster und Royal Borough of Kensington and Chelsea, im westlichen Zentrum der britischen Hauptstadt London südwestlich des Buckingham Palastes.

3. Kennt ihr die Autoren Eva Lirot und/oder Hughes Schlueter bereits?

Ja, aus "Sakrament des Todes" und aus "Wenn der Tod lachen könnte", die ich beide hier gelesen und rezensiert habe.

Beiträge danach
181 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

seschat

vor 4 Jahren

Kapitel 50 – Kapitel 59
Beitrag einblenden

dorli schreibt:
Das würde passen...

Ich hätte das selbst in diesem Abschnitt nicht für möglich gehalten...
Ein Weltmuseum zu bauen, was für eine hirnrissige Idee.

seschat

vor 4 Jahren

Kapitel 40 – Kapitel 49
Beitrag einblenden

Hillary ist mir unsympathisch. Sie hat Anteile an Rogers Firma - bäh!!!
Armer Stephan...

dorli

vor 4 Jahren

Kapitel 60 - Epilog
Beitrag einblenden

Mir hat der Krimi gut gefallen. Man kommt trotz der vielen unterschiedlichen Handlungsstränge nicht durcheinander. Den Handlungsstrang rund um Stephan Veith hätte ich gern ausführlicher gehabt. Wer war denn nun wirklich der Mörder des Professors? Habe ich das überlesen oder wurde der Mord gar nicht aufgeklärt? War God Zylla darin verwickelt?

dorli

vor 4 Jahren

Kapitel 60 - Epilog
Beitrag einblenden

thenight schreibt:
Wie Hillary das Gemälde abgegriffen hat, fand ich sehr amüsant, ob sie sich wirklich dazu durchdringen kann es wieder herzugeben?

Nö! Hilary doch nicht :-)

dorli

vor 4 Jahren

Kapitel 60 - Epilog
Beitrag einblenden

thenight schreibt:
und der David passt nicht in den Garten. ;o)

*lach* und selbst, wenn David Platz fände – wer will schon jeden Tag die ganzen Touristenhorden im Garten haben…

dorli

vor 4 Jahren

Fazit und Rezension

Hier auch meine Rezi. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Eva-Lirot/Im-Feuer-1134669882-w/rezension/1143576492/

http://www.buecher.de/shop/buecher/im-feuer/lirot-eva-schlueter-hughes/products_products/detail/prod_id/41448514/#rating

http://www.buch.de/shop/home/suchartikel/im_feuer/eva_lirot/ISBN3-95848-601-0/ID40047333.html?fftrk=1%3A4%3A10%3A10%3A1&jumpId=20880791#pm_kundenrezensionen

http://www.amazon.de/review/RAVRVJM4OCC8I/ref=cm_cr_rdp_perm

HughesSchlueter

vor 4 Jahren

Fazit und Rezension

Liebe Leserinnen und Leser,

vielen Dank für Eure tollen Rezensionen, die wir genauso gerne gelesen haben, wie Ihr "Im Feuer"!
Viele Anmerkungen sind sehr hilfreich und werden beim nächsten Plot bedacht. Das mit Stephan Veith haben wir lange überlegt und uns dann entschieden, es so auszugehen lassen, wie es ausgegangen ist. Eine Vertiefung seiner Figur und Lösung seines Problems hätte unserer Meinung nach zuviel Aufmerksamkeit von den anderen Handlungssträngen abgezogen. Aber der Louvre ist schon ein hervorragendes "Setting", das ist wohl war.

Herzliche Grüße, auch von Eva, und vielleicht treffen wir und ja mal bei einer Lesung oder auf der Frankfurter Buchmesse

Hughes

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.