Eva Lirot Jacob Jones - Tagebuch eines Mörders

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jacob Jones - Tagebuch eines Mörders“ von Eva Lirot

"... Sie fragen sich, warum ich Ihnen das erzähle? Hören Sie, Sie und ich, wir sind uns zwar fremd. Aber das macht nichts. Wenn Sie sich die Zeit für mich und meine Geschichte nehmen – ich verspreche Ihnen, ich werde nichts auslassen. Nichts dazudichten. Und nichts beschönigen. Damit Sie sich selbst ein Urteil bilden können. Wenn Sie mich dann verdammen, hassen, verabscheuen ... ich werde es ertragen. Still ertragen. Die Zeit des Furors, der Auflehnung, für mich ist sie vorbei. Sie müssen also keine Angst vor mir haben, dürfen keine Angst vor mir haben! Ich suche Frieden. Und wenn irgend möglich, das gebe ich zu, auch ein kleines bisschen Vergebung ..." Es ist eine tragische Familiengeschichte, die sich irgendwo im texanischen Niemandsland ereignet hat. Jacob Jones schildert sie. Schonungslos offen, mit Zartgefühl und ohne moralischen Zeigefinger, wodurch sich ein berührender Einblick vermittelt in die Psyche eines Mörders.

Ein Blick in die Seele

— Selest
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Blick in die Seele

    Jacob Jones - Tagebuch eines Mörders

    Selest

    18. August 2015 um 19:27

    Jacob lebt auf einer Farm irgendwo im Nirgendwo. Sein Vater streng gläubig seine Mutter sehr verschlossen und dazu einen kränklichen Bruder.Es verläuft nicht immer alles einfach in seinen Leben und so beginnt er später sich zu erinnern und bringt diese Erinnerungen zu Papier, ruhig gelassen schonungslos. Ein nachträglich Tagebuch aus der Erinnerung geschrieben ohne Zeiten ohne Schnickschnack ohne schön reden.So ein klein wenig fehlen mir hier die Zeiten die man normal in ein Tagebuch einführt und ich denke troz der Zeit hätte man die Daten eingrenzen können.Das Buch ist eigenwillig und in einer Form die so mit Sicherheit ehr selten ist. Aber so was macht Bücher ja  zu was besonderem.Aber Achtung wir haben hier keinen reiser der alles umbringt was nicht Niet und Nagelfest ist ,ehr ist das Buch ein Blick in die Seele von Jacob der seine ganz eigene Sichtweise hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks