Eva M Lipp , Eva Schiefer Brot backen einmal anders

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brot backen einmal anders“ von Eva M Lipp

Seit mehr als tausend Jahren gehören Brot und Gebäck zu unseren Grundnahrungs-mitteln und sind wesentlicher Bestandteil verschiedener Gerichte und Mahlzeiten. Die Ausgangsprodukte sind zwar die gleichen wie anno dazumal, die Ansprüche, die wir an unseren täglichen Brotgenuss stellen, sind aber gerade in heutiger Zeit enorm gestiegen: Die kreative Kombination gesunder Zutaten und eine einfallsreiche Gestaltung sind gefragter als je zuvor, denn das Auge ist ja bekanntlich mit. Diese Eyecatcher mit kulinarischem Mehrwert steigern unsere Lust, sie umgehend genießen zu wollen. Die Vielfalt der Rezepte in diesem Buch bietet jede Menge Abwechslung im Speiseplan. Ohne unverständliches Bäckerlatein sind sie leicht nachvollziehbar und ohne langwierige Vorarbeiten und große Vorkenntnisse zuzubereiten.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bereicherung des Brotangebotes

    Brot backen einmal anders
    sab-mz

    sab-mz

    20. March 2013 um 09:43

    Schon das Titelbild zeigt Ungewohntes. Ich habe jede Menge Koch- und Backbücher, auch Brotbackbücher. Dieses ist ganz und gar kein Standardbuch, sondern es bietet ganz ungewöhnliche Rezepte abseits von Bauernbrot, Zopf, etc. Es beginnt mit Grundlagen, Arten der Mehle, ich kannte vorher z.B. kein Kamut, dann die Lagerung, usw. Es folgen die Teigzubereitungen und Tipps wie das Brot schön saftig wird, etc., Rezepte, um Sauerteig selbst herzustellen, Utensilien für die Brotbäckerei und ganz viele Tipps an denen man schon erkennt, dass hier Bäckerinnen schreiben, die es lieben Brot zu backen. Den grössten Teil des Buches machen die vielen sehr gut und hervorragend bebilderten Rezepte aus. Ich kenne nun "verheiratetes Brot", ebenso wie Pizzaschiffchen. Zu jedem Rezept bekommt man die Zutatenliste, Zubereitung, die wichtigsten Infos wie Ruhezeit, Brennwert, Fett, Eiweiß, Kohelnhydrat, was ja sehr wichtig sein kann für Personen, die eine bestimmte Diät einhalten müssen. Oft gibt es noch Tipps zum Rezept. Auch süsses Kleingebäck fehlt nicht. Was ich noch besonders hervorheben möchte, da es nicht Standard ist, die Schriftgröße ist so gewählt, dass man die Rezepte auch ohne Lesebrille beim Backen gut lesen kann. Ich koche und backe ohne Brille (die ist sonst verschmiert) und manches Buch fordert einen da ganz schön heraus.

    Mehr