Eva Maria Lipp

 4.5 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Kein Brot ist wie mein Brot, Richtig gutes Brot und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Eva Maria Lipp

Sortieren:
Buchformat:
Dem Himmel so nah

Dem Himmel so nah

 (1)
Erschienen am 06.09.2016
Kein Brot ist wie mein Brot

Kein Brot ist wie mein Brot

 (1)
Erschienen am 09.04.2018
Richtig gutes Brot

Richtig gutes Brot

 (1)
Erschienen am 12.04.2017
Beste Brote

Beste Brote

 (1)
Erschienen am 31.10.2016
Appetizer

Appetizer

 (1)
Erschienen am 17.09.2013
Hausgemacht kann ich selber

Hausgemacht kann ich selber

 (0)
Erschienen am 15.10.2014
Richtig gute Aufstriche

Richtig gute Aufstriche

 (0)
Erschienen am 12.11.2015

Neue Rezensionen zu Eva Maria Lipp

Neu
D

Rezension zu "Richtig gute Knödel: Die besten Rezepte zum Selbermachen" von Eva Maria Lipp

Leckere herzhafte und süße Knödel
Denise43437vor 13 Tagen

Das Kochbuch „Richtig gute Knödel – Die besten Rezepte zum Selbermachen“ wurde von Eva Maria Lipp geschrieben. Frau Lipp gibt seit mehr als 30 Jahren Kurse und Workshops in der „Frischen KochSchule“ Leoben und Graz.

Nach dem Vorwort und allgemeinen Informationen und Tipps, wie zum Beispiel zum Teig und der Füllung, folgen die Grundrezepte (Semmelknödel, Erdäpfelknödel, Topfenknödel, Brandteigknödel und Grießknödel) sowie dazu passende süße und pikante Soßen. Die Knödelrezepte sind in folgende Kategorien unterteilt: „Die guten Klassiker“, „Die Innovativen“, „Die Besonderen“, „Die Süßen“ sowie „Die Resteverwerter“. Am Ende des Buchs befinden sich dann noch eine Übersicht „Rezepte und Rezeptvariationen für besondere Ernährungsformen“, in der glutenfreie, vegetarische bzw. vegane Rezepte und Rezeptvarianten aufgelistet sind. Danach folgen das alphabetische Rezeptregister und das Glossar.

Im Buch sind beispielsweise auch Rezepte abseits des „Mainstreams“ für folgende Knödel enthalten: Rohschinken-Maisknödel, Netzknödel mit Rosinen, Sauerkraut-Topfenknödel, Reisknödel, Spinat-Schafskäse-Knödel, Lachsforellenknödel, Farbenfrohe Gemüseknödel, Pizzaknödel, Apfelknödel mit Zuckermohn, Kaffeeknödel mit Himbeeren, Knödelauflauf und Gebackene Knödelspalten. 

Die Rezepte beinhalten die Zutaten, die Zubereitung sowie meist auch die Anzahl der entstehenden Knödel sowie ggf. Tipps und ein Foto mit den jeweiligen Knödeln. Nährwertangaben sind jedoch leider nicht angegeben.

Ich vermisse auch die Angabe der jeweiligen Zubereitungszeit. Ebenfalls fände ich es hilfreich, wenn im Rezept explizit angegeben worden wäre, ob es sich um vegetarische, vegane oder glutenfreie Knödel handelt. 

Die allgemeinen Tipps für das Gelingen der Knödel sind verständlich und sehr hilfreich. Die Rubrik „Resteverwerter“ gefällt mir auch sehr gut, da in den meisten Küchen immer mal wieder Reste übrigbleiben, für die man in diesem Buch gute Ideen zur Verwertung erhält.

Die Idee ein eigenes Kochbuch nur über Knödel zu erstellen finde ich gut. Die in diesem Buch erfolgte Umsetzung mit aus meiner Sicht kleineren Lücken (fehlende Nährwertangaben, fehlende Angabe der Zubereitungszeit und keine Angabe von vegan, vegetarisch und glutenfrei im Rezept) kann letztlich nicht verhindern, dass mir dieses Buch gut gefallen hat und es bei mir zu Hause von Zeit zu Zeit immer mal wieder Knödel nach Lipp´schen Rezepten geben wird.

Kommentieren0
0
Teilen
D

Rezension zu "Richtig gutes Brot" von Eva Maria Lipp

Verständliche und abwechslungsreiche Brotrezepte
Denise43437vor 13 Tagen

Das Buch „Richtig gutes Brot – Die besten Rezepte zum Selberbacken“ wurde von Eva Maria Lipp geschrieben. Frau Lipp gibt seit mehr als 30 Jahren Kursen und Workshops in der „Frischen KochSchule“ Leoben und Graz.

In der Einleitung wird insbesondere die Sauerteigherstellung, die allgemeine Teigbereitung sowie das Ausbacken des Brotes erklärt. Darauf folgt die Teigzubereitung Schritt für Schritt, die Brotback-Pannenhilfe und das Glossar. Im Mittelteil findet der geneigte Leser Rezepte, die die Autorin in die Rubriken „Klassische Bauernbrote“, „Brote mit Ölsaaten“, „Vollkornbrote und innovative Brote“, „Jahreszeitenbrote und Osterbrote“, „Früchtebrote“ und „Glutenfreie Brote“ unterteilt hat. Am Ende des Buchs befindet sich noch das alphabetische Rezeptregister.

Die textliche Beschreibung der Sauerteigherstellung wird durch Fotos abgerundet. Die Teigzubereitung Schritt für Schritt besteht aus achtzehn Schritten. Zu jedem dieser Schritte gehört ein Foto mit Bildunterschrift. Die Tipps für das gute Gelingen sind in die Bereiche „Teigführung“, „Ausarbeiten und Backen“, „Tipps zur Teigführung für Vollkorngebäcke“ sowie „Quellstück und Brühstück für Vollkorngebäcke“ unterteilt. Die hilfreiche und umfangreiche Übersicht „Brotback-Pannenhilfe“ besteht aus den Spalten Problembereiche, Ursachen und Verbesserungsvorschläge. 

Die über 70 Rezepte enthalten neben der Zutatenliste, dem Gewicht, das das entstehende Brot haben wird, die Zutaten, die Temperatur und Backzeit, die verständliche Anleitung für die Zubereitung und auch mindestens ein schönes Foto von dem jeweiligen Brot. Die Basis der meisten Brote ist Sauerteig, jedoch sind auch Brote mit Hefe enthalten.

Es ist ein rundum gelungenes Buch, das Rezepte mit verschiedensten Zutaten für den Alltag aber auch für besondere Ereignisse wie Weihnachten enthält und auch für Anfänger geeignet ist.

Kommentieren0
0
Teilen
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Kein Brot ist wie mein Brot" von Eva Maria Lipp

Mein Lieblings Brot Backbuch. Hier triff Fachwissen auf kreative Rezepte
Kinderbuchkistevor 6 Monaten

Handbuch für das Brot Backen
 
 
Ich habe schon viele Bücher zum Thema Brot backen in den Händen gehabt. Viele gute Bücher mit tollen Rezepten, dieses hier ist eines der besten, wenn nicht sogar das beste, was sich zur Zeit auf dem Markt befindet wenn es darum geht nicht einfach nur Rezepte nach zu backen sondern auch Hintergrund Wissen zu bekommen. Hier trifft verständliches Fachwissen auf Kreativität. Das hier zwei Fachfrauen am Werk waren ist deutlich zu erkennen. Fachlich fantastisch, und vor allem auch für Laien verständlich, ausgearbeitet vermitteln sie uns Grundlagen und Rezepte wie es besser nicht sein könnte. Spannend und anschaulich lernen wir viel über das Brot backen vom Getreide, dem Aufbau des Getreidekorns, den einzelnen Getreidearten, und hier nicht nur die gängigen sondern auch die alten Sorten wie Kamut, Einkorn, Emmer und sogar das Waldstauenkorn kennen. Mehltypen, Haltbarkeit und Lagerung, Teigführung, Ausarbeitung und Backen, Sauerteig, Backöfen, Mahlen des Korns, das richtige Kneten des Teiges, alles Grundlagen, in die man sich nicht nur hineinarbeiten sollte sondern Wissen das ständig präsent sein muss.
Sehr hilfreich fand ich persönlich, die schon immer das Brot selbst backt,  das Thema "Wirtschaftlichkeit des Brotbackens".
Grundrezepte für Bauernbrote, Roggenbrote, Misch- und Vollkorn sind hier genauso zu finden wie Topfenbrot, Käsevollmehlstangerl, Kornspitz und  Jausenwürfel.
Im Kapitel "Kreativ" wird es wirklich richtig kreativ und furchtbar lecker. Selbst diejenigen, die schon viel ausprobiert haben werden noch Neues entdecken und mit Sicherheit auch inspiriert  dieses Neue abzuwandeln. Dabei stellt das Autorinnen Duo nicht nur  so verrückte Brote wie "Verheiratetes "Brot" bestehend aus zwei verschiedenfarbigen Teigen ähnlich eines Marmorkuchens, oder ein Gewürzrbrot im Blumentopf gebacken vor sondern auch Brote, die durch bestimmte Schnittecknicken zu kleinen Kunstwerken werden. Sicherlich sind viele der hier vorgestellten Rezepte und kreativen Ausarbeitungsideen auf einem Partybuffet Highlights.
Ob Oliven-Bier-Brot, Brennseeselbrot, pikantes Blumenbrot oder Käsefladen, alle Rezepte sind richtig gut erklärt und maßhaltig, was für das Gelinge eine wichtige Rolle spielt.
Besonders interessant fanden wir auch das Kapitel "Gefüllt Baguettes" mit Rezepten wie Käferbohnen-Kernöl-Baguettes ( superlecker!!!), Kürbis-Basilikum-Baguette gerollt, Baguette mit Eierschwammerl, Schafskäse- Dörrpflaumen- Baguette oder unser absoluter Liebling das Frischkäse-Paprika-Baguette, dass nicht nur hervorragend schmeckt sondern auch optisch fantastisch aussieht. Ähnlich eines platten, geflochtenen Zopfes.
Ein weiterer Lieblingsgenuss in leicht süßlicher, sehr aromatischer Variante das Wildblüten-Honig Baguette. Auf unserem letzten Partybuffet fand  das gedrehte Brotbaguett mit Topfen und Speck genauso viel Anklang wie die Bergbauernbrötchen, die Kürbiskernbagels, die scharfen Knoblauchbrötchen, die Schinken-Käse-Fliegen oder die Snacklasange und die Pizzaschiffchen.
Wer es lieber süß mag der wird vielleicht Freude an den Zimtrosen oder den Zuckerreinkerln aus Briochteig haben.
Einleitend berichtet ich, dass man das Grundwissen wirklich verinnerlichen sollte um erfolgreich Brot und Kleingebäck zu backen. Das siebte Kapitel fragt noch einmal Basiswissen ab. Fragen zu Brot, Getreide und Mehl, Teigführung, Ausarbeitung und Backen aber auch zu Geräte und Utensilien und Grundrezepten.
Gerade, dieses Kapitel, macht das Buch zu etwas besonderem. Es ist zunächst  kein ausgewiesenes Lehrwerk gewesen, wurde aber durch die Überarbeitung und das Einfügen dieses Teils zu einem. Es ist zu hoffen, dass es an vielen Schulen im Hauswirtschaftsbereich Einzug hält, denn wir können nicht früh genug lernen, dass wir möglichst viel der Produkte, die wir zu uns nehmen selbst zubereiten. Dem Brot, Grundnahrungsmittel unserer Gesellschaft wird in der Industrie so unglaublich viel zugesetzt und wenig Wert darauf gelegt, das Inhaltsstoffe erhalten bleiben, dass wir für eine gesunde Ernährung zum Beispiel lernen müssen selbst Brot zu backen. Wer einmal damit anfängt, der kommt ähnlich wie bei anderen kreativen Dingen schnell in den Backwahn, denn es macht nicht nur unglaublich viel Spaß sondern man mag sehr schnell gar kein anderes Brot mehr


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks