Eva Mayer Meine Wechseljahre

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine Wechseljahre“ von Eva Mayer

Fliegende Hitze, rasendes Herz, schlaflose Nächte – bin ich krank? Was ist los, wenn eine Frau Ende 40 plötzlich jede Nacht um zwei Uhr aufwacht und entweder im eigenen Schweißbad liegt oder dem galoppierenden Herzen lauscht? Wenn sie aus heiterem Himmel weder am häuslichen Tun, noch am Ehemann, geschweige denn an seinen Problemen, Interesse zeigt. Wenn sie das Glucken-Dasein aufgibt, Kinder Kinder sein lässt und fremde Probleme bei ihren Bezugspersonen? Wenn sie plötzlich Kilo um Kilo zulegt, ohne mehr zu essen, ohne sich weniger zu bewegen. Wenn sie fast übergangslos zwischen Weinen und Lachen hin und her schwankt? Ja, was ist hier eigentlich los? Diese Frage stellen sich viele Frauen, oft über einen langen Zeitraum, bevor sie sich gestatten, einen bis zu diesem Zeitpunkt völlig abwegigen Gedanken zuzulassen und zögernd beginnen, sich über eine natürliche Phase in ihrem Leben zu informieren, über die sie entweder noch nie nachgedacht, oder die sie nur bei anderen, bei 'alten' Frauen, in Erwägung gezogen haben. Eine Phase, in der die Hormone einen wilden Tanz aufführen und viele Frauenleben auf die Achterbahn schicken. Diese Phase, dieser Tanz hat einen Namen. Die Phase, der sich die Frauen nähern, ist die Zeit der Wechseljahre. Der Tanz ist der Hormontanz, der die Macht der Hormone wieder einmal deutlich demonstriert. Er folgt einem eigenen, wechselhaften Rhythmus, bietet vom rasenden Galopp bis zum fast schwermütigen Largo fast alle Geschwindigkeiten und Harmonielagen an. Im neuen Buch "Meine Wechseljahre"erhalten Frauen von Frauen Antworten auf die Fragen: - Wie bewusst gehen die ‚Babyboomerfrauen’ in diese Lebensphase? - Wie gehen sie mit diesen Umwälzungen um? - Stellen sie sich diesem gesellschaftlich tabuisierten Thema? - Stellen sie sich dem inneren Beben im eigenen Wertesystem, in Beziehungen, innerhalb der Familie, im Verhältnis zu Freunden und am Arbeitsplatz? Weiterhin erhalten Frauen Tipps für diese besondere Lebensphase und zum "Scihtbarbleiben" - Stellen sie fest, dass die „Neuverkabelung“ aufgrund der veränderten Hormonsituation eine Verschiebung zu bislang meist den Männern zugeschriebenen Verhaltensweisen ermöglicht? - Lassen sie sich auf einen ‚Neustart’ ein? www.gatzanis.com

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Meine Wechseljahre" von Eva Mayer

    Meine Wechseljahre
    Gatzanis_Verlag

    Gatzanis_Verlag

    20. November 2012 um 12:25

    Rezension „Meine Wechseljahre – Sichtbar bleiben im Tanz der Hormone“ Zugegeben: Bücher über die Wechseljahre gibt es eine ganze Menge. Es gibt Sachbücher, es gibt Ratgeber und es gibt Erfahrungsberichte. Aber ein Buch, das alle drei Herangehensweisen vereint und sich die jeweils besten Elemente herauspickt? Das hat es in dieser Form bisher noch nicht gegeben! „Meine Wechseljahre“ von Eva Mayer (erschienen im Stuttgarter Gatzanis Verlag) hat sich dem Thema „Sichtbar bleiben im Tanz der Hormone“ auf eine vielseitige, humorvolle und besondere Art und Weise genähert. Die Autorin liefert Fakten sowie biologische Hintergründe, thematisiert das breite Feld der Medikamente und Aufbaupräparate, blickt mit Experteninterviews durch die Psychologenbrille und lässt Stilberaterinnen erklären, wie Frauen die Aufmerksamkeit auf ihre (noch) vorhandene Attraktivität lenken können. Und auch optisch wird auf Fingerspitzengefühl und eine bunte Mischung gesetzt: Der von der Berliner Illustratorin Anne Lück kreierte Charakter „Anette“, originelle Gestaltungselemente und Zitate berühmter Frauen geben die Grundstimmung vor. Insgesamt wird „Meine Wechseljahre“ durch eine augenzwinkernde und sehr offene Betrachtungsweise geprägt, was sich vor allem im Kernstück des Buches zeigt – den Gesprächen untereinander: Welches Lebensgefühl tragen Frauen in sich? Welche Erwartungen haben sie? Wie empfinden sie das Ende der biologischen Fruchtbarkeit? Welche Ängste beschäftigen sie? Welche Veränderungen stellen sie bei Männern ihrer Altersklasse fest? Was macht wirklich Spaß und was raubt nur noch Energie? – Viele Fragen, gestellt an viele Frauen. Die Haupterkenntnis: Das äußerliche „Sichtbarbleiben“ ist zwar wichtig für das Selbstwertgefühl – sein Inneres nicht aus den Augen zu verlieren allerdings absolute Voraussetzung, um mit dem sowohl körperlichen als auch seelischen Wandel vernünftig umgehen und (auch weiterhin) erfüllt leben zu können. Was der bunte Stil- und Themen-Mix bewirkt? Freude beim Lesen! Und: Er schafft Identifikation, ohne unter Druck zu setzen. Denn Eva Mayer weiß: Jede Frau ist einzigartig. Genau wie ihr Körper und ihre Erlebnis- und Erwartungswelten. Die Wechseljahre sind etwas sehr Individuelles und einen allgemeingültigen Top-Tipp gibt es nicht – höchstens die Übereinkunft, dass sich der Wandel mit Humor am leichtesten in den Alltag integrieren lässt.

    Mehr