Eva Miersch

 4.4 Sterne bei 15 Bewertungen
Eva Miersch

Lebenslauf von Eva Miersch

In Hamburg geboren, lebt aber seit 2000 in Overath-Marialinden. Ein erwachsener Sohn. Nach Ausbildung und Tätigkeit als Bereiterin in Warendorf studierte sie erst zwei Jahre Betriebswirtschaft in Münster und beendete anschließend das Studium der Veterinärmedizin in Hannover. Mit ihrer historischen Doktorarbeit über Veterinärpathologie im 19. Jh. begann ihre bis heute ungebremster Neugierde für geschichtliche und gesellschaftliche Zusammenhänge. Die über ein paar Jahre andauernde politische Arbeit in der CDU Overath und ein Teilstudium in Rechtswissenschaft bestärkten dieses Interesse noch zusätzlich. Seit 2001 ist Eva Miersch als niedergelassene Tierärztin für Pferde im Bergischen Land tätig. Neben ihrem Hauptberuf arbeitet sie seit einigen Jahren als Dozentin an der Pferdeakademie in Köln und studiert an der freien Journalistenschule in Berlin. Sie schreibt Artikel zum Thema Pferd und Segeln, Kurzgeschichten, und  Bücher. Ihr erster Roman erschien 2017: "Wenn der Weg nicht das Ziel ist". Ihr neuer Roman: "Wenn das Leben einfach geschieht", ist seit Mitte Dezember im Buchhandel erhältlich.

Botschaft an meine Leser

Hier eine Zusammenfassung meiner Lesung im Cofi Loco in Siegburg mit dem Verleger Paul Remmel. 

Vielen Dank an alle Beteiligten: die Zuhörer, an Paul Remmel, Uwe Prommer  und Marc Berger - es war ein mega Spaß !

Alle Bücher von Eva Miersch

Wenn das Leben einfach geschieht

Wenn das Leben einfach geschieht

 (8)
Erschienen am 12.12.2018
Wenn der Weg nicht das Ziel ist

Wenn der Weg nicht das Ziel ist

 (7)
Erschienen am 30.08.2017
Overath

Overath

 (0)
Erschienen am 24.10.2014

Neue Rezensionen zu Eva Miersch

Neu

Rezension zu "Wenn das Leben einfach geschieht" von Eva Miersch

Eva Miersch - Wenn das Leben einfach geschieht
katy-modelvor 5 Monaten

Zum Buch:

Ein wunderschöner Sommertag in Istanbul im 21. Jhd. 
Yasemin hat kein Auge für die Schönheit der Stadt am Bosporus. Die Flucht vor ihrem Mann hat sie nach Istanbul geführt. Mit Hilfe von Freunden gelangt sie nach Norwegen und findet sich in einem atemberaubend schönen, aber fremden Land wieder. Auch wenn ihre beste Freundin und deren Mann alles unternehmen ihr den Neuanfang zu erleichtern, hadert Yasemin mit der Situation, ihren Sohn in der Türkei zurückgelassen zu haben. Der Verlust ihres Sohnes und ihr Heimweh nach Köln, machen es ihr schwer sich in Norwegen einzuleben.
Als ihr Bruder Bircan in dem kleinen Ort am Tafjord auftaucht, um die Ehre der Familie wieder in Ordnung zu bringen, beginnt für Yasemin eine halsbrecherische Flucht bis an die Westküste des Fjordlandes. 

Ein vielschichtiger Roman über die Schönheit Norwegens, 
über die türkische Community in Köln
und über die Erkenntnis, dass man das eigene Glück auch leben muss.

Meine Rezension:
Ein einfühlsames Buch das sich sehr schön durch liest und man auch gleich vertieft ist in die Geschichte von Yasemin die vor ihr Mann flüchtet und mit freunde in Norwegen landet .Ihr geht es zwar immer nicht sehr gut und fragt sich ob sie das richtige tut ,aber sie Kämpft sich durch .Ständig ist sie hin und her gerissen ,da sie auch ihren Sohn vermisst .Norwegen wird sehr schön erklärt in dem Buch und es wird zwischen sehr viel hin und her und Verzweiflung doch mit sehr schönen dingen im Buch kommen und das Ende passt sehr gut . Der Schreibstil ist sehr toll.

Fazit : Ein einfühlsames Buch einer Frau 

Das Cover . ist sehr schön geworden und passt sehr  gut zum Buch . 

Kommentieren0
23
Teilen

Rezension zu "Wenn das Leben einfach geschieht" von Eva Miersch

spannend und emotional von der ersten bis zur letzen Seite.
Rebekka76vor 5 Monaten

Ich hatte vom ersten Satz an das Gefühl, dass ich gleich mitten in Yasemis Leben geraten bin. Das Buch während des Lesens wegzulegen war sehr schwierig. Daher empfehle ich, sich für dieses Buch Zeit zu nehmen und sich von sozialen Kontakten kurz zu verabschieden. Was mich neben der Geschichte besonders beeindruckt hat, ist die Verbesserung des Schreibstils. Immer wenn ich dachte, oh je jetzt verliert sich die Geschichte ein wenig in das unfassbar große Detailwissen der Autorin, fand sie ganz geschickt und elegant den Bogen zurück zur Geschichte. Dabei hinterließ sie bei mir das eine oder andere Mal den Wunsch, selbst noch mal mehr über politische und kulturelle Zusammenhänge wissen zu wollen. Desweiteren hat die Autorin es fantastisch verstanden wichtige Details aus dem ersten Roman geschickt in die Geschichte einfließen zu lassen. Liebe Frau Miersch vielen Dank für diese beiden ersten Romane. Obwohl sie als selbstständige Tierärztin sicher nicht immer besonders viel Zeit für sich haben, war es ihnen möglich innerhalb so kurzer Zeit solch großartige Bücher zu schreiben. Die Bücher zeichnen sich durch viel Liebe zum Detail, und unfassbar hohem Wissen über Land und Leute, Witz, Emotionen und Leidenschaft aus. Ich hoffe bald wieder von Ihnen zu lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Wenn das Leben einfach geschieht" von Eva Miersch

interessanter Roman über Integration
marillion27vor 5 Monaten

Dies ist das zweite Buch von Eva Miersch über Yasemin.
Obwohl ich das erste Buch nicht gelesen habe, bin ich gut in die Handlung reingekommen.
Der Schreibstil liest sich größtenteils flüssig.
Anfangs erfährt man viel über das Land Norwegen, sowohl was die Menschen, als auch die Geflogenheiten und Landschaften betrifft.
Man kann sich gut in die Protagonistin hineinversetzen. Zum Teil handelt sie etwas naiv, was aber durchaus glaubwürdig wirkt.
Ihre Freunde und ihre Beziehung zu einem Mann in Norwegen geben ihr die Kraft ihr Leben sozusagen "in die eigene Hand" zu nehmen und gegen verschiedene Widrigkeiten zum Trotz um ihre Belange zu kämpfen.
Es wird auch gut ihre Zerrissenheit zwischen den Ländern und Kulturen dargestellt.
Sie macht den Eindruck, als würde sie im Laufe der Geschichte immer selbstbewusster und stärker werden, was mir gut gefallen hat.

Fazit: Lesenswerter Roman mit interessantem Einblick in verschiedene Kulturen (Norwegen/Deutschland/Türkei).


Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
###YOUTUBE-ID=uIiG7uGU1NM###

In meinem neuen Roman geht es erst mal mit viel Tempo nach Norwegen.

Ein Geschichte, die viel Spannung verät, aber auch Raum bietet zum Nachdenken.

Alle können mitlesen !

Für die Insider:  dieser Roman knüpft an die Yasemin Erzählung aus meinem ersten Roman an: "Wenn der Weg nicht das Ziel ist".
Für alle Yasemin Neulinge: Ich bin super gespannt auf eure Meinung. Werdet ihr Yasemin mögen?

Sagt mir in der Bewerbung nur, warum ihr gerne mitlesen wollt.

Inhalt

Ein wunderschöner Sommertag in Istanbul im 21. Jhd.

Yasemin hat aber kein Auge für die Schönheit der Stadt am Bosporus. Die Flucht vor ihrem Mann hat sie nach Istanbul geführt. Mit Hilfe von Freunden gelangt sie nach Norwegen und findet sich in einem atemberaubend schönen, aber fremden Land wieder. Auch wenn ihre beste Freundin und deren Mann alles unternehmen ihr den Neuanfang zu erleichtern, hadert Yasemin mit der Situation, ihren Sohn in der Türkei zurückgelassen zu haben. Der Verlust ihres Sohnes und ihr Heimweh nach Köln, machen es ihr schwer sich in Norwegen einzuleben.

Als ihr Bruder Bircan in dem kleinen Ort am Tafjord auftaucht, um die Ehre der Familie wieder in Ordnung zu bringen, beginnt für Yasemin eine halsbrecherische Flucht bis an die Westküste des Fjordlandes.

 

             Ein spannender Roman über die Schönheit Norwegens,

                        über die türkische Community in Köln

       und über die Erkenntnis, dass man das eigene Glück auch leben 

                                                 muss.

Zur Leserunde
Die Leserunde ist noch in vollem Gang und ich bin gespannt auf weitere Diskussionen.
https://www.lovelybooks.de/autor/Eva-Miersch/Wenn-der-Weg-nicht-das-Ziel-ist-1472483670-w/leserunde/1490936794/

Eva Miersch
Zum Thema

Für alle, die das Buch erst jetzt entdeckt haben, hier etwas zu dem Roman:

Es sind die Ziele, die uns antreiben. Auch wenn uns alle immer weiß machen wollen, schon alleine der Weg wäre das Ziel.

Aber worin liegen unsere Ziele? Sind es unsere Träume, unser Glauben oder unsere Hoffnungen, die uns antreiben? Die beiden Hauptfiguren zumindest machen sich auf den Weg ihre Ziele zu verfolgen. Der eine als christlicher Ritter im 13. Jh. und die andere als junge Muslima im 21. Jh. Am Ende stellt sich nur noch die Frage nach dem Ausgang des Romans.

 




###YOUTUBE-ID=G7l7JBG_yU8###

Inhalt

Dem Erzbischof Engelbert von Köln gelingt es, die Ritter des Grafen Adolf von Berg in seinen Bann zu ziehen. Auch der junge Ritter Wirich von Nesselrath spürt im Bergischen Land die neue Kraft und Einheit der Christenheit, ausgelöst durch Papst Innozenz in Rom. Überzeugt in seinem christlichen Glauben bricht Wirich mit seinen Freunden auf, um die Christenheit von der erdrückenden Gefahr islamischer Macht zu befreien und um den Schleier der Finsternis, die der Koran verkündet, zu vernichten.

800 Jahre später gelangt Wirich’s Geschichte in die Hände der jungen Deutsch-Türkin Yasemin. Als erste in ihrer Familie hat sie gerade in Köln das Abitur bestanden und strebt ein Studium der Mittelalter-geschichte an. Überzeugt in ihrem muslimischen Glauben, träumt sie von einer beruflichen und familiären Zukunft inmitten der deutschen Gesellschaft.

Wirich und Yasemin brechen voll Freude in ihre Zukunft auf. Beide überzeugt von ihren Träumen, ihrem Glauben und ihren Hoffnungen, erzählen sie ihr Leben in so unterschiedlichen Welten, die am Ende so unterschiedlich gar nicht mehr sind.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Eva Miersch wurde am 02. März 1968 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Eva Miersch im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks