Eva Nöldeke Ich bin eine rufende Stimme

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin eine rufende Stimme“ von Eva Nöldeke

Im Jahr 1838 kommt der junge Pfarrer Johann Christoph Blumhardt nach Möttlingen bei Calw. Nach einigen Jahren als Lehrer am Missionshaus in Basel und Hilfspfarrer tritt er seine erste eigene Pfarrstelle an. Der Beginn seiner Arbeit wird überschattet von der Begegnung mit einer jungen Frau: Gottliebin Dittus. Sie leidet unter unerklärlichen Zuständen. Blumhardt erkennt in ihrer Krankheit eine teuflische Besessenheit. Nach einer inneren Zerreißprobe stellt er sich dem Kampf mit den Dämonen, der schließlich auch die junge Familie des Pfarrers bedroht ...§§Der Roman Eva Nöldekes über die Lebensgeschichte Johann Christoph Blumhardts (1805 - 1880) basiert auf historischen Tatsachen. Noch heute zeugt das Gottliebin Dittus-Haus in Möttlingen von den dramatischen Ereignissen, die in diesem Buch erzählt werden. Im Jahr 2005 gedenkt die Evangelische Kirche in Württemberg des 200. Geburtstags Johann Christoph Blumhardts.

Stöbern in Historische Romane

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Toller Historienschmöker aus Sicht der "einfachen Leute" - die Spannung blieb aber auf der Strecke!

kreszenz

Die Heilerin

Authentisch das harte Leben der ersten Siedler in Amerika. Der Preis für vermeintliche Religionsfreiheit und die Wirklichkeit in Amerika

eulenmama

Die schöne Insel

Schön erzählte exotische Geschichte.

Svensonsen

Marlenes Geheimnis

Ein bewegender Familienroman, der ein wichtiges Kapitel der deutsch-tschechischen Geschichte aufgreift.

ConnyKathsBooks

Möge die Stunde kommen

Neues von den Familien Clifton und Barrington

Langeweile

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen