Madame Flavicaus zauberhafter Punsch

von Eva Pattum 
4,1 Sterne bei22 Bewertungen
Madame Flavicaus zauberhafter Punsch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (18):
Anteks avatar

Nach den tollen Bewertungen hatte ich mir mehr erhofft, aber vielleicht ist auch der großartige Roman den ich zuvor gelesen habe Schuld

Kritisch (1):
Filzblumes avatar

Leider enttäuschend. Titel und Idee haben mir gefallen Die Geschichte hätte besser ausgebaut werden können. Sehr einfach geschrieben...

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Madame Flavicaus zauberhafter Punsch"

Madame Flavicaus führt ein beschauliches Leben, bis ein unverhofftes Hochdruckgebiet ihre Welt durcheinanderwirbelt und ihr einen ungewollten Einblick in die Boshaftigkeit einiger Menschen gibt. Kurz meint sie, dass sich mit Hilfe ihres zauberhaften Punsches die Dinge zum Guten wenden könnte. Sie verbringt einen wundervollen Nachmittag mit einem hinreißenden Mann. Doch der scheint es nicht gut mit ihr zu meinen. Plötzlich ist er verschwunden und Madame Flavicaus gerät in den Strudel ungewöhnlicher Ereignisse.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783744800051
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:204 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:22.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lennys avatar
    Lennyvor einem Jahr
    Madame Flavicaus

    Das war eine niedliche Geschichte! Frau Flavicaus kommt in Gefahr, als man merkt, was für eine Kraft in Ihrem zauberhaften Punsch steckt. Es gibt sogar einen Mord, denn jeder möchte diesen Punsch haben.

    Mit einem schönen Ende...

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    madamecuries avatar
    madamecurievor 2 Jahren
    Kurzmeinung: zauberhaft
    Madame Flavicaus zauberhafter Punsch von Eva Pattum

    Buchcover:Madame Flavicaus führt ein beschauliches Leben, bis ein unverhofftes Hochdruckgebiet ihre Welt durcheinanderwirbelt und ihr einen ungewollten Einblick in die Boshaftigkeit einiger Menschen gibt. Kurz meint sie, dass sich mit Hilfe ihres zauberhaften Punsches die Dinge zum Guten wenden. Sie verbringt einen wundervollen Nachmittag mit einem hinreißenden Mann. Doch der scheint es nicht gut mit ihr zu meinen. Plötzlich ist er verschwunden und Madame Flavicaus gerät in den Strudel ungewöhnlicher Ereignisse.



    Madame Flavicaus ist in sehr lieber Mensch lebt bescheiden ,ist zu jedem Menschen sehr nett,auch wenn sie als Putzfrau auf sehr unfreundliche Menschen im Büro trifft.Auch wird ihr dort gekündigt weil sie so manchen im Wege ist .Der zauberhafte Punsch den sie kocht und dabei noch sehr liebevoll zu einer Mücke ist.Es war ein sehr schönes Buch das sich sehr gut lesen ließ und Madame Flavicaus auch damit viele Herzen berührt.Vielen Dank das ich dieses zauberhafte Buch lesen durfte.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    MalaikaSanddollers avatar
    MalaikaSanddollervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine Wunderschöne Geschichte mit vielen Lebensweisheiten!
    Wunderschön!


    Inhalt:

    Madame Flavicaus sieht immer das Positive im Leben. Sogar als sie ihre Arbeit verliert, bleibt sie positiv. Als sie das alte Familienrezept für den “Zauberhaften Punsch” in einer alten Kiste wieder findet, beschließt sie kurzerhand ein bisschen zu machen. Sie hilft damit ihre Nachfolgerin, die so wie sie Putzfrau im Büro ist und dauernd beschimpft wird. Auch einer unfreundlichen Mitarbeiterin hilft sie…
    Als sie das Pulver, einen wichtiger Punschbestandteil verliert und noch immer keine Arbeit hat, ist sie nicht mehr so heiter wie sie einmal war…
    Kurz danach lernt sie Bernhard Bateau kennen, der gegenüber lebt. Sie verstehen sich sehr gut.  Als sie dann auch noch Arbeit in einer Fabrik bekommt, glaubt sie, dass nun alles gut kommen wird - bis sie etwas sieht, das sie zutiefst erschüttert. Kurz danach passieren ein paar furchtbare Dinge, die ihr Leben verändern. Wird sie es schaffen, wieder die fröhliche Frau mit dem “Zauberhaften Punsch” zu werden?


    Meine Meinung:
    Madame Flavicaus ist eine unglaublich freundliche Person und bringt die Nachricht mit sich, “sei zufrieden mit dem, was du hast, und finde die positiven Sachen im Leben”.
    Das Buch hat eine wirklich schöne Botschaft und macht Lust, sich auf eine Bank mit einer Tasse Tee, vielleicht ein bisschen Schokolade oder am Besten ein bisschen Punsch zu setzen und dieses inspirierende Buch noch einmal zu lesen.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Ocean-Blues avatar
    Ocean-Bluevor 2 Jahren
    Madame Flavicaus zauberhafter Punsch

    **Inhalt:**
    Madame Flavicaus führt ein sehr einfaches, aber zufriedenes Leben. Doch eines Tages scheint es das Schicksal besonders hart mit ihr zu meinen. Die Boshaftigkeit mancher Menschen trifft sie vollkommen unvorbereitet und in einem Ausmaß, das ihre gesamte Existens bedroht. Kann sie nicht einmal dem doch so charmanten Nachbarn vertrauen, der ihr Herz erobert hat? Vielleicht kann der Zauberpunsch ihrer Großmutter ihre Sorgen lindern!

    **Meinung:**
    Ich muss gestehen, ich hatte etwas ganz anderes erwartet. Ich hatte mich auf einen romantischen Roman, sowas für's Herz und zum Wohlfühlen eben, eingestellt. Und was habe ich bekommen? Kurze, knackige Kapitel, eine Story im Märchen-Stil, einen Krimi, Verzweiflung, Entsetzen, Mitgefühl, Herzschmerz und einen Seufzer am Ende. Ich bin fertig! :-) Der Leser wird direkt in das Geschehen geworfen und fiebert mit Madame Flavicaus bis zum letzten Moment mit. Dabei ist die Erzählform Fluch und Segen zugleich. Die Geschichte entwickelt sich schnell weiter und ist dadurch sehr unterhaltsam, da keinerlei Längen entstehen. Andererseits nimmt es den Charakteren Tiefe. Man versteht durchaus deren Gefühlslage, baut aber nicht die Beziehung auf, wie man es aus Romanen kennt. Man fühlt sich mehr als Beobachter des Geschehens. Ich kann mir förmlich den Geschichtenerzähler vorstellen, der seine Zuhörer um sich versammelt um diese Geschichte vorzutragen. So findet man auch andere typische Merkmale des Genres wieder, so zum Beispiel überspitzte Darstellungen, Charakterzüge in ihrer extremsten Ausprägung, Metaphern, einen Funken Magie und eine Moral am Ende. Ich mochte, wie die Geschichte den Leser mit der Nase darauf stößt, wie sehr wir heutzutage dazu neigen, die Dinge negativ zu sehen und unsere Mitmenschen wenig zu schätzen und vorzuverurteilen. Viel zu selten erfreuen wir uns an den kleinen Dingen des Alltags, sind dankbar für alles was wir haben und genießen den Moment. Genau das ist die Botschaft der Geschichte - eine der wichtigsten unserer Zeit - und sorgt für das Seufzen, mit dem man am Ende das Buch zuschlägt. Ich kann den vielen positiven Stimmen zum Buch ganz zustimmen, auch wenn ich von der Erzählform überrascht war und dadurch etwas die leisen Zwischentöne vermisst habe.

    **Fazit:**
    Ein modernes Märchen, das seinen Leser an das Gute im Menschen erinnert, gewürzt mit einer Prise Krimi und Romantik. Ein kurzweiliges Lesevergnügen. 4 von 5 Sternen. Danke an Verlag und Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Kaitos avatar
    Kaitovor 2 Jahren
    Eine zauberhafte Geschichte, nicht nur zu Weihnachten

    Madame Flavicaus führt ein beschauliches Leben, bis einige unverhoffte Ereignisse ihre Welt durcheinander wirbeln. Kurz scheint es, dass sich mit Hilfe eines alten zauberhaften Rezeptes die Dinge wieder zum Guten wenden...

    Das Cover lässt schon vermuten, dass diese Geschichte etwas märchenhaftes hat.
    Eigentlich liegen mir "Wohlfühlgeschichten" nicht wirklich. Aber da das Cover mich an den Film Mary Popins erinnert hat, wollte ich es dingend lesen.

    Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Und auch wenn Madame Flavicaus selbst eigentlich nicht besonders viel sagt, lernt man sie doch als zufriedene, besonnene und selbstbewusste Frau kennen. Sie begegnet jedem mit Freundlichkeit und Respekt. Und sie kann sich auch an den Kleinigkeiten des Lebens erfreuen. So kommt es auch, dass sie allen plötzlichen Wendungen die ihr im Verlauf der Geschichte passieren fast immer etwas gutes abgewinnen kann.
    Trotzdem ist die Geschichte auf keinen Fall verklärt oder naiv. Echte Probleme werden nicht ignoriert, sie werden im Gegenteil sogar sehr deutlich geschildert.
    Ganz unbewusst beginnt man zu hoffen, dass Madame Falvicaus recht behalten und alles wieder gut werden wird.

    Zum Ende hin hat der Autor allerdings ein kleines Bisschen übertrieben. Er verwickelt seine leidgeprüfte Protagonistin in einen handfesten Krimi und lässt sie sogar zur Geisel werden.
    Das war nach meiner Meinung doch einen Hauch zu dick aufgetragen.

    Schlussendlich hat mich das Buch aber sehr begeistert. Es sollte mehr Menschen mit Madame Flavicaus' Lebenseinstellung geben.
    Ich habe das Buch mit einem wohligen, guten Gefühl aus der Hand gelegt und werde es sicherlich nochmal lesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Marie1971s avatar
    Marie1971vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein liebliches Buch
    Eine herzerwärmende Geschichte

    "Wie schön mein Leben doch ist." Das ist der Leitsatz von Madame Flavicaus. Ob in guten oder schlechten Zeiten, Madame Flavicaus sieht die Dinge positiv und gibt nicht auf. Daran liegt wohl auch ihr wunderbarer Punch, dessen Rezept sie von ihrer Mutter geerbt hat. Eva Pattum ist ein herzerwärmendes Buch gelungen, dessen Hauptperson wie auch Rezept für den Punch ein wunderschönes Gegenstück zu dem grauen Alltag bildet. Gespickt mit vielen Lebensweisheiten, öffnet es uns die Augen und das Herz für das Wahre im Leben nämlich Mut, Stärke, Mitgefühl und Liebe. Madame Flavikaus kann man nur jedem ans Herzen legen, der verstanden hat, dass man nicht nur mit den Augen sehen soll.

    Kommentieren0
    52
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 2 Jahren
    Eine bezaubernde Geschichte, die wunderbar in die dunkler werdende Jahreszeit passt

    Madame Flavicaus für ein ruhiges beschauliches Leben und es könnte alles so schön und friedlich weiterlaufen, wenn sich nicht plötzliche ihre Arbeitszeiten ändern würden. Dieser Umstand führt zu einer Menge Veränderungen in ihrem Leben. Die stets positiv gestimmte Madame Flavicaus fängt an, an sich und ihrem Schicksal zu hadern. Zum Glück gibt es da diesen zauberhaften Punsch, der ein altes Familiengeheimnis ist und magische Kräfte hat.

    Auch wenn Madame Flavicaus schon fast zu nett ist, ist sie doch sehr sympathisch. Die Geschichte selbst besteht aus kurzen Kapiteln, die sich sehr flüssig lesen lassen und so kommt man angenehm schnell durch die Geschichte.
    Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist so richtig kuschelig und perfekt für schöne Lesestunden, am besten mit Kuscheldecke und einem heißen Getränk genießen.

    Für dieses Märchen gibt es von mir 4 Sterne.



    Kommentare: 2
    201
    Teilen
    Martinchens avatar
    Martinchenvor 2 Jahren
    Zauberhaftes Märchen

    "Madame Flavicaus führt ein beschauliches Leben, bis ein unverhofftes Hochdruckgebiet ihre Welt durcheinanderwirbelt und ihr einen ungewollten Einblick in die Boshaftigkeit einiger Menschen gibt. Kurz meint sie, dass sich mit Hilfe ihres zauberhaften Punsches die Dinge zum Guten wenden. Sie verbringt einen wundervollen Nachmittag mit einem hinreißenden Mann. Doch der scheint es nicht gut mit ihr zu meinen. Plötzlich ist er verschwunden und Madame Flavicaus gerät in den Strudel ungewöhnlicher Ereignisse."

    Eva Pattum ist eine deutsche Autorin. Bereits während der Schulzeit startete sie ihre ersten Schreibversuche. Nach dem Studium begann sie in der freien Wirtschaft zu arbeiten und schrieb an den Wochenenden an ihrem ersten Roman.

    Das Cover zeigt eine dunkelhäutige, exzentrisch gekleidete Frau, die etwas über dem Boden zu schweben scheint. Die Farbgebung ist mit dem hellen Hintergrund, vor dem die Kleidung und der Titel besonders gut zur Geltung kommen, sehr gut gelungen.

    Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar. Die Protagonisten werden detailliert und lebendig beschrieben. Madame Flavicaus ist nicht von dieser Welt. Sie findet das Leben wunderbar, ist dankbar für die kleinen Dinge (etwas, das wir täglich tun sollten) und freut sich über ihren Job als Putzfrau, bis dann die Kündigung alles verändert. In den kurzen Kapiteln steckt viel Lebensweisheit. Auch wenn ernste Probleme benannt werden, handelt es sich doch um ein wunderbares Märchen. Das tut dem Lesevergnügen in diesem Fall keinen Abbruch - ganz im Gegenteil.

    Fazit: Eine Geschichte mit und fürs Herz, die ich gern empfehle.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    wattwurm18s avatar
    wattwurm18vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte, die frau das Herz erwärmt und wieder an die Menschen glauben lässt.
    Die Kleinigkeiten sind wichtig

    Madame Flavicaus lebt ein ruhiges und arbeitsreiches Leben. Sie ist alleinstehend und für die Reinigung von Büroräumen zuständig. Sie sagt sich jeden Tag "Wie schön mein Leben doch ist!"

    Leider wird ihr ruhiges Leben durch die Änderung ihrer Arbeitsbedingungen gestört und führt dazu, dass sie ihren Arbeitsplatz verliert und ihre Welt auf den Kopf stellt.

    Ein altes Rezept eines zauberhaften Punsches ihrer Familie hilft ihr diese schwere Zeit zu überstehen. Auch ein netter Nachbar, der sich mit ihr anfreundet ist eine Hilfe. Nachdem sie den Punsch mit anderen geteilt hat, wird ihr jedochdas Rezept und eine besondere Zutat gestohlen.

    Wird Frau Flavicaus das Rezept und die Zutat wiederbekommen? Und wie entwickelt sich die Geschichte mit dem Nachbarn weiter?

    Eva Pattum hat eine schöne kleine Geschichte geschrieben, die mir beim Lesen immer wieder ein schmunzeln ins Gesicht gezaubert hat. Sie hat in Madame Flavicaus eine Persönlichkeit geschaffen, welche frau gerne als Nachbarin hätte und wünscht, auch ein Glas von ihrem zauberhaften Punsch zu bekommen.

    Bei soviel Gefühl könnte man denken, dass die Geschichte kitschig und banal wird. Genau das Gegenteil ist der Fall. Eva Pattum hat einen Weg gefunden, den Leser in der Geschichte zu fesseln und ein wohliges Gefühl beim Lesen zu erschaffen ohne schmalzig zu werden.  Sie erinnert den Leser an wichtige Werte Freundschaft, Vertrauen, Menschlichkeit und vieles mehr. Ein schöne Geschichte nicht nur für die Weihnachtszeit. Es würde mich freuen, wenn Eva Pattum noch mehr solcher Geschichten auf Lager hat.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Plushs avatar
    Plushvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine zauberhafte Geschichte, die den Blick des Lesers darauf richtet, wie schön das Leben ist!
    Einfach zauberhaft!

    Inhalt: Madame Flavicaus arbeitet als Reinigungskraft in einem Großraumbüro und ist zufrieden mit ihrer Arbeit und ihrem Leben. Sie hat nicht viel, aber ist glücklich und dankbar für das, was sie hat. Doch als eines Tages ihre Arbeitszeiten geändert werden, bringt das ungeahnte negative Folgen mit sich. Gut, dass sie ein altes Familienrezept für einen zauberhaften Punsch besitzt, der alles zum Guten wenden soll. Doch die ungewöhnlichen Ereignisse reißen nicht ab…

    Meine Meinung: Ganz schnell merkt man beim Lesen, dass man hier ein ganz besonderes kleines Büchlein in den Händen hält. Die Geschichte liest sich ruhig und einfach, was wunderbar zur Protagonistin Madame Flavicaus passt. Sie ist eine unaufgeregte und herzliche Person, die ihren Blick immer auf das Gute richtet. Auf das, wofür man dankbar sein kann. Diese Einstellung öffnet dem Leser sehr schnell die Augen dafür, dass man selbst vielleicht auch manchmal etwas positiver oder dankbarer sein könnte. Ihr Charakter ist so uneigennützig, hilfsbereit und das Positive sehend gezeichnet worden, dass der Kontrast zum gängigen Verhalten in der heutigen Gesellschaft schmerzhaft deutlich wird.

    Man kann mit ihr fühlen, wie sie sich durch viele Widrigkeiten kämpfen muss und dabei doch nie lang den Kopf hängen lässt. Und man kann sich aufrichtig für sie freuen, wenn ihre herzliche Art auch manches Mal belohnt wird. Zeitweise wird es sogar nichtig spannend und die Geschichte bekommt krimihafte Elemente, bei denen man mitfiebern und -rätseln kann. Am Ende kommen dann alle Fäden zusammen und man begreift mit Aha-Effekt, wie alles zusammenhängt und auch, was es mit ihrem zauberhaften Punsch auf sich hat.

    Fazit: Eine Geschichte fürs Herz, die einen zurücklässt mit einem Lächeln und etwas mehr Aufmerksamkeit für die kleinen schönen Dinge im Leben, für die man dankbar sein kann. Ein Wohlfühl-Buch! Und für mich eines dieser Bücher, die ich sicher gern irgendwann noch ein zweites und drittes Mal lesen werde. Und eines, dass ich mir vielleicht irgendwann nochmal als Printexemplar kaufe, nur um es ins Bücherregal stellen zu können. :o)

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    neobookss avatar
    Madame Flavicaus führt ein beschauliches Leben, bis ein unverhofftes Hochdruckgebiet ihre Welt durcheinanderwirbelt und ihr einen ungewollten Einblick in die Boshaftigkeit einiger Menschen gibt. Kurz meint sie, dass sich mit Hilfe ihres zauberhaften Punsches die Dinge zum Guten wenden könnte. Sie verbringt einen wundervollen Nachmittag mit einem hinreißenden Mann. Doch der scheint es nicht gut mit ihr zu meinen. Plötzlich ist er verschwunden und Madame Flavicaus gerät in den Strudel ungewöhnlicher Ereignisse.


    Klingt interessant? Dann hüpf jetzt für eines von zehn ebooks in den Lostopf! <3
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks