Eva Rincke

 4.6 Sterne bei 14 Bewertungen
Eva Rincke

Lebenslauf von Eva Rincke

Eva Rincke, als Eva Kobler 1981 in Leonberg geboren, ist freie Autorin und Historikerin. Sie studierte in Berlin Geschichte und Philosophie und gelangte nach Aufenthalten in Warschau und Weimar 2011 wieder nach Stuttgart, wo sie heute mit ihrer Familie lebt. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin der Gedenkstätte Buchenwald und Stipendiatin der Prosawerkstatt des Literarischen Colloquium Berlin. 2013 begann sie mit den Recherchen für eine Biografie von Joseph Pilates, die im September 2015 im Herder-Verlag erschienen ist.

Alle Bücher von Eva Rincke

Joseph Pilates

Joseph Pilates

 (14)
Erschienen am 08.09.2015
Joseph Pilates

Joseph Pilates

 (0)
Erschienen am 20.08.2018

Neue Rezensionen zu Eva Rincke

Neu
wadelixs avatar

Rezension zu "Joseph Pilates" von Eva Rincke

Pilates - Der Mensch hinter der Methode
wadelixvor 3 Jahren

Bis vor einem Monat, dachte ich Pilates wäre der Name für eine besondere Art von Gymnastik. Nun weiß ich, dass ein sehr interessanter Mensch dieses Namens dahintersteckt.

Die Biographie über ihn,  geschrieben von der Autorin und Historikerin Eva Rincke, bringt mir diesen Mann aus Mönchengladbach eindrucksvoll näher.

In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, hat er es über eine Bierbrauerlehre und eine Boxschule, bis zu einem Studio in New York gebracht, in dem er seine Methode sehr erfolgreich anwendet.

Den ersten Weltkrieg verbringt er in einem Internierungslager auf der Isle of Man, wo er seine Leidenschaft für das Boxen und die Körperertüchtigung, auch seinen Leidensgenossen näher bringt. So hält er sich und diejenigen, die seinen Anweisungen folgen, körperlich fit.
Nach dem Krieg bleibt er einige Zeit in Deutschland, bevor er 1926 in die USA auswandert.
Auf dem Schiff lernte er seine zukünftige Mitarbeiterin Clara Zeuner kennen, die dann auch seine Partnerin wird.

Pilates hat sich großes Wissen über das muskuläre Funktionieren des menschlichen Körpers angeeignet. Er beobachtet Babies und Tiere in ihrem Bewegungsabläufen. Daraus zieht er seine Schlüsse und entwickelt Übungen, die er bei hilfesuchenden Menschen in seinem New Yorker Studio anwendet.
Außerdem ist er ein Genie im Erfinden von Geräten, die ihn in seiner Arbeit unterstützen. Wahrscheinlich gehört er zu den Pionieren in der Herstellung von Fitnessgeräten.

Er ist ein sehr exzentrischer Mensch, mit einem übergroßen Ego, wie es oft bei solch außergewöhnlichen Menschen vorkommt. Manchmal steht er sich deshalb selbst im Weg.
Sein ungeregelter Nachlass ist der Grund dafür, dass er keinen richtigen Nachfolger hat.
Erst nach seinem Tod wird seine Methode erfolgreich, wie es oft bei Künstlern und besonderen Menschen der Fall ist.

Die Biographie über Josef Pilates liest sich gut, ist interessant und aufschlußreich.
Sie ist sehr gut recherchiert und die vielen Fußnoten tragen zum Verständnis bei.
Die klare, gut verständliche Sprache macht das Lesen leicht und bringt einem den Menschen Josef Pilates realistisch nahe.

Ein lesenswertes Buch. Ich vergebe fünf Sterne.

Kommentieren0
87
Teilen
TochterAlices avatar

Rezension zu "Joseph Pilates" von Eva Rincke

Das spannende Leben eines sperrigen Typen
TochterAlicevor 3 Jahren

Pilates: Was Lateinisches? Nein! Was Griechisches ? Nein! Ein exzentrischer Kerl vom Niederrhein, der Fitness und Reha nachhaltig prägte! Und zwar schon lange vor dem zweiten Weltkrieg.

Wer unter den Fitnessfreunden kennt nicht Pilates - anstrengende Übungen, die aber richtig was bringen. Woher sie kommen, darüber hatte ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht. Dass dahinter ein Rheinländer steckt, der nach New York auswanderte und dort mit seinen Studios Sportgeschichte schrieb, das war mir neu. Umso spannender war es, die umfassende Biographie von Eva Rincke zum Leben dieses eigenartigen Mannes zu lesen.

Aus einfachen Verhältnissen stammend, doch väterlicherseits schon früh zum Sport gebracht, war er einer von vielen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf der Suche nach einem Sinn für ihr Leben waren. Mehrere Beziehungen und Auswanderungsversuche - den 1. Weltkrieg verbrachte der noch recht junge Mann in einem britischen Internierungslager, wohin es ihn erst kurz vorher gezogen hatte und viel Glück mit Beruf(ungen) hatte er zunächst auch nicht.

Doch stets zog es ihn zu seinen Leibesübungen, er trainierte zunächst Boxer, dann verlegte er sich mehr und mehr auf Körperertüchtigung. Als es dann Ende der 1920er Jahre mit der Auswanderung in die Vereinigten Staaten klappte und er für sich die passende Frau fand, eröffnete er rasch ein Studio in New York, mit dem er schnell - auch in Kreisen der Stars und Sternchen aus Film, Musik und vor allem Tanz - reüssierte. Einen besonderen Akzent legte er auf den Reha-Aspekt, was mir neu war.

Eva Rincke hat es verstanden, ihr Sachbuch so spannend wie einen Roman zu gestalten. Der Charakter dieses überaus eigenartigen Mannes ist faszinierend herausgearbeitet und ich habe das Buch mit Freude und Gewinn gelesen. Noch mehr gefreut hätte ich mich über ein Glossar zu den wichtigsten Begriffen/ Vorfällen im Buch und eine kleine Tafel mit Pilates' Lebensdaten. Insgesamt jedoch ein tolles Buch, das man gut an Fitnessfreunde verschenken kann.

Kommentieren0
8
Teilen
Arwen10s avatar

Rezension zu "Joseph Pilates" von Eva Rincke

Joseph Pilates, ein Mann der Gegensätze
Arwen10vor 3 Jahren

Wer kennt nicht Pilates oder hat schon mal davon gehört ? Unzählige Bücher gibt es mittlerweile über diese Art von spezieller Bewegung, die den Körper formt und alle Muskeln herausfordert. Daneben gibt es viele Studios, die Pilates anbieten. In diesem Buch kann man der Geschichte von Pilates auf den Grund gehen, indem man sich das Leben von Joseph Pilates, dem Begründer dieser Methode näher anschaut.

Das Buch ist hervorragend recherchiert. Man wird manchmal mit Fakten geradezu überrollt. Es gibt viele Menschen, die Pilates Wege gekreuzt haben. Pilates hatte insgesammt ein aufregendes und abwechslungsreiches Leben. Seinen Traum, dass seine Methode zu Lebzeiten großen Erfolg hat, hat er leider nicht mehr erlebt. In dieser Biographie erlebt man seine Anfänge mit und auch sein persönliches Leben. Dabei wird deutlich, dass Pilates ein Mensch ist, der seine Ziele unbeirrbar verfolgt. Der dabei aber auch manche Verletzung hinterlassen hat.

Als Ehemann und Familienvater kommt er mir äußerst unsympathisch herüber. Er findet nichts dabei, Frau und Kinder zu verlassen ohne sie zu informieren. Pilates fängt in Amerika ein neues Leben an. Auch hier gibt es Konflikte mit seiner Person. Pilates verdankt es letztendlich nur seinem großen Können, dass er Unterstützung bekommt, da er oft mit anderen aneinandergerät. Sein Können ist aber so außerordentlich und seine Methode immer so hilfreich, dass er ausreichend Zulauf und Zuspruch erhält.

Mir hat das Buch gut gefallen. Ich bin sehr gespannt auf die Ursprünge von Pilates gewesen und in diesem Buch erfährt man einige sehr interessante geschichtliche Details. Über die Methode Pilates steht weniger in diesem Buch. In Ansätzen kann man sich die Bewegungen durch einzelne Beschreibung vorstellen, für einen Überblick muss man aber auf andere Mittel wie Videos über Pilates zurückgreifen. Insgesammt eine sehr informative Biographie über die Anfänge von Pilates, einem Mann der Gegensätze, der auch heute noch teilweise ein Rätsel bleibt.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
EvaRinckes avatar
Liebe Lovelybook-Nutzer, ich möchte Euch herzlich einladen zu einer Leserunde zu meinem Buch "Joseph Pilates. Der Mann, dessen Name Programm wurde".
In dieser Biografie erzähle ich die sehr umtriebige Lebensgeschichte des Erfinders der Pilates-Methode. Joseph Pilates wurde 1883 in Mönchengladbach geboren und schon als Kind erkannte er seine Leidenschaft für Bewegung und den Körper. Er machte eine Ausbildung zum Bierbrauer, ging nach England, wo er während des Ersten Weltkriegs interniert wurde, gründete zurück in Deutschland in Gelsenkirchen eine Boxschule. Von dort zog er nach Hamburg, meldete seine ersten Patente für Trainingsgeräte an und beschloss in die USA auszuwandern. In New York eröffnete er 1927 ein Studio, in dem viele Berühmtheiten trainierten. Obwohl er unermüdlich arbeitete, um seine Methode bekannter zu machen, schaffte sie den großen Durchbruch erst Jahrzehnte nach seinem Tod.
Lest doch einfach mal rein: https://pilatesbiography.files.wordpress.com/2015/11/31295_rincke-pilates_leseprobe_qr.pdf
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Euch neugierig machen konnte!
Zur Leserunde
EvaRinckes avatar
Im Rahmen der Leipziger Buchmesse werde ich am 18. März 2016 um 18:30 Uhr in dem schönen Pilates-Studio "Die Pilatisten" am Rossplatz 10-12 in Leipzig aus meiner Pilates-Biografie lesen. Wenn Ihr Lust habt, vorbeizukommen, könnt Ihr Euch unter diesem Link kostenlose Tickets sichern: https://www.eventbrite.de/e/buchlesung-joseph-pilates-der-mann-dessen-name-programm-wurde-tickets-21422643704
Ich freu mich auf Euch!
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks