Eva Sichelschmidt

 3,7 Sterne bei 21 Bewertungen
Autor von Bis wieder einer weint, Bis wieder einer weint: Roman und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Eva Sichelschmidt

Eva Sichelschmidt wuchs am grünen Rand des Ruhrgebiets auf. 1989 zog sie nach Berlin, wo sie als Kostümbildnerin für Film und Oper arbeitete und erst ein Maßatelier für Abendmode, dann das Geschäft «Whisky & Cigars» eröffnete. 2017 erschien ihr erster Roman, «Die Ruhe weg». Ihr zweiter, «Bis wieder einer weint», war u.a. für den Deutschen Buchpreis nominiert. 2022 war sie zum Bachmann-Wettbewerb eingeladen. Eva Sichelschmidt lebt in Rom und Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Eva Sichelschmidt

Cover des Buches Bis wieder einer weint (ISBN: 9783499291838)

Bis wieder einer weint

 (16)
Erschienen am 26.01.2021
Cover des Buches Bis wieder einer weint: Roman (ISBN: B081SG4626)

Bis wieder einer weint: Roman

 (3)
Erschienen am 28.01.2020
Cover des Buches Die Ruhe weg (ISBN: 9783813507423)

Die Ruhe weg

 (2)
Erschienen am 13.03.2017
Cover des Buches Transitmaus (ISBN: 9783498003067)

Transitmaus

 (0)
Erscheint am 18.07.2023

Neue Rezensionen zu Eva Sichelschmidt

Cover des Buches Bis wieder einer weint (ISBN: 9783499291838)
Jin_nys avatar

Rezension zu "Bis wieder einer weint" von Eva Sichelschmidt

Review
Jin_nyvor 5 Monaten

"Bis wieder einer weint" gehört zu den Büchern, wo der Titel einfach so treffend für die Geschichte gewählt ist, dass man schon beim Lesen des TItels darauf vorbereitet wird, was man erwartet.
Das Buch erzählt die Geschichte einer Familie vom Aufstieg bis zum Fall in einem melancholischen nüchternem Ton. Die Erzählung ist grob in zwei Partien unterteilt, wo die Geschichte aus der Sicht der Mutter, Inga, und der jüngeren Tochter, Suse, parallel erzählt wird. Es kommen sehr viele Elemente des deutschen Alltags um 1960-1980 vor, was definitiv geholfen hat in dieses Zeitgeist einzutauchen.

Die Reise war nicht zu Ende. Sie hatte gerade erst begonnen.
Hier, an dem Ort, wo ich nicht mehr hingehörte, in dieser friedlichen Zone zwischen Abschied und Ankunft, würde ich nicht mehr lange bleiben.

Der Schreibstil der Autorin ist gut, das Buch liest sich flüssig und schnell. Leider fand ich aber die Passagen mit Inga etwas lang gezogen, dafür hätte man den anderen Charakteren vielleicht mehr Aufmerksamkeit schenken können. Die Charaktere waren alle sehr gut ausgearbeitet und keiner war dem anderen gleich. Ich mochte zwar nicht alle, aber sie fühlten sich so lebendig und real an, dass es schon ein Vergnügen war alle nach und nach kennen zu lernen.

Auch wenn das Buch gut war mit interessanten Charakteren, konnte ich mich nicht so sehr für die Geschichte begeistern. Es hat sich gelesen wie eine Reportage, aber für eine Reportage war es zu emotional. Um es als Tagebuch zu deklarieren, war es dann doch zu distanziert und emotionslos. Man hätte vielleicht einen allwissenden Erzähler wählen sollen um das Plakative noch mehr hervorzuheben. Vielleicht hätte es mir auch besser gefallen, hätte man den Fokus stärker auf eine Person gesetzt. Ich fand zwar Suse am interessantesten, aber Asta, die große Schwester von Suse, als Hauptfigur wäre auch interessant gewesen. Die Grundidee und -stimmung haben mir gefallen und ich sehe auch das Potential einer großartigen Geschichte, aber irgendwie konnte "Bis wieder einer weint" mein Herz nicht berühren.

** Dieses Buch wurde mir über NetGalley als E-Book zur Verfügung gestellt **

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Bis wieder einer weint (ISBN: 9783499291838)
Calipsos avatar

Rezension zu "Bis wieder einer weint" von Eva Sichelschmidt

Geschichte aus den 70 Jahren….
Calipsovor 8 Monaten

Geschichte aus den 70 Jahren erzählt aus der Perspektive des heranwachsenden Kindes. Man kann gut alles nachvollziehen, teilweise Kopfkino. Wer das Opfer ist ist immer schwer zu sagen. Jeder gibt das weiter so wie man erzogen wurde. Viele Kinder sind früher bei oder mit den Großeltern aufgewachsen und das aus verschiedenen Gründen. Ein Stern weniger weil zwischen den letzten zwei Kapiteln fehlt mir wie ihr Leben weiter gegangen ist….da ist der Sprung zu groß.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Bis wieder einer weint (ISBN: 9783499291838)
lilli1906s avatar

Rezension zu "Bis wieder einer weint" von Eva Sichelschmidt

Interessant und gut geschrieben
lilli1906vor 2 Jahren

Ich habe mich anfangs mit diesem Buch sehr schwer getan. Das lag am Schreibstil  der sehr kühl und nüchtern ist. Das ganze Buch über bleibt er irgendwie distanziert... und im Endeffekt war es dann genau dieser Schreibstil   der mich an das Buch gefesselt hat!


Das Buch besteht eigentlich aus 2 Geschichten. Die eine ist die Geschichte des Vaters Wilhelm und seiner Frau Inga, die kurz nach der Geburt des zweiten Kindes stirbt.


Parallel dazu erzählt dieses Kind, eine Tochter, von ihrem Leben. Vom Aufwachsen bei den Großeltern,  von der Rückkehr zum Vater usw. Dieser Teil des Buches ist eine Ich Erzählung.


Beide Stränge stimmen zeitlich nicht überein, wodurch vielleicht die Distanz in der Erzählung zustande kommt - ich fand es auf jeden Fall faszinierend und habe das so auch noch nicht gelesen.


Die Geschichte selber ist stimmig und ein wenig traurig. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und muss sein Leben leben, so gut er es vermag.


Ein gutes Buch, aber keine leichte Unterhaltungsliteratur!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Eva Sichelschmidt?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks