Eva Stachniak Der Winterpalast

(211)

Lovelybooks Bewertung

  • 297 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 15 Leser
  • 35 Rezensionen
(56)
(82)
(55)
(12)
(6)

Inhaltsangabe zu „Der Winterpalast“ von Eva Stachniak

Geheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen: Als die Waise Varvara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Keine Intrige, die ihr entginge, kein Getuschel, das ihren Ohren verborgen bliebe. Schnell wird sie zu einer der wichtigsten »Spioninnen« im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst – die spätere Katharina die Große – an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Varvara ihre engste Vertraute. Schließlich erklimmt Katharina den Zarenthron – aus der unerfahrenen Fremden wird eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit. Eva Stachniaks opulenter Roman über die ungewöhnliche Freundschaft zweier Frauen führt den Leser in eine Welt, in der Leidenschaft und Vertraulichkeit auf Heimtücke und Verrat treffen – in die abgründig-geheimnisvolle Welt des russischen Zarenhofs, gehüllt in schweren Brokat und knisternde Seide.

Ein wunderschöner Roman in der Zeit von Katharina der Großen !!

— Gartenfee007
Gartenfee007

In der Mitte etwas zäh , aber am Ende trumpft die Spannung nochmal auf. Schöne Abwechslung , mal etwas mit russischem Setting zu lesen.

— Akantha
Akantha

Ich hatte hohe Erwartungen...

— heartshapedlife
heartshapedlife

Das Wachsen von Katharina der Großen aus einer sehr interessanten Perspektive. Leider sehr anstrengend geschrieben...

— HamsterHerkules
HamsterHerkules

Toller Schmöcker, den ich ungern aus der Hand gelegt habe. Intrige, Schicksale und Macht.

— Madamebiscuit
Madamebiscuit

Ich-Form, war gar nichts für mich.

— Gartenfee-Berlin
Gartenfee-Berlin

Intrigen, Machtgerangel, Liebe, Hass am russischen Hofe - Aufstieg und Leben Katharina der Großen wird wunderbar erzählt.

— meisterlampe
meisterlampe

ein tolles Buch, was uns das Leben am russischen Zarenhof in der Zeit von Katharina der Großen näher bringt!

— Minje
Minje

Katharina die Große. Der Weg ihres Aufstiegs, spannend und mal anderes geschrieben. Ich habe es verschlungen!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein historischer Roman zum genießen!

— MarleneMaikind
MarleneMaikind

Stöbern in Historische Romane

Die Farbe von Milch

Die Sprache verzaubert und hat einen wundervollen Klang. Der Inhalt macht wütend und traurig. Die Geschichte zieht einen in den Bann.

BarbaraWuest

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

Das Haus in der Nebelgasse

Spannend geschrieben mit sympathischen ( und auch weniger sympathischen) Charakteren - hat mich gefesselt!!

Readrat

Die Stunde unserer Mütter

Ein durchaus bewegender und interessanter Roman über zwei Frauen zur Zeit des zweiten Weltkriegs.

Buecherseele79

Die schöne Insel

Sehr schöne ,abenteuerliches und historische Buch

Schrumpfi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Winterpalast

    Der Winterpalast
    Gartenfee007

    Gartenfee007

    26. May 2017 um 21:50

    Darum geht es (Klappentext):"Ich dachte an den Tag, als sie in Moskau angekommen war, ein vierzehnjähriges Kind, das nicht wusste, was aus ihm werden würde. Ich dachte an die junge Frau, die sie wurde. Man hatte ihr vieles weggenommen, aber ihr Herz war nicht gebrochen. Meine Kaiserin, dachte ich. Katharinas Stimme schallte weithin durch die Luft:"Ich schwöre, dass ich Russland größer machen werde als je zuvor."Meine Meinung:Der Schreibstil ist sehr mitreißend und sehr bildhaft !! Man kann sich das Leben im Palast sehr gut vorstellen, aber es werden auch die Abgründe sehr geschickt verpackt. Was Katharina die Große alles ertragen muss, bis sie an die Macht kommt ist wirklich sehr traurig !! Das Leben wird aus der Sicht von einer Person aus ihrem engsten Kreis geschildert, das macht das Buch noch viel besser. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil !!

    Mehr
  • Hohe Erwartungen, die nicht bestätigt wurden.

    Der Winterpalast
    heartshapedlife

    heartshapedlife

    18. March 2017 um 09:46

    https://heartshapedlifeblog.wordpress.com/2017/03/18/der-winterpalast-eva-stachniak/

  • Zu Besuch im Winterpalast

    Der Winterpalast
    Sarlis

    Sarlis

    07. March 2017 um 14:26

    In diesem historischen Roman geht es hauptsächlich um die Geschichte von Katharina die Große, aber auch um Freundschaft zwischen zweier Frauen die sich in mitten des russischen Zarenhofes und zwischen knisternder Seide Vertrauen schenken. Da ich ein Neugling in Sachen Historischen Romanen bin, hat mich zuerst das Cover angesprochen und als ich dann gelesen habe das es um Katharina die Große bin war ich zu Anfang skeptisch, aber durch den guten und flüssigen Schreibstil bin ich sehr gut in diese Geschichte, in diese russische Welt hineingekommen. Ich konnte mir zu jeder Zeit die Szenen und Geschehnisse vorstellen als wäre ich selbst als einer der Ehrendame am Hof anwesend.Daher gibt es von mir eine 4-Sterne Bewertung. Das i-Tüpfelchen hat mir dann doch gefehlt im ersten Band.

    Mehr
  • ein gelungener historischer Roman

    Der Winterpalast
    Minje

    Minje

    08. February 2017 um 17:09

    "Der Winterpalast" von Eva Stachniak erschien 2012 im Insel Verlag. Inhalt Das Buch spielt überwiegend in Russland, in den Jahren 1743 bis 1764. Es zeigt uns, was am Zarenhof vorging: Elisabeth, Peter und Katharina. Jeder der drei Personen wird dem Leser nähergebracht. Meinung Cover Wunderschön! Mir gefällt das Cover vom Insel Verlag sogar noch besser als das Original Cover! Echt gelungen. Es sieht so idyllisch aus. Als ob im Winterpalast alles total schön ist. Doch wenn man hinter die Kulissen guckt...kann man schon mal erschrecken... Aufbau Das Buch ist aufgeteilt in 12 Kapitel und einen anschließenden Epilog. Mir gefällt dieser Aufbau. Als Leser habe ich das Gefühl, dass die Erzählerin (Warwara) nun im Epilog zur Ruhe kommt und mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen hat. Perspektive Der Roman wird aus der Ich Perspektive, und zwar aus Sicht einer Spionin erzählt. Das ist total gut gelungen und total eindrucksvoll. Es ist interessant, ihren "Werdegang" zu beobachten und ihre Gedanken dazu zu lesen. Gleichzeitig merkt man, dass es nicht nur Prunk war am Zarenhof, dass es sehrwohl noch eine andere Seite des Hofes gab... Und dadurch, dass Katharina zu Beginn von Warwaras Spionagetätigkeit noch gar nicht am Hofe war, bekommen wir einen ersten Einblick und erfahren über Elisabeth und Peter. Das finde ich sehr schön. Auch im weiteren Verlauf, wo Katharina auftaucht, erfahren wir weiterhin wichtiges über Elisabeth und Peter, es ist eine gewissen Ausgeglichenheit da. Das empfinde ich als angenehm. CharaktereGut oder böse? Mag man nicht gerne in Schwarz-weiß denken? X ist gut? Y ist böse? Dieses Buch macht einem das schwer! Jeder der drei wichtigsten Charaktere wird von allen Seiten beleuchtet. Und so kommt es, das die Personen, die man womöglich schon als "böse" verurteilt hat, doch etwas menschliches an sich haben. Und die Personen, die man "nett " fand, verändern sich und gefallen einem später nicht mehr so ganz... Fazit Ein eindrucksvolles Buch. Ich bin gespannt auf "Die Zarin der Nacht". Das werde ich demnächst lesen!

    Mehr
    • 6
  • Abslolute Leseempfehlung!

    Der Winterpalast
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. February 2017 um 10:05

    Katharina die Große ist eine sehr interessante und kontrovers disskutierte Frau. In diesem Roman wird ihr Aufstieg an die Macht beschrieben, wie das Ganze ausgeht, wissen wir schon am Anfang. Dennoch ist das Buch spannend und packt einen beinahe von der ersten Seite an. Katharina gehört zu einer der historischen Figuren, die es mir besonders angetan haben, unbeugsam passt sie sich den äußeren Umständen an, um mit einem lauten Knall allen zu Beweisen, dass sie sich nicht unterkriegen lässt.  Der Roman ist aus Sicht einer "Bediensteten" geschrieben und gerade deshalb empfehlenswert. Gerade am Ende wird klar, dass man Katharina nicht komplett als Heilige betrachten kann und sicherlich ist jedem, der einen historischen Roman liest bewusst, dass man im Nachhinein historische Fakten überprüfen muss. Aber dieses Werk hat meine Liebe zu historischen Romanen erneut entflammt! Spannend, fesselnd und in jeder Sekunde interessant!

    Mehr
  • Russische Geschichte erlebt von einer kaiserlichen Spionin

    Der Winterpalast
    MarleneMaikind

    MarleneMaikind

    01. February 2017 um 00:28

    Rezension Als ich in der Buchhandlung stand, wollte ich ja eigentlich gar kein Buch kaufen. Ich machte mehr einen Streifzug durch die Regale, um zu sehen , was es eben so gibt, als mir dieses Buch in die Hand fiel. Ja, ich habe es dann vorrangig wegen des Covers gekauft, der Klappentext auf dem Buchrücken (ein kleiner Textauszug aus dem Buch) verrät nicht viel, außer, dass es was mit der Kaiserin Katharina zu tun hat. Die russische Geschichte interessierte mich jetzt eher weniger. Über die Kaiserin, die später als einzige den Beinamen „die Große“ bekommen sollte, wusste ich bis dahin auch kaum etwas.  Jetzt im Nachhinein finde ich das Cover noch besser, denn ich vermute es zeigt eben genau das, worum es im Buch geht: Katharina, auf dem Weg zum  Winterpalast, oder auch auf dem Weg zur Kaiserin.  Dieser Weg war alles andere als einfach. Begleitet wird sie dabei im Buch von der eigentlichen Protagonisten Warwara, Tochter eines Buchbinders, die als Mündel an den russischen Hof unter Kaiserin Elisabeth gelangt.  Warwara erzählt ihre Erlebnisse bei Hof aus der Ich-Perspektive. Ich bin eigentlich kein Fan von solchen, einseitig erzählten Romanen, aber wurde hier eines besseren belehrt. Es liegt vermutlich daran, dass Wawara schon bald als Spitzel am Hof über alles bescheid weiß. Dadurch erzählt sie auch Sachen die nicht direkt vor ihrer Nase passieren, was die ganze Geschichte abwechslungsreich und kurzweilig werden lässt. Auch ihre eigene Geschichte kommt dabei nicht zu kurz. Sie beschreibt zwar umfassend die Ereignisse am Hof, ist allerdings auch immer wieder mit sich selbst beschäftigt. Sie ist auch eindeutig die Protagonistin, die von Anfang an viel zu kämpfen hat. Es gibt insgesamt 12 Kapitel und einen Epilog, die auf Jahreszahlen aufgeteilt sind. Es werden die Jahre 1743 - 1764 abgedeckt. Wenn man beachtet, dass Katharina erst 1762 Kaiserin wurde, weiß man wie lange man auf das große Ereignis hinfiebern kann, ich jedenfalls habe mich ständig gefragt, wie Katharina es so mancher verzwickter Situation noch schaffen sollte, Kaiserin zu werden. Dass es so enden würde, war ja von vornherein irgendwie klar. Wie gesagt, ich kannte und kenne mich nicht wirklich in der Russischen Geschichte, den Traditionen und Bräuchen aus. Das hatte zumindest den Vorteil, dass ziemlich interessant für mich war. Ich kann mir aber vorstellen, dass auch Geschichtsprofis ihren Spaß an der Lektüre haben würden. Ein Nachteil war eher, dass ich die politischen Vorgänge nicht immer sofort und komplett verstanden habe. Im Nachhinein habe ich etwas recherchiert und soweit ich das jetzt feststellen konnte, stimmen die Ereignisse und Namen im groben überein, was mir bei historischen Romanen immer sehr wichtig ist.  Ob es Warwara tatsächlich gab kann ich nicht sagen. Dadurch, dass man sie schon im Kindesalter kennenlernt, erlebt man ihre ganze charakterliche Entwicklung mit, und kann sich deshalb wirklich gut in sie hineinversetzen. Im Roman wirkt sie jedenfalls genau so real, wie alle anderen Figuren auch. Die meiste Zeit wa ich mehr an Warwaras Schicksal, als an Katharinas Werdegang interessiert. Das Buch liest sich erstaunlich gut und bleibt dabei sprachlich seiner Zeit angemessen. Man braucht nicht lange sich in die Geschichte einzufinden. Jedes Mal, wenn ich es aufgeschlagen habe war ich sofort in der Welt des Buches vertieft.  Es geht um Intrigen und Lügen, um Spionage und Heimlichkeiten. Ganz so wie man sich die Situation bei Hofe vorstellt. Ein wirklich toller historischer Roman, nicht zu trocken und mit nur wenigen Schwächen.  4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2272
  • Starker Historienroman

    Der Winterpalast
    Becky_Bloomwood

    Becky_Bloomwood

    15. January 2017 um 17:02

    Ich muss zugeben, zu diesem Buch habe ich aufgrund des Covers gegriffen. Schnee, ein Palast, die in Blau gekleidete Frau, die ich nur von hinten sehe - es spricht mich total an. Mit Katharina der Großen, um deren Aufstieg es in diesem Roman geht, hatte ich bislang nichts am Hut, aber irgendwie hat mich der Klappentext neugierig gemacht und ich habe einfach angefangen, Der Winterpalast zu lesen. Eine gute Entscheidung, denn Eva Stachniaks Buch hat einen Nerv getroffen. Der Stil der Autorin ist toll, die vielen Seiten flogen nur so dahin und obwohl ich wusste, dass Katharina am Ende Kaiserin wird, war mir ihr Werdegang nicht geläufig. Die Geschichte wird rückblickend aus der Sicht ihrer Informantin Warwara geschildert - parallel zu ihrem eigenen Leben, das sie als sehr junges Mädchen am russischen Hof beginnt. Da ich mit der russischen Kaiserin bisher wie gesagt nichts am Hut hatte, kann ich nicht sagen, wie historisch genau die in diesem Roman beschrieben Situationen/Personen etc. sind, doch mich hat es so oder so gefangen genommen. Jedes Mal, wenn ich das Buch zur Hand genommen habe, tauchte ich sofort in diese mir völlig unbekannte Welt ein. Und wenn eine Autorin es schafft, mir ein Thema nahe zu bringen, das mich bis dahin nicht sonderlich interessierte, ist das sicher eine große Leistung. Als Fazit kann ich Der Winterpalast demnach allen empfehlen, die einen gut geschriebenen Historienroman mit starken Frauenfiguren suchen - auch, wenn sie die russische Kaiserin bisher vielleicht nicht so sehr interessiert hat,

    Mehr
  • Lang lebe die Kaiserin!

    Die Zarin der Nacht
    kalligraphin

    kalligraphin

    07. January 2017 um 14:44

    "Der Thron ist ein einsamer Ort." Katharina die Große, einst Sophie von Anhalt-Zerbst, war 34 Jahre lang Kaiserin von Russland. Als "Zarin der Nacht" kam sie durch einen nächtlichen Staatstreich auf den Thron. Von Ehrgeiz angetrieben und durch Disziplin, Intelligenz und Stärke vorangetrieben, führte sie ein neuartiges Regiment. Das Buch von Eva Stachniak beginnt an Katharinas Todestag: Gelähmt durch einen Schlaganfall und mit getrübtem Bewusstsein denkt die Kaiserin an die wichtigsten Momente in ihrem Leben zurück. In diesen Rückblenden lernt der Leser Katharina kennen und erlebt ihre Entwicklung während ihrer Zeit als Kaiserin mit. Der Erzähler nimmt hin und wieder Abstand zur Protagonistin, während er im nächsten Moment von ihren Gedanken und inneren Konflikten berichtetet. Das führt dazu, dass der Leser Katharina nicht uneingeschränkt mag, und ist meiner Meinung nach für einen Roman, der auf historischen Tatsachen beruht, ein geniales Stilmittel. "Die Zarin der Nacht" ist gewissermaßen die Fortführung von "Der Winterpalast". Im ersten Teil wird die Geschichte Katharinas am russischen Hof bis zur ihrer Anfangszeit als Kaiserin erzählt. Und zwar aus Sicht einer Hofdame und Spionin, Warwara, die Katharina glühend verehrt. Man muss den ersten Band nicht kennen, um den zweiten lesen zu können. Kennt man aber den "Winterpalast", offenbart sich einem mit der "Zarin der Nacht" eine wahrhaft geniale Fortsetzung. Der Perspektivwechsel von der Hofdame zur Kaiserin selbst ist hochgradig spannend und sehr gut gelungen. Zu großen Teilen wird dieselbe Geschichte aus diesen unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt und man hat trotzdem nicht das Gefühl, dass man nur eine langweilige Wiederholung liest. Beide Romane sind gut recherchierte historische Romane. Spannende, unterhaltsame Schmöker, die gleichzeitig noch sehr lehrreich sind.

    Mehr
    • 2
  • Vom Aufstieg Katharina der Großen

    Der Winterpalast
    Maeusekind

    Maeusekind

    31. December 2016 um 11:02

    Eva Stachniaks Roman beschreibt den Aufstieg und die Machtübernahme von Katharina der Großen aus den Augen einer Spionen am Hof und damit auch aus den Augen eines weniger privilegierten Menschen des damaligen Russlands. Die Verhältnisse am Hof und vor allem auch die Angst vor dem sozialen Fall und der Verbannung bei einer falschen Handlung oder einem unüberlegten Wort werden eindrücklich dargestellt und zeigen, dass es im russischen Reich unter Kaiserin Elisabeth nicht nur Prunk und Gnade gab.Der Schreibstil passt sich dem Thema und den damaligen Gepflogenheiten an, ist aber trotzdem modern genug, sodass das Lesen verständlich bleibt. Die Geschichte wird aus den Augen der Protagonistin erzählt, sodass der Leser ihre Gefühlswelt sehr gut nachvollziehen kann. Am besten gefallen hat mir die Darstellung von Katharina der Großen - ihr Zustand als sie an den Hof kam, ihre Entwicklung während dunkler Phasen, in denen ihr viel genommen wurde und schließlich die Zeit der Machtübernahme und der ersten Jahre ihrer Regentschaft. Der Roman zeigt eine äußerlich zarte aber innerlich immens starke Frau, die mehr Facetten zu haben scheint als ein Chamäleon. Obwohl es erst während der letzten 100 Seiten richtig zur Sache geht, fand ich den Roman während der übrigen Seiten weder langatmig noch langweilig. Barabaras Erlebnisse und Aufgaben sind immer spannend beschrieben und es ereignen sich genug Veränderungen am Hof, die die gegenwärtigen Machtverhältnisse verschieben und in die sich Barbara immer wieder neu einfinden muss. Überraschend ist vor allem der Schluss, der fast schon ein bisschen unerwartet kommt, sein Ziel jedoch erreicht und die Neugierde auf "Die Zarin der Nacht" weckt.FazitEin schöner historischer Roman über das frühe Leben und die Machtergreifung von Katharina der Großen, welches aus nächster Nähe beschrieben wird und Einblick in das damalige Leben am russischen Hof gibt. Der Schluss ist etwas überraschend, aber umso neugieriger macht er auf den zweiten Teil. 

    Mehr
  • Ein solider biografischer Roman

    Der Winterpalast
    Kirschbluetensommer

    Kirschbluetensommer

    17. December 2016 um 23:40

    Warwara kommt als junges Mädchen an den russischen Zarenhof und lernt, sich dort durchzuschlagen. In einem Haus, in dem sie niemandem vertrauen kann und in dem Intrigen an der Tagesordnung sind, lernt sie es, zu überleben und zur Spionin der Zarin aufzusteigen. Gleichzeitig kommt die junge Sophie von Anhalt-Zerbst an den Hof und die beiden ungleichen Frauen verbünden sich...Eva Stachniak zeichnet in ihrem Roman ein Stück russischer Geschichte nach. Mit Hilfe von Warwara erzählt sie die Anfänge von Katharina der Großen und zeigt die damaligen Verhältnisse am Zarenhof auf. Dadurch kann sich der Leser ein recht gutes Bild über die damalige Zeit machen.Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, allerdings ist der Spannungsbogen über einen größeren Zeitraum relativ niedrig - ein Ereignis reiht sich an das Nächste und ich hatte stellenweise den Eindruck, dass ein wenig der rote Faden fehlte. Es gibt aber auch Episoden, in denen sich die Spannung erhöhte und in denen ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Es sei hier nicht zu vergessen, dass es sich bei dem Winterpalast nicht um eine fiktive Geschichte, sondern um die Nacherzählung einer Biografie handelt und auch im wahren Leben, ist nicht jeder Lebensabschnitt gleich spannend.Die Charaktere wirken authentisch und insbesondere die Hauptfigur Warwara ist sympathisch. Katharina war für mich distanziert und nicht immer so nachvollziehbar in ihrem Verhalten - dies mag auch daran liegen, dass die Autorin den Ich-Erzähler ausgewählt hat und aus Warwaras Perspektive die Geschichte erzählt. Katharinas tatsächlichen Gefühle werden nur durch ihre Briefe deutlich, aber auch da bleibt insbesondere gegen Ende das Eine oder Andere offen.Insgesamt ist "Der Winterpalast" ein interessanter Roman, der berührt, aber neben Spannung auch mit einigen Längen aufwartet.

    Mehr
  • Historischer Roman

    Der Winterpalast
    Foerdebuch

    Foerdebuch

    30. November 2016 um 17:43

    Klappentext:Geheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen: Als die Waise Warwara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Keine Intrige, die ihr entginge, kein Getuschel, das ihren Ohren verborgen bliebe. Schnell wird sie zu einer der wichtigsten "Spioninnen" im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst - die spätere Katharina die Große - an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Warwara ihre engste Vertraute. Schließlich erklimmt Katharina den Zarenthron - aus der unerfahrenen Fremden wird eine der rmächtigsten Frauen ihrer Zeit.Dies war mein erster Roman von Eva Stachniak. Der Stil der Autorin hat mir gut gefallen, das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und der klare Schreibstil gibt dem Leser die Möglichkeit sehr schnell in die Geschichte einzutauchen. Bei den Beschreibungen der Paläste und Räume verzichtet sie auf unnötige Füllwörter und lässt der Phantasie des Lesers ausreichend Spielraum. Die Geschichte um Katharina die Große wurde ja bereits hinlänglich erzählt, geschrieben und beschrieben. Gerade aus diesem Grund habe ich mir mehr Tiefgang und gerade bei den geschichtlich eher unbekannten Charakteren mehr Persönlichkeit erhofft. Positiv auffällig ist, wie gut und hintergründig die Autorin recherchiert hat, dies ist leider bei historischen Romanen nicht immer der Fall.Fazit:Meiner Meinung nach ist dieses Buch, für einen Leser der geschichtlich interessiert ist und sich noch nie mit der Geschichte von Katharina der Großen auseinandergesetzt hat, mit Sicherheit lesenswert und interessant.Für mich, die sich schon eingehend mit der eigentlichen Geschichte befasst und nun gehofft hat, eine andere Sichtweise auf die Geschichte zu bekommen, hat es sich leider als nicht interessant dargestellt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1088
  • Gewinne einen Buch-Gutschein von arvelle.de

    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Mach dein Bücherregal UND deinen Geldbeutel glücklich! Wächst deine Wunschliste für neue Bücher auch immer weiter? Und dein schlechtes Gewissen gleich mit, wenn du an deinen Geldbeutel denkst? Unser Tipp für dich: Bei  Arvelle   gibt es über 10.000 reduzierte Bücherschnäppchen, mit denen du bis zu 90 % sparen kannst.  Damit du ausgiebig stöbern und reichlich Bücher in deinen Einkaufskorb packen kannst, verlosen wir gemeinsam mit  Arvelle insgesamt  25 Gutscheine  im Wert von  10 Euro ! Was du dafür tun musst? Verrate uns, welches Buch du dir am liebsten bei  Arvelle   kaufen würdest, indem du den Link dazu hier postest.  Deine Gewinnchance kannst du noch erhöhen, wenn du den Link zu deinem Wunschbuch bei Twitter oder Facebook mit folgendem Satz postest: Mit #Arvelle neuen Stoff fürs Bücherregal gewinnen. Mein Buchschnäppchen: [hier Link zu deinem Wunschbuch einfügen] Bitte füge den Link zu deinem Beitrag bei Twitter oder Facebook in deinen Bewerbungsbeitrag mit ein. Ich bin schon sehr gespannt darauf, welche Bücher ihr bei  Arvelle entdeckt!  Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 16.11.2016 – am 17.11.2016 werden die Gewinner hier bekannt gegeben. Blogger aufgepasst! Du bist Blogger? Dann haben wir noch ein ganz besonderes Angebot für dich! Bewirb dich als Arvelle-Tester, denn unter allen Bloggern verlosen wir noch einmal Buchgutscheine im Wert von 20 Euro! Für mehr Infos schreibe mir einfach eine Nachricht mit der Adresse deines Blogs!  Das Gewinnspiel ist beendet! Danke für eure Teilnahme! Blogbeiträge zu Arvelle: https://dierabenmutti.de/2016/12/23/arvelle-de-ist-ein-buechershop-den-ich-mir-genauer-ansehen-durfte/ https://kitsunebooks.de/2016/11/27/arvelle-testbestellung/ http://fliegende-gedanken.blogspot.de/2016/12/testbericht-arvelle-eine.html http://emis-buecher-universum.blogspot.co.at/2016/12/shop-test-arvellede.html http://escape-into-dreams.blogspot.co.at/2016/12/bloggeraktion-lb-arvelle-im-test-mein.html http://www.angeltearz-liest.de/2016/11/getestet-shoppen-bei-arvelle.html http://missbooklicious.blogspot.de/2016/12/empfehlung-arvelle-gute-bucher-zu_6.html http://readingisliketakingajourney.blogspot.de/2017/01/arvelle-mein-erster-einkauf-und-meine.html https://youtu.be/djh0tuMR5o8 http://lasszeilensprechen.blogspot.com/2016/11/mein-arvelle-testbericht-lob-und-kritik.html http://bibilotta.de/buecherkauf-bei-arvelle-so-macht-schenken-spass/ http://buchzeit.blogspot.de/2016/11/shoptest-arvelle.html#more http://buecherfuechschen.blogspot.de/2016/11/arvelle-paket-ist-da-ich-bin-wirklich.html http://itsbooklove.blogspot.com/2017/01/meine-arvelle-neuzugange.html https://www.youtube.com/watch?v=rBiEPfMBE_Q http://buechersindfreunde.blogspot.de/2016/12/ich-habe-getestet-arvelle.html http://calliewonderwood.blogspot.de/2016/11/arvelle-testbericht.html http://sometimeswonderland.blogspot.de/2017/01/getestet-arvelle-getestet-mit-20-euro.html https://stellabloggtfuereuch.wordpress.com/2016/11/28/stella-testet-arvelle-de-onlineshop-fuer-buecher-schnaeppchen/ http://love-books-life-books.blogspot.de/2016/11/vorstellung-arvelle.html http://kejas-blogbuch.de/testbericht-arvelle-de/ http://donatasbuecher.blogspot.de/2016/11/lesen-arvelle-tester.html http://charliesbuecher.blogspot.de/2016/11/arvelle-von-buchern-die-durch-ihre.html https://eulenmatz-liest.com/2016/12/02/arvelle-bestellung-2/" https://room-of-faancy.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle_2.html http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/2016/11/shopvorstellung-arvelle.html http://gelas-home-of-books.blogspot.de/2016/12/aktion-testkauf-bei-arvelle.html http://glitzerfees.blogspot.de/2016/11/neuzugange-neues-lesefutter-im.html http://hannasbuecherwelt.blogspot.de/2016/11/arvelle-test-ich-durfte-den-onlineshop.html http://herbstmosaik.blogspot.de/2016/12/arvelle-was.html http://janine2610.blogspot.co.at/2016/12/meine-erste-bestellung-bei-arvelle-ein-erfahrungsbericht.html https://zeilenliebe.wordpress.com/2017/01/09/arvelle-zeilenprobiert/ http://johannisbeerchens-buecher.blogspot.de/2016/11/neuzugange-november-2-arvelle-bestellung.html http://josettatestetprodukte.blogspot.de/2016/12/shoptest-arvelle-bucherschnappchen.html https://michaelaweber58.wordpress.com/2016/11/28/buecherversand-arvelle/ https://buchversum.wordpress.com/2016/12/09/proukttestung-arvelle/ http://krimines-buecherblog.blogspot.de/2016/12/bucherschnappchen-auf-arvelle.html http://tausendbuecher.blogspot.com/2017/01/plauerecke-mein-liebster-online.html http://dreaming-till-midnight.blogspot.de/2016/11/testaktion-arvelle.html http://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/2016/12/meine-erfahrungen-mit-arvelle.html http://lavendelknowsbest.blogspot.de/2016/12/buchshoppen-auf-arvellede.html http://deineweltmeinewelt.blogspot.de/2016/12/mein-allererste-arvelle-bestellung-und.html https://sue-buechertraum.blogspot.de/p/arvelle.html https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/2016/11/30/arvelle-und-ich-eine-shopvorstellung/ http://lesen-ist-leben.blogspot.lu/2016/12/vorstellung-und-erfahrung-mit-dem.html https://www.youtube.com/watch?v=6bKbwZ_GkL0 http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/01/und-schon-wieder-arvelle.html http://blogvonmiri.blogspot.de/2016/11/meine-bestellung-auf-arvellede.html http://goldblatt-blog.de/weihnachtsshopping-fuer-buecherfans/ http://prowling-books.blogspot.de/2016/12/bucherplausch-mangelexemplare-bei.html http://runars-welt.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle.html http://romanticbookfan.blogspot.de/2016/12/bericht-neuzugange-arvelle-unpacking.html http://plentylife.blogspot.de/2016/11/arvelle-meine-bucherbestellung.html http://sarahsbuechertraum.blogspot.com/2016/12/die-arvelle-erfahrung-oder-ich-als.html http://erdbeersekt-testet.blogspot.de/2016/12/shopvorstellung-arvelle.html https://www.youtube.com/watch?v=O1EXBs2BuU0 http://skyline-of-books.blogspot.de/2017/01/bericht-mangelexemplare-gerne-bei.html http://ta-und-ta.blogspot.de/2016/12/arvelle-onlineshop-auf-dem-prufstand.html http://theujulala.tumblr.com/post/153639792159/testshopping-bei-arvelle http://2nerds1book.blogspot.de/2016/11/arvelle-tester.html https://diebuchstabenstadt.wordpress.com/2016/12/06/arvelle-testbericht/ http://zsadista.blogspot.de/p/aktionen-und-besonderes.html

    Mehr
    • 586
  • Große Verlosung im Rahmen der Eva Stachniak Aktionswoche

    Der Winterpalast
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

    Von einer schüchterner Prinzessin zur großen Kaiserin – Die Geschichte von Katharina der Großen In der Welt schillernder Paläste und prunkvoller Feste wird die junge Sophie von Anhalt-Zerbst nach Russland geschickt, um dort den Großfürsten Peter Fjodorowitsch, den späteren Zar Peter III. zu heiraten. Für die schüchterne Prinzessin beginnt damit der Aufstieg zur Herrscherin über Russland. Aus Sophia wird Katharina die Große.Doch Katharina die Große ist auf Hilfe angewiesen. Im Palast schnappen die Dienstmädchen jedes Gerücht, jede pikante Geschichte und jede Intrige auf. Besonders die Waise Varvara entwickelt sich schnell zur begabtesten Spionin ... und zur Vertrauten Katharinas.Wollt ihr eine mitreißende und begeisternde Geschichte über Katharina die Große und ihr Russland entdecken? Eine Zeit der Intrigen, politischen Ränkespiele und glamourösen Feste erleben? Dann haben wir genau das Richtige für euch! Bewerbt euch für eines unserer Buchpakete zu Eva Stachniaks Buchreihe über Katharina die Große und gewinnt ihre großartigen Romane "Der Winterpalast" und "Die Zarin der Nacht"!Gemeinsam mit dem Insel Verlag verlosen wir 10 Buchpakete bestehend aus "Der Winterpalast" und "Die Zarin der Nacht" von Eva Stachniak unter allen, die bis zum 06.11.2016 folgende Frage beantworten*:Was würde euch im Winterpalast von Katharina der Großen am meisten interessieren?Ich freue mich auf eure Antworten und drücke euch die Daumen!Mehr zu Eva Stachniak und ihren Romanen findet ihr auch auf unserer Aktionsseite! Außerdem findet im Rahmen der großen Eva Stachniak-Aktionswoche auch eine Leserunde zu ihrem neuen Buch "Die Schwester des Tänzers" statt. Schaut doch mal vorbei! "Der Winterpalast" – Mehr zum InhaltGeheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen: Als die Waise Varvara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Keine Intrige, die ihr entginge, kein Getuschel, das ihren Ohren verborgen bliebe. Schnell wird sie zu einer der wichtigsten »Spioninnen« im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst – die spätere Katharina die Große – an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Varvara ihre engste Vertraute. Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!Einen Eindruck vom Buch bekommst du auch im tollen Buchtrailer! "Die Zarin der Nacht" – Mehr zum InhaltKatharina steht auf dem Gipfel ihrer Macht:Einst war sie als schüchterne Prinzessin nach St. Petersburg gekommen, nun hat sie ihren Ehemann, Zar Peter III., vom Thron gestürzt. Jahrelang hatte er sie gedemütigt und zurückgewiesen, nun krönt sie sich zur Alleinherrscherin über ein Weltreich. An ihrer Seite steht Grigori Orlow, ihr Geliebter, ebenso mutig wie sie, mit demselben Willen zur Macht. Doch Katharina ist nicht nur von Günstlingen umgeben, sondern auch von Neidern und falschen Freunden, ihre Herrschaft ist stets bedroht: Hinter jedem Vertrauten lauert ein Dolch, jedes Lächeln kann die Maske eines Verrats sein …Neugierig geworden? Dann schau doch in die Leseprobe und lass dich vom Buchtrailer begeistern!Mehr zur AutorinEva Stachniak wird im Jahr 1952 in Wroclaw/Breslau geboren. Sie lebt seit 1981 in Kanada. In den Jahren 1984 bis 1986 war sie für Radio Canada International tätig. 1988 bis 2007 arbeitete sie zudem als Dozentin für Geisteswissenschaften und Englisch am Sheridan College. Eva Stachniak lebt heute in Toronto.* Bitte beachtet auch unsere Richtlinien zur Teilnahme an Buchverlosungen und Leserunden!

    Mehr
    • 429
  • weitere