Eva Stephanits

 4.8 Sterne bei 9 Bewertungen
Autorenbild von Eva Stephanits (©privat)

Lebenslauf von Eva Stephanits

Eva Stephanits ist das Pseudonym einer österreichischen Autorin und die Buchreihe rund um Carlotta Fink ist ihr erster Ausflug in das Krimifach.

Eva Stephanits liebt Reisen, Musik und natürlich Bücher. Seit ihrer Kindheit ist sie von starken Charakteren und Geschichten fasziniert und diese Faszination hat sie seither nicht mehr losgelassen. Sie lebt und arbeitet in der Nähe von Wien.

Alle Bücher von Eva Stephanits

Cover des Buches Erster Halt: Mord: Carlotta Fink Krimi 1 (ISBN: B07QV1RWZB)

Erster Halt: Mord: Carlotta Fink Krimi 1

 (9)
Erschienen am 17.04.2019

Neue Rezensionen zu Eva Stephanits

Neu

Rezension zu "Erster Halt: Mord: Carlotta Fink Krimi 1" von Eva Stephanits

Carlotta Fink löst den Fall fast allein
Jeanette_Lubevor einem Jahr

Dieses Buch erschien 2019 und beinhaltet 287 Seiten.
Ein Toter im Müllcontainer, ein verlorenes Schmuckstück, die Mafia und Carlotta selbst steht unter Mordverdacht. Eigentlich wollte sie ihr Nomadenleben vorübergehend an den Nagel hängen, um ihre Schwester Julia in der Großstadt zu besuchen. Bei der Gelegenheit wollte sie etwas Geld verdienen. Doch Carlotta entdeckt unversehens eine Leiche und ein Armband, das ihre Schwester mit dem Mord in Verbindung bringt. Dabei ist Carlottas einzige Chance, um Julia zu helfen, den Mord aufzuklären. Jedoch führen ihre Nachforschungen sie geradewegs in das Verberchermilieu und am Ende steht sie selbst unter Mordverdacht. Chefinspektor Conner Nukowski ist nicht der Einzige, der Carlotta im Nacken sitzt. Da wäre nämlich noch ihr Bruder Levi und die Mafia selbst...
Der Schreibstil der Autorin Eva Stephanits gefällt mir sehr gut. Sie beschreibt alles so gut, dass ich sofort mitten im Geschehen war. Carlotte, ihre Hauptprotagonistin, ist mir von Anfang an sehr sympathisch, eine junge Frau, die keine Angst davor hat, allein durch die Weltgeschichte zu fahren, hier und da Arbeit zu suchen, um sich ihr Leben finanzieren zu können. Sie hat auch eine sehr gute Auffassungsgabe und kann blitzschnell kombinieren. Alles in allem handelt es sich hier um einen spannenden Krimi, der wunderbar geschrieben ist, sehr fesselnd und aufregend ist und bei dem Carlotta fast allein die Ermittlungen aufgenommen hat. Sie ist dazu auch noch sehr mutig. Ich habe die ganze Zeit das Gefühl gehabt, gemeinsam mit ihr auf der Jagd nach dem Mörder zu sein. ich hoffe sehr, dass es weitere Fälle mit ihr geben wird. Eine Leseempfehlung für alle, die gern Krimis lesen und Carlotta Fink kennenlernen möchten. Mir hat das Buch supergut gefallen, danke für dieses Lesevergnügen mit einer tollen Protagonistin!  

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Erster Halt: Mord: Carlotta Fink Krimi 1" von Eva Stephanits

sehr interessanter und unterhaltsamer Krimi
Vampir989vor einem Jahr

Klapptext:


Ein Toter im Müllcontainer, ein verlorenes Schmuckstück, die Mafia und sie selbst unter Mordverdacht: Eigentlich wollte Carlotta Fink ihr Nomadenleben vorübergehend an den Nagel hängen, um ihre Schwester Julia in der Großstadt zu besuchen und bei der Gelegenheit etwas Geld zu verdienen. Doch dann entdeckt sie unversehens eine Leiche und ein Armband bringt ihre Schwester mit dem Mord in Verbindung. Ihre einzige Chance, Julia zu helfen? Den Mord aufzuklären! Doch ihre Nachforschungen führen sie geradewegs in das Verbrechermilieu und am Ende steht sie selbst unter Mordverdacht. Und Chefinspektor Conner Bukowski ist nicht der Einzige, der Carlotta im Nacken sitzt. Da wären noch ihr Bruder Levi und die Mafia selbst …

Dies ist der 1.Teil einer Krimireihe mit Carlotta Fink.Und ich muss sagen das dieser der Autorin hervorragend gelungen ist.Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch.Eva Stephantis hat mich in keinster Weise enttäuscht.Sofort wurde ich in den Bann gezogen.
Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
Ich habe Carlotta Fink kennen gelernt und sie bei ihren eigenmächtigen Ermittlungen begleitet.Dabei habe ich viele aufregende Momente erlebt.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch und nett fand ich Carlotta und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch Kommissar Bukowski und alle anderen Figuren waren interessant.
Die Geschichte wurde aus Sichtweise von Carlotta erzählt.Dies hat mir sehr gut gefallen.Denn so konnte ich mich in ihre Gedankenwelt hinein versetzen und sie verstehen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr lebendige und frische Erzählweise der Autorin wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch blieb es durchweg interessant und aufregend.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Nebenbei habe ich auch so einiges über das Privatleben von Carlotta erfahren.Dies lockert die Geschichte etwas aus und hat der eigentlichen kriminellen Handlung keinen Abbruch getan.Die Autorin hat es zudem auch verstanden etwas Humor in die Geschichte einzubauen.So konnte ich mir bei einigen Situationen ein Schmunzeln nicht verkneifen.Was den Täter anbelangt so wurde ich immer auf eine falsche Spur geführt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wer es denn nun sein könnte.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiterlesen können.Auch wenn dieser Krimi keine blutigen und gewaltsamen Szenen hat,ist er wirklich hoch interessant.
Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brillante Werk.
Ich hatte viele unterhaltsame und aufregende Lesestunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Fall mit Carlotta Fink

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Erster Halt: Mord: Carlotta Fink Krimi 1" von Eva Stephanits

Spannender Krimi mit einer ungewöhnlichen Ermittlerin
Maza_e_Keqevor einem Jahr

Ich kam durch die Leserunde hier auf Lovelybooks in den Genuss diesen Krimi lesen zu dürfen.


Schon, als ich ihn erstmals in der Hand hielt, war das eine Freude, denn der Einband weist eine besondere Papierstruktur auf, die mich an Samt erinnert. Dies war der erste Grund das Buch möglichst oft und lange in der Hand zu halten. Die spannende Handlung war der zweite.






Die Geschichte spielt an einem nicht genannten Ort in Österreich, was mir bei vereinzelten Szenen Fragen aufwarf und die Unterschiede zum Leben in Deutschland zeigte. (Es ist nicht besser, nur anders)








Die Heldin Carlotta gerät unfreiwillig mitten in einen Kriminalfall, als sie eine Pause von ihrem außergewöhnlichen Nomadenleben einlegen möchte: sie findet mitten in der Nacht eine Leiche.






Mir gefällt die Protagonistin sehr gut, an deren Leben der Leser teil nimmt und deren Handeln vielleicht nicht immer nachvollziehbar, aber gut erklärbar ist.


Die Geschichte selbst kommt mit einer verhältnismäßig kleinen Anzahl an handelnden Personen aus, was tiefere Einblicke in ihr Privatleben und verschiedene Charaktereigenschaften ermöglicht. Mir persönlich hat dies ein angenehmes Lesevergnügen bereitet.


Was mir besonders gut gefallen hat, waren spannende Wendungen innerhalb des Verlaufs dieser Kriminalgeschichte, die jedoch nahezu ohne größeres Blutvergießen, Gewaltexzesse und grausame Psychopathen auskommt, dafür von ihren sehr lebendigen und realitätsnahen Charakteren lebt.






Das Cover wurde von der Autorin selbst gestaltet, wie ich erfuhr, was das Buch nochmal besonders macht.






Ich persönlich mag die Ich-Perspektive des Erzählers grundsätzlich nicht, da ich dabei oft das Gefühl habe, dass mir viele, vielleicht wichtige Informationen vorenthalten bleiben. Wen das nicht stört, der wird an dem Krimi genau so viel Freude haben wie ich!

Kommentieren0
50
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

527 Beiträge
Cover des Buches Erster Halt: Mord: Carlotta Fink Krimi 1
Liebe Leserin, lieber Leser,

ich freue mich, dir hier auf LovelyBooks meinen ersten Carlotta Fink Krimi vorstellen zu dürfen und ihn gemeinsam zu besprechen! Zu diesem Zweck verlose ich 10 Taschenbücher.

Was dich, wenn du dabei bist, erwartet:
  • - 287 Druckseiten und 15 Kapitel
  • - ein leichter Krimi, der zwischen Unterhaltung und Spannung angesiedelt ist, mit einer sympathischen Protagonistin; das heißt Lektüre für einen gemütlichen Nachmittag am Strand oder in der Hängematte, keine harte Action oder brutale Gewaltszenen

Klappentext:

„Ein Toter im Müllcontainer, ein verlorenes Schmuckstück, die Mafia und sie selbst unter Mordverdacht: Eigentlich wollte Carlotta Fink ihr Nomadenleben vorübergehend an den Nagel hängen, um ihre Schwester Julia in der Großstadt zu besuchen und bei der Gelegenheit etwas Geld zu verdienen. Doch dann entdeckt sie unversehens eine Leiche und ein Armband bringt ihre Schwester mit dem Mord in Verbindung. Ihre einzige Chance, Julia zu helfen? Den Mord aufzuklären! Doch ihre Nachforschungen führen sie geradewegs in das Verbrechermilieu und am Ende steht sie selbst unter Mordverdacht. Und Chefinspektor Conner Bukowski ist nicht der Einzige, der Carlotta im Nacken sitzt. Da wären noch ihr Bruder Levi und die Mafia selbst …“

… und hier geht’s zur Leseprobe

Zur Teilnahme bzw. Bewerbungsfrage: Dass du Interesse hast, meinen Krimi zu lesen und mit mir darüber zu diskutieren, ist mir eigentlich schon Freude genug. ;-) Aber falls du mir trotzdem ein paar Worte zu deiner Bewerbung schreibst, freue ich mich natürlich – beispielsweise, was dein Interesse geweckt hat, an der Verlosung teilzunehmen und/oder was deine Erwartungen an das Buch sind!

Ich freue mich aufs gemeinsame Lesen und Diskutieren!

Alles Liebe

Eva
222 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Eva Stephanits im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Eva Stephanits?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks