Eva Tillmetz Familienaufstellungen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Familienaufstellungen“ von Eva Tillmetz

Die Familie, in die wir hineingeboren werden, hat großen Einfluss auf uns – lebenslang. Um persönlichen Problemen oder immer wiederkehrenden Beziehungsschwierigkeiten auf die Spur zu kommen ist die Beschäftigung mit der Herkunftsfamilie ein »Königsweg«. Familienaufstellung und Familienskulptur bieten vielfältige Möglichkeiten, das Erfahrungswissen aus der Familientherapie zu nutzen. Eva Tillmetz beschreibt in diesem kompetenten Fachratgeber die verschiedenen Herangehensweisen und Schwerpunkte und sie erklärt, worauf bei der Auswahl aus dem großen Angebot zu achten ist. Mit Übungen, praktischen Hinweisen und Beispielen. Mit einer "Familienaufstellung" oder einer "Familienskulptur" können wir hinter unsere eigenen Kulissen schauen und z.B. begreifen, warum wir aus eingefahrenen Verhaltensmustern so schlecht herauskommen. Wer aber heute eine Familienaufstellung machen möchte, steht vor einer unüberschaubaren Vielzahl von Angeboten. Dieser kompetente Fachratgeber versteht sich als Führer durch diesen Dschungel der familientherapeutischen Möglichkeiten: - Wie funktionieren Familienaufstellungen oder Familienskulpturen? - Was bewirken sie? - Was können sie nicht? - Was unterscheidet Familienaufstellung von Familienskulptur und Familienrekonstruktion? - Welche Methode passt am besten zu den eigenen Fragestellungen und Problemen? - Wie findet man einen seriösen Therapeuten und vermeidet die Gurus? - Praxisnah: mit vielen Tipps, Techniken und Skizzen - Unterschiede »Hellinger-Schule« zu Systemische Familientherapie (Satir) Dieses Buch richtet sich an: - Alle, die mehr über sich und ihre Herkunftsfamilie erfahren möchten - Alle, die eingefahrene Verhaltensmuster verlassen möchten

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Familienaufstellung" von Eva Tillmetz

    Familienaufstellungen
    hexhex

    hexhex

    19. September 2012 um 10:49

    Ich bin bei meiner Ebook-Ausleihe auf dieses Buch aufmerksam geworden und habe es spontan ausgeliehen. Da ich in letzter Zeit immer wieder auf den Begriff "Familienaufstellung" gestoßen bin, wollte ich mehr darüber wissen. Das Buch ist gut strukturiert und leicht verständlich geschrieben, man braucht absolut keine Vorkenntnisse dafür. Es gibt eine gute Möglichkeit, um mehr zu erfahren und falls man selbst mit einer Familienaufstellung liebäugelt, gibt es auch gute Tipps, wie man eine für sich passende Möglichkeit findet. Mich interessierte das Thema deshalb, weil ich schon gelesen hatte, dass Familienaufstellungen bei familiären Problemen aller Art sehr wirksam sind, man aber nicht genau weiß, warum eigentlich. Gespickt mit vielen Beispielen aus der Praxis, ist es manchmal faszinierend und spannend zugleich.

    Mehr