Eva Völler

 4.2 Sterne bei 5.090 Bewertungen
Autorenbild von Eva Völler (© Bastei Lübbe)

Lebenslauf von Eva Völler

Eva Völler wurde 1956 in Velbert geboren. Bekannt ist sie nicht nur unter ihrem bürgerlichen Namen, sondern veröffentlichte auch unter den Pseudonymen Charlotte Thomas, Francesca Santini, Anne Sievers, Paula Renzi, Sibylle Keller und Ina Hansen. Sie studierte Philosophie und Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main und legte 1986 ihr zweites juristisches Staatsexamen ab. Nach ihrem Studienabschluss arbeitete Eva Völler sechs Jahre lang als Richterin und anschließend bis 2005 als selbstständige Rechtsanwältin bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Insgesamt veröffentlichte sie Bücher verschiedener Genre. Von Reiseliteratur, Komödie, Krimis, Thriller und historische Romanen blieb nichts unversucht. Völlers Romane erreichten eine Gesamtauflage von 1 Million und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Zusammen mit ihren Kindern lebt Eva Völler am Rande der Rhön in Hessen.

Neue Bücher

Ein Gefühl von Hoffnung

Erscheint am 28.08.2020 als Hardcover bei Lübbe.

Ein Gefühl von Hoffnung

Erscheint am 28.08.2020 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Eva Völler

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Zeitenzauber - Die magische Gondel9783843210706

Zeitenzauber - Die magische Gondel

 (1.471)
Erschienen am 14.02.2014
Cover des Buches Zeitenzauber - Die goldene Brücke9783843210805

Zeitenzauber - Die goldene Brücke

 (907)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Zeitenzauber - Das verborgene Tor9783843210898

Zeitenzauber - Das verborgene Tor

 (653)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm9783846600153

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

 (356)
Erschienen am 13.08.2015
Cover des Buches Time School - Auf ewig dein9783846600481

Time School - Auf ewig dein

 (333)
Erschienen am 21.07.2017
Cover des Buches Auf ewig mein9783846600580

Auf ewig mein

 (197)
Erschienen am 23.02.2018
Cover des Buches Time School - Auf ewig uns9783846600689

Time School - Auf ewig uns

 (111)
Erschienen am 26.10.2018
Cover des Buches Der Anfang9783732552511

Der Anfang

 (93)
Erschienen am 23.06.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Eva Völler

Neu

Rezension zu "Zeitenzauber - Die goldene Brücke" von Eva Völler

... aber die Schwachstellen bleiben
MelliLuluvor 3 Tagen

*************************************************************************************************


Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen - und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?


*************************************************************************************************


Auch der 2. Band der romantischen Zeitreise-Saga trumpft in sagenhafter Reiseführer-Manier auf. Die Orte sind soooo detailliert beschrieben, dass man fast das Gefühl bekommt, man würde direkt anwesend sein. Einfach klasse.

Ich war schon wirklich gespannt, wohin es Anna und Sebastiano dieses Mal verschlagen würde... Es war Paris im Jahre 1625, die Zeit der drei Musketiere. 


Anna, mittlerweile 19 Jahre alt, steckte mitten in den Abiturprüfungen, als sie von Josè erfuhr, dass Sebastiano nicht von einem Auftrag zurückgekommen war. Ohne lang zu überlegen machte sie sich natürlich sofort auf den Weg um ihre große Liebe zu finden und zu retten. Man merkt, dass sie zwischenzeitlich ein wenig älter geworden ist, aber wie tollpatschig muss man eigentlich sein, um jedes Mal hinzufallen, wenn Sebastiano vor ihr auftauchte...? Leider lässt sie das ein bisschen dümmlich aussehen, was schade ist.


Sebastiano dagegen wirkte männlicher und hatte eeeendlich mehr Präsenz, was mich sehr freute. Er konnte sich an sein bisheriges Leben nicht erinnern, weil man ihm sein Gedächtnis “genommen” hatte. Ich fieberte jede Sekunde mit, ob er sich je wieder an Anna erinnern würde.

Auf der anderen Seite war es eines meiner Highlights in diesem Band, dann Anna und Sebastiano sich komplett neu kennenlernen musste und sich dann doch wieder lieben lernten. Liebe übersteht eben alles.


Erneut ein gelungener Mix aus Historie, Intrigen und Machtgier, Freundschaft und Liebes 🖤

Band 3, ich komme!!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Zeitenzauber - Die magische Gondel" von Eva Völler

... aber mit kleinen Schwachstellen
MelliLuluvor 5 Tagen

**********************************************************************************

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...

**********************************************************************************


Die rote Gondel ist der Auftakt in dieser Reihe und gut gelungen. 

Zu Beginn wird die Geschichte in der Gegenwart, also Venedig 2009, erzählt, doch bereits nach der historischen Bootsparade fängt die Reise an, es geht nach Venedig im Jahre 1499. Es dauerte zwar ein wenig bis die Geschichte richtig in Gang kam, aber die Spannung steigerte von Kapitel zu Kapitel. Gelangweilt von der Erzählung war ich nie, ganz im Gegenteil, ich konnte das Buch kaum mehr beiseite legen.


Anna ist die Hauptfigur, sie ist witzig und mutig, doch am Anfang wirkt sie leider etwas oberflächlich und naiv, dies bessert sich aber im Laufe der Geschichte.

Sebastiano hatte leider viel zu wenig Präsenz, was wirklich sehr schade ist, denn ich hätte wirklich sehr gern mehr über diesen mysteriösen jungen Mann erfahren... Ich hoffe, dass dies im folgenden Buch nicht mehr der Fall sein wird.

Die weiteren Charaktere um Clarissa, Bart, Marietta, Trevisan und José fand  ich durchaus gelungen und interessant. Ich hab nur nicht verstanden wann und warum Dorothea „böse“ wurde!?

Auch die Liebesgeschichte zwischen Anna und Sebastiano war für mich etwas fragwürdig und passiert irgendwie zu unverhofft. Wann hat sich Anna in Sebastiano verliebt? Wie konnte Sebastiano trotz mangelnder Präsenz Gefühle für Anna entwickeln...? 


Alles in allem ist die rote Gondel in gutes Buch um einen entspannten Nachmittag auf der Terrasse zu verbringen, ein wirklich netter Zeitvertreib. Ich mochte die Mischung aus Spannung, miesen Gegenspielern, Geheimnissen, historischer Details, Freundschaft und Liebe.

Ich wäre dann bereit für Band 2 und 3 🖤

Kommentare: 2
2
Teilen

Rezension zu "Zeitenzauber - Die magische Gondel" von Eva Völler

Ein interessanter Reihenauftakt, der durchaus auf mehr Lust macht
Ruby-Celticvor 10 Tagen

Tatsächlich wollte ich diese Reihe der Autorin schon relativ lang in Angriff nehmen, aber irgendwie hat es nie gepasst. Nun habe ich endlich zum ersten Band gegriffen und finde die Geschichte wirklich schön, aber letztlich doch nicht ganz so überzeugend für mich.

Erzählt wird die Geschichte von der lieben Anna, welche unsere Hauptprotagonistin in dieser Geschichte ist. Sie ist offenherzig, ein typischer Teenager und verbringt gerade die Zeit mit ihren Eltern in Venedig. Kurzfristig lässt sie sich auf die Gesellschaft mit einem Jungen ein, welcher im gleichen Hotel wohnt um sich die Zeit zu „vertreiben“. Schon kurze Zeit später gerät sie an einer Bootsparade in einen Strudel der Zeit und landet in der Vergangenheit. Nur wie kommt man hier wieder weg? Insgesamt ein sehr schöner, lebhafter und vor allem mutiger Charakter der mich von Beginn an von sich überzeugen konnte.

Sebastiano ist ziemlich geheimnisvoll, lauernd und versucht Anna ziemlich von sich wegzustoßen, so zumindest mein Gefühl. Nach und nach merkt er, dass sie ganz schön sturrköpfig sein kann, aber genauso auch mutig. Gemeinsam mit ihr hat er eine Aufgabe, bevor sie gemeinsam zurück nach Hause können. Ich konnte ihn nicht ganz so gut greifen wie Anna, aber er hat mich definitiv neugierig auf mehr von ihm gemacht.

Die Umsetzung der Geschichte war relativ gut und spannend umgesetzt. Zwar konnte mich die Geschichte nicht die komplette Zeit fesseln, aber die Autorin hat es verstanden Bilder in den Kopf zu setzen, einen an die Charaktere zu binden und das Interesse an der Auflösung zu wecken. Sie hat immer wieder interessante Wendungen eingebaut und man konnte tatsächlich nicht alles vorausahnen, auch wenn man die grobe Richtung sehen konnte.

Insgesamt muss ich sagen, dass es ein recht schöner, leicht nachzuvollziehender und durchaus spannender Auftakt ihrer Reihe ist. Dennoch hat mir irgendwie das gewisse letzte Etwas gefehlt. Ich habe die Geschichte wirklich gerne gelesen, aber dennoch hat mir der gewisse Funke leider letzten Endes gefehlt.

Mein Gesamtfazit:

Mit „Zeitenzauber – Die magische Gondel“ hat Eva Völler durchaus einen spannenden, interessanten und schönen Reihenauftakt geschaffen. Sie überzeugte mit schönen Charakteren, einer interessanten Geschichte und einer durchaus neugierig machenden Umsetzung. Trotz allem hat mir der letzte Funke so ein bisschen gefehlt, auch wenn ich weiterhin neugierig auf die Fortsetzung bin.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ein Traum vom Glückundefined

Da Lesungen, Signierstunden und Co. aktuell leider nicht stattfinden können, haben wir - über den ganzen April verteilt - viele tolle Autor*innen zu Fragerunden auf LovelyBooks eingeladen. Heute beantwortet Eva Völler eure Fragen.

Im ersten Teil ihrer neuen "Ruhrpott-Saga" entführt uns Eva Völler ins Essen der Nachkriegszeit, wo eine junge Frau um ein besseres Leben für sich und ihre              Töchter kämpft.

Autor*innen hautnah im April auf LovelyBooks!

Wir freuen uns sehr, dass heute Eva Völler zu Gast auf LovelyBooks ist und im Laufe des Tages eure Fragen beantwortet. Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir 5 Exemplare von “Ein Traum vom Glück” aus dem Lübbe Verlag.

Vielen Dank an Eva Völler, die sich heute die Zeit nimmt, eure Fragen zu beantworten. Wir wünschen allen Teilnehmer*innen viel Spaß. Bitte achtet auch darauf, welche Fragen bereits gestellt wurden und stellt möglichst nur neue Fragen.

Im Laufe des April finden viele weitere Fragerunden statt. Eine Übersicht findet ihr hier

178 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches LovelyBooks Spezialundefined

Da Lesungen, Signierstunden und Co. aktuell leider nicht stattfinden können, haben wir eure Lieblingsautor*innen zu Fragerunden auf LovelyBooks eingeladen. Euch erwartet ein April voller toller Fragerunden! Ihr habt die Möglichkeit den teilnehmen Autor*innen Fragen zu stellen und die Bücher zu gewinnen. Eine Übersicht mit Terminen findet ihr weiter unten im Begrüßungsbeitrag.

Herzlich Willkommen beim Autor*innen-April auf LovelyBooks!

Die aktuelle Situation ist für niemanden einfach, auch nicht für die Buchbranche. Die Leipziger Buchmesse musste ausfallen, Lesungen und Signierstunden können leider ebenfalls nicht stattfinden. Ein Glück, dass wir uns zumindest online begegnen und spannende Aktionen auf die Beine stellen können.

Daher haben wir uns für den April eine besondere Aktion überlegt: Wir haben eure Lieblingsautor*innen eingeladen auf LovelyBooks an Fragerunden mit euch teilzunehmen. 

Über den ganzen April verteilt habt ihr die Möglichkeit unterschiedlichen Autor*innen eure Fragen zu stellen. Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir dann jeweils 5 Bücher.


Hier findet ihr die Termine für alle Fragerunden in der Übersicht:

04.04.2020 - Kyra Groh

05.04.2020 - Julia Dippel

06.04.2020 - Sebastian 23

07.04.2020 - Romy Fölck

08.04.2020 - Lena Hach

09.04.2020 - Janna Steenfatt

10.04.2020 - Eva Völler

11.04.2020 - Uwe Laub

13.04.2020 - Franka Frei

14.04.2020 - Mila Summers

16.04.2020 - Franka Bloom

17.04.2020 - Suza Kolb

18.04.2020 - Antonia Wille

19.04.2020 - Dirk Trost

20.04.2020 - Kira Mohn

21.04.2020 - Barbara Leciejewski

22.04.2020 - Laura Kneidl

24.04.2020 - Dominik Barta

25.04.2020 - Lena Kiefer

26.04.2020 - Christoph Scheuring

27.04.2020 - Tatjana Kruse

28.04.2020 - Patrick Hofmann

29.04.2020 - Amanda Lasker-Berlin

01.05.2020 - Juliane Baldy


Die Liste ist noch nicht vollständig, weitere Termine werden später ergänzt. Wir verlinken euch die jeweilige Fragerunde spätestens an dem Tag, an dem sie stattfindet.

Wir wünschen allen Teilnehmer*innen viel Spaß und bedanken uns schon jetzt bei allen Autor*innen, die sich die Zeit nehmen eure Fragen zu beantworten.


Im Rahmen unserer "Autor*innen hautnah"-Aktion laden wir euch zusätzlich zu Live-Gesprächen und Live-Lesungen auf unserem Instagram Kanal @LovelyBooks ein. Ihr könnt den Autor*innen vorab Fragen stellen, die sie live beantworten. Welche Autor*innen wann dabei sind, erfahrt ihr im hier.

59 Beiträge
Cover des Buches Auf ewig meinundefined

Begleitet uns bei einer Reise durch die Zeit!


Das beliebte Zeitreise-Pärchen aus der Feder von Eva Völler ist wieder da und stellt sich neuen Abenteuern! Anna und Sebastiano haben es im zweiten Teil der Time School Reihe mit einem diabolischen Gegenspieler zu tun, der im Jahre 1873 agiert und droht, die Gegenwart drastisch zu verändern.
Wenn ihr wissen wollt, ob Anna diesem Feind das Handwerk legen kann, solltet ihr euch direkt für unsere Buchverlosung zu "Auf ewig mein" bewerben!

Mehr zum Buch
Neue Herausforderungen für Anna und Sebastiano! Ein Unbekannter hat die Zeitmaschine gestohlen und im Jahr 1873 rund um die Welt neue Portale geschaffen. Menschen aus der Zukunft drohen so, für immer in der Kolonialzeit zu stranden. Der Fremde verstrickt Anna gegen ihren Willen in ein teuflisches Spiel, bei dem sie und ihre Freunde von der Time School eine historische Reise rund um die Welt machen und die Portale schließen müssen - in achtzig Tagen! Gewinnen sie, bekommen sie die Zeitmaschine zurück. Scheitern sie, ist nicht nur das Spiel verloren. Denn dann erwartet auch Sebastiano ein schreckliches Schicksal. 

Mehr zum Autor

Eva Völler wurde 1956 in Velbert geboren. Bekannt ist sie nicht nur unter ihrem bürgerlichen Namen, sondern veröffentlichte auch unter den Pseudonymen Charlotte Thomas, Francesca Santini, Anne Sievers, Paula Renzi, Sibylle Keller und Ina Hansen. Sie studierte Philosophie und Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main und legte 1986 ihr zweites juristisches Staatsexamen ab. Nach ihrem Studienabschluss arbeitete Eva Völler sechs Jahre lang als Richterin und anschließend bis 2005 als selbstständige Rechtsanwältin bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Insgesamt veröffentlichte sie Bücher verschiedener Genre. Von Reiseliteratur, Komödie, Krimis, Thriller und historische Romanen blieb nichts unversucht. Völlers Romane erreichten eine Gesamtauflage von 1 Million und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Zusammen mit ihren Kindern lebt Eva Völler am Rande der Rhön in Hessen.

>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten Eindruck

Gemeinsam mit ONE vergeben wir in dieser Buchverlosung 20 Exemplare von  "Auf ewig mein" und zehnmal beide Teile der Time School Reihe

Was ihr für dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 28.2. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   

Wenn ihr in der Zeit reisen könntet, für welche Zeit würdet ihr euch entscheiden und wieso?

Ich drücke euch allen ganz fest die Daumen!  

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
515 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks