Eva Völler An die Leine gelegt

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „An die Leine gelegt“ von Eva Völler

Eigentlich soll Juliane nur für ein paar Wochen auf den Hund ihrer Bekannten aufpassen, aber dann kommt alles anders, denn Alfie ist auf einmal unentbehrlich … Eine vergnügliche Kurzgeschichte über Freunde auf vier Beinen und die Liebe fürs Leben. (Umfang ca. 18 Seiten).

Eine nette Geschichte für zwischendurch. Anfangs war ich skeptisch und das Ende kam zu plötzlich, aber sonst schön^^

— Bella233
Bella233

Stöbern in Romane

Mensch, Rüdiger!

Es zählt nicht, wie oft Du hinfällst. Es zählt nur, wie oft Du wieder aufstehst! Dieses Buch macht Spaß und Mut!

MissStrawberry

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • An die Leine gelegt / Eva Völler

    An die Leine gelegt
    Lenny

    Lenny

    19. October 2014 um 17:43

    Eine herrliche Hundegeschichte. Eine Hundedating Börse...gibt es so etwas schon? Ich habe es jetzt nicht gegoogelt, könnte es mir allerdings gut vorstellen! Diese Geschichte ist nur 20 Seiten lang, und sehr vorhersehbar, deshalb habe ich hier 3 Sterne vergeben.

  • Eine Geschichte mit Herz für Zwischendurch

    An die Leine gelegt
    Bella233

    Bella233

    13. September 2014 um 21:19

    "An die Leine gelegt" von Eva Völler ist 2008 erstmals in "Tierische Helden" erschienen. 2014 wurde es zusätzlich als E-Book veröffentlicht. Für mich ist es eine humorvolle Geschichte, die ich in den Bereich Chick Lit einordnen würde und sich an Frauen richtet. Zur Geschichte: Die 30 Jährige Juliiane genießt ihr Single Dasein, während ihre Freundin Brigitte von einer Männergeschichte in die Nächste stolpert. Als wiedermal eine Beziehung in die Brüche geht rät Juliane ihrer Freundin sich doch einen Hund statt eines Mannes anzuschaffen. Gesagt, getan...schon wenig später ist Juliane unfreiwillig "Hundehüterin", denn Brigitte leidet dumemrweise an einer Hundehaarallergie. Und zurück ins Tierheim soll der Arme nicht wieder müssen. So nimmt das Schicksal seinen Lauf und Juliane erlebt allerlei lustige und weniger lustige Ereignisse mit ihrem neuen Gefährten. Eigene Meinung: Der Anfang hat mir nicht so gut gefallen, weil es mir wie ein "alter Frauenroman" vorkam. Glücklicherweise änderte sich das schnell. Die Idee dahinter ist viielleicht nicht völlig neu, aber eben auch nicht jedem bekannt und deshalb schon ein wenig überraschend. Das Ende kam mir zu plötzlich. Das fand ich ein bisschen schade. Ich hätte mir da noch ein wenig mehr gewünscht..vielleicht 1-2 Seiten mehr Gefühl. Ich gebe 4 Sterne und eine Leseempfehlung an alle, die eine humorvolle Geschichte für Zwischendurch suchen.

    Mehr