Eva Völler Vollweib sucht Halbtagsmann

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vollweib sucht Halbtagsmann“ von Eva Völler

Über das Buch: *** Wenn Liebe nicht im Fahrplan steht - frech, romantisch, herzerfrischend komisch *** Der Teufel ist männlich - das findet jedenfalls Anna, die mit Kleinkind, Hund und Haus genug um die Ohren hat und sich deshalb bewusst fürs Single-Dasein entschieden hat. Doch dann bricht das Chaos über sie herein: Der stocktaube Großvater ihres verstorbenen Mannes wird bei Anna einquartiert, ihr Auto gibt den Geist auf, ihr kleiner Sohn entwickelt eine Kindergartenphobie - und all das ausgerechnet dann, als Anna endlich den ersehnten Teilzeitjob an Land zieht. Da tritt mitten im schlimmsten Stress ein Mann auf den Plan, der Anna nicht nur für ein Vollweib hält, sondern auch zufällig halbtags Zeit hat. Doch damit fangen Annas Probleme erst richtig an, denn dieser rettende Engel ist auch ein verführerisch attraktiver Teufel ... Der Roman ist erstmals im August 2000 bei Bastei Lübbe erschienen und wurde für die ARD-Reihe "Lauter tolle Frauen" verfilmt. Über die Autorin: Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem hat sie zuerst als Richterin und später als Rechtsanwältin ihre Brötchen verdient, bevor sie Juristerei und Robe schließlich endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man auf Dauer einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt und arbeitet am Rande der Rhön in Hessen. (Quelle:'E-Buch Text/16.11.2014')

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Mensch, Rüdiger!

Am Anfang etwas schleppend, nimmt die Geschichte dann an Fahrt auf und am Ende gibt es wortwörtlich kein Halten mehr.

JasminDeal

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vollweib sucht Halbtagsmann

    Vollweib sucht Halbtagsmann
    madamecurie

    madamecurie

    09. March 2014 um 21:50

    Buchcoverer Teufel ist männlich-meint Anna,die mit Kleinkind,Hund und Haus genug um die Ohren hat.Deshalb organisiert die temperamentvolle Frau ihr Leben bewusst männerlos und ignoriert auch hartnäckig die These ihrer Freundin Barbera,dass Anna dringend Sex brauche.Aber dann wird´s chaotischer stocktaube Großvater ihres verstorbenen Mannes quartiert sich bei Anna ein,ihr Auto gibt den Geist auf,ihr Sohn entwickelt eine Kindergartenphobie-und das alles just dann,als Anna endlich den dringend benötigten Teilzeitjob ergattert.Da tritt mitten im schlimmsten Stress ein Mann auf den Plan,der Anna nicht nur für ein Vollweib hält,sondern auch zufällig halbtags Zeit hat.Doch damit fangen Annas Probleme erst richtig an,denn dieser rettende Engel ist auch ein verführerisch attraktiver Teufel......... Dieser Liebesroman ist für die leichte Unterhaltung zwischen durch,er hat mir sehr gut gefallen,und ich mußte des öfteren Lachen.Dieser Roman ist von Eva Völler aus der Reihe Moments.

    Mehr
  • Rezension zu "Vollweib sucht Halbtagsmann" von Eva Völler

    Vollweib sucht Halbtagsmann
    sabine

    sabine

    17. August 2010 um 20:03

    Ein sehr unterhaltsames Buch, schnell und flüssig zu lesen. Mir hat es sehr gut gefallen.