Zeitenzauber - Das verborgene Tor

von Eva Völler und Tina Dreher
4,3 Sterne bei557 Bewertungen
Zeitenzauber - Das verborgene Tor
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (480):
M

Ich bleibe dabei: Eine tolle Triologie :)

Kritisch (7):

Kann's kaum mehr erwarten, bis das Buch endlich rauskommt! Ich LIEBE diese Trilogie ;D

Alle 557 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zeitenzauber - Das verborgene Tor"

Anna und Sebastiano sollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London in das Jahr 1813 begleiten. Doch dort angekommen, erwartet sie eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern. Getarnt als Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner Adels ein. Auf Kutschfahrten und Tanzfesten müssen sie sich nicht nur gegen aufdringliche Verehrer wehren, sondern kommen auch möglichen Verdächtigen auf die Spur. Doch wer spielt tatsächlich ein falsches Spiel?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783843210898
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Baumhaus
Erscheinungsdatum:14.10.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 11.03.2016 bei Lübbe Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne271
  • 4 Sterne209
  • 3 Sterne70
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    N
    Narthanavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe ihren Schreibstil und es ist mega spannend.
    Schön

    Es war so schön zu lesen vor allem das Ende war so süß. Ich hab mich echt gefreut als ich erfahren hab das es weiter geht mit Time School. Das Cover ist wie immer echt cool. Ich konnte es gut mitverfolgen und es war alles sehr flüssig.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bibliomanias avatar
    Bibliomaniavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller, spannender Abschluss der Trilogie im London von 1813!
    Abschluss einer spannenden Zeitreise-Trilogie

    Anna und Sebastiano wollten eigentlich ein paar Tage in London verbringen, doch dann muss sie ins Jahr 1813 und das schlimmste verhindern. Was das ist, wissen sie noch nicht. Das einzige, was sie wissen, ist, dass es irgendwie auch mit dem Prinzregenten zu tun hat.

    Nachdem ich etwas enttäuscht vom zweiten Teil war, der auch noch in Paris spielte, hat mir der Abschluss wieder richtig gut gefallen. Anna und Sebastiano sind ein tolles Paar und ein tolles Team. Die ganze Zeit über bleibt es spannend und gefährlich. Es passiert ziemlich viel und ist auch historisch gesehen eine ziemlich interessante Epoche.
    Ich hatte Anna allerdings nichts so weinerlich im Kopf, in diesem Teil ist sie doch recht häufig in Tränen und Schluchzer ausgebrochen. Und was ich auch too much fand, war der Heiratsantrag, der nicht besonders toll oder originell war und nach knapp 4 Jahren (Anna ist 21...) viel zu früh erfolgte. Aber gut, es ist ja auch ein Jugendbuch. Ab und an war es witzig und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Einerseits ist es schade, die beiden jetzt zu verlassen, andererseits bleibe ich auch lieber bei diesen drei Teilen. Mehr würde den Zauber wohl kaputt machen.
    Und endlich ist es mal ein Jugendbuch mit dem Thema Liebe, das nicht so fürchterlich kitschig und teeniehaft ist, super!

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Caro_Res avatar
    Caro_Revor 5 Monaten
    guter Abschluss

    Erster Satz:
    "Da drüben ist es", sagte Sebastiano, nachdem wir vom Kutschbock des Fuhrwerks gestiegen und ein Stück die nächtliche Harley Street entlanggeschlendert waren."

    Meine Rezension:
    Noch einmal mit Anna und Sebastiano auf Zeitreise zu gehen, sollte mit diesem Band erfüllt werden. Diesmal haben die beiden einen Auftrag in London im frühen 19. Jahrhundert zu erfüllen. Es sollte nichts Großes werden, doch in London angekommen, stellte sich ihr Auftrag als das Wichtigste bisher heraus.

    Sie treten als ein wohlhabenes Geschwisterpaar auf und nehmen an allen Events teil, die wohlhabene Leute zu der Zeit besucht haben. Es ist gar nicht so einfach, sich in dieser Umgebung einzugliedern und nicht aufzufallen. Doch schnell kommt eine Vermutung auf,was hinter ihrem Auftrag steckt. Es ist bisher ihre größte Mission: ein Unbekannter zerstört alle Zeitreiseportale und es ist Annas und Sebastianos Aufgabe, dies zu verhindern.

    Wie schon in den Vorgängerbänden hat sich die Autorin gut informiert über die Vergangenheit und Alltagsabläufe beim Spielort und der damaligen Zeit. Man fühlt sich perfekt in die Zeit hineinversetzt.

    Die Handlung baut sich erst langsam auf. Zunächst weiß man nicht, worauf die Geschichte hinauslaufen wird. Jedoch kommt keine längere Passage auf, sodass man im Lesefluss bleibt. Als Spannung aufkommt, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    Geschrieben ist das Buch aus der persönlichen Sicht von Anna, sodass man sich prima in sie hineinversetzen kann.

    Fazit:
    Wehmütig verabschiede ich mich von Anna und Sebastiano und ihren Zeitreiseabenteuern. Es hat mir richtig Spaß gemacht, mit ihnen Zeit zu verbringen und in die Vergangenheit zu reisen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    cityofbookss avatar
    cityofbooksvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Abschluss einer grandiosen Zeitreise-Trilogie!
    Toller Abschluss einer grandiosen Zeitreise-Trilogie!

    Anna und Sebastiano sollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London in das Jahr 1813 begleiten. Doch dort angekommen, erwartet sie eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern...Doch wer spielt tatsächlich ein falsches Spiel?

    Da ich mittlerweile ein absoluter Eva Völler-Fan geworden bin und Anna uns Sebastiano unwahrscheinlich liebgewonnen habe, musste ich selbstverständlich nach Beendigung des zweiten Bandes sofort den dritten Band der Zeitenzauber-Trilogie lesen.

    Der Schreibstil war, wie auch in den vorherigen Bänden, einfach nur klasse. Flüssig, spannend und mit viel Humor hat mich auch dieser Band wieder absolut in seinen Bann gezogen und das Lesen sehr angenehm gestaltet.

    Die Charaktere habe ich, wie bereits erwähnt, absolut in mein Herz geschlossen. Ich finde es auch richtig toll zu sehen, wie sich Anna und auch Sebastiano im Laufe der Reihe entwickelt haben, wie die beiden immer mehr zusammengeschweißt sind und zu so einem tollen Team geworden sind.

    Die Handlung hat mir auch in diesem Buch wieder richtig gut gefallen. es war spannend, aufregend, actionreich, aber auch romantisch und es war wieder einmal eine richtig tolle Mischung. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen und war auch ziemlich traurig, als die Geschichte zu Ende war, aber zum Glück ist die Geschichte rund um Anna, Sebastiano & die Zeitreisen noch nicht beendet... ;)

    Insgesamt ein toller Abschluss der Trilogie, welcher mich wieder begeistern und fesselnd konnte! Anna und Sebastiano sind Charaktere die ich noch lange in Erinnerung haben werde, da sie einfach nur liebenswert und ein tolles Team sind!

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    Seitenglanzs avatar
    Seitenglanzvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eva Völler hat mit dem dritten Band einen super Abschluss der Zeitenzauber-Trilogie hervorgebracht!
    Wunderschöner Abschluss.

    „Das verborgene Tor“ von Eva Völler ist der Abschluss ihrer „Zeitenzauber“-Trilogie.

    Der letzte Band dieser Trilogie war gleichwertig mit dem zweiten Band und ich bin richtig glücklich, dass ich diese Trilogie gelesen habe. Als Leser verbringt man eine wirklich schöne und spannende Zeit mit Anna und Sebastiano.

    Die Sprache und Wortwahl ist in dem letzten Teil genauso gut und angenehm zu lesen wie im zweiten Band. Außerdem erwartet den Leser ein superspannendes und gut durchdachtes Finale!

    Das Thema „Zeitreise“ ist für Anna und Sebastiano weiterhin aktuell. Doch auch im dritten Buch sind die Zeitreisen eher Nebensache. Im Vordergrund stehen nun viel größere Probleme, welche eventuell sogar das Ende der Zeit bedeuten könnten.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Gefühle wurden sehr gut beschrieben und rübergebracht und auch so ist Eva Völler eine wundervolle Zeitreisewelt gelungen. Bei Genre steht zwar Jugendbuch, doch ich muss sagen, diese Trilogie scheint wirklich auch etwas für junge Erwachsene zu sein. Mir und meinen Freundinnen hat dieses Buch auf jeden Fall sehr gut gefallen. Das Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch mal besonders erwähnen. Ich finde es einfach zauberhaft!

    Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet worden. Jeder hat seine ganz persönlichen tollen, aber auch schlechten Eigenschaften bekommen. Und gerade das, lässt die Protagonisten so echt wirken. In diesem Buch taten mir Anna und Sebastiano total leid. Zwar sind sie zusammen, und eigentlich auch wieder nicht. Als verliebtes Paar plötzlich Geschwister spielen zu müssen stelle ich mir arg schwer vor. Und wenn dann noch Verehrer dazu kommen, Katastrophe.

    Fazit:
    Eva Völler hat mit dem dritten Band einen super Abschluss der Zeitenzauber-Trilogie hervorgebracht! Tut euch selber den Gefallen und lest diese wunderschönen Bücher! Der Leser hat nicht nur eine wahnsinnig schöne Geschichte mit lieben Protagonisten, nein er hat auch nach dem Lesen richtig schmuck aussehende Bücher im Regal stehen.

    Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf http://www.seitenglanz.com.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    privatesecretsophies avatar
    privatesecretsophievor einem Jahr
    Zeitenzauber - Das verborgene Tor

    Anna und Sebastiano sind noch immer glücklich zusammen. Beide wollen gemeinsam ihre letzten Tage in London genießen und entspannen. Doch daraus wird nichts, da sie ins Jahr 1813 müssen.
    Dorthin begeben sich beide als Geschwister getarnt und versuchen nun mit Hilfe von Jerry herauszufinden, was eigentlich deren Mission ist...

    Ich fand das Buch spannend. Auch hier war einem erst gegen Mitte klar, wer der eigentliche Bösewicht ist. 
    Das hat mir an dieser Reihe besonders gut gefallen; dass immer ein gewisser Überraschungseffekt vorhanden war.

    Anna und Sebastiano haben mir in diesem Buch als Paar beinahe besser gefallen, als in Band 2, weil die beiden hier auf eine Probe gestellt wurden, da sie sich als Geschwister ausgeben mussten und so offiziell 'Wildfang' waren und die ein oder andere Eifersucht aufgeflammt ist...

    Anna war hier nicht mehr ganz so oberflächlich, aber dafür umso mehr auf sich selbst fokussiert und ein Stück weit egoistisch.

    Zusammenfassend kann ich aber sagen, dass mir die ganze Trilogie mega gut gefallen hat und ich sie sogar vom Zeitreise Thema her besser finde als die Edelsteintrilogie, die ich damals richtig gut fand.

    Besonders mochte ich die Zeitabstände von jeweils zwei Jahren nach jedem Band, da die beiden so mehr Entwicklung hatten...

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    T
    theresa_stvor einem Jahr
    Gelungener Triologieabschluss

    Das Cover passt definitv sehr gut zu den Vorgängern. Der angedeutete Ring im Hintergrund mit den römischen Zahlen bzw. den Sternzeichen hat mir gut gefallen. Auch das im Hintergrund der Schauplatz zu erkenen ist, gefällt mir. Habe mir das Taschenbuch besorgt. Toll ist hierbei auch, dass man die hintere Lasche herauslösen kann, um sie dann als Postkarte zu verwenden.

    Der Schreibstil war sehr angenehm. Auch wenn Band 2 bei mir schon ein paar Jahre her ist, kam ich verhältnismäßig gut in die Geschichte rein. Konnte mich nicht mehr im Detail an die Vorgänger erinnern, aber das war auch garnicht nötig. Zudem werden oft wichtige Details in Bezug aufs Zeitreisen, usw. nochmals kurz eingeworfen und erklärt. Das Buch ist in vier Teile geteilt, die dazwischen nur in Absätze unterteilt sind, die durch ein Symbol voneinander getrennt werden. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Anna geschrieben.

    Anna ist ein wirklich sympatisches Mädchen. Sie hat etwas sehr natürliches an sich und verstellt sich nie wirklich. Sebastiano ist da etwas anders. Er ist der perfekte Schauspieler und immer höchs professional bei der Arbeit. Die beiden harmonieren definitiv wirklich gut miteinander. Leider konnte ich die Liebe zwischen den Beiden nicht wirklich spüren - das kann aber auch daran liegen, dass die anderen Bände bei mir schon so lange her sind. Trotz allem wirken sie wie ein tolles normales Pärchen, aber eben mit etwas ungewöhnlichen Jobs.

    In diesem Band verschlägt es die beiden ins Jahr 1813 in London. Es ist so ca. die Zeit der Jane Austen Romane. So in der Art ist zumindest das Setting. In diesem Band spielen die beiden Adelige, wodurch sie natürlich ein pompöses Leben mit Kutschenfahrten und Feiern führen. Nur ist es natürlich schwer dabei noch herauszufinden, was sie in dieser Zeit eigentlich genau machen sollen. Dann geht auch noch alles drunter und drüber und eine Heimkehr scheint unmöglich.

    Toll fand ich es, dass man wirklich schön in die vergangene Zeit eintauchen konnte und immer wieder Details zu der Epoche erzählt wurden. Gefallen hat mir auch, dass bekannte Autoren, Ingenieuere oder Maler dieser Zeit in die Handlung eingebaut wurden. Dass Anna und Sebastiano sowohl das reiche, als auch das arme Leben kennenlernen, fand ich auch sehr passend und rundete das Ganze ab.
    Besonders gefallen hat mir, dass in diesem Band das Geheimnis der Alten mit allem was dazugehört endlich einmal aufgelöst wurde und man endlich verstand, wieso diese Zeitreisen einfach nötig sind. Gefallen hat mir auch, dass ich keine Ahnung hatte bis zum Moment der Auflösung, wer die Bösen waren. Das war wirklich schön vorbereitet. Generell fand ich auch die Nebencharaktere toll herausgearbeitet, wie z.B. die Selbstgespräche führende Bridget oder der schwerhörige George.

    Der Showdown war auch ziemlich actionreich und ich fieberte mit, was wohl als Nächstes passiert. Das Ende war auch eine wirkliche Überraschung, womit wohl eine neue Ära des Zeitreisens eingeläutet wird.

    Fazit:
    Gelungener Triologieabschluss - von mir 4 von 5 Sternen ;)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    F
    Fleur1vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Besser geht es fast nicht mehr!!! Ich bin wirklich sehr, sehr, ... begeistert !!!
    I LOVE IT

    Ich möchte eigentlich nur sagen, dass es sich wirklich lohnt diese fantastische Bücherreihe zu lesen. 
    Ein bisschen schade fand ich je doch, dass Anna nicht noch was sehr kämpferisches gemacht hat nur Sebastiano.


    Ich hoffe sehr, dass ein neuer Band folgt !!! 
    Und das wäre auch meine Frage. 
    ????????...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    KidsandCatss avatar
    KidsandCatsvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein schöner, spannender Abschluß der Reihe.
    Zeitenzauber - Das verborgene Tor

    Im dritten Teil von Zeitenzauber gehts noch mal richtig zur Sache:

    Inhalt

    Anna und Sebastiano sollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London in das Jahr 1813 begleiten. Doch dort angekommen, erwartet sie eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern. Getarnt als Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner Adels ein. Auf Kutschfahrten und Tanzfesten müssen sie sich nicht nur gegen aufdringliche Verehrer wehren, sondern kommen auch möglichen Verdächtigen auf die Spur. Doch wer spielt tatsächlich ein falsches Spiel?

    Fazit

    Der dritte Teil der Serie ist nicht ganz so spannend wie der zweite Teil. Dafür erfährt man viel über die Hintergründe der Zeitreisenden.

    Natürlich sind wieder Anna und Sebastiano die Hauptfiguren, diesmal müssen sie sich nicht nur mit zwielichtigen Gegnern sondern unter anderem auch mit Eifersucht herumschlagen, weil sie ein Geschwisterpaar spielen und sich gar nicht retten können vor heiratswilligen Interessenten.

    In diesem Teil bleibt bis zum letzten Drittel völlig unklar, wer eigentlich wirklich der große Bösewicht ist. Von daher hat man bis dahin viel Zeit für Spekulationen und Rätselraten.

    Am Schluß wirds dann mal ein bisschen verwirrend, als der Bösewicht entlarvt und entschärft wird. Das kann man aber verzeihen, weil man an der Stelle so gepackt von der Geschichte ist, dass ich persönlich nicht so richtig auf die Einzelheiten geachtet habe. Am Ende fielen mir dann Details auf, die nicht ganz stimmig sind. Aber wie gesagt, das ist nicht so schlimm.

    Schluß
    Der dritte Teil ist ein guter Schluß für die Reihe. Ich finde immer noch, dass der erste Teil der Schwächste war.

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    mj303s avatar
    mj303vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: 4 Sterne - leider etwas schwächer als die anderen beiden Teile
    4 Sterne - leider etwas schwächer als die anderen beiden Teile

    Ich habe die Zeitenzauber in einem Rutsch nacheinander weggelesen. Und während ich fand, dass es sich von einem super Auftakt in Band 2 sogar noch gesteigert hat, war dieser finale Band ein wenig schwächer für mich.

    Trotzdem sind es verdiente 4 Sterne und ich finde es richtig schade, keine weiteren Abenteuer mit Anna und Sebastiano in der Vergangenheit zu erleben,

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    EvaVoellers avatar

    Hilfe, die Technik!

    Nach ein paar vergeblichen Versuchen (hoffentlich taucht die Buchverlosung hier nicht doppelt und dreifach auf, es gibt nur eine :-) möchte ich meine Leser zu einer kleinen Oster-Verlosung einladen. Unter den ersten dreißig Lesern, die sich bis zum 20. April 2014 über das Kontaktfeld meiner Website www.evavoeller.de bei mir melden (Adresse nicht vergessen!), verlose ich drei druckfrische und handsignierte Exemplare von Zeitenzauber - Das verborgene Tor.

    Außerdem gibt es als kleines Dankeschön für all die vielen lieben Leserbriefe, die ich in der letzten Zeit bekommen habe, vom 7. bis zum 9. April 2014 (also heute, morgen und übermorgen :-) eine süße kleine Kurzgeschichte von mir zum Nulltarif im Amazon Kindle Shop: http://www.amazon.de/Wochenende-mit-Paulchen-Kurzgeschichte-V%C3%B6ller-ebook/dp/B00JEYYBEY/ref=la_B00455XMYW_1_31?s=books&ie=UTF8&qid=1396861502&sr=1-31

    Viele liebe Grüße in die Runde,

    Eva Völler

    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks