Eva Völler , Tina Dreher Zeitenzauber - Die magische Gondel

(1.164)

Lovelybooks Bewertung

  • 1074 Bibliotheken
  • 47 Follower
  • 29 Leser
  • 219 Rezensionen
(555)
(429)
(145)
(31)
(4)

Inhaltsangabe zu „Zeitenzauber - Die magische Gondel“ von Eva Völler

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...

Ein netter Zeitreiseroman für zwischendurch. :) Die Liebesgeschichte ging mir leider etwas zu schnell und die Protagonstin war mir zu naiv.

— libreevet

Eine charmante, jugendliche Zeitreise-Trilogie mit Witz, Liebe und Spannungsmomenten.

— brokkolino

Super😍

— Melanie_Grimm

Das Setting des historischen Venedig hat mich gefesselt, die Handlung und die Charaktere leider nicht.

— rainybooks

Wer möchte nicht in die Vergangenheit Venedigs eintauchen!?

— MissJaneMarple

Es ist sehr gelungen und obwohl es sehr nah an der Edelstein-Triologie ist, hat dieses Buch seinen eigenen "Charakter". Unbedingt lesen!

— Lavendel

Wer die Edelsteintriologie gelesen hat, sollte auch unbedingt diese Triologie lesen!!:-)

— colourful-letters

Super Auftakt. Freu mich auf mehr...

— Larili

Macht Lust auf Urlaub in Venedig!

— BLINDI

4,5 Sterne für einen tollen Auftakt über Zeitreisen

— MsChili

Stöbern in Jugendbücher

Königlich verliebt

Wahnsinnig schöne Geschichte zum Träumen und Staunen

Booknerdsbykerstin

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Leider nicht das meinige. Hatte irgendwie etwas anderes erwartet. Zu viel Gewalt, zu wenig Märchen.

faanie

Boy in a White Room

Insgesamt ein recht spannendes Jugendbuch, das vor allem durch sein Spiel mit den Wahrheiten punkten kann und für einen Denkanstoß gut ist.

parden

Herz über Klick

Eine sehr schöne, locker leichte & spaßige kleine Liebesgeschichte. Das kribbeln im Bauch kommt definitiv auf.

schokigirl

Forever 21

Das Potential ist da... wurde aber nicht voll ausgeschöpft!

LisaChristina

The Hate U Give

Werde ich aufjedenfall ein zweites mal lesen.

Gracey15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was wird hier gespielt?

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    MissJaneMarple

    02. October 2017 um 21:47

    Inhalt:Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...Meinung:Diese Geschichte ist der Auftakt zu einer Trilogie und beginnt sehr vielversprechend.Die Charaktere sind alle total unterschiedlich und es scheint oft so, als könne Anna sich auf keinen verlassen. Alle scheinen irgendwie nur auf ihren Vorteil bedacht zu sein und igendwelche Geheimnisse zu verbergen.Die Darstellung von Venedig ist wunderbar detailreich, so dass man das Gefühl hat, mit Anna durch die Stadt zu schweifen. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und die Sprache ist sehr jugendlich gehalten. Kurze Kapitel machen dieses Buch zu einem wirlichen Lesevergnügen.Fazit:Ein gelungener Auftakt einer Trilogie. Ich werde auf alle Fälle weiterlesen.

    Mehr
  • [Rezension] Zeitenzauber - Die magische Gondel

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    colourful-letters

    26. September 2017 um 10:45

    Inhalt: Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz?Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen … Meine Meinung: ! Achtung Spoiler ! Vor ca. drei Jahren habe ich das Buch schon einmal gelesen und war fasziniert, dann habe ich mir das Buch noch einmal gekauft. Es ist wirklich ein sehr gutes Buch. Die Autorin hat einen einfachen und flüssigen Schreibstil, womit man super in die Geschichte reinkommt. Als Anna mit ihren Eltern auf einem Fest ist, endeckt sie wieder die rote Gondel. Kurz darauf will sie auf die Gondel, fällt aber ins Wasser und wird von Sebastiano gerettet. Die Umgebung fängt an zu flimmern und es ertönt ein lauter Knall. Anna landet im Jahre 1499 und weiß zunächst nicht, ob es nur ein Traum oder real ist. Auf der Reise durch die Zeit lernt Anna das 15. Jahrhundert besser kennen und sieht auch gewisse Personen wieder, die sie schon in ihrer Zeit gekannt hat. Merkwürdig ist jedoch, das Anna versucht, bei  Mondwechsel in die Zukunft zurück zu kehren, was nicht funktioniert… Bevor sie in ihre Zeit zurück kehren kann, muss sie erst eine Aufgabe erfüllen, hat jedoch keine Ahnung was sie dafür tun muss. Zusammen mit dem gut aussehenden Sebastiano erlebt Anna ein spannendes Abendteuer durch die Zeit und verliebt sich in Sebastiano. Wird Anna es schaffen die Aufgabe zu erfüllen und in ihre Zeit zurück kehren? Anna und Sebastiano sind ein Traumpaar. Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, mit ihnen zusammen durch die Zeit zureisen und miterleben zu können, wie es im 15. Jahrhundert war. Fazit: Ich liebe Zeitreisegeschichten und musste diese auch einfach noch mal lesen und ich fand sie sehr gut. Zeitenzauber kommt meiner Meinung nach zwar nicht an die Edelstein Triologie dran, war jedoch auch sehr unterhaltsam. Wer eine Mischung aus Liebe und Zeitreise mag, sollte dieses Buch definitiv lesen.Das Buch bekommt von mir 4,5/5 Sternen. Ich freue mich auf die nächsten zwei Teile.

    Mehr
  • So eine magische Idee...

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    Letizia00

    11. September 2017 um 19:26

    Mir wurde ja das Buch von so vielen meiner Freundinnen empfohlen und da dachte ich mir, jetzt muss ich es aber wirklich mal lesen. Und es hat mich wirklich positiv überrascht. Die Geschichte ist echt super süß und vor allem einzigartig. Und es sind so vielen verschiedenen Faktoren eingebaut. Da ist zuerst mal die andere Zeit, wo die Autorin auch wirklich alles super beschrieben hat. Dann die verschiedenen Gefühle, einerseits Glück, dann wieder Trauer oder auch Freude. Weiters entstehen auch viele neue Freundschaften. Und so weiter. Also, alles in allem, ein gelungenes Buch mit einem tollen Schreibstil, der auch wirklich flüssig zu lesen ist. Ich freue mich schon auf den 2.Teil.

    Mehr
  • Rezension: Zeitenzauber - Die magische Gondel

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    colourful-letters

    09. September 2017 um 18:10

    Inhalt: Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz?Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen … Meine Meinung: ! Achtung Spoiler ! Vor ca. drei Jahren habe ich das Buch schon einmal gelesen und war fasziniert, dann habe ich mir das Buch noch einmal gekauft. Es ist wirklich ein sehr gutes Buch. Die Autorin hat einen einfachen und flüssigen Schreibstil, womit man super in die Geschichte reinkommt. Als Anna mit ihren Eltern auf einem Fest ist, endeckt sie wieder die rote Gondel. Kurz darauf will sie auf die Gondel, fällt aber ins Wasser und wird von Sebastiano gerettet. Die Umgebung fängt an zu flimmern und es ertönt ein lauter Knall. Anna landet im Jahre 1499 und weiß zunächst nicht, ob es nur ein Traum oder real ist. Auf der Reise durch die Zeit lernt Anna das 15. Jahrhundert besser kennen und sieht auch gewisse Personen wieder, die sie schon in ihrer Zeit gekannt hat. Merkwürdig ist jedoch, das Anna versucht, bei  Mondwechsel in die Zukunft zurück zu kehren, was nicht funktioniert… Bevor sie in ihre Zeit zurück kehren kann, muss sie erst eine Aufgabe erfüllen, hat jedoch keine Ahnung was sie dafür tun muss. Zusammen mit dem gut aussehenden Sebastiano erlebt Anna ein spannendes Abendteuer durch die Zeit und verliebt sich in Sebastiano. Wird Anna es schaffen die Aufgabe zu erfüllen und in ihre Zeit zurück kehren? Anna und Sebastiano sind ein Traumpaar. Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, mit ihnen zusammen durch die Zeit zureisen und miterleben zu können, wie es im 15. Jahrhundert war. Fazit: Ich liebe Zeitreisegeschichten und musste diese auch einfach noch mal lesen und ich fand sie sehr gut. Zeitenzauber kommt meiner Meinung nach zwar nicht an die Edelstein Triologie dran, war jedoch auch sehr unterhaltsam. Wer eine Mischung aus Liebe und Zeitreise mag, sollte dieses Buch definitiv lesen.Das Buch bekommt von mir 4,5/5 Sternen. Ich freue mich auf die nächsten zwei Teile.:-)

    Mehr
  • Reise in eine fremde Zeit

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    MsChili

    31. August 2017 um 11:19

    „Zeitenzauber – Die magische Gondel“ von Eva Völler ist der Auftakt einer neuen Jugendbuchreihe und handelt von Anna, die bei einem Besuch einer historischen Bootsparade mit ihren Eltern ins Wasser stürzt, dabei von einem jungen Mann gerettet wird und sich dann an einem anderen Ort wiederfindet.    Durch den Brief als Einstieg war meine Neugier sofort geweckt. Und auch der flüssige, lebendige Schreibstil der Autorin und ihre Wortgewandtheit haben ihr übriges getan und das Buch war wirklich schnell gelesen. Anna, die sich meistens anpasst, dabei aber auch ihren eigenen Kopf hat, war mir gleich sympathisch, auch wenn ihr Verhalten manchmal genervt hat, da sie doch auch mal nur an sich gedacht hat, ohne auf ihre Eltern, etc. einzugehen. Was mir noch besonders gefallen hat, waren die Beschreibungen der Schauplätze, das war so lebhaft, dass ich mich in die verschiedenen Zeiten versetzt fühlte. Das Ganze ist in lange Kapitel unterteilt, jedoch mit kurzen Abschnitten, so konnte man auch mal kurz unterbrechen ohne sofort den Faden zu verlieren. Wir begleiten Anna hier auf einer unglaublichen Reise, in der sie sich erstaunlich gut zu Recht findet. Es war interessant, wie die verschiedenen Zeiten verknüpft sind und wie alles wunderbar zusammen passt.   Ein toller Auftakt, der Lust auf mehr macht. Her mit den nächsten beiden Teilen!

    Mehr
  • Zeitenzauber - Die magische Gondel

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    privatesecretsophie

    28. August 2017 um 12:35

    Anna verbringt ihre Ferien mit ihren Eltern in Venedig. Dort begegnet sie einer mysteriösen alten Frau und einem alten Mann mit nur einem Auge auf einer roten Gondel.Und dann taucht auch noch ein Brief auf von einer Anna aus dem Jahr 1499, welchen sie anfangs keine Bedeutung schenkt bis sie schließlich selber in diesem Jahr landet...Mir hat das Buch gut gefallen. Anfangs hat es mir nicht so richtig gut gefallen, weil Anna ziemlich zerstreut gedacht hat und mir etwas oberflächlich erschien. Zudem sah es so aus, als ob sie ziemlich Ich-bezogen denkt und sich nur wenig für ihre Umwelt interessiert.Dies hat sich aber im laufe der Geschichte verändert und sie wurde sozialer und ein Stück weit Erwachsen. Und Sebastiano mochte ich von Anfang an, auch wenn man nicht viel von ihm mitbekommen hat und er arrogant und abweisend erschien...Die Idee der Geschichte fand ich auch ziemlich gut. Besonders gefallen hat mir Gedanke mit der Sperre, da diese manchmal ziemlich amüsant war. Und im allgemeinen war das Buch ziemlich humorvoll und in einigen Gedankenzügen von Anna konnte ich mich selber sehen und mich so mit ihr vergleichen...

    Mehr
  • Wieder eine wundervolle Zeitreise-Geschichte

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    dreamsbooksandfantasy

    12. August 2017 um 10:38

    Alles in allem kann ich vorab schonmal sagen, dass die Bücher mir sehr gut gefallen haben, allerdings hatte ich ein paar Startschwierigkeiten (nicht wegen der Bücher, sondern wegen einer persönlichen Leseflaute). Generell lässt sich über den Schreibstil sagen, dass Eva Völler wirklich sehr gut und flüssig schreibt, so dass man an keiner Stelle auf Grund von schlechten Formulierungen hängen bleibt. Außerdem schreibt sie sehr humorvoll und weiß einfach mit Worten umzugehen. Das Thema Zeitreise ist hier sehr gut gelöst und weist, meiner Meinung nach, an keiner Stelle irgendwelche Denkfehler auf.  Die Spannung wird über alle Bücher hinweg gehalten, wobei jedes Buch (abgesehen von den Hauptcharakteren etc.) größtenteils seine eigene Geschichte erzählt. Band 2 fand ich zwischendurch nicht ganz so spannend wie die anderen beiden Bücher, da es meiner Meinung nach zu lange gedauert hat, bis eines der Hauptprobleme gelöst wurde. Allerdings kann es auch gut sein, dass nur ich so empfinde, da ich wusste, dass es einen 3. Band gibt und dementsprechend alles in Band 2 gut enden muss. Nun endlich zu den Charakteren: ich finde Anna so klasse! Sie ist genauso tollpatschig, Bücher-verliebt und starrköpfig wie ich. Auch ihre Entwicklung über die Trilogie hinweg ist einfach toll, da man die 2 Jahre, welche teilweise zwischen den Bände liegen, sowohl in der Charakterentwicklung, als auch in der Entwicklung der Beziehung von Anna und Sebastiano merkt. Sebastiano ist ebenfalls ein rundum gelungener Charakter, der absolut überzeugend wirkt und genauso wie Anna aus der realen Welt genommen und in die Bücherwelt gepflanzt worden sein könnte. (Oftmals finde ich Charaktere in Büchern leider etwas übertrieben - mal zu tollpatschig, mal zu selbstbewusst) Die Stimmung in den Büchern wird über die einzelnen Bände hinweg zwar etwas düsterer, aber erst im 3. Band ist die Stimmung sehr dunkel, allerdings passt es auch zur Handlung. Zeitweise hatte ich wirklich Angst, dass Buch würde nicht gut ausgehen. Das Ende der Reihe hat mich wirklich sehr überrascht und erstaunt, denn damit hatte ich absolut nicht gerechnet! Besonders toll finde ich, dass alle drei Bücher an unterschiedlichen Orten (& auch an so tollen Orten!) spielen, da so auch eine klare Trennung zwischen den einzelnen Bänden ist und kein Buch an einer super spannenden Stelle aufhört. Außerdem ist es super, dass zumindest die Daten, die ich überprüfen konnte (manchmal ist so ein Anglistik/Amerikanistik Studium schon praktisch) auch historisch korrekt sind. Insgesamt haben mir die Bücher wirklich gut gefallen und ich kann sie dir auf jeden Fall weiterempfehlen, wenn dir die oben genannten Themen gefallen.

    Mehr
  • Zeitenzauber - Die magische Gondel (Rezension)

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    TessasZeilenzauber

    08. August 2017 um 17:01

    Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...Ich finde, dass das Cover perfekt zu der Geschichte passt, da die Gondel (=venezianischer Bootstyp) und der Mond eine große Rolle in dem Buch spielen. Da ich Jugendbücher über Zeitreisen liebe, stand ''Zeitenzauber'' weit oben - und auch schon eine ganze Weile - auf meiner Wunschliste, deswegen habe ich mich umso mehr darauf gefreut es endlich zu lesen! Allgemein war es sehr leicht dem Handlungsverlauf zu folgen, da die Geschichte damit beginnt, dass die Protagonistin Anna, ahnungslos was noch alles auf sie zukommen wird, zusammen mit ihren Eltern einen entspannten Urlaub in Venedig verbringt. Danach beginnt die Handlung erst richtig ihren Lauf und die Spannung baut sich langsam immer mehr auf. Es wurde nie langweilig und ich habe mit Anna die ganze Zeit über mitgefiebert! Was mich ein bisschen gestört hat, war, dass das Buch in vier Teile und in den Epilog unterteilt ist statt in Kapitel. Es gab nur immer mal wieder die Zeichnung einer kleinen Sonne, die einen Abschnitt markiert hat. Gestört hat es meinen Lesefluss zwar nicht, aber mir hätte es trotzdem besser gefallen, wenn es Kapitel gegeben hätte. Erzählt wir die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Anna. Sie ist die Protagonistin der Zeitenzauber-Trilogie. Anna ist eigentlich ein typisch 17-jähriges Mädchen, außer dass sie immer ein Prickeln in ihrem Nacken spürt, wenn Gefahr droht. Obendrein ist sie sehr mutig und spontan und weiß sich in fast jeder Lage zu helfen. Auf jeden Fall mochte ich Anna sehr gerne. Auch Sebastiano, der männliche Hauptcharakter, fand ich sympathisch, aber leider erfährt man über ihn nur sehr wenig. Auch wenn von Anfang an klar ist, dass es eine Liebesgeschichte zwischen Anna und Sebastiano geben wird, ging sie mir deutlich zu schnell und leider ist sie auch sehr in den Hintergrund gerückt. Ich hoffe, dass sie im zweiten Band vielleicht mehr im Vordergrund steht. Zum Ende hin wurde die Geschichte nochmal richtig spannend, aber es gab glücklicherweise keinen Cliffhänger. ''Zeitenzauber - Die magische Gondel'' ist ein spannendes Jugendbuch über Zeitreise mit viel Action. Nur leider ist die Liebesgeschichte meiner Meinung nach zu kurz gekommen. 4 ★★★★

    Mehr
  • Ein neues Zeitreiseabenteuer in der Vergangenheit Venedigs

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    Symphonia98

    07. August 2017 um 08:57

    Eher durch Zufall (und ein Gewinnspiel von lovelybooks) stieß ich auf die Zeitenzauber-Trilogie und habe mich in die wunderschönen Cover verliebt.Die siebzehnäjhrige Anna ist mit ihren Eltern in Venedig und landet unverhofft im Venedig des 15.Jahrhundert, als sie eine rote Gondel betritt.Mir hat die Geschichte auf Anhieb gut gefallen und ich war und bin neugierig darauf, wie die Autorin die Zeitreisen erklärt (bis dato noch nicht so ganz verstanden, wie das abläuft).Die Geschichte ist unglaublich schnell wegzulesen  und bietet Möglichkeiten, sich seine eigene Theorien über die Zeitreisen zu machen, wobei das Ende eine unerwartete Wendung nahm.Etwas gewöhnungsbedürftig sind die verschiedenen "Teilabschnitte", die die für mich normalen Kapitel etwas ersetzen, aber auch eine gute Motivation sind weiterzulesen und nicht mittendrin aufzuhören.Eine rundum tolle Geschichte und auf jeden Fall für jeden Zeitreise-Fan empfehlenswert.

    Mehr
  • Wer die Edelsteinbücher mochte... mag auch Eva Völler

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    H.C.Hopes_Lesezeichen

    15. July 2017 um 17:07

    Der erste Band der Zeitenzauber Trilogie hat mir gut gefallen. Toll fand ich auch dass der Band in sich abgeschlossen ist bzw. der Fall "bearbeitet" wurde :). Die Protagonisten sind vielfältig und sympathisch. Immer wieder glänzt Eva Völler mit etwas historischer Information zum Schauplatz Venedig oder greift zum Kräuterkundewissen wenn es dann in die Vergangenheit geht. Insgesamt bietet der Auftakt eine gute Mischung aus Fantasy, Abenteuer und Spannung. Ein klein wenig Romantik ist auch dabei, doch die steht nicht wirklich im Fokus. Zwei, drei überraschende Entwicklungen der Nebencharakter lässt den Spannungsbogen auch nicht abflachen und man kann das Buch am Ende zufrieden zuklappen :).

    Mehr
  • Tolles Buch

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    Julla92

    16. June 2017 um 23:41

    Mir hat das Buch super gefallen. Die Autorin hat es durch ihren tollen Schreibstiel geschafft das ich mich super in die Geschichte einfinden konnte. Dadurch hat sie es auch möglich gemacht das ich mir sowohl das heutige Venedig mit all seinen Sehenswürdigkeiten als auch das historische Venedig bildlich gut vorstellen konnte. Die Protagonist wirken sehr authentisch und gerade Anna ist mir durch ihren Humor und ihre ehrliche Art sehr sympathisch. Besonders gut hat mir auch der Spannungsbogen der Geschichte gefallen. Anna gerät von einem Abenteuer in das nächste und weiß nicht so recht wem sie trauen kann. Besonders das hat bei mir dazu geführt das ich das Buch nicht weglegen konnte.

    Mehr
  • Sehr begeistert von der Geschichte..

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    IraGi

    07. June 2017 um 10:33

    Mir gefällt diese Geschichte sooo gut. Ich finde es bemerkenswert, wie man auf solche Geschichten kommt. Das Buch ist wirklich klasse!

    Empfehlenswert !!!!!!!

  • Spannend, toll recherchiert und humorvoll

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    Marifran

    02. June 2017 um 16:39

    Sebastiano rettet Anna, als sie in Vendig in den Canal Grande fällt. Mit ihm zusammen reist sie in einer roten Gondel vom Jahr 2009 zurück in das Jahr 1499.Eva Völler schreibt sehr spannend und mitreißend. Sie gibt einem das Gefühl, mit Anna zusammen im alten Venedig zu sein. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich werde auch noch die anderen beiden Bände lesen, weil ich wissen will, wie es mit Anna und Sebastiano weitergeht.

    Mehr
  • Rezension: „Zeitenzauber – Die magische Gondel“

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    UnendlicheGeschichte

    03. March 2017 um 18:41

    Inhalt Die 17-jährige weibliche Hauptfigur Anna verbringt ihre Ferien zusammen mit ihren Eltern in Venedig, da ihr Vater als Archäologe beruflich in der Stadt zu tun hat.Annas wissenschaftliches Interesse hält sich jedoch stark in Grenzen.Als sie mit ihrer Familie eine Bootsparade besucht, beginnt Annas Nacken zu jucken, was schon seit ihrer Kindheit ein viel bestätigtes, aber von ihren Eltern nicht ernst genommenes Zeichen für sich anbahnende Gefahren ist.Als Anna ins Kanalwasser gestoßen und anschließend in eine mysteriöse rote Gondel gerettet wird, bewahrheitet sich die böse Vorahnung. Sie wird bewusstlos und kommt schließlich im Venedig des Jahres 1499 wieder zu sich. Nach anfänglicher Verwirrung kommt Anna bei einem Ehepaar unter, das schon ein Mädchen namens Clarissa beherbergt. Clarissa teilt das Schicksal der Zeitreise und führt Anna in die Sitten, Bräuche und Abläufe der Zeit ein. Da für Anna klar ist, dass sie umgehend in die Zukunft zurück reisen muss, nimmt sie alsbald Kontakt zu Sebastiano auf, den sie zuvor bereits in der Zukunft gesehen hatte und der laut Clarissa der einzige Weg zurück ist. Nachdem die Rückreise jedoch gescheitert ist, stellt sich heraus, dass Anna in der Vergangenheit eine Aufgabe zu erfüllen hat, bevor es ihr möglich ist, in die Zukunft zurück zu springen. Gemeinsam mit Sebastiano versucht sie also, einen Bösewicht aufzuhalten, der ebenfalls aus der Zukunft kommt und der aus reiner Machtgier die Herrschaft über Venedig erlangen will. Die Zukunft droht dadurch in verheerendem Maße beeinflusst zu werden. Während all dieser gemeinsamen Abenteuer im historischen Venedig verlieben sich Anna und Sebastiano in einander. Doch kann ihre Liebe trotz aller Widrigkeiten bestehen? Meine Meinung„Zeitenzauber – Die magische Gondel“ ist der erste Teil der Zeitreise-Trilogie von Eva Völler. Die Schriftgröße ist für mich etwas zu klein gewählt, da ich teilweise auch im Bus oder in der Bahn lese. Da nehme ich gerne ein etwas dickeres Buch in Kauf, wenn dafür die Schrift gut zu lesen ist. Das Cover ist sehr interessant gestaltet und nimmt sowohl den Titel, als auch die Kulisse der Geschichte auf. Bevor ich anfing dieses Buch zu lesen, hatte ich große Befürchtungen, eine schlechte Kopie von Kersten Giers Edelstein-Trilogie gekauft zu haben. Eine junge weibliche Hauptdarstellerin, die plötzlich und unerwartet beginnt, zwischen den Zeiten hin und her zu springen und ein männlicher Zeitreisebegleiter, die sich gemeinsamen Aufgaben stellen müssen und sich in dem Trubel der Zeiten in einander verlieben. All diese Parallelen schienen mir viel zu eindeutig. Doch ich wurde vollkommen positiv überrascht. Auch wenn die Rahmenhandlung auf den ersten Blick ähnlich erscheint, handelt es sich jedoch um zwei völlig unterschiedliche Geschichten! Die Kulisse der Stadt Venedig hat mich von jetzt auf gleich in ihren Bann gezogen. Der Leser bekommt einen wissenswerten Eindruck des heutigen Venedig mit seinen Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten, sowie eine fesselnde Beschreibung des historischen Venedig aus dem Jahr 1499. Bezüge zwischen den Zeiten werden hergestellt, was den Wandel der Stadt über die Jahrhunderte sehr eindrucksvoll darstellt, ohne dabei auch nur einen Moment sachbuchähnlich oder lehrmeisterhaft zu erscheinen. Die Protagonistin Anna wirkt durch ihren Humor und ihre ehrliche Art unglaublich authentisch. Gleich zu Beginn ist klar, dass man auf ihrer Seite steht. Sebastiano bleibt relativ lange Zeit ein Mysterium. Er tritt zwar in Erscheinung und es wird von ihm gesprochen, in direktem Kontakt zu Anna steht er jedoch vorerst nicht. Sehr erfrischend ist, dass zwischen Anna und Sebastiano nicht schon ab der ersten Minute eine Liebesbeziehung entsteht und dass Anna bei Sebastianos Anblick nicht gleich komplett dahin schmilzt. Zu Anfang handelt es sich eher um ein Verhältnis mit Schlagfertigkeit und Witz, das erst tiefer wird, nachdem gemeinsame Herausforderungen die Beiden zusammengeschweißt haben. Ab dem Moment jedoch, in dem sich beide ihrer Zuneigung bewusst sind, wirkt die Liebe authentisch, glaubwürdig und kann vom Leser gut angenommen werden. Die Handlung ist sehr gut durchdacht und spannend aufgebaut. Kleine Details erhalten später eine besondere Bedeutung und unerwartete Wendungen sorgen für viel Spannung. Alle Figuren haben einen Sinn und Zweck und prägen in unterschiedlicher Form die Handlung. Das Buch ist mit viel Witz und Leichtigkeit geschrieben, was in diesem Fall eine sehr gewählte Sprache nicht ausschließt. FazitInsgesamt ist das Buch absolut zu empfehlen, auch weit über das jugendliche Alter hinaus. Man möchte es kaum aus der Hand legen. Die Geschichte findet einen Abschluss, was es ermöglicht, nur Band 1 zu lesen. Ich persönlich kann es jedoch kaum abwarten, Teil 2 zu kaufen und die Charaktere auf weiteren Abenteuern zu begleiten.

    Mehr
  • Gondelfahrt - magisch schön ...

    Zeitenzauber - Die magische Gondel

    Lynn85

    21. February 2017 um 20:59

    Cover: Passend zur Story, zeigt das Cover eine junge Frau im Ballkleid in einer roten Gondel. Im Hintergrund sind der mystische Vollmond und Venedig zu sehen. Das Material ist sehr angenehm und fühlt sich seidig an. .Inhalt: Anna ist mit Ihren Eltern in Venedig und langweilt sich. Sie interessiert sich eher für Ihren I-Pod und Ihre Freundin Vanessa, als sie zufällig Matthias Tasselhoff kennen lernt, der die Ferien ebenfalls mit seinen Eltern in Venedig ist, und verbringt eine Tag mit ihm. An diesem Tag, sieht Anna zum ersten Mal die rote Gondel, welche erneut auftaucht, als Anna mit Ihren Eltern und Familie Tasselhoff die Parade Regata Storica besuchen. Dann stürzt Anna ins Wasser … Als sie wieder wach ist, ist sie jedoch nicht mehr in Ihrer Zeit sondern in Venedig im Jahre 1499. Und wie man sich sicherlich vorstellen kann, hat sie mit allerhand Problemen zu kämpfen, denn in dieser Zeit gab es eben noch keine Toilette sondern nur Abtritt oder statt Film eben nur Kostümstück, sehr lustig, aber Anna meistert es hervorragend. Ich bin eher zufällig auf dieses Buch aufmerksam geworden. Der erste Band dieser Trilogie hat mir gut gefallen und war in drei Leseetappen vorbei :-) Am Anfang hatte ich so meine Schwierigkeiten mit Anna, da Sie doch sehr zickig und verwöhnt auf mich wirkte, was aber sich im Verlauf des Buches schnell legte. Auch wenn Sie noch etwas unbeholfen wirkte, fand ich ihr Verhalten ihrem Alter entsprechend und passend. Sebastiano, war für mich zunächst nicht so richtig zum Greifen, wurde mir aber später etwas sympathischer, auch wenn er zeitweise grob bzw. unfreundlich wirkte. In das Buch habe ich mich gut einfinden können, da der Schreibstil locker und angenehm ist. Viele Begrifflichkeiten werden einem auch erläutert und lassen den Leser in die Welt Venedigs eintauchen. .Fazit: Wer eine leichte Lektüren für Zwischendurch oder gar für den Urlaub sucht, wird sich an diesem Buch erfreuen und wird Spaß daran finden. Ich selbst lese gerade den zweiten Band und kann es kaum erwarten, bis ich den dritten Teil in den Händen halten darf!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks