Eva Württemberger Das Sonnenwirtle - Friedrich Schwahn und seine Braut

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Sonnenwirtle - Friedrich Schwahn und seine Braut“ von Eva Württemberger

Waiblingen, 1760 - Als man Christina verhaftet, bricht ihre Welt erneut zusammen. Dabei hatte sie geglaubt, endlich dem langen Schatten des Sonnenwirtle entkommen zu sein. Die unglückliche Beziehung zu dem berüchtigten Räuber vernichtete das Leben der jungen Frau fast vollkommen. Kann sie sich den Fängen der Justiz noch einmal entwinden? Der Fall des berühmten Sonnenwirtle historisch genau, psychologisch stimmig und überaus spannend erzählt aus der Sicht der Christina Müllerin, der Braut des Räubers.

Dieses Buch ist eine Romanbiografie, die ihresgleichen sucht !!! Absolute Empfehlung !!!

— HEIDIZ
HEIDIZ

Stöbern in Historische Romane

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

Das Erdbeermädchen

Ein historischer Norwegen-Roman, mit dem Maler Munch als Nebendarsteller ...

MissNorge

Der Preis, den man zahlt

Packender Spionageroman mit überraschenden Wendungen und rätselhaften, dubiosen und skrupelosen Charakteren.

Lunamonique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • historische Romanbiografie vom Feinsten

    Das Sonnenwirtle - Friedrich Schwahn und seine Braut
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    30. August 2016 um 17:09

      Ich habe neulich ein geniales Buch gelesen, welches die wahre Geschichte des Sonnenwirtle Räubers erzählt. Eva Württemberger hat sie in Worte gefasst und das sehr bildhaft anschaulich und flüssig spannend authentisch zu lesen.Man fühlt sich zurück versetzt in das Vaihingen an der Enz des Jahres 1760. Friedrich Schwahn, seines Zeichens Verbrecher, wird durch das Henkerbeil hingherichtet. Seine Geliebte Christina Müllerin ist mit ihm angeklagt. Umfangreiche Verhörprotokolle sind noch immer vorhanden und auf Grund dieser hat die Autorin mehr als 6 Monate recherchiert und zeichnet das Bild der Geschehnisse und das des Menschen des Sonnenwirtle nach.  Die unglückliche Liebe der beiden Menschen wird beschrieben und mit ihr die Zusammenhänge psychologisch faktenreich bearbeitet dargestellt.Spannend geschrieben, liest sich die Geschichte wie ein Krimi, ist aber wahre Begebenheit in tiefgründiger Verarbeitung literarisch verarbeitet und spannend kurzweilig und gleichzeitig aufschlussreich informativ zu lesen.Absolut und rundherum gelungen !!! Geschrieben hat die Autorin aus der Sicht des Opfers, das hat mir besonders gut gefallen, weil es dem Leser ermöglich, sich zu 100 Prozent und von der ersten bis zur letzten Seite in den Menschen hinein zu versetzen.Dieses Buch ist eine Romanbiografie, die ihresgleichen sucht !!!Absolute Empfehlung !!!

    Mehr