Evanne Frost

 4,2 Sterne bei 67 Bewertungen

Alle Bücher von Evanne Frost

Cover des Buches Mein Herz klopft wie verrückt (ISBN: 9789963526758)

Mein Herz klopft wie verrückt

 (34)
Erschienen am 22.08.2014
Cover des Buches Scherben bringen ... Liebe - Cyprus Romance (ISBN: 9789963530441)

Scherben bringen ... Liebe - Cyprus Romance

 (18)
Erschienen am 20.05.2015
Cover des Buches Ach, zur Hölle mit all den Mr. Greys (ISBN: 9789963530380)

Ach, zur Hölle mit all den Mr. Greys

 (14)
Erschienen am 20.05.2015
Cover des Buches Halt mich! Forever (ISBN: 9789963538812)

Halt mich! Forever

 (1)
Erschienen am 12.12.2017

Neue Rezensionen zu Evanne Frost

Cover des Buches Ach, zur Hölle mit all den Mr. Greys (ISBN: 9789963530380)

Rezension zu "Ach, zur Hölle mit all den Mr. Greys" von Evanne Frost

Konnte nicht ganz überzeugen!
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Das Cover: Das Cover ist mal etwas anderes. Denn man erkennt kein klassisches Bild mit den Personen, sondern eine Grafik. Auf der linken Seite erkennt man die typische Leiste des Verlags. Rechts erkennt man eine die Beine einer unbekannten Dame. Sie trägt eine graue Hose mit schwarzen High-Heels. Das Wort Hölle ist rosa, während "Mr. Greys" kusiv ist. Der Hintergrund ist weiß. Insgesamt macht das Bild neugierig und erzählt dennoch nicht zu viel über die Geschichte.
Meine Meinung: Die Geschichte ist spannend und macht neugierig was als nächstes kommt. Man lernt nach und nach auch die Welt der Erotik kennen, aber es bleibt dennoch ein Urlaub. Insgesamt ist die Geschichte schön, ist für mich aber eine Urlaubsgeschichte. Leider passt der Epilog nicht zur Geschichte, was ich schade finde.
"O Gott"- erster Satz   Zwei Freundinnen mit der gleichen Indentität. Es lässt sich witzig lesen, dennoch weiß man immer wer wer ist und kann auch seine Vorlieben und Abneigungen kennenlernen. Auch beide "Mr. Greys" sind super ausgearbeitet. Es macht Spaß bei diesen Charakteren ihr Leben kennen zu lernen.    "Ja, der beult die Hose nur hinten aus" - letzter Satz   Der Stil ist flüssig und gut gelungen. Er macht neugierig und ist dennoch spannend. Zudem ist er leicht und gut verständlich. Mir gefällt der Stil sehr gut. 
Das Ergebnis: Das Buch gefällt mir sehr gut. Es ist witzig und spannend. Man erfährt eines über die Charaktere und ihre sexuellen Vorlieben. Zudem ist der Stil und das Cover gut gelungen. Dennoch ist für mich dieses Buch nur als Urlaubslektüre im Kopf hängen geblieben und der Epilog passt nicht zur Geschichte. Aus diesem Grund vergebe ich 3,5 Bücher.

Cover des Buches Ach, zur Hölle mit all den Mr. Greys (ISBN: 9789963530380)
LadyMoonlight2012s avatar

Rezension zu "Ach, zur Hölle mit all den Mr. Greys" von Evanne Frost

Unterhaltsame Geschichte - wenn da nur der Epilog nicht wäre!
LadyMoonlight2012vor 8 Jahren

Der Roman ist unterhaltsam, er lässt sich superschnell lesen, was man dem lockeren und fesselnden Schreibstil der Autorin zu verdanken hat. Die Seiten fliegen einfach nur so dahin. Stellenweise ist die Geschichte sehr humorvoll, bringt einen durchaus öfter zum Schmunzeln. Das Thema Bdsm wird dem Leser hier auf witzige Weise näher gebracht, besonders realistisch ist die Geschichte allerdings nicht unbedingt. Ein paar Szenen sind schon etwas haarsträubend, aber es ist ja auch ein Liebesroman, weshalb mich das jetzt nicht weiter stört. Die Charaktere sind zwar nicht blass, irgendwie werde ich aber auch nicht warm mit ihnen. Lexy ist meiner Ansicht nach am besten ausgearbeitet, zu ihr kann man einen guten Draht beim Lesen entwickeln. Steven kann ich mir dagegen am wenigsten vorstellen, er bleibt ziemlich farblos. Natascha und Jaylen liegen irgendwo im Mittelfeld, besonders ans Herz gewachsen ist mir allerdings kein Protagonist.

Für meinen Geschmack hätte das Buch ruhig etwas kritischer und nicht ganz so klischeehaft sein dürfen. Anfang und Mittelteil sind sehr amüsant, am Ende geht mir aber leider irgendwie alles zu schnell. Es kommt mir jedenfalls so vor, dass die Autorin plötzlich keine Lust mehr auf den Roman hatte, weshalb sie ihn einfach überstürzt beendet hat. Ich hätte mir da noch ein oder zwei Kapitel mehr gewünscht. Außerdem finde ich den Epilog am Schluss total unpassend. Er versaut einem ehrlich gesagt im Nachhinein das komplette Buch. Ich kann leider nicht verstehen, was Evanne Frost damit bezwecken wollte. Ich muss gestehen, dass sich das Nachwort auch ein wenig auf meine Bewertung auswirkt. Im Großen und Ganzen gefällt mir der Roman dennoch gut, er bietet kurzweilige und romantische Unterhaltung für zwischendurch. Deshalb kann ich euch die Geschichte trotz Kritik empfehlen.

Cover des Buches Scherben bringen ... Liebe - Cyprus Romance (ISBN: 9789963530489)
Elfensterns avatar

Rezension zu "Scherben bringen ... Liebe - Cyprus Romance" von Evanne Frost

Scherben bringen Liebe
Elfensternvor 8 Jahren

 Alles begann mit einem Unglücksfall im Treppenhaus. Als Leonie von einem langen Arbeitstag todmüde nach Hause kommt, scheppert es gewaltig im Treppenhaus und es regnet Scherben. Als dann über ihr noch ein Schmerzensschrei ertönt, kann sie nicht anders als nachzusehen. Was sie sieht, ist ein fremder Mann, dessen Hand blutet und der in einer immer größer werdenden Blutlache sitzt. Natürlich leistet Leonie erste Hilfe und was ist der Dank dafür? Ein freches Grinsen und ein blöder Spruch. Als sie als Dankeschön dann noch ein anzügliches Geschenk von ihm, Alexander von Aschernberg, bekommt, ist der Typ sowas von untendurch bei ihr, dass sie ihn nie wieder sehen will.


Zum Glück fliegt sie in zwei Wochen für mehrere Monate geschäftlich nach Zypern, dann muss sie diesen Vollidioten wenigstens nicht mehr sehen, denkt sie sich. Als sie allerdings in Zypern am Strand liegt, steht plötzlich ein Mann vor ihr – Alexander von Aschernberg. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, entpuppt sich Alexander als Leonies Chef. Wie soll sie das nur durchstehen?


Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Charaktere fand ich allesamt sehr sympathisch, allen voran die beiden Hauptprotagonisten Alexander und Leonie. Ich musste immer wieder schmunzeln, über ihre gegenseitige Anziehung und ihre sich selbst auferlegte Distanziertheit. Das Herz sagte bei beiden Ja aber der Verstand bestand auf Nein. Wie so oft ist es den Gefühlen aber reichlich egal, was der Verstand will und so gewinnt das Herz in der Regel sehr schnell die Oberhand. Und ab einem gewissen Punkt gibt sich der Verstand geschlagen und überlässt den Gefühlen das Feld. Genau das passiert auch zwischen Alexander und Leonie und es war eine Freude, diese Entwicklung der Beiden mitzuerleben. Einfach toll geschrieben. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Geschichte hat mich sehr schnell in ihren Bann geschlagen. Wer romantische Geschichten liebt, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 3 Merkzettel

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks