Neuer Beitrag

bookshouse Verlag

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Lexy glitt mit den Händen unter sein T-Shirt, strich über seine straffe, glatte Haut. Sie schmiegte sich so eng an ihn, wie sie konnte, und lehnte den Kopf an seinen breiten Brustkorb. „Bring mich ins Bett, Skipper.“


Peitschen und Daumenschellen? O Gott! Dem ganzen Hype um Doms und Subs kann Lexy nichts abgewinnen. Ihre Freundin Natascha jedoch fliegt auf die Geschichte rund um den begehrten Mr. Grey, weswegen sich Lexy überhaupt zu dieser irrwitzigen Idee überreden lässt. Sie übernimmt Nats Identität und ihren Job, während sich diese eine luxuriöse Chartertour durchs Mittelmeer gönnt, um ihre neu erwachten Leidenschaften zu ergründen. Lexy hingegen lernt den eleganten, aber kühlen Steven Lewis kennen, der sie nach getaner Arbeit als Dank für ihre hervorragende Leistung auf seine Jacht einlädt. Zu dumm nur, dass dies ausgerechnet die Jacht ist, auf der Nat in die Geheimnisse des BDSM eingeführt wird. Wie sollen sie aus dieser Nummer bloß wieder herauskommen? Und wie soll sie den attraktiven Skipper Jaylen einsortieren, der ihr Herz wie verrückt klopfen lässt?

Text-Leseprobe
PDF-Leseprobe
Flipping-Book-Leseprobe


Zur Autorin:

Evanne Frost ist ein Pseudonym von Susanne Strecker aka Kathy Felsing. Sie wurde 1964 in Nordrhein-Westfalen geboren. Nach der Fachoberschulreife jobbte sie zunächst für zwei Jahre als Redaktionsassistentin bei einer Wochenzeitung. Später absolvierte sie eine Ausbildung als Datenverarbeitungskauffrau und arbeitete viele Jahre als Programmiererin, Werbekauffrau und Web-Designerin. Bevor sie mit dem Schreiben anfing, war sie zuletzt in leitender Stellung als Ausbilderin für Fachinformatiker tätig. Ende 2006 wanderte sie mit ihrer Familie in die Republik Zypern aus. Sie lebt und arbeitet mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem Hund in einem 50-Seelendorf.

Evanne Frost freut sich über jeden Besucher auf Facebook.


Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von "Ach, zur Hölle mit all den Mr. Greys" im Wunschformat (pdf, mobi, epub) zu gewinnen. Alle Bewerber, die sich hier bis zum 15. Mai bewerben, nehmen noch an einem von Evanne Frost gestarteten Facebook-Gewinnspiel teil.


* Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 30 Anfragen 8 E-Books, bei 35 Interessierten 9 E-Books, …


Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können.
Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst.

Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns.
Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.

Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen.

Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

Euer

bookshouse - Team

*** Wichtig ***

Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.

Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.
http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

Autor: Evanne Frost
Buch: Ach, zur Hölle mit all den Mr. Greys

Jungenmama

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Na da klingt ja nach Spaß, zumal ich mich sehr gut mit Lexy identifizieren kann... Hüpfe mal für ein PDF in den Lostopf!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

*in-den-Lostopf-hüpf* :)

epub wäre toll :D

Beiträge danach
66 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mimimaus01

vor 2 Jahren

Rezensionen/Fazit
Beitrag einblenden

Ich bedanke mich ganz herzlich, dass ich mitlesen durfte!
Anbei meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Evanne-Frost/Ach-zur-H%C3%B6lle-mit-all-den-Mr-Greys-1159520803-w/rezension/1161412462/

Conja

vor 2 Jahren

Kapitel 5 - Kapitel 6
Beitrag einblenden

babybat schreibt:
Doch was ist mit Natascha und Steven passiert. Sie scheint so richtig neben der Bahn zu sein... Und einem richtigen Dom sieht es nicht ähnlich, seine Sub in so einem Zustand sich selbst zu überlassen.... Bin schon ganz gespannt, was da passiert ist....

Ja, das ist schon ein wenig seltsam, dass er sie da dann allein läßt.

Conja

vor 2 Jahren

Kapitel 5 - Kapitel 6
Beitrag einblenden

Lexy und Jaylen haben also doch noch zusammengefunden. War ja irgendwie auch schon klar, dass das passiert ;-)

Conja

vor 2 Jahren

Kapitel 7 - Ende
Beitrag einblenden

Also ich muss gestehen, dass mir das Ende nicht so gut gefallen hat, da ging dann einfach alles zu sehr durcheinander.

Wie Lexy mit Natascha die Jacht verläßt und sie sich dann Zuhause erstmal in Ruhe aussprechen fand ich gut, ich kann auch durchaus nachvollziehen, dass Nat dann doch zu Steven zurückkehren will. Auch dass Lexy schließlich beschließt Nat und damit Jaylen hinterher zu fliegen kann ich nachvollziehen. Aber dann wird es echt wirr.

Jaylen fliegt noch Deutschland, findet Nat und Lexy nicht, landet schließlich bei Nats Eltern und kriegt den Anruf mit, den Nat mal eben an ihre Eltern richtet (Dass sich Nat so von ihren Eltern verabschiedet ist schon etwas... na ja, also 24/7 hin oder her, sie hätte ihren Eltern das ruhig anders sagen können, wenn Steven sie liebt, dann wird er ihr auch erlauben ihre Eltern zu besuchen!). In Frankfurt steht Lexy verwirrt am Flugschalter rum und die Frau am Schalter ist natürlich zu blöd ihr zu sagen, dass sie nach Nizza fliegen muss, wenn sie nach Cannes will... die arbeitet wahrscheinlich erst seit gestern da?
Und dann kommt Jaylen, rettet die Situation, bucht zwei Tickets nach Nizza und dann zwei Minuten später noch zwei nach Boston... was denn nun? Nizza oder Boston?

Und den Epilog fand ich zwar von der Idee her witzig, aber auch zu wirr. Da wird viel zu viel offen gelassen. Ich mag offene Enden, aber hier ist ja eigentlich gar nicht das Ende offen, sondern die Geschichte selbst. Da hätte ich mir geünscht, dass man zumindest ein kleines bisschen mehr darüber erfährt, was denn nun "Wahrheit" und was "Dichtung" ist.

FloP

vor 2 Jahren

Rezensionen/Fazit

Danke dass ich mitlesen durfte! Mir hat das Buch super gefallen :)

http://www.lovelybooks.de/autor/Evanne-Frost/Ach-zur-H%C3%B6lle-mit-all-den-Mr-Greys-1159520803-w/rezension/1161979908/

Conja

vor 2 Jahren

Rezensionen/Fazit

Viel zu spät habe ich es auch endlich geschafft meine Rezension zu schreiben:
http://conjas-eck.de/ach-zur-holle-mit-all-den-mr-greys/

und hier auf LB eine etwas gekürzte Fassung:
http://www.lovelybooks.de/autor/Evanne-Frost/Ach-zur-H%C3%B6lle-mit-all-den-Mr-Greys-1159520803-w/rezension/1163367405/

MiniBonsai

vor 2 Jahren

Rezensionen/Fazit

Sodele... hier meine Rezension zum Buch, wortgleich auch bei Amazon.

http://www.lovelybooks.de/autor/Evanne-Frost/Ach-zur-H%C3%B6lle-mit-all-den-Mr-Greys-1159520803-w/rezension/1187854714/
Baucgleich auch bei Amazon.

Als "Selbstkäuferin" hab ich ja versucht an der Leserunde teilzunehmen. Aus verschiedenen Gründen musste ich dann aber mit dem Lesen pausieren. Deshalb jetzt die Nachzügler-Rezension.

Neuer Beitrag