Eve Bunting Der große Bär und sein großes Boot

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der große Bär und sein großes Boot“ von Eve Bunting

Mein Boot, dein Boot. Der große Bär baut sich ein großes Boot. Seine Freunde wollen ihm helfen. Einen Mast muss so ein großes Boot schon haben, meint der Biber. Und der Otter und der Graureiher finden, dass es auch ein Oberdeck und eine Kajüte braucht. Der große Bär sägt, hämmert und pinselt eifrig. Aber als er fertig ist, merkt er, dass das nicht mehr „sein“ Boot ist. Was tun, um wieder glücklich zu werden?

Stöbern in Kinderbücher

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Magisch, spannend und fantasievoll! Erneut konnte mich Nina Blazon mit einem ihrer Bücher in ihren Bann ziehen und mich hellauf begeistern!

CorniHolmes

Das Wunder der wilden Insel

Ein tolles Kinderbuch mit kleinen Schwächen, hinter dem eine schöne Botschaft steckt!

Queenieofthenight

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein tolles Buch in dem ein Mädchen sich in eine missliche Lage manövriert und der steinige Weg aus dem Dilemma wieder heraus zu finden

Angelika123

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Für Dino-Fans auf jeden Fall lesenswert!

Tine_1980

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie man lernt, seinen Instinkten zu vertrauen

    Der große Bär und sein großes Boot

    ForeverAngel

    27. April 2015 um 11:16

    Der große Bär ist mittlerweile zu groß für sein kleines Boot, das er so liebt. Also hat er es dem kleinen Bären geschenkt und möchte sich jetzt ein neuen, größeres Boot bauen. Als das Boot fertig ist, kommen seine Freunde vorbei und geben ihm Tipps. "Ein großes Boot muss einen mast haben", "Ein großes Boot braucht eine Kajüte" und "Alle großen Booote haben ein Oberdeck". Zunächst begeistert von den Idenn, arbeitet der große Bär weiter, doch das Ergebnis ist furchtbar schief und hässlich und es gefällt ihm gar nicht. Also bedankt er sich bei seinen Freunden für die Tipps und sagt, dass er lieber ein ganz einfaches Boot hätte, denn er sei noch immer der Bär, der früher war und dieses Boot sei nicht das, welches er sich erträumt hatte. Mit der Zustimmung seiner Freunde reißt er alles wieder ab, bis nur noch das große Boot übrig ist, das genauso aussieht wie sein altes, nur eben größer. Und blau.  Mehr wollte er gar nicht. Der große Bär und sein großes Boot ist ein stabiles Pappbilderbuch und erzählt davon, loslassen zu können und Veränderungen willkommen zu heißen. Es erzählt von Freundschaft und davon, stark genug zu sein, Ratschläge abzulehnen und stattdessen seinem eigenen gefühl zu folgen. Es lehrt, dass ein Schritt zurück gleichzeitig ein Schritt vorwärts sein kann. Es erzählt von Träumen und ihrer Verwirklichung, davon, dass die einfachen Dinge manchmal die schönsten sind und dass man für das einstehen soll, das man für richtig hält. In dieser bezaubernd gezeichneten Geschichte für Kinder ab 3 Jahren steckt viel mehr, als die Kleinen in diesem Alter schon begreifen können. Das macht es vielleicht zu einem Bilderbuch, zu dem auch die Eltern eine Verbindung aufbauen können. Und vielleicht vermittelt es den Kindern - zumindest unterbewusst - dass man auch auf die eigenen Instinkte und Gedanken hören sollte und nicht immer das tun muss, was andere für richtig empfinden. Es ist ein wunderbares Buch für Groß und Klein, schön erzählt und zauberhaft gezeichnet.

    Mehr
  • Manchmal muss man seine Träume festhalten

    Der große Bär und sein großes Boot

    WinfriedStanzick

    12. February 2015 um 09:34

    Der große Bär lebt zusammen mit seiner Mutter und seinem kleinen Bruder an einem See. Seit er noch klein war, hatte er ein entsprechend kleines Boot, mit dem er liebend gerne auf dem Waser spazieren ruderte. Nun aber ist er sehr gewachsen und das Boot ist ihm zu klein geworden. Er schenkt es seinem kleinen Bruder, der außer sich ist vor Freude. Und dann macht er sich daran, sich ein neues großes Boot zu bauen, so wie er es sich vorstellt. „Dein neues Boot wirst du genauso lieben“, sagt seine Mutter. Und tatsächlich, nach Abschluss der Arbeiten ist der große Bär sehr zufrieden mit seinem Werk. Doch dann, als er gerade in See stechen will, kommen einer nach dem anderen andere Tiere und haben an seinem Boot etwas auszusetzen bzw. zu verbessern. Geduldig lässt sich der Bär auf die Vorschläge ein und setzt sie um, aber zufrieden ist er damit nicht. Und zum Schluss sagt er zu seinen Freunden: „Ihr wolltet mir alle helfen. Dafür danke ich euch. Aber ich bin immer noch der Bär, der ich früher war. Ich bin nur größer geworden. Und dieses Boot ist nicht das Boot, das ich mir erträumt habe. Ein Bär soll seinen Traum nie aufgeben.“ Und er baut all die Aufbauten wieder ab. Und er ist glücklich und denkt bei sich: „Wie schön, dass wir sind, was wir sind. Zwei brauen Bären in zwei schönen Booten, die auf einem blauen, blauen See rudern.“ Ein schönes Bilderbuch für Kinder ab etwa zwei Jahren, in dem sie erfahren, dass man manchmal an seinen eigenen Vorstellungen von etwas festhalten soll, trotz aller gut gemeinter Ratschläge der Großen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks