Eve Chase Black Rabbit Hall

(186)

Lovelybooks Bewertung

  • 184 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 10 Leser
  • 115 Rezensionen
(75)
(66)
(37)
(8)
(0)

Inhaltsangabe zu „Black Rabbit Hall“ von Eve Chase

Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt. Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät.

Super! Hat mich unheimlich mitreissen und begeistern können.

— ErbsenundKarotten
ErbsenundKarotten

Das Buch ist gut zu lesen,die zwei Zeitzonen gut auseinander zu halten. Habe auch eine Träne zerdrückt. Für Romantiker zu empfehlen.

— Tauriel
Tauriel

Eine tragisch schöne Familiengeschichte mit Happy End

— heidi_59
heidi_59

Kurzweilige Familien-Saga

— baerin
baerin

Typischer Familienroman, mit Geheimnissen und Intrigen. Ein furioses Ende, das über einige Längen in der Handlung hinweg tröstet.

— sollhaben
sollhaben

Eine tolle Familiengeschichte eingebettet in ein altes Haus in Cornwall! Hat mir sehr gut gefallen!

— YvetteH
YvetteH

Interessante Geschichte, kommt aber leider nicht an das Niveau anderer Genrevertreter heran.

— ShalimaMoon
ShalimaMoon

Ein empfehlenswerter Roman um Familiengeheimnisse, Lügen und tiefe Gefühle.

— Frieda-Anna
Frieda-Anna

Schön spannend und verzwickt bis zum Schluss.

— Steffinitiv
Steffinitiv

Hatte das Gefühl, das alles etwas vor sich hin plätschert

— Janinezachariae
Janinezachariae

Stöbern in Romane

Meerblick inklusive

Ein echt gelungener Familienroman...

Twin_Kati

Sweetbitter

Konnte mich leider nicht begeistern :-(

Marion2505

Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint

Ein Roadtrip für junge und alte Leser

Nyansha

Das Leben wartet nicht

Spannende Beschreibung über einen Kinderemmigranten in den 50er Jahren in Italien

leserattebremen

Ein Grab in den Wellen

Etwas für Naturliebhaber. Aber Vorsicht, Ihr könntet anfangen, das, was Ihr liebt, zu fürchten!

TochterAlice

Ich, Eleanor Oliphant

Toller Roman mit berührender Geschichte und einem überraschenden Ende

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Perfekt für zwischendurch

    Black Rabbit Hall
    MsChili

    MsChili

    26. April 2017 um 21:23

    „Black Rabbit Hall“ von Eve Chase handelt von der Familie Alton, die jeden Sommer auf Black Rabbit Hall verbringt. Bis zu jenem Sommer im Jahr 1968, der alles verändert. Viele Jahre später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach dem perfekten Ort für ihre Hochzeit durch Cornwall und stoßen auf ein wunderschönes Haus, welches eine magische, anziehende Wirkung für Lorna hat. Warum zieht es sie so sehr zu diesem Ort?   Von diesem Buch hat man schon so viel Gutes gehört und ich musste es auch lesen. Ich liebe Geschichten, in denen eine Verbindung zwischen der Vergangenheit und Gegenwart besteht. Die sich vermischen und den Leser tief in die Familiengeschichten eintauchen lassen. Und auch in diesem Buch gibt es einen Wechsel zwischen Lorna und Amber, Vergangenheit und Gegenwart. Mich hat der Einstieg ins Buch direkt gefesselt und ich wollte unbedingt wissen, was denn nur passiert ist. Die Seiten flogen nur so dahin, denn die Autorin hat einen tollen, ausdrucksvollen Sprachstil, der von Beginn an die Geschichte lebendig macht. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und mir hat es Spaß gemacht, tiefer in Lorna’s und Amber’s Geschichten einzutauchen, ihre Leben kennen zu lernen und auch natürlich die beiden Charaktere. Zeitgleich gibt es immer wieder Zeitsprünge in der Geschichte, kurze Einblicke in die Vergangenheit, die nach und nach alle offenen Fragen klären. Der Zusammenhang und Lorna’s Erinnerungsfetzen machen es spannend und mir wurde nie langweilig.   Von mir gibt es eine Leseempfehlung. Eine kurzweilige Geschichte, die mich von Anfang an in ihren Bann gezogen hat.

    Mehr
  • Der letzte Sommer der Kindheit

    Black Rabbit Hall
    heidi_59

    heidi_59

    Black Rabbit Hall Eve Chase     -= Inhaltsangabe =-Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt. Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät.-= Leseeindrücke =-Amber und ihre Geschwister verleben wie jedes Jahr , zusammen mit ihren Eltern ,ihren  glücklichen Sommer in  “Black Rabbit Hall” , einem  wunderschönem alten Herrenhaus ,  an der Küste von  Cornwall. Alles ist perfekt, bis zu jenem schicksalhaften Tag , mit dem fürchterlichen Gewitter , Barneys Versteckspiel und dem Ausritt , von dem nur das Pferd zurückkehrte . Eine Tragödie mit unübersichtlichen Ausmaß und Auswirkungen , hält seinen Einzug in das Familienleben der Alton , das nun von jedem Mitglied, insbesondere aber von Amber extreme Belastung abverlangt. Wir begleiten die Familie Alton durch den schicksalhaften Sommer 1968 , der sich auf ihr ganzes weiteres Leben auswirkt. Die tragisch schöne Geschichte von Amber und ihren Geschwistern , die von Liebe und Glück , Verlust und  Trauer , sowie  Angst , Wut und Neuanfang erzählt . Fast 30 Jahre später suchen Lorna und ihr Verlobter Jon , eine Location für ihre Hochzeitsfeier. Auf ihrer Suche danach kommen sie auch zu der alten Villa,  "Pencraw Hall" . Lorna fühlt sich wie magisch zu der schon fast baufälligen Villa hingezogen , an die sie noch schemenhaft zu erinnern glaubt . Auf einigen alten Fotos , steht sie mit ihrer vor kurzem verstorbenen Mutter vor den Toren des ehemaligen stattlichen Herrenhaus . Jon sieht und spürt nicht den Zauber des Haus . Er kann Lorna nicht verstehen , die sich weigert eine andere Location zu wählen . Es kommt zum Streit und Lorna bleibt auf Einladung der Besitzerin,  die alte Mrs.Alton, ein paar Tage in “Black Rabbit Hall” , um sich von der Eignung der Villa , für ihre Hochzeitsfeier zu überzeugen.In den nächsten Tagen, taucht Lorna immer tiefer in die Vergangenheit des alten Herrenhaus und seiner Bewohner ein . Nach und nach offenbart sich ihr die alte Seele der Villa , die über eine Jahrzehntelange Geschichte der Familie Alton, mit ihren schönsten, aber auch schwersten Stunden zu erzählen weiß. Ein gut gehütetes Familiengeheimnis der Familie , führt Lorna sogar auf die Spuren ihrer eigenen Vergangenheit. -= Fazit =- Die Autorin Eve Chase hat mit dem Roman “Black Rabbit Hall” eine Familiengeschichte mit all den Facetten , eines Jahrzehntelangen Leben erzählt . Mit viel Feingefühl und Einfühlungsvermögen beschreibt sie das Geschehen rund um die eindrucksvoll gezeichneten Protagonisten Amber und Lorna , die ganz schnell mein Herz erobert haben . Ein Schreibstil , der mich von der ersten Seite an in den Zauber der Geschichte , die im spannenden Perspektiven Wechsel geschrieben wurde,  hineingezogen hat . Eve Chase erzählt sehr lebendig und detailreich . Sie haucht so auf eine fast magische Art und Weise, ihren Worten Leben ein und lässt den Leser so ganz bewusst in ihre Geschichte ein und abtauchen . Eine tragisch schöne Geschichte, die mich emotional sehr  berührt und auf 416 Seiten bestens unterhalten hat . Sehr gerne vergebe ich für diesen tollen Roman eine absolute Leseempfehlung für alle , die gerne in gut gehütete Familiengeheimnisse abtauchen  5 Sterne ☆☆☆☆☆@heidi_59BuchdetailsErscheinungsdatum Erstausgabe : 29.02.2016Aktuelle Ausgabe : 29.02.2016Verlag : BlanvaletISBN: 9783764505608Fester Einband 416 SeitenSprache: DeutschMeinen herzlichen Dank an den Blanvalet Verlag für das tolle Rezensionsexemplar ! 

    Mehr
    • 5
  • Ein romantisch melancholisches Abenteuer

    Black Rabbit Hall
    kassandra1010

    kassandra1010

    01. April 2017 um 21:31

    Lorna ist auf der Suche nach einer passenden Hochzeitskulisse und landet auf Umwegen in Black Rabbit Hall und ist verzaubert. Jon, ihr Zukünftiger sieht das ganz und gar anders. An dem Anwesen ist so einiges merkwürdig und heruntergekommen ist es auch.Während Jon zurück nach London fährt, begibt sich Lorna auf Spurensuche und muss immer mehr feststellen, dass in ihr Erinnerungen wachgerüttelt werden, die sie lange verborgen hatte.Gleichzeitig erfahren wir aus der Vergangenheit von Black Rabbit Hall, den ursprünglichen Besitzern, deren Leid und deren unbändige Suche nach der Liebe, die nach dem Unfalltod der Mutter verloren ging.Ein romantisch melancholisches Abenteuer über ein fast schon magisches Anwesen, eine herrschsüchtige Besitzerin, einer jungen Frau auf der Suche zu sich selbst und ein besonders, wenn auch rührendes Happy End!

    Mehr
  • Ein Geheimnis, eine Verbundenheit, eine Familie!

    Black Rabbit Hall
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    12. March 2017 um 18:05

    Das Cover finde ich sehr gelungen. Man kann sich dadurch Pencraw Hall/Black Rabbit Hall mit seinen Weiten sehr gut vorstellen.Ich kann nicht einmal alle Gefühle beschreiben, die mich während des Lesens übermannt haben.Liebe, Familie, Wut, Trauer, Verbundenheit; um nur einige davon zu nennen.Das Buch spielt in zwei Zeitebenen (Vergangenheit und Gegenwart), was es anfangs ein wenig schwierig macht zu folgen. Doch schon nach wenigen Kapiteln, als wäre es selbstverständlich hin und her zu switchen, ist mal voll drin. Das diese Kapitel jeweils mit einem Buchstaben gekennzeichnet waren, fand ich sehr Hilfreich. So wusste man sofort, wo man sich befindet.Bis jetzt habe ich nur zwei Bücher gelesen, in denen es genauso war und ich bin, wie schon bei den anderen, überwältigt.Der Schreibstil gefällt mir total, die Charaktere sind sehr gut beschrieben, sodass ich mich in jeden einzelnen sehr gut hineinversetzen konnte und genau deshalb konnte ich nur sehr schwer aufhören. Es hat mich vollkommen in den Bann gezogen, mich mitleben lassen. Das ganze Buch über blieb die Spannung bestehen, die die Autorin von Anfang an aufgebaut hat. Ich musste mich wirklich zusammenreißen, um nicht mittendrin ein Blick auf das Ende zu werfen, so neugierig war ich.Es ist eigentlich eine sehr traurige Geschichte, die man nach und nach erst richtig versteht. Schicksalsschläge, die mich sehr berührt haben und dadurch meine Emotionen miteinfließen haben lassen. So habe ich alles noch intensiver erlebt. Das eine Familie so viel erleben und aushalten kann, nicht daran zerbrochen ist, ist mir ein Rätsel.Man stellt sich so viele Fragen. Warum passiert einem so viel Schlechtes? Warum ist Caroline so ein verdammtes Biest? Warum hilft den Kindern keiner? Der Vater bringt das Böse ins Haus, meint es aber nur gut, doch verschließt die Augen vor dem Offensichtlichen.Ich habe nicht nur einmal den Kopf geschüttelt oder war wütend, Tränen sind geflossen und ich musste oftmals einen Augenblick innehalten, um mich wieder zu sammeln. Es waren so viele unterwartete Dinge dabei, auf die ich nie gekommen wäre. Es fügt sich alles zusammen und am Ende hatte ich ein Lächeln auf den Lippen!Fazit: Eine wundervolle, spannende und sehr emotionale Geschichte, die ich so nicht erwartet hätte und mich sehr begeistert hat.

    Mehr
  • Auf Black Rabbit Hall überschneiden sich die Gegenwart und die Vergangenheit

    Black Rabbit Hall
    sollhaben

    sollhaben

    12. March 2017 um 15:15

    Lorna sucht den perfekten Ort für ihre Hochzeit. Mit ihrem zukünftigen Mann Jon fährt sie nach Cornwall. Es zieht sie dort regelrecht hin. Wahrscheinlich weil ihre kürzlich verstorbene Mutter englische Herrenhäuser liebte und sie als Kind solche öfter besucht hat. Besonders bei Black Rabbit Hall schlägt ihr Herz höher, obwohl es augenscheinlich herunter gekommen und fast unbewohnbar ist. Auf diesem Anwesen hört sie die Stimmen der Vergangenheit. Die Kinder, die dort spielten und wundervolle Sommer verbrachten, bis das Schicksal sie auf grausamste Art und Weise einholt. Die Familie Alton und Black Rabbit Hall sind miteinander verbunden und Lorna deckt bei ihrem Besuch streng gehütete Geheimnisse auf.Wie hat es mir gefallen?Vielen Dank an Jellybooks, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Lange bin ich um dieses Buch schon herum geschlichen. Der Klappentext hat mich sofort interessiert, aber irgendwie ist es nicht in mein Regal gewandert. Daher habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und es nicht bereut, die Geschichte endlich gelesen zu haben.Besonders gefallen haben mir die zwei Erzählstränge. Einmal angesiedelt End der 60iger Jahre und der zweite knapp 35 Jahre später. In der Vergangenheit erzählt Amber, die älteste Tochter des Hauses. Sie verlebt mir ihrem Zwillingsbruder Toby, ihren  zwei jüngeren Geschwistern auf Black Rabbit Hall ihre Ferien. Ihre Mutter, eine geborene Amerikanerin bringt Schwung in die edlen englischen Gutshäuser. Ihre Eltern geben ihr das Bild einer liebevollen Ehe. Sie lieben einander von ganzem Herzen und das wird auch bei den Beschreibungen ganz klar und deutlich. Lorna, die im Mittelpunkt der späteren Geschichte steht, kann kaum erklären, warum sie sich so von diesem Haus angezogen fühlt. Sie spürt einfach, dass dieses Stück Land einfach der passende Ort ist, um Jon zu heiraten. Ihre Besuche dort wühlen versteckte Geheimnisse und lang vergessene Geschichten auf.Erst spät erfährt der Leser, wie diese zwei Handlungsstränge miteinander verbunden sind. Bis zu dem Zeitpunkt gibt es ein paar Seiten, die sich ein wenig ziehen, aber das Ende tröstet einen darüber hinweg. Ein Ende, das für mich sehr emotional war und mich einige Tränen gekostet hat.

    Mehr
  • Mini-Challenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    querleserin_102

    querleserin_102

    Hier könnt ihr euch für die Jahreschallenge anmelden. Die Anmeldebeiträge bitte folgendermaßen gestalten:           Ich nehme mit 12 Büchern Teil. 1/12 beendet: Buchtitel, Autor 2/12 beendet: Buchtitel, Autor 3/12 beendet: Buchtitel, Autor 4/12 beendet: Buchtitel, Autor … Danke und viel Spaß! Teilnehmer: ChattysBuecherblog (12/200)xxlxsa (4/50)Hortensia13 (6/100)YaBiaLina (7/75)FrauSchafski (4/50)Yolande (6/70)misery3103 (15/200)annlu (23/250)Tina2803 (0/90)Ayda (8/100)Buchgespenst (15/200)Kuhni77 (10/100)samea (2/50)YvetteH (8/100)Meine_Magische_Buchwelt (8/70) LadySamira091062 (19/180)QueenSize (8/80)Kodabaer (7/30)Iris_Fox (5/24)Amy_de_la_Soleil (3/35)tigerbea (10/150)Lucinda4 (4/25)Bellis-Perennis (34/360)Leseratte2007 (12/100)hannelore259 (8/65)pamN (11/104)leucoryx (9/11)KruemelGizmo (9/95) Seelensplitter (15/150) Shanlira (2/30) Argentumverde (20/200) dreamily1 (4/30) Mali133 (8/50) aufgehuebschtes (19/40) MrsCorina (0/17) MelE (17/200) dia78 (26/180) BeaSurbeck (16/100) MissTalchen (2/43) DieBerta (9/50) walli007 (18/168) paschsolo (12/80) Ascardia (1/30)  Dominic32 (0/20)  book_lover_6 (1/40) kathi_liebt_buecher (3/90) kleine_welle (5/70) Mausimau (4/40) fantafee (2/25) loralee (1/40) steinchen80 (9/60) Sxndy_03 (10/50) janaka (13/144) haTikva (5/12)  MaLaPe (5/55) kalestra (3/30 )                

    Mehr
    • 736
  • Schwer zu bewerten

    Black Rabbit Hall
    Jisbon

    Jisbon

    06. March 2017 um 02:52

    Es fällt mir schwer, "Black Rabbit Hall" zu bewerten. Es gab viel, das mich bei der Lektüre ein bisschen genervt hat, andererseits aber auch einiges, das ich mochte.Auf der einen Seite war die Geschichte gut aufgebaut. Ich mochte die Parallelen von Vergangenheit und Gegenwart und wie man nach und nach mehr über die Ereignisse nach dem Tod von Ambers Mutter erfahren hat, vor allem, nachdem Lorna einiges herausfand, das auf dramatische Geschehnisse hindeutete. Der Spannungsbogen war definitiv da und auch die Beschreibungen des ganz 'normalen' Lebens der Familie waren interessant. Die Charaktere waren ebenfalls gut ausgearbeitet; alle waren sehr unterschiedlich, hatten ihre Stärken und Schwächen und in der Kombination ergaben sich viele verschiedene Dynamiken, durch die die Handlung belebt wurde. Mir hat gefallen, wie beide Handlungsstränge zusammen gelaufen sind und das Ende war wirklich wunderschön.Auf der anderen Seite hat die Handlung sich für mich stellenweise in die Länge gezogen und ich hatte das Gefühl, dass einiges hätte gekürzt werden können, ganz zu schweigen davon, dass fast alle Wendungen für mich vorhersehbar zu sein schienen (obwohl die falschen Fährten recht gelungen waren). Es war wie gesagt Spannung da, doch irgendwann konnten mich leider auch die Tragödien nicht mehr wirklich bewegen. Die Charaktere waren zwar gut ausgearbeitet, aber auch wenn einige von ihnen mir oft sympathisch waren, gab es keinen, zu dem ich bis kurz vor Schluss eine richtige Verbindung aufbauen konnte und viele habe ich sogar aktiv verabscheut, was aber wohl so beabsichtigt war."Black Rabbit Hall" ist definitiv kein schlechtes Buch. Es ist ein mehr als solider Familienroman, der genug Drama, Geheimnisse, Verwirrungen und auch schöne Momente bietet, um es zu einer angenehmen, wenn nicht sogar unterhaltsamen Lektüre zu machen. Leider hat die Geschichte mich aber nicht wirklich begeistert, weshalb ich letztendlich drei Sterne vergeben habe - den guten Durchschnitt._________________Herzlichen Dank an den Verlag und Jellybooks.de, die das Buch im Rahmen einer Testleseraktion zur Verfügung gestellt haben.

    Mehr
    • 3
  • Hochzeitshaus

    Black Rabbit Hall
    walli007

    walli007

    02. March 2017 um 11:23

    Lorna und Jon wollen heiraten. Die Hochzeit soll an einem ganz besonderen Ort stattfinden und als diesen hat Lorna Percraw Hall ausgesucht. Ein altes Herrenhaus, das einen heruntergekommenen Charme ausstrahlt und das von seiner Verwalterin als Hochzeitlocation mit neuem Leben erfüllt werden soll. Sogleich fühlt sich Lorna wie zu hause während ihr Verlobter eher die Mängel sieht, die das abgelegene Haus bietet. Doch Lorna ist neugierig und auch berührt von der tragischen Geschichte der Familie Alton, die das Haus vor Jahrzehnten bewohnte.  Zum einen wird im Buch von Lorna erzählt, einer Lehrerin, die eigentlich mit beiden Beinen fest im Leben steht und doch unsicher ist. Lorna ist auf der Suche und diese Suche scheint sie beinahe zufällig nach Pencraw Hall auch Black Rabbit Hall genannt geführt zu haben. Ihr Kontakt mit der jetzigen Mrs. Alton gestaltet sich dabei schwierig, denn die ältere Dame wirkt sehr verbittert und eines sperrigen Charakters. Zum anderen handelt die Geschichte von der Familie Alton, die in den 1960ern die Sommer regelmäßig auf Black Rabbit Hall verbrachte, glückliche Tage, die wie aus der Zeit gefallen waren. Bis zu jenem Jahr 1968, in dem das Unglück seinen Lauf nahm. Ein tragischer Unfall stellt den Zusammenhalt in der Familie vor eine harte Zerreißprobe, an der die Familie zu zerbrechen droht. Betrachtet man diesen Roman nach der Lektüre hat man eine schöne stimmige und spannende Familiengeschichte. Zu Beginn jedoch entsteht zunächst der Eindruck, das Ganze könnte etwas sehr konstruiert worden sein, der Zufall etwas sehr weit hergeholt. Es lohnt sich aber durchzuhalten bis man einige Hintergründe klar werden und einige Geheimnisse gelüftet sind. Wenn sich langsam alles zusammenfügt wird auch langsam klar, welch mutige und kluge Frau Lorna mit Hilfe ihrer Familie und ihres Verlobten geworden ist. Die Strömungen in der Familie Alton, die diese auseinander getrieben haben, werden verständlich und damit gewinnt das Buch eine Abrundung, die die anfänglichen leichten Längen vergessen lässt. 3,5 Sterne

    Mehr
  • [Rezension] „Black Rabbit Hall“ von Eve Chase

    Black Rabbit Hall
    Lesefeuer

    Lesefeuer

    01. March 2017 um 13:11

    „Black Rabbit Hall“ ist ein Roman von Eve Chase und erschien 2016 im Blanvalet Verlag.Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt. Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät ...Meine Meinung:In zwei Zeitebenen erzählt Eve Chase die Geschichte über Amber (um 1969) und Lorna (gut drei Jahrzente später). Tatsächlich kommen ziemlich viele Figuren im Buch vor, wobei nur Amber und Lorna wirklich ausführlich dargestellt werden. Ambers Geschwister haben nur eine recht unbedeutende Nebenrolle im Buch und auch Lornas Verlobter, Jon, ist eher nur nebensächlich dargestellt. Hier hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht. Die Idee der Geschichte ist toll. Es war teils sehr spannend erzählt. Ich mag Bücher recht gerne, in dem zwischen Figuren kontinuierlich hin und her gewechselt wird. In diesem Buch hat es mich manchmal aber sogar gestört, weil man einfach immer viel zu lange warten musste, wie es nun mit der anderen Figur weitergeht. Zum Schluss waren beide Zeitebenen miteinander verschmolzen, das erwartet der Leser zum Ende des Buches ohnehin. Das Haus Black Rabbit Hall hat eine ganz besondere Atmosphäre, vielleicht sogar etwas gruselig oder düster, aber irgendwie spannend. Ich denke, das ist das passende Buch für einen verregneten Sonntag vor dem Fenster.Das Cover passt ganz wunderbar zur Geschichte und zum Titel und gefällt mir gut. Eve Chase wollte schon immer über Familien schreiben – solche, die fast untergehen aber irgendwie doch überleben – und über große, alte Häuser, in denen Familiengeheimnisse und nicht erzählte Geschichten in den bröckelnden Steinmauern weiterleben. Black Rabbit Hall ist so eine Geschichte.Fazit: 4 Sterne. 

    Mehr
  • Black Rabbit Hall (Eve Chase)

    Black Rabbit Hall
    Steffinitiv

    Steffinitiv

    01. March 2017 um 10:43

    Gebunden: 416 Seiten Verlag: Blanvalet Verlag (erschienen am 29. Februar 2016) Sprache: Deutsch ISBN: 978 – 3764505608 oder 3764505605 Alter: Erwachsene Kurzmeinung: Schön spannend und verzwickt bis zum Schluss. Klappentext: Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt. Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät ... Mein Fazit Inhalt: Die Geschichte beginnt zweigeteilt. Auf der einen Seite hat man ein junges Paar, welches mitten in Cornwall eine geeignete Location für ihre Hochzeit sucht. Die Braut möchte unbedingt auf Pencraw (Black Rabbit Hall) feiern, doch ihr Partner ist noch nicht ganz überzeugt. Auf der anderen Seite wird die Geschichte des Anwesens Jahre vorher beschrieben. Wie die Familie Alton dort Urlaub macht. Wie alle sich super wohl fühlen, bis eines Abends bei einem schlimmen Gewitter ein Unglück geschieht und die Mutter der Familie stirbt. Die Kinder sind von nun an mehr oder minder auf sich allein gestellt, da der Vater noch nicht in der Lage ist, sich ordnungsgemäß um sie zu kümmern. Die Geschichte der Kinder auf BRH geht weiter, sie versuchen ihr Leben so gut sie können zu leben, doch dann kommt auf einmal Caroline mit ihrem Sohn Lucian an. Sie infiltrieren die Familie, was Toby vehement zu verhindern versucht. Amber hingegen verliebt sich in Lucian, sie fangen eine kleine Affäre an, bei der sie ihre Unschuld verliert. Daran ändert auch die Hochzeit von Mr Alton und Caroline nichts. Lorna hingegen fährt erneut - gegen Jons Willen - zu BRH um dort die Geschichte kennen zu lernen. Es stellt sich heraus, dass sie wirklich dagewesen ist und auch, dass sie Dills Mutter kennt. Sehr gut sogar. Kann das Geheimnis um Black Rabbit Hall und Lorna gelüftet werden? Sprache und Stil: Die Story wird aus der Sicht von Lorna und aus der Sicht von Amber geschildert. Beide je zu unterschiedlichen Zeiten und aus unterschiedlichen Kreisen. Bei beiden jedoch merkt man direkt eine enge Verbundenheit zu Pencraw Hall und dies zieht sich auch stilistisch durch das ganze Buch Meine Meinung: Die Geschichte ist verzwickt, aber sehr schön aufgemacht. Man weiß wirklich erst zum Schluss, wer nun wem und wie zuzuordnen ist und warum gerade alles so passiert, wie es passiert. Die Geschichte um Amber und ihre Geschwister ist berührend, aber auch so mitreißend, dass es mir schwer fiel das Buch am Ende zur Seite zu legen. Wer auf eine Mischung aus historischem Roman und Familiendrama abfährt, für den ist dieses Buch auf jeden Fall eine Empfehlung! Bewertung Handlung * * * * / 5 Romantik * * * * / 5 Charaktere * * * * / 5 Schreibstil * * * * / 5 Gesamt * * * * / 5

    Mehr
  • Sehr schöner Titel, tolles Cover, aber ...

    Black Rabbit Hall
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    28. February 2017 um 20:19

    Ich habe das Buch im Rahmen einer Jellybooks Aktion erhalten und über eine App meine Lesedaten mit der Seite geteilt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Buch etwas langweilig gefunden habe. Irgendwie plätschert alles etwas vor sich hin und ich konnte mich nicht mit den Protagonisten erwärmen.  Zwar fand ich die Geschichte von Amber und Lucian spannend, weil es schon verboten und geheimnisvoll war, aber ansonsten konnte es mich nicht in den Bann ziehen. Die zwei Geschichten, die irgendwie miteinander verbunden sind, waren vom Schreibstil zwar gut und flüssig zu lesen, aber vom Inhalt eher mittelmäßig. Dabei mag ich Geschichten mit Geheimnissen und Intrigen total. Doch schon der Anfang, 1968, hat mich echt irritiert.  Ich fand die Mutter so leichtsinnig und nachlässig und die Kinder haben mich irgendwie genervt, sorry.   Im zweiten Handlungsteil geht es um Lorna, die eine Location für ihre Hochzeit sucht und mit ihrem Verlobten 'Black Rabbit Hall' sucht und findet. In diesem Teil der Geschichte kommt die Stiefmutter der Kinder von damals wieder ins Spiel. Sie ist die Hausherrin dieses Anwesen. Nachdem der Verlobte wieder gefahren ist, Lorna aber bleibt will, weil sie mehr über alles erfahren möchte - da sie früher schon mit ihrer Mutter diesen Ort besucht hatte. Und die junge Frau bekommt wirklich was geboten und ihre Neugier und ihre Fragen werden weitestgehend beantwortet.  Es ist eine einzige Erzählung, mit ein paar Dialogen, aber ansonsten alles auf einer Ebene. Die Nachlässigkeit der Eltern (1968) hat mich während des gesamtes Buches total genervt.  Und die Kinder sind seltsam. Bis auf Amber vielleicht, die das ganze (aus dem Jahr 1968) aus ihrer Sicht erzählt.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3967
  • Black Rabbit Hall/ Eve Chase

    Black Rabbit Hall
    Fulden

    Fulden

    27. February 2017 um 11:39

    Zum Cover  Ich finde das Cover passt zu dem geheimnisvollen Inhalt des Buch. Man kann ein Haus sehen, welches von viel Grün umgeben ist und allein zu stehen scheint.    Der Titel  Da ich ein großer Fan von einfachen Titeln bin ist "Black Rabbit Hall" perfekt, denn die Location in der Lorna und Jon ihre Hochzeit feiern möchten, heißt so und um diese dreht sich das ganze Buch.  Es gibt auch einen Untertitel, "Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer der alles verändert", aber auch dieser ist sehr einfach zu verstehen und ist wirklich Interesse weckend.    Der Inhalt  Am Ende der 60er Jahre auf der Black Rabbit: Amber Alton genießt mit ihren Eltern und drei Geschwistern die Ferien auf dem Familien Sommerandwesend. 1968 jedoch verändert sich für die Familie alles.    Jahre später suchen Lorna und ihr Verlobter Jon nach einer perfekten Hochzeitslocation. Jon hat keine Lust nach einer Location zu suchen und möchte aufhören. Als sie das heruntergekommene Haus sehen, ist Jon noch weniger begeistert,  Lorna aber verliebt sich in das Anwesend. So verbringt sie ein paar Tage alleine mit der Hausherrin in der Black Rabbit Hall.   Die Geschichte spielt in zwei verschiedenen Ebenen. Die Autorin hat zwar versucht mit Probleme und Konflikten, die Handlung interessant zu halten, ich denke aber das einiges nur knapp angeschnitten wurde und so vieles offen geblieben ist.  Fazit  Ich finde das Buch hat wirklich Potential und hat mich auch interessiert, ich hatte am Anfang Anlauf Schwierigkeiten, dass legte sich aber im Verlauf der Handlung. Ich selbst habe aber gemerkt, dass diese Art von Bücher, Familien Romane, nicht wirklich meins sind. Sodass ich nicht wirklich mit Begeisterung dabei war. Ich habe das Buch von JellyBooks als e-Book. Lese Exemplar bekommen. Man konnte nach jedem Kapitel seine Lesedaten verschicken und am Ende einen kleinen Fragebogen ausfüllen. Ich hatte einige Probleme mein iBook mit Mac und iPhone zu synchronisieren, sodass ich auf zwei verschiedenen Ebenen gelesen habe (die Daten sind nicht wirklich korrekt verschickt worden).  

    Mehr
  • Geheimnisvoll

    Black Rabbit Hall
    fredhel

    fredhel

    25. February 2017 um 11:32

    Lorna Smith und ihr zukünftiger Ehemann Jon suchen in Cornwall nach der ultimativen Hochzeitslocation. Das sich schon im Verfall befindende Herrenhaus Black Rabbit Hall fasziniert Lorna von der ersten Sekunde an und ihr stures Festhalten an dem völlig ungeeigneten Objekt führt fast zum Ende ihrer Verlobung. In einer zweiten Zeitebene springt die Autorin in die sechziger Jahre zurück. Sie erzählt lebendig vom tragischen Schicksal der Bewohner. Dem Leser wird schnell klar, dass es irgendeine geheimnisvolle Verbindung zwischen Lorna und der Familiengeschichte geben muss. Dennoch kann keiner mit den tatsächlichen Zusammenhängen gerechnet haben, so geschickt wird der Erzählfaden gewoben. Eve Chase hat einen magischen Erzählstil, der einen sofort gefangen nimmt und bis zum Ende des Romans nicht mehr losläßt. Wenn man genau darüber nachdenkt, sind alle Charaktere eine Spur überzeichnet: zu wild, zu schön, zu böse oder zu geheimnisvoll. Solche Personen begegnen uns nie im realen Leben. Aber wen stört es? Es ist Fiktion, die den Leser für die Dauer des Buches bezaubert. Was will man mehr?

    Mehr
  • Amber und Lorna

    Black Rabbit Hall
    hannelore_bayer

    hannelore_bayer

    22. February 2017 um 21:40

    Die Geschichte ist spannend, interessant, auch zum Teil irritierend und der Schreibstil läßt einen mittendrin sein. Egal ob mit Amber und ihrer Familie oder mit Lorna und Jon. Man kann die Geheimnisse von Black Rabbit Hall richtig fühlen, was sich besonders bei Lorna und ihrem Gefühl für das Anwesen zeigt. Der Schreibstil ist klasse, jederzeit vor Or,t kann man sich alles bis ins kleinste vorstellen. Es wird auf zwei Zeitebenen erzählt, die Geschichte von Lorna und Jon und Amber und ihre Familie in den Endsechzigern. Zur Geschichte: Lorna und Jon sind unterwegs in Cornwall um eine passende Hochzeitslocation zu finden. Eigentlich ist der Tag schon fast zu Ende, aber Lorna will noch nach Pencraw Hall, daß sie von früher her zu kennen glaubt. Tatsächlich erreichen sie das Anwesen. Alles stellt sich als alt und herunter gekommen dar. Lorna fühlt sich zu dem Gebäude extrem hingezogen. Sie will nicht nach London zurück und noch das Haus näher kennenlernen. Es gibt eine skurrile Haushälterin und die alte Mrs. Alton. In der anderen Zeitebene erleben wir die Familie Alton und ihre Beziehung zu Black Rabbit Hall, erleben wie die Kinder groß werden und es einen Riesenknall gibt, der vor allem Amber die älteste Tochter fast mit einem Schlag erwachsen macht. Es ist so spannend, es gibt soviele Fragen! Wer ist Caroline, Lucian, warum benimmt sich Toby so? Am Ende kann Lorna das Geheimnis, warum es so so zu dem Anwesen zog, klären. Sie die adoptierte Tochter findet ihre Mutter und muß dafür bis New York reisen. Wer ist ihre Mutter und was hat das ganze mit der Familie Alton zu tun. Am Ende der Geschichte ist Lorna glücklich. Aus welchem Grund müssen sie lieber Leser selber herausfinden. TOP-Leseempfehlung Benachrichtige mich, wenn neue Kommentare erstellt wurden.

    Mehr
  • weitere