Eve Chase

(279)

Lovelybooks Bewertung

  • 433 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 155 Rezensionen
(101)
(102)
(61)
(11)
(4)

Auf einen eiskalten Pimms mit...

Eve Chase weiß wie kaum eine andere Autorin, spannende und geheimnisvolle Familiengeschichten so zu erzählen, dass die engen Familienbande und wunderschönen Schauplätze noch lange nachwirken. Nach dem großen Erfolg ihres Debütromans "Black Rabbit Hall" gelingt es ihr, mit dem zweiten Buch "Die Schwestern von Applecote Manor" an diesen Erfolg anzuknüpfen. Kurz vor Erscheinen des Buches in Deutschland durften wir mit der Engländerin über ihren grünen Daumen, die Schönheit Cornwalls, ihr neues Buch und ein Date mit Elizabeth Bennet sprechen...

Hallo Eve, vielen Dank für deine Zeit! Was ist das schönste Feedback, das du von deinen Lesern erhalten hast?

Eine Leserin erzählte mir, dass ihr dieses Buch so tief unter ihre Haut gegangen ist, dass es sich wie ihre eigenen Erinnerungen an einen lang vergangenen Sommer anfühlte.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Ich wünschte, ich hätte eine klare Antwort darauf - dann würde ich das immerzu machen! Du weißt es nie. Manchmal bekomme ich eine blitzartige Eingebung: Ich habe den Großteil des Handlungsstranges von Black Rabbit Hall, meinem ersten Buch, in einem Zug erarbeitet. Andere Geschichten, wie mein neues Buch, müssen mittels endloser Notizbücher von der Hand herangezogen werden und brauchen viel längere Zeit, um herausgearbeitet zu sein.

Hast du ein Lieblingswort?

"Gallivanting" (dt. das Herumstreunern, Umherstrawanzen). Es ist das Wort, das englische Eltern für das schelmische, übermütige Verhalten ihrer Kinder benutzen. Es geschieht üblicherweise in der Nacht, wenn sie schlafen sollten.

Welchen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Gärtnerin. Ich bin ein leidenschaftlicher Amateur und könnte mich den ganzen Tag mit Pflanzen beschäftigen (eher als mit dem Schreiben). Ich wäre vollkommen glückselig gewesen, hätte ich in Virginia Woolfs Cottage "Monk's House" mit einem einfachen rustikalen Schreibzimmer gewohnt, umgeben von Pfingstrosen und Rosen.

Kannst du uns eine Fernsehserie empfehlen?

Ich habe "Big Little Lies" geliebt, baseriend auf dem Roman von Liane Moriarty. Es hat einfach alles: Ein idyllisches Setting; kluge, witzige Frauen; Düsterkeit.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Das ändert sich regelmäßig. Zuletzt habe ich Maggie O'Farrells "Ich bin, ich bin, ich bin" meinen Freunden in die Hand gedrückt. Es ist brillant. Ich mag auch seine episodische Struktur. Es ist dadurch leicht, hinein- und wieder hinauszutauchen.

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Ich liebe Cornwall und reise häufig dorthin. Mein erster Roman, Black Rabbit Hall, spielt dort und ist vollkommen eingetaucht in diesen Ort. Lebenswichtige Lektüre!

Was ist dein Seelentier?

Ein Golden Retriever. (Wir haben einen zweijährigen Golden namens Harry. Ich möchte so gerne die Welt durch seine Augen sehen.)

Gibt es etwas, das du gerne lernen würdest?

Mehr Sprachen. Ich würde gerne angeben können und dieses Interview in exzellentem Deutsch führen.

Deine Bücher handeln hauptsächlich von Familien. Was ist das Geheimnis enger Familienbande?

Einander nahezu gleichermaßen zu lieben und wütend zu machen: Mit der Liebe als Sieger. In anderen Worten, sich zu verbinden.

Dein Lieblingsort in England:

Portscatho, Cornwall.

Ein Satz über dein neues Buch:

Vier Schwestern versuchen während eines englischen Sommers mit einer Hitzewelle das Schicksal ihrer verschollenen Cousine zu ergründen.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

"Audrey’s disappearance has been pressed onto our lives faint as a fingerprint until today – the subject taboo, rarely discussed, too awful to think about, irreconcilable with the gay tug of our everyday lives – but here it is physical, internal, like a snap of bone beneath the skin."

Eine Botschaft an deine deutschen Leser:

Liebe Leser, vielen Dank, dass ihr dieses Buch in eure Hand nehmt. Ich hoffe, es macht euch neugierig und erfreut euch und entführt euch in seine Welt noch lange, nachdem die letzte Seite umgeblättert wurde.

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne treffen und was würdet ihr unternehmen?

Das ist leicht. Ich würde mit Elizabeth Bennet aus "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen Cocktails in New York trinken.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.