Eve Harris

 4,5 Sterne bei 212 Bewertungen

Lebenslauf

Eve Harris, geboren 1973 in London, Tochter polnisch-israelischer Eltern, arbeitete zwölf Jahre als Lehrerin, darunter an katholischen und jüdisch-orthodoxen Mädchenschulen in London und Tel Aviv. ›Die Hochzeit der Chani Kaufman‹ schaffte es auf die Longlist des renommierten Man Booker Prize. Eve Harris lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in London.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Eve Harris

Cover des Buches Die Hochzeit der Chani Kaufman (ISBN: 9783257244304)

Die Hochzeit der Chani Kaufman

 (123)
Erschienen am 24.07.2018
Cover des Buches Die Hoffnung der Chani Kaufman (ISBN: 9783257072556)

Die Hoffnung der Chani Kaufman

 (82)
Erschienen am 23.01.2024
Cover des Buches Die Hochzeit der Chani Kaufman (ISBN: 9783257803884)

Die Hochzeit der Chani Kaufman

 (3)
Erschienen am 25.07.2018
Cover des Buches Die Hoffnung der Chani Kaufman (ISBN: 9783257804515)

Die Hoffnung der Chani Kaufman

 (1)
Erschienen am 24.01.2024
Cover des Buches The Marrying of Chani Kaufman (ISBN: 9780802122735)

The Marrying of Chani Kaufman

 (3)
Erschienen am 01.04.2014

Neue Rezensionen zu Eve Harris

Cover des Buches Die Hochzeit der Chani Kaufman (ISBN: 9783257244304)
buchjunkies avatar

Rezension zu "Die Hochzeit der Chani Kaufman" von Eve Harris

Ein bezaubernder Roman
buchjunkievor einer Stunde



Was für ein bezaubernder und wundervoller Roman, der mir aber auch eine mir nicht sehr bekannte Welt näher gebracht hat.


Die neunzehnjährige Chani Kaufman wird   den angehenden Rabbi Baruch Levy heiraten.  Sie haben sich erst dreimal gesehen und noch nie berührt und sind beide auch voller Ängste vor der Ehe und besonders vor der Hochzeitsnacht.


Denn sie sind aufgewachsen unter strengen Regeln und Ritualen in einer chassidisch-jüdischen Gemeinde und geprägt durch deren Moralvorstellungen .

Sie dürfen zum Beispiel nicht die Hand eines Menschen besonders des anderem Geschlecht berühren,  ihren Ehepartner erst nach der Hochzeit.


Trotzdem ist Chani ein gewitztes Mädchen, das ich gleich ins Herz geschlossen habe.


Zudem wird auch die Geschichte erzählt von der Frau des Rabbis, der die Hochzeitsfeier von Chani und Baruch gestaltet.

Rebecca hat Chaim 1982 in Jerusalem kennengelernt. Sie bleiben zusammen , doch Chaim wird zunehmend religiöser, was nicht immer leicht für Rebecca ist. 

Sie leben später in London , wo Chaim Rabbi wird. Sie bekommen Kinder , doch nach einem dramatischen Ereignis spürt Rebecca sich eingeengt und unverstanden. In dieser Zeit begleitet sie Chani bei den rituellen Hochzeitsvorbereitungen.


Ein wunderbar geschriebenes Buch mit feinem Humor und auch berührend, das mich absolut gefesselt hat. 


„Die Hoffnung der Chani Kaufman“ möchte ich auch noch lesen😊

Cover des Buches Die Hoffnung der Chani Kaufman (ISBN: 9783257072556)
sursulapitschis avatar

Rezension zu "Die Hoffnung der Chani Kaufman" von Eve Harris

Ist Religion noch zeitgemäß?
sursulapitschivor 13 Tagen

Ist Religion die Erfüllung oder eine Fessel? Das ist hier das Thema, das von ganz unterschiedlichen Seiten beleuchtet wird. Chanis Geschichte geht nahtlos weiter. Wie pendeln hin und her zwischen London und Jerusalem, als wären es Nachbarstädte.

Chani ist frisch verheiratet, aber nach einem halben Jahr noch immer nicht schwanger, dabei liegen ihr alle in den Ohren. Ihre skeptische Schwiegermutter sucht schon mal vorsichtshalber eine neue Braut für das Söhnchen.

Rivka versucht sich in ein Leben ohne religiöse Vorschriften einzufinden, stellt aber fest, dass das weitere Kreise zieht, als sie dachte.

Und Avromi soll die Jeschiwa in Jerusalem besuchen, hat aber seine Probleme damit. Will er wirklich ein streng religiöses Leben?

Das Buch ist wahrhaft erhellend und geht tief. Es erklärt anschaulich, was alles zu einem Leben als streng gläubiger Jude gehört und wie es sich damit lebt. Es gibt Regeln und eine Gemeinschaft, die wie eine große Familie sein kann, die aber auch überwacht, kontrolliert und bestraft. Es braucht Mut und Überwindung, sich davon zu lösen wie Rivka und Avromi. Man bekommt hier alle Seiten nahegebracht und kann sie sogar verstehen.

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Es erzählt unterhaltsam und berührend eine Familiengeschichte, die man nicht oft zu lesen bekommt und hat mir eine ganz andere Welt gezeigt. Es wagt auch tatsächlich, die ketzerische Frage zu stellen, ob Religion noch zeitgemäß ist.

Cover des Buches Die Hoffnung der Chani Kaufman (ISBN: 9783257072556)
Giselas Lesehimmels avatar

Rezension zu "Die Hoffnung der Chani Kaufman" von Eve Harris

Seid fruchtbar und mehret euch
Giselas Lesehimmelvor einem Monat

Meine Meinung:


Seid fruchtbar und mehret Euch


Ich habe mit dem e-Book begonnen und bin an der Geschichte förmlich geklebt. Unfassbar, dass es so was in der heutigen Zeit noch gibt. Das orthodoxe Judentum gewährt einer Frau keinerlei Freiheiten. Eine Frau ist wertlos, wenn sie ihrem Mann kein Kind gebären kann.


Eigentlich wäre ihr Leben in Jerusalem sehr harmonisch. Chani arbeitet Teilzeit in einem Blumenladen, was ihr sehr viel Freude bereitet. Baruch besucht eine Schule um Rabbi zu werden. Jedoch versucht das junge Ehepaar erfolglos ein Kind zu zeugen.In ihrer Not wenden sie sich an Baruchs Eltern.Diese bezahlen die Behandlung in einer Kinderwunsch Klinik. Dort stellt man fest, woran die Kinderlosigkeit liegt. Ich konnte es nicht fassen. Der Grund für die Kinderlosigkeit wäre so einfach zu beheben gewesen. Die orthodox-jüdischen Gesetze lassen aber diese einfache Lösung nicht zu. Fällt doch der Eisprung von Chani ausgerechnet in den Zeitraum, wo sie noch nicht die Monatsblutung komplett beendet hat. Sie gilt noch als *unrein!* Das Unwissen von Chani, was eine Schwangerschaft betrifft, empfand ich eigentlich als traurig. Dennoch musste ich bei einer Szene schmunzeln. Anfang des 20. Jahrhunderts hätte ich diese Unwissenheit verstanden.


Chani kommt (verständlicherweise) sehr verhuscht rüber. Sie beneidet jede schwangere Frau. Hat Angst, wenn sie kein Kind bekommt, dass ihr Mann sie verstösst, um mit einer anderen Frau Kinder zu bekommen. Deswegen habe ich mich gefreut, wie Chani letztendlich mit der Situation umgegangen ist.



Ich durfte hinter die Kulissen von jüdisch-orthodoxen Ehen schauen. Was mit einer Frau passiert, die aus so einer Beziehung ausbrechen möchte, ist der pure Wahnsinn. Sie dürfen ihre Kinder nicht mehr sehen. Sie werden oftmals von ihren eigenen Kindern und Freunden nicht mehr akzeptiert. Auch vor Gewalttaten schreckt man nicht zurück. In dieser Geschichte habe ich richtige Kämpferinnen kennengelernt.



Das ganze Drama spielt sich in London und Tel Aviv ab und wird aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt. Nicht nur Frauen hadern mit ihrem Glauben.


Dennoch lernt man auch eine gute Gemeinschaft kennen. Ein Zueinanderhalten, das einem das Gefühl gibt nie alleine dazustehen. Genau dieses Getragen werden, macht es Frauen und Männern so schwer, dem orthodoxen Glauben den Rücken zu kehren. Der Gedanke, wer bin ich ohne Euch, lässt viele einfach wie gewohnt weiter machen.


Besonders Frauen haben Probleme, da sie meist keine berufliche Ausbildung haben. Selten sind sie genügend vorbereitet auf eigenen Füßen zu stehen. Koscheres Essen ist auf einmal nicht mehr so leicht zu bekommen. Aber das sind genau die Dinge, jedem orthodoxen Juden in Fleisch und Blut übergegangen sind.




Fazit:


Der bildliche Schreibstil hat mein Kopfkino auf Hochtouren arbeiten lassen. Das Setting spiegelt London und Tel Aviv wider. Ich hatte wirklich das Gefühl, durch die Jaffa Road zu spazieren.

Ich habe dieses e-Book als Rezensionsexemplar erhalten. Es handelt sich um den 2. Teil dieser spannenden Geschichte. *Die Hochzeit der Chani Kaufmann* thront nun auch auf meinem Reader und wird in Kürze gelesen.


Danke Eve Harris. Ich hatte tolle Lesestunden.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 285 Bibliotheken

auf 37 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks