Eve May Endless Loving: Nur mit dir

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Endless Loving: Nur mit dir“ von Eve May

Die fünfundzwanzigjährige Magdalena liebt das Leben und geht gerne aus. Eines Abends trifft sie dabei in einem Kölner Klub Markus. Er ist Türsteher, breit gebaut und überaus attraktiv. Schnell schlägt ihr Herz für ihn höher. Aber schon bald merkt Magdalena, dass nicht alles nur rosarot ist. Markus scheint ein Geheimnis mit sich herumzutragen. Und dann sind da noch seine Eltern, die alles daran setzen, die beiden auseinanderzubringen. Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance? *** "Endless loving - Nur mit dir" ist ein romantischer Liebesroman mit einem Schuss Erotik. *** Hier wird die Geschichte von Magdalena und Markus erzählt, die schon bei "Endless Dreaming - Weg ins Glück" eine Rolle gespielt haben, und ist unabhängig davon lesbar.

Der Anfang war ganz schön. Leider wurde es mit der Zeit sehr langweilig sodass ich abgebrochen habe. :/

— danceprincess
danceprincess

Hatte mir mehr erhofft...

— fraeulein_lovingbooks
fraeulein_lovingbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur mit dir ...

    Endless Loving: Nur mit dir
    Nimmerklug

    Nimmerklug

    14. September 2016 um 22:23

    "Endless Loving - Nur mit dir" von Eve May ist der zweite Band der Endless-Reihe und erzählt nun die Geschichte von Magdalena und Markus. Magdalena war laut, neugierig und ein richtiger Wirbelwind. Sie hat Markus' Leben mächtig durcheinander gewirbelt. Markus war hingegen "wie ein großes Kind und sah die Welt aus seiner ganz eigenen Perspektive. Bei ihm war das Glas definitiv halb voll und auf Regen folgte bei ihm immer Sonnenschein. Man musste mitunter nur lang genug warten.“ Sprachlich knüpft Eve May an den ersten Teil an und überzeugt wie gewohnt mit lockerer, lebendiger und leichtgängiger Sprache. Geschmückt wird diese Romanze von amüsanten Dialogen, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern oder laut auflachen lassen. Die Szene, als Magdalena und Markus ihre Freundinnen nach Hause verfrachtet haben, war sehr witzig beschrieben. Das Gesicht von Jan hätte ich gerne gesehen. Markus' Liebeserklärung war mega süß und ist definitiv meine Lieblingsszene dieses Buches. Die Szene vor dem Elternhaus war goldig, da hätte ich sehr gerne Magdalenas verdatterte Gesicht gesehen. Markus' Eltern sind alles andere als ein Geschenk und waren mir unsympathisch ... ihre Feindseligkeit war unbegründet ... Schön fand ich das Wiedersehen mit den Protagonisten des ersten Teils und die Möglichkeit, noch etwas mehr von Julia und Dominik zu erfahren. Nichtsdestotrotz hat mir in diesem Teil ein Wow Effekt gefällt. An manchen Stellen war die Story etwas langatmig, mir war auch zu viel Katze im Spiel. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und kann auch ohne den ersten Teil gelesen werden. Es ist allerdings empfehlenswert, diesen gelesen zu haben. Zumal Teile aus Endless Dreaming in der Geschichte vorkommen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne. Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt - vielen Dank hierfür! Dies hat meine ehrliche Meinung jedoch nicht beeinflußt.

    Mehr
  • Endless Loving: Nur mit dir

    Endless Loving: Nur mit dir
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    Inhalt Die fünfundzwanzigjährige Magdalena liebt das Leben und geht gerne aus. Eines Abends trifft sie dabei in einem Kölner Klub Markus. Er ist Türsteher, breit gebaut und überaus attraktiv. Schnell schlägt ihr Herz für ihn höher.Aber schon bald merkt Magdalena, dass nicht alles nur rosarot ist. Markus scheint ein Geheimnis mit sich herumzutragen. Und dann sind da noch seine Eltern, die alles daran setzen, die beiden auseinanderzubringen.Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance?(Quelle: Amazon )Meine Meinung Magdalena ist mit ihrer besten Freundin / Arbeitskollegin und deren verheirateten Schwester unterwegs zu einem neuen Club, dort legen sich sich ein wenig mit einem der Türsteher an – kommen aber trotzdem rein. Ein paar Stunden später kommt der Türsteher zu ihnen und stellt sich vor. Markus ist eigentlich ein Bürohengst und macht den Türsteher-Job nur zum Spaß. Die beiden Singles finden sofort Gefallen an ihm – besonders die beste Freundin von Magdalena scheint Feuer und Flamme zu sein. Doch Magdalena ist schneller, sie verbringen den Abend auf der Tanzfläche und bringen am späteren Abend die anderen beiden Damen nach Hause.Magdalena und Markus freunden sich an, unternehmen viel zusammen und werden schließlich ein Paar. Schnell erfährt sie von Markus Überraschung – sie ist zwar leicht verwirrt, aber freut sich im gleichen Zug auch darüber.Bis der Elternbesuch ansteht und Magdalena vollkommen ignoriert wird – Markus ist sauer und will den Kontakt zu seiner Familie beenden… Magdalena ist eine typische junge Frau, die ihre Ausbildung erfolgreich beendet hat und nun seit einigen Jahren in ihrem ehemaligen Betrieb als Zahnarzthelferin angestellt ist. Ihre beste Freundin ist zugleich die Arbeitskollegin. Sie verbringen gerne Zeit miteinander, doch feiern geht sie lieber mit dem Bruder.Besonders sympathisch macht sie ihr Umgang mit ihrem Kater, der wie ein kleiner König in ihrer Wohnung lebt. Die beiden passen gut zusammen.Markus kommt aus einer altbackenen Familie – dort ist man noch der Ansicht, das Frauen hinter den Herd gehören und der Mann das Geld mit nach Hause bringt.Genau davor ist er geflüchtet und promt verliebt er sich in die lebensfrohe und arbeitende Magdalena, die vollkommen anders ist als seine Mutter oder die gewünschte Freundin der Mutter. Er ist mir nur leider viel zu langsam und zögerlich im Umgang mit Magdalena – was vielleicht auch an seiner Überraschung lag, aber trotzdem hätte ich mir da mehr Spontanität und Eigeninitiative von ihm gewünscht.Die beiden passen gut zueinander, nur leider entwickelt sich ihre Beziehung anfangs zu langsam und zum Ende hin sehr schnell – eine Hochzeit nach nur ein paar Monaten Beziehung ist wirklich viel zu schnell. Die Geschichte begann sehr vielversprechend und ich hatte mich sehr auf das Lesen gefreut, nur leider fing ich mich an zu langweilen – trotz der gelungenen Überraschung von Marcus, das war wirklich mal was anderes. Auch wenn es mich ein wenig an “Everykiss – Herz zu verlieren” erinnert hat (nur eben in einer süßen, mädchenhaften Art).  Insgesamt war die Story viel zu langatmig und der Schreibstil wurde irgendwann langweilig und anstrengend, da er sehr eintönig gehalten wurde.Außerdem kam es für mich zu viele fehlende Momente, z.B. wird am Beginn immer das gute Verhältnis zum Bruder und deren Freundin erwähnt, aber bis zur Hochzeit von Marcus und Magdalena werden sie nicht mehr erwähnt. Zudem werden bei der Hochzeit auch zum ersten Mal Magdalenas Eltern erwähnt – vorher mit keiner Silbe, es gibt auch kein Kennenlernen vom zukünftigen Schwiegersohn. Das wirkt auch mich nicht gut durchdacht, schade. Leider keine Lese- oder KaufempfehlungSchönstes Zitat gab leider keins  Sterne

    Mehr
    • 2