Eve Silver Rush

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rush“ von Eve Silver

Ich habe den "Rush" auf jeden Fall gefühlt :)

— books_and_senses
books_and_senses

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interesting premise turning into a ridiculous plot

    Rush
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    09. October 2016 um 12:00

    The beginning of the book was very promising. It was interesting, different, fast-paced and action-packed, so I had really high hopes I was going to like this book. Unfortunately throughout the story the book kind of lost me. It started to bore me, the plot was turning ridiculous with several plot holes. Explanations remained shallow and often didn't really make sense to me.The characters couldn't really touch me either. The senseless teenie drama to the end was annoying and ridiculous. The book ends with a cliffhanger but I am not really interested in continuing this series.

    Mehr
  • Super spannend und mal was Neues :)

    Rush
    books_and_senses

    books_and_senses

    27. September 2014 um 09:13

    Rush war mal wieder ein perfektes Beispiel dafür, dass ich den Klappentext nicht mehr richtig in Erinnerung hatte und deswegen etwas über den Inhalt überrascht war. Dass es im weitesten Sinne um ein real-life-Computerspiel geht wusste ich, aber den Rest hatte ich total vergessen. Auf einmal waren da Aliens und die Welt war komplett in Gefahr... was habe ich mich gefreut! Ich bin eigentlich mit keinerlei Erwartungen an das Buch herangegangen und wurde deswegen sehr positiv überrascht. Einmal angefangen konnte ich das Buch kaum noch weglegen. Es laß sich super einfach und sehr schnell, was mir richtig gut gefallen hat. Der Schreibstil ist gut und der Humor im Buch war für mich genau richtig. Die Dialoge zwischen Miki und Jackson wussten mich zu unterhalten. Zudem empfand ich Miki als eine sehr angenehme Protagonistin, die genau die richtigen Fragen stellt und nicht einfach alles hinnimmt, nur weil ein süßer Typ ihr etwas erklärt. Anfangs war es nicht gerade leicht mit den Antworten Schritt zu halten, da alles so komplett neu und aufregend war. Mit der Zeit aber versteht man dann doch das Meiste, wenn auch noch ein paar Fragen offen bleiben. Ich fand das Setting jedenfalls richtig gut und die dahinterstehende Idee ebenfalls. Die Handung fand ich eigentlich durchweg spannend. Dabei wechselten sich Szenen aus dem Spiel immer mit den Szenen aus Mikis alltäglichem Leben ab. Die Szenen im Spiel sind richtig aufregend, die alltäglichen dagegen nicht so. Es gibt ein bisschen viel Teenie-Drama für meinen Geschmack, aber ich denke, es unterstreicht eigentlich nur die Diskrepanz zwischen Mikis neuen und altem Leben. Es stellt einen guten Kontrast dar und gibt Miki Raum, ihre Entwicklung zu erleben und diese auch zu zeigen. Was die Love-Story angeht hät Rush sich noch ein wenig bedeckt. Was ich sehr gut finde ist, dass es keine Instant-Liebe gibt. Klar, da ist eine gewisse Anziehung von Anfang an, aber Miki wirft nicht alle ihre Prinzipien über Bord und sieht sich auf einmal gar nicht mehr ähnlich. Im Gegenteil. Ich fand dieses langsame Antasten sehr schön geschildert und, wie schon oben gesagt, sorgt es manchmal für sehr humorvolle Unterhaltung. Ein Liebesdreieck gibt es in dem Sinne nicht, aber da ist durchaus noch ein anderer Junge, der eine etwas bedeutendere Rolle spielt. Ich hoffe einfach mal, dass es im Folgeband nicht in eine gewisse Richtung abdriftet. Das Ende fand ich wirklich spannend und auch ausgefallen, weil ich nicht damit gerechnet hatte. Ein mieser kleiner Cliffhanger hat mich dann auch dazu bewogen, gleich den zweiten Band zu kaufen. Ich hoffe, er ist mindestens so gut wie der erste. Ich hoffe auch, dass hier noch einige Fragen beantwortet werden, die aus dem ersten Teil noch übrig sind. Und das sind meiner Meinung nach eine Menge. Ich freue mich jedenfalls auf den nächsten "rush", den mir das zweite Buch hoffentlich beschert. Fazit Einer wirklich guten Idee wurde in Rush ein ebenso gelungenes Setting verpasst, was gemeinsam mit dem Schreibstil für eine schnelle und spannende Lektüre sorgt. Ich hatte meinen Spaß mit Rush und kann es kaum erwarten, auch den nächsten Teil zu lesen.

    Mehr