Evelina Thomas

 4.5 Sterne bei 4 Bewertungen

Lebenslauf von Evelina Thomas

Evelina Thomas, in Tübingen aufgewachsen, verbrachte schon als Kind gerne viel Zeit in den geheimen Winkeln der Stadtbibliothek. Mit elf Jahren schrieb sie bereits ihre ersten eigenen Geschichten. Sie studierte Medizin an der LMU in München und verbrachte einen Teil des Studiums in Nordirland. Heute lebt sie in der Pfalz, gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Labrador, und arbeitet hauptberuflich als Ärztin. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihrer Leidenschaft - dem Bücherschreiben. Das schüchterne kleine Chamäleon, ist ihr erstes veröffentlichtes Kinderbuch.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Evelina Thomas

Cover des Buches Herzensgut Böse (ISBN: B07NKJ6QNG)

Herzensgut Böse

 (3)
Erschienen am 09.02.2019
Cover des Buches Das schüchterne kleine Chamäleon (ISBN: 9783752834505)

Das schüchterne kleine Chamäleon

 (1)
Erschienen am 03.08.2018

Neue Rezensionen zu Evelina Thomas

Neu

Rezension zu "Herzensgut Böse" von Evelina Thomas

Ein tiefgründiger und spannender Thriller
booknerd84vor 2 Jahren

  • Titel: Herzensgut Böse
  • Autorin: Evelina Thomas
  • Seitenanzahl: 278 Seiten
Inhalt/Klappentext:

Liebe, Schuld, Hoffnung und Vergebung...Eine einzige Entscheidung und der sechzehnjährige Ron Heinrich findet sich in einem schrecklichen Albtraum wieder. Einem Albtraum, der seine Familie Stück für Stück auseinanderzureißen droht und Ermittler Michael Blank samt aller Beteiligten vor ein unlösbares Rätsel stellt. Ein zutiefst mitreißendes Drama über das Schicksal einer Familie. Absolut fesselnd und bis zur letzten Seite spannend.

Mein Fazit:

Die Autorin Evelina Thomas hat mit ihrem Buch "Herzensgut Böse" einen wirklich spannenden und schockierenden Thriller erschaffen. Durch ihren lockeren und sehr flüssigen Schreibstil bin ich sehr gut in die Handlung reingekommen. Darüber hinaus schaffte die Autorin die Spannung stets aufrecht erhalten.

Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Auf der einen Seite erfährt man als Leser vieles aus der Kindheit von Ron und seiner Familie, auf der anderen Seite durchlebt man mit ihm sein Schicksal in der Gegenwart. Ron befindet sich in einer schier aussichtslosen Situation. Ich habe ständig mit ihm mitgefiebert und gelitten. 

Nach und nach überschlagen sich die Ereignisse und es passieren zum Teil wirklich schockierende Dinge, mit denen ich zu keiner gerechnet hätte. Auch das Ende war nicht vorhersehbar. Ich war wirklich über den Ausgang überrascht.

Ein wirklich durchwegs spannender Thriller, der in den Vergangenheitsabschnitten ab und an kleine Längen hatte, aber umso öfter schockierte.

Von mir gibt es daher wohlverdiente 4 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84) 

Kommentieren0
1
Teilen
J

Rezension zu "Herzensgut Böse" von Evelina Thomas

Spannung pur
Junusvor 2 Jahren

H E R Z E N S G U T    B Ö S E
📘
Eine Geschichte über eine 5-köpfige Familie, bestehend aus dem Sohn Ron,  seinen Zwillingsbrüdern  Kai und Felix und deren Eltern. Ein Familiendrama vom Feinsten. Da ich nicht Spoilern will, werde ich inhaltlich nicht viel mehr dazu sagen. 
📘
Gleich vorweg, das Buch ist Mega. Und es hat definitiv 4,5 von ⭐⭐⭐⭐⭐ verdient. Die Geschichte ist in drei Teile unterteilt. Den halben Stern ziehe ich ab, da ich es zu  Beginn des Buches ein bisschen schwierig finde genau zu deuten aus welcher Sicht der jeweiligen Person, bzw. In welcher Zeit das ein oder andere Kapitel spielt, da es immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit der Familie gibt. Dies gibt sich aber relativ schnell im Verlauf des Buches.
📘
 Im zweiten Teil  nimmt das Buch ordentlich an Spannung an und man kann es eigentlich gar nicht mehr an die Seite legen, weil man wissen möchte, wie es weiter geht.
📘
Der dritte Teil und somit das "Finale" war für mich Grandios und Mega spannend, aber auch bedrückend. Ein Ende, welches ich so nicht erahnt hatte. zwischenzeitlich hatte ich einen ziemlichen Kloß im Halse sitzen. Spannungsfaktor 100. Ich weiß nicht ob es an der Geschichte selbst liegt, da ich gewisse Parallelen zu meinem Privatleben gesehen habe, jedoch fragte mich meine Liebste, nachdem ich das Buch beendet habe, wie es war und ich meinte: ekelhaft für mich zu lesen, aber mega gut.
Weiter so liebe Evelina Thomas. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Herzensgut Böse" von Evelina Thomas

Eine herzensgut böse Unterhaltung mit Tiefgang, die man nicht so schnell vergessen wird.
Jarodvor 2 Jahren

Handlung
Ron verliert durch einen tragischen Unfall sein Augenlicht. Als er sich auf den Weg macht, seinen geliebten Blindenhund zurück zu bekommen, trifft er eine folgenschwere Entscheidung…

Kritik
Gleich zu Beginn werden wir mit der Gefangenschaft von Ron konfrontiert. Ron kann es einfach nicht glauben, was ihm widerfahren ist. Hier spürt man die Verzweiflung und Angst von Ron und fragt sich mit ihm, was den dies alles zu bedeuten hat.
Dann werden wir zehn Jahre in die Vergangenheit geschickt. Wir erleben die Familiengeschichte der Heinrichs. Dabei springen wir durch mehrere Perspektivfiguren und erleben Rückblenden in Rückblenden, um dann beim ausschlaggebenden Ereignis von Rons Erblindung zu gelangen. Diese Szene am Steg ist außerordentlich spannend und dramatisch inszeniert. Die Autorin versteht es meisterlich ihre Figuren mit einer schlüssigen Handlung zu versehen, sinnreiches Erleben zu beschreiben und die Dramatik mit inneren Monologen bis ans Äußerste anzureichern. Der Leser hastet von Seite zu Seite und gerät selbst fast außer Atem.
Der allwissende (auktorialer) Erzähler ist vermutlich der Grund, warum einige Leser dieses Buch begeistert feiern werden, andere lieber zu einer anderen Geschichte greifen. Gerade zu Beginn der Handlung muss man schon recht aufpassen, in welcher Zeit und in welchem Kopf man gerade steckt. Hat man aber einmal die Figuren kennengelernt, sich an die Erzählweise gewöhnt und kann der schnell getakteten Handlung folgen, wird man dafür aber auch belohnt.
In einem starken Verständnis für zwischenmenschliche Auseinandersetzungen und einem feinen Gespür für ihre Figuren, beschreibt Evelina Thomas einen Familienepos voller Schicksalsschläge und kleinen Triumphen. Gerade die zarte Liebesgeschichte zwischen dem erblindeten Ron und der aufgeschlossenen Emilie ist eine willkommene Erholung zwischen den düsteren Erlebnissen, die von kaum einem Familienmitglied halt machen.
Als sich später Ron auf die Suche nach seinem geliebten Blindenhund macht, gewinnt die Handlung richtig Fahrt. Hier wird dann auch bald aufgelöst, wie Ron in Gefangenschaft gelangt ist und wie seine Familie darauf reagiert.
Auch wenn ich mich bemüht habe, alle Ereignisse aus Rons Sicht zu beschreiben (ihn zum Protagonisten gemacht habe), ist es gar nicht so einfach zu erkennen, wer Haupt- und wer Nebenfigur ist. Die ganze Familie und später der Ermittler mit seinem Team, stehen gleichberechtigt nebeneinander. Da alle Figuren und (fast) alle Handlungen lückenlos aufgezeigt werden, verliert sich auch ein wenig die Spannung. Wenn wir alles wissen und verstehen, wie soll man dann noch überrascht werden? Trotz dieser Kritik schafft es Evelina Thomas für einiges an Unvorhergesehenem zu sorgen und gegen Ende stellt der Leser nochmals alles in Frage.
Eine psychologisch raffinierte Charakterstudie, ein Familienepos, Krimi, Drama und noch vieles mehr. Ein Lesegenuss, der Figuren realistisch und nahe am Leben aufzeigt, und den Leser auch noch nach der Lektüre, über Gut und Böse philosophieren lässt. Eine herzensgut böse Unterhaltung mit Tiefgang, die man nicht so schnell vergessen wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks