Eveline Hasler Aline und die Erfindung der Liebe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aline und die Erfindung der Liebe“ von Eveline Hasler

Muse, Künstlerfreundin und enfant terrible: das Leben einer aufregenden Frau in aufregenden Zeiten. Von den Dorfbewohnern wird sie misstrauisch beäugt, die schöne junge Dame, die in dem efeuumrankten Schlösschen wohnt. Sie hat ständig Besuch von seltsam gekleideten Menschen – Künstlern, die laut lachen und wenig Respekt vor der Tradition haben. Alle kommen sie hierher, nach Comologno im Tessin: Hans Arp, Ignazio Silone, Kurt Tucholsky, Meret Oppenheim, James Joyce, C. G. Jung … Mit einigen unternimmt sie Ausflüge, mit anderen hat sie eine Affaire. In Zürich, wo sie mit ihrem Mann Wladimir Rosenbaum einen literarischen Salon unterhält, kennt jeder ihren Namen: Aline Valangin. Mit einer unbändigen Neugier begeistert sie sich für alles, was neu und radikal ist: die Psychoanalyse, Dada, den Expressionismus. Und für die Liebe.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

Sieh mich an

Das ganz normale Familienchaos trifft auf ein „Etwas“, das das Leben der Protagonistin zerwirft.

killmonotony

Ein Gentleman in Moskau

Interessante Handlund durchsetzt mich langweiligen politischen Diskussionen

BuchHasi

Die goldene Stadt

Eine wunderbare Abenteuergeschichte über die Entdeckung von Machu Picchu. Hervorragend recherchiert, spannend und interessant geschrieben.

Daria87

Der Junge auf dem Berg

Eine herzzerreißende Geschichte darüber, was das Streben nach Macht mit einem kleinen Jungen anrichten kann.

Daria87

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen