Eveline Hasler Anna Göldin, Letzte Hexe

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(13)
(6)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anna Göldin, Letzte Hexe“ von Eveline Hasler

Die Augenzeugen schwiegen nicht. Alles redete über das "nadelspeiende" Kind. Obwohl die Phänomene erst achtzehn Tage nach Weggang der Göldin aufgetreten waren, dachte jeder sofort an die Stecknadeln in der Milch. Die Göldin, hieß es, habe das Kind "verderbt". Die Geschichte des letzten Hexenprozesses in Europa.

Das Buch ist ein Klassiker sollte gelesen werden

— Wihteblack
Wihteblack

Die Geschichte ist gut wiedergegeben. Ich bin mit dem Stil einfach nicht warm geworden...

— Himbeereli
Himbeereli

Stöbern in Historische Romane

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

Nachtblau

historisch angehauchter Roman um die Entstehungsgeschichte des bekannten Delfter Porzellans

TeleTabi1

Der Jasmingarten

der Fokus liegt hier leider zu sehr auf geschichtliche und politische Ereignisse, als auf der eigentlichen Handlung

Engel1974

Abigale Hall

Erst ganz gut, dann leider zunehmend verwirrend, langweilig und schlecht ...

Cellissima

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein muss für alle Liebhaber nordischer Geschichte

kessi

Der Lord, der mich verführte

Nicht ganz so, wie erwartet

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Die Hexe von Freiburg" von Astrid Fritz

    Die Hexe von Freiburg
    Astrid_Fritz

    Astrid_Fritz

    Liebe Fans historischer Romane, zum Welttag des Buches gibt es zwei von mir signierte Exemplare meines Romans "Die Hexe von Freiburg" zu gewinnen. Es geht darin um die historische Figur der Catharina Stadellmenin, Witwe eines Zunftmeisters und Ratsherren, die 1599 in Freiburg als Hexe denunziert und verbrannt wurde. Ihr Schicksal ist das Schicksal einer Frau, deren Lebens- und Denkweise in der damaligen Gesellschaft keine Chance hatte. Durch ihre Heirat mit einem angesehenen Ratsherren gerät sie in eine verhängnisvolle Abhängigkeit voller Demütigungen, gegen die sie mit dem Mut der Verzweiflung ankämpft. Als es ihr am Ende als Witwe gelingt, sich aus dem goldenen Käfig zu befreien und ihr Leben eigenständig zu gestalten, droht ihr die Hinrichtung. Nur eines bleibt ihr: eine Liebe, vor der selbst der Tod seinen Schrecken verliert. Meine Gewinnfrage an euch: Was interessiert euch, als Menschen der heutigen Zeit, am Thema "Hexenverfolgung", und gibt es womöglich Parallelen zwischen damals und heute? Bis 1. Mai habt ihr Zeit, eure Beiträge zu posten - um dann mit ein bisschen Glück eines der signierten Exemplare zu gewinnen. Viel Spaß und viel Glück also, herzlichst Astrid Fritz

    Mehr
    • 80
  • Rezension zu "Anna Göldin, Letzte Hexe" von Eveline Hasler

    Anna Göldin, Letzte Hexe
    Fern

    Fern

    01. January 2009 um 20:48

    Wenn man an Hexenverfolgung denkt, kommt einem meist zuerst das Mittelalter in den Sinn, doch Anna Göldin wurde zur Zeit der Aufklärung hingerichtet.
    Eveline Hasler beginnt ihre Erzählung, als Anna Göldin ihre letzte Stelle im Hause Tschudi antritt.Es ist nicht immer ganz leicht dem Handlungsablauf zu folgen, doch das Buch ist eindrücklich geschrieben und lässt einen nicht so schnell wieder los.

  • Rezension zu "Anna Göldin, Letzte Hexe" von Eveline Hasler

    Anna Göldin, Letzte Hexe
    Anin

    Anin

    19. December 2008 um 21:54

    Sehr beeindruckend wird die reale Geschichte von Anna Göldin erzählt. Als Hexe in der Schweiz wird sie verfolgt und schlussendlich auf dem Scheiterhaufen verbrannt.