Eveline Hasler , Ulrike Mühlhoff Die Hexe Lakritze

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hexe Lakritze“ von Eveline Hasler

Wie alle Hexen zaubert auch Lakritze gern. In der Hexenschule lernt sie eifrig Zaubersprüche. Damit zaubert sie sich einen starken Drachen, der sie beschützen soll. Auch einen Hexenbesen braucht Lakritze, mit dem sie zur Schule fliegen kann. Alles klappt wunderbar. Doch was ist, wenn kein Zauberwunsch mehr wirkt? Potz Blitz, da kann nur noch der Zauberer Zinnobro helfen …

Stöbern in Kinderbücher

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zum Vor- und Selbstlesen perfekt geeignet.

    Die Hexe Lakritze

    simsa

    02. January 2014 um 19:52

    Es ist nicht immer einfach als Hexenkind. Da gibt es die Hexenschule, in der man immer pünktlich sein muss, Zaubersprüche, die man sich merken sollte und einen Besen braucht man ja auch. Die Hexe Lakritze kommt von einem Abenteuer ins nächste... und das Beste... wir sind mit dabei... „Die Hexe Lakritze“ ist ein Buch, welches mir beim Stöbern, in der Bücherei, sofort ins Auge sprang. Ich selber tauche ja immer wieder gerne in Kinderbücher ab. Zeitgleich suche ich aber auch immer etwas längere Geschichten, die ich meiner Tochter (4) vorlesen kann, oder die für meine große Tochter (7) zum Lesen geeignet sind. Bei diesem lustigen, spannenden und sehr unterhaltenden Sammelband habe ich für diese Kriterien das passende gefunden. Ich selber mochte sofort die Geschichten (insgesamt drei) rund um die kleine Lakritze. Dabei sticht heraus, dass all die Sätze recht kurz gehalten wurden, so dass auch Neuleser damit wenig Probleme haben werden. Zusätzlich gibt es kleine Kapitel, die immer wieder zu Pausen einladen, wenn es mal zu anstrengend geworden ist. Und trotzdem ist das Lesen immer sehr unterhaltend, denn das Schönste an diesem Buch ist die Aufmachung. Dabei sind es die Zeichnungen von Ulrike Mühlhoff, die auch kleine Zuhörer (und Leser) an das Buch binden und dabei immer stimmig zu den niedlichen Geschichten von Eveline Hasler sind. Es gibt hier keine Seite, die nicht mit Bildern verziert, geschmückt, oder unterstützt ist. Ich fand dies alles so schön gemacht, dass ich auch nach dem Lesen immer wieder im Buch blättern muss. Und auch meine Kinder sind sehr begeistert von den Abenteuern und würden am Liebsten sofort neue lesen. Mein Fazit: Kinderbücher sind ja immer so eine Sache. Irgendwie hofft man, dass sie lange unterhalten. Beim Sammelband „Die Hexe Lakritze“ ist es besonders schön, dass es sowohl zum Vorlesen, als auch zum Selbstlesen geeignet ist. Sowohl meine Töchter, als auch ich, hatten viel Spaß mit diesem tollen Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hexe Lakritze" von Eveline Hasler

    Die Hexe Lakritze

    Abraxandria

    13. July 2012 um 12:05

    Das Buch verzaubert einen gleich mit total niedlichen farbigen Illustrationen. Auf den Bildern gibt es jede Menge zu entdecken. Es ist genial, wie detailverliebt und verspielt Ulrike Mühlhoff ihre Zeichnungen gestaltet. Die Illustrationen allein sind der Kauf dieses Buches wert. Die Geschichten begeistern mich ebenso. Sie sind fantasievoll und äußerst liebevoll geschrieben. Das Buch besteht insgesamt aus drei langen Geschichten, "Die Hexe Lakritze und Schloff, der Drache", "Die Hexe Lakritze und Rino Rhinozeros" und "Die Hexe Lakritze und die Zauberkugel". In der ersten Geschichte hext sich Lakritze einen Drachen als Gehilfen und treuen Freund, doch leider macht sie beim Zaubern einen Fehler. In der zweiten Geschichte verpasst die kleine Hexe einem Schuljungen, der gerne andere ärgert, einen ordentlichen Denkzettel. In der dritten Geschichte feiert Lakritze ihren Geburtstag und wehrt sich gegen die freche Windhexe. Diese Geschichte ist meine Lieblingsgeschichte. Ich bin von den Bildern vollkommen fasziniert. Am besten gefällt mir, wie jede Hexe einzelnd vorgestellt wird, als sie ihr jeweiliges Geburtstagsgeschenk überreicht: die Mondhexe, die Nebelhexe, die Eishexe, die Teichhexe, die Feuerhexe, die Baumhexe und die Windhexe. Ich mag vor allem die Mondhexe, die Teichhexe und besonders die Baumhexe. Was für schöne Ideen sind hier niedergeschrieben! Lakritze und ihr Drache sind mir super sympathisch. So einen Hausdrachen wünscht man sich auch. Und irgendwie schleicht sich bei mir der Wunsch ein, mit den beiden auf dem Besen über die Baumkronen des Waldes zu fliegen. Dieses Buch sollte in keinem Bücherregal fehlen. Es hat mich total entzückt. Ich liebe dieses Buch!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks