Eveline Helmink

 4,8 Sterne bei 13 Bewertungen

Lebenslauf von Eveline Helmink

Eveline Helmink ist die Chefredakteurin der niederländischen Ausgabe des Mindstyle Magazins Happinez. Mit ihrem ersten Titel "Handbuch für miese Tage" möchte sie die Leserin ermutigen, nicht die beste, sondern die authentischste Version ihrer selbst zu entwickeln.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Nicht vergessen (ISBN: 9783957286697)

Nicht vergessen

 (1)
Neu erschienen am 20.10.2022 als Taschenbuch bei Knesebeck.

Alle Bücher von Eveline Helmink

Cover des Buches Handbuch für miese Tage (ISBN: 9783424153835)

Handbuch für miese Tage

 (12)
Erschienen am 14.09.2020
Cover des Buches Nicht vergessen (ISBN: 9783957286697)

Nicht vergessen

 (1)
Erschienen am 20.10.2022

Neue Rezensionen zu Eveline Helmink

Cover des Buches Handbuch für miese Tage (ISBN: 9783424153835)
sarah83sbookshelfs avatar

Rezension zu "Handbuch für miese Tage" von Eveline Helmink

Miese Tage gehen vorbei
sarah83sbookshelfvor 9 Tagen

Mit dem falschen Fuß aus dem Bett, mit dem Ellenbogen an die Türklinke geschlagen, den Kaffee verschüttet und als Krönung fällt das Marmeladenbrot auf welche Seite?
Es gibt diese Tagen, die schon mies beginnen, aber auch im Tagesverlauf können Ereignisse geschehen, die einem den Tag vermiesen.
Man ist schlecht drauf, man kann sich nicht motivieren, man sitzt in einem tiefen Loch.
Ist das schlimm?
Viele Ratgeber versuchen das Leben besser und diese Art von Tagen aus dem Leben zu verbannen, doch ist dies zu einfach und oftmals zu leicht gedacht. Man kann schlechte Tage nicht völlig vermeiden. Die Frage ist: Wie geht man damit um?
Die Autorin hat in ihrem Buch, welches als Sachbuch konzipiert ist, einen interessanten Weg gefunden. Sie erzählt, wann die miesen Tagen in ihrem Leben Einzug hielten und dass die klassischen Ratgeber nur die halbe Wahrheit sind.
Enttäuschung, Niederlagen und Verlust sind ein Teil des Lebens, was sie in ihrem Buch immer wieder zurecht betont und doch gilt es, sich von diesem Gedanken nicht erdrücken zu lassen.
In kleinen, mentalen Anwendungen oder auch in körperlicher Ertüchtigung liegen für sie die Grundlagen eines ausgeglichenen Lebens. Kommt ein mieser Tag, gibt es einen Notfallplan, der auch diesen Tag und seine Schwere vorbeiziehen lässt.
Im Gegensatz zu anderen Ratgebern enthält dieses Buch viel mehr Realitätsnähe. Man glaubt der Autorin, dass sie selbst diese Übungen macht oder man findet sich auch in ähnlichen Situationen wieder.
Das Buch macht von der ersten bis zur letzten Seite Mut. Mut nicht perfekt sein zu müssen, nicht immer eine Maske tragen zu müssen und schlicht das Beste aus allen (auch den miesen) Tagen des Lebens herauszuholen.
Ein wundervolles Buch, welches ungeheuer viel Kraft und Zufriedenheit spendet.
Untermalt mit schönen Illustrationen werden viel Gedanken auch visualisiert und prägen sich beim Lesen noch besser ein.

5 von 5 miesen Tagen

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nicht vergessen (ISBN: 9783957286697)
katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Nicht vergessen" von Eveline Helmink

Damit du dich nicht selbst vergisst
katikatharinenhofvor 17 Tagen

Eveline Helmink hat mit "nicht vergessen" ein unglaublich warmherziges und einfühlsames Buch für Angehörige von Demenzerkrankten geschrieben, das wie ein Hoffnungslicht leuchtet und der Seele richtig gut tut.

Es sind die kleinen Dinge des Lebens, auf die die Autorin aufmerksam macht und die im Alltag oft vergessen gehen, da die Betreuung der Angehörigen zeitaufwendig und intensiv ist. Mitunter bleibt die Selbstfürsorge der Angehörigen regelrecht auf der Strecke und sie fühlen sich ausgebrannt, unverstanden, überlastet und mit der Situation allein gelassen.

Das Buch ist liebevoll illustriert, spendet mit jedem Wort Trost und Halt und führt die Leser;innen sanft auf den Weg der Selbstfürsorge und Achtsamkeit in der Pflege ihrer Angehörigen. Eveline Helmik spricht ihre Lesenden direkt an und es entsteht eine sehr innige Verbindung zwischen beiden Parteien, denn sowohl die Schreibende als auch die Leser:innen finden sich in so vielen bekannten Situationen wieder, die das Zusammengehörigkeitsgefühl noch verstärken.

Es sind ehrliche und sehr intime Einblicke in ihre private Pflegesituation, die Helmik hier gewährt und Worte, die sehr deutlich das immer wieder Abwägen zwischen innerer Zerrissenheit, Schmerz und grenzenloser Liebe und Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit beschreiben. Dabei verliert sie sich nicht selbst aus dem Fokus, denn nur wer sich bei der Pflege von Angehörigen mit Demenz nicht selbst vergisst, kann weiter für dieses Familienmitglied sorgen.

Es gibt unglaublich viele Momente, die zu Herzen gehen, die berühren und die mir manchmal die Tränen in die Augen treiben. Aber bei all dem geht nie das positive Gefühl der Unterstützung, der Zuwendung und des Trostes verloren.

Das Buch ist ein einfühlsamer und warmherziger Mutmacher und ein liebevoller Hinweis, auf sich selbst zu achten, damit sich nicht selbst vergisst.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Handbuch für miese Tage (ISBN: 9783424153835)
Angeliques_Leseeckes avatar

Rezension zu "Handbuch für miese Tage" von Eveline Helmink

Gehe achtsam mit dir um, wichtige Botschaft dieses Buches
Angeliques_Leseeckevor 4 Monaten

*Klappentext (übernommen)*

Ohne Ab kein Auf: Wie uns die unglamourösen Tage weiterbringen

 

Nur allzu gerne teilen wir in den sozialen Netzwerken mit, wie gut es uns geht, wie cool unser Leben ist und wie bewusst wir das Beste aus Körper, Geist und Seele machen. Daneben scheint es nur wenig Raum für die unausweichliche Wahrheit zu geben: Im Leben eines jeden Menschen gibt es Tage, die einfach nur blöd sind. Richtig miese Tage, an denen nichts gelingt, an denen sich alles gegen einen verschworen zu haben scheint. Eveline Helmink entdeckt gerade in diesen Tagen verborgene Weisheit: Sie sind die Lehrer, die uns daran erinnern, das Leben so zu nehmen wie es ist, als ein Auf und eben auch ein Ab. »Wir sollten nicht die beste Version unserer selbst anstreben, sondern die authentischste«, sagt die Chefredakteurin der niederländischen Ausgabe der Zeitschrift Happinez. Mit viel Humor übersetzt sie die oft überfrachteten Lebensglück-Konzepte in den ganz normalen Alltag. Ihre Botschaft: Die miesen Tage machen unser Leben erst interessant. Die in ihrem Buch vorgestellten »Shortcuts« sollen uns dabei helfen, den ersten Schritt heraus aus dem Seelentief zu finden und den weniger guten Tagen tapfer und aufrecht entgegenzutreten. Denn auch wenn wir niemals vor miesen Tagen gefeit sein werden, ist es möglich, sie mit ein wenig Abstand zu betrachten und langfristig zu einer stärkeren, mutigeren und ausgeglicheneren Version unserer Selbst zu finden.

 

*Meine Meinung*

Schon das Cover zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht, so schön schaut es aus.

"Handbuch für miese Tage" von Eveline Helmink ist eine Art Anleitung, wie ich mit miesen Tagen umgehen kann und ich diese vielleicht in eine positive Richtung leiten kann.

Die Autorin zeigt uns Leser, dass man diese Tage akzeptieren kann, ohne sich schlecht zu fühlen.

Diesen Ratgeber kann man in einem Rutsch lesen oder häppchenweise. Ich habe ein Ritual daraus gemacht, jeden Abend vorm Schlafengehen habe ich ein Kapitel gelesen und dann darüber nachgedacht.

Klar kenne ich viele Punkte ihrer Tipps und Tricks, trotzdem finde ich es gut, wenn mich eine außenstehende Person nochmals mit der Nase draufstupst.

 

Immer wenn mich ein mieser Tag besucht, holen ich das Buch hervor und versuche die Tricks und Tipps anzuwenden. Früher hat mich solch ein Tag unwahrscheinlich viel Kraft gekostet. Durch diese Anleitungen schaffe ich es, den schlechten Tag anzunehmen und vielleicht sogar Kraft zu schöpfen.

 

Was mir richtig gut gefällt, dass die Autorin auch immer wieder Lebensweisheiten und sogar eigene Erfahrungen mit uns Leser teilt. Da merkt man so richtig, wie wichtig ihr dieses Thema ist.

 

Wir sollen keine Gefühle unterdrücken und weinen ist erlaubt. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und weine sehr schnell, sei es aus Freude oder aus Traurigkeit. IN all den Jahren habe ich mich dafür immer geschämt, doch nun versuche ich es als Stärke zu sehen und kann damit viel besser umgehen.

 

Zum Schluss möchte ich noch das wunderschöne Layout erwähnen, das Cover ist einfach wunderschön, zwar dunkel gehalten, aber durch die zauberhaften Blumen für mich sehr ansprechend. Das Buch liegt gut in der Hand und ich bin froh, dass es eine gebundene Ausgabe ist.

Aber auch drinnen hat es ein schönes Layout. Auf einigen Seiten sind Sprüche und Bilder, das lockert ungemein auf. Auch die verschiedenen Schriftarten machen das Lesen abwechslungsreich und ich hatte nie das Gefühl, stur einen langweiligen Ratgeber zu lesen.

 

*Fazit*

Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der achtsam mit sich sein möchte und wissen möchte, wie man besser mit miesen Tagen umgehen kann. Ich stecke meine Nase immer wieder ins Buch.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

 

Ich möchte mich beim Bloggerportal und dem Irisiana Verlag bedanken, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks