Eveline Schulze

 4,4 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Die Jawa-Bande, Die Tote auf den Gleisen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Eveline Schulze

EVELINE SCHULZE, geboren 1950, studierte Journalistik und war bei der Kriminalpolizei Görlitz tätig. Sie legte bereits acht erfolgreiche Sammlungen authentischer Kriminalfälle vor, darunter »Liebesmord« (2010), »Die Tote auf den Gleisen« (2013) und »Die Jawa-Bande« (2018). Inzwischen folgen Reiseunternehmen den Spuren der Autorin und besuchen von ihr behandelte Tatorte in Görlitz.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Eveline Schulze

Cover des Buches Die Jawa-Bande (ISBN: 9783360013354)

Die Jawa-Bande

 (6)
Erschienen am 18.07.2018
Cover des Buches Die Tote auf den Gleisen (ISBN: 9783360013149)

Die Tote auf den Gleisen

 (6)
Erschienen am 15.08.2016
Cover des Buches Vaters Pistole (ISBN: 9783360021946)

Vaters Pistole

 (4)
Erschienen am 10.02.2015
Cover des Buches Kindsmord (ISBN: 9783360500076)

Kindsmord

 (5)
Erschienen am 10.07.2012
Cover des Buches Mordakte Angelika M. (ISBN: 9783360500090)

Mordakte Angelika M.

 (4)
Erschienen am 06.07.2012
Cover des Buches Kindsleiche im Ofen (ISBN: 9783360021694)

Kindsleiche im Ofen

 (3)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Mörderisches Sachsen (ISBN: 9783360013682)

Mörderisches Sachsen

 (2)
Erschienen am 21.09.2020

Neue Rezensionen zu Eveline Schulze

Cover des Buches Mörderisches Sachsen (ISBN: 9783360013682)gaby2707s avatar

Rezension zu "Mörderisches Sachsen" von Eveline Schulze

Reale Kriminalfälle, bei denen ich manchmal habe schlucken müssen
gaby2707vor 9 Monaten

Karl Morche zeigt beim Volkspolizeikreisamt Zittau einen Mord an und stellt sich selbst als der Mörder. Später widerruft er dann sein Geständnis wieder. Es ist irre, wenn man liest, wie viel Arbeit Morche den Ermittlern gemacht hat. Der Mord an Anni Hölzel wurde bis heute nicht aufgeklärt.

Beim nächsten Fall lerne ich Siegbert Schöller, 45, kennen. Was ihm im Kopf fehlt, gleicht er mit den Fäusten aus. Schon immer, so lange er denken kann. Was er noch nicht kann und weiß, lernt er im Erziehungsheim. Dann kommt der Tag an dem er die Frau erschlägt, die ihn bei sich und ihren Kindern aufgenommen hat.

Norbert Brückners Vater ist ein Säufer, ein Schläger und stets auf Krawall gebürstet. Aber nur innerhalb der Familie. Nach außen hin gibt er den fürsorglichen netten Nachbarn, der sich jedes Problems annimmt. Als innerhalb der Familie ein Problem eskaliert, sticht Norbert zu.

In Görlitz verschwindet die 11-jährige Roswitha Buder. Nach langem Suchen und Ermittlungen wird Kuno Peschel festgenommen. Was seine Ex-Frau bei ihrer Vernehmung erzählt, hat mir den Atem verschlagen und eine Gänsehaut auf meinem Rücken erzeugt.

Martha und Ernst K. haben schon 6 Kinder. Nun ist Martha wieder schwanger, aber Ernst will dieses Kind unter gar keinen Umständen haben. Martha versteckt ihre Schwangerschaft und nach der Geburt lässt Ernst das Kind verschwinden. Das kommt bei Marthas 8. Schwangerschaft auf. Was ist mit dem damals geborenen Kind passiert?

Als letztes lerne ich noch Simone kennen. Eine junge Frau, die schon in der Schule nicht die hellste Kerze auf der Torte ist. Mit einer alleinerziehenden Mutter, die es von Geburt an versäumt hat, der kleinen Simone „Zucht und Ordnung“ beizubringen. So landet sie ein ums andere Mal im Knast.


Seit 13 Jahren schon schreibt Eveline Schulze über authentische Kriminalfälle aus Sachsen. Hier nun bekomme ich die 6 spannendsten und interessantesten Kriminalfälle zusammengefasst in einem Buch. Man sollte nicht meinen, welch tiefe Abgründe sich hinter so mancher Fassade eines rechtschaffenen Bürgers oder einer Familienidylle verbergen.

Mit ihrer eingängigen Schreib- und Erzählweise zieht mich die Autorin sofort in ihre Geschichten hinein. Es sind aber nicht nur die Kriminalfälle in und um Görlitz, die sich so interessant lesen. Ich persönlich finde es sehr spannend auch sehr viel über die jeweiligen Täter/innen und ihr persönliches Umfeld zu lesen. Auch erfahre ich hier sehr viel über das Rechtssystem der ehemaligen DDR.


Ein Buch, das nicht nur Sachsen oder Leser aus den neuen Bundesländern lesen sollten. Diese Fälle sind für alle interessant, die Krimis vorzugsweise TrueCrime mögen.

Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Mörderisches Sachsen (ISBN: 9783360013682)F

Rezension zu "Mörderisches Sachsen" von Eveline Schulze

Ein spannendes Krimi-Best-of!
Franzi77vor einem Jahr

Eine tolle Idee, aus den vielen authentischen Krimifällen von Eveline Schulze die besonders spannenden in einem Best-of zusammenzustellen! Sie lesen sich wie Krimis, sind aber wirklich so passiert. Vor allem die Fälle aus der DDR/Wendezeit fand ich sehr interessant!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Jawa-Bande (ISBN: 9783360013354)Hennies avatar

Rezension zu "Die Jawa-Bande" von Eveline Schulze

Authentische Kriminalfälle aus Görlitz und Umgebung
Hennievor 2 Jahren

Drei Kriminalfälle werden von Eveline Schulze in der Art und Weise eines dokumentarischen, belegbaren Tatsachenberichtes erzählt. Sie haben sich so in Görlitz und Umgebung ereignet.

1. Die Jawa-Bande – Zeit von 1959 bis ca. 1961
Die „Jawa-Bande“ (Jawa = ein tschechisches Motorrad) treibt ihr Unwesen vor allem bei Tanzveranstaltungen, wo sich die Ganoven zunächst als Kavaliere aufspielen und dann zu später Stunde die jungen Mädchen und Frauen entführen und Gewalt antun. Das geht so lange bis sich eines der Opfer zur Wehr setzt und den Untaten ein Ende bereitet...

2. Hammer - 1994
Ein junger Mann ist durch jahrelange Alkoholeskapaden dermaßen abgestumpft und verroht, dass für ihn ein Menschenleben keine Rolle mehr spielt. Brutal, gefühl- und skrupellos geht er gegen die eigenen Saufkumpane los...

3. Trinkgeld - 1967
Ein Lkw-Fahrer nutzt die beruflichen „Freiheiten“, um seine Sexualität auszuleben. An vielen Orten seiner Fahrstrecken hat er außereheliche Beziehungen. Das geht so lange gut, wie der Sex einvernehmlich stattfindet...

Die Autorin wählte drei Kriminalfälle aus, die sie sehr authentisch und anschaulich zu erzählen weiß. Dabei bringt sie Zeitgeschichte und Zeitkolorit ein, indem sie die Besonderheiten der ostdeutschen Geschichte ganz natürlich im Text mit einfließen läßt, z. B. die vielen speziellen Abkürzungen (ABV = Abschnittsbevollmächtigter oder OGS = Großhandel für Obst, Gemüse, Speisekartoffeln). Sie gibt auch aufschlussreiche Einblicke in den DDR-Alltag und in die Ermittlungsarbeit. Diese war in den 60er Jahren noch um vieles schwieriger, da die Kriminalisten bspw. noch ohne DNA-Abgleich arbeiten mussten.

Mir gefällt der schnörkellose, nüchterne, informative und unverblümte Schreibstil. Im Anhang sind noch weitere Bücher von ihr mit Kriminalfällen aus der DDR aufgeführt. „Liebesmord“; „Die Tote auf den Gleisen“; „Kindsleiche im Ofen“; „Vaters Pistole“. Diese werde ich noch lesen!

Eveline Schulze, geboren 1950, studierte Journalistik und war bei der Kriminalpolizei Görlitz tätig.

Ich vergebe meine Lese-/Kaufempfehlung vor allem für Freunde realistischer Kriminalfälle und bewerte mit fünf von fünf Sternen!

Kommentare: 3
106
Teilen

Gespräche aus der Community

Spannend, aufregend, geheimnisvoll: Eveline Schulze deckt auf!

Bandenkriminalität, ein Mord im Trinker-Milieu und ein Wiederholungs-Sextäter – in ihrem neuen Buch greift Eveline Schulze drei Verbrechen auf, die sich in den 60er, 80er und 90er Jahren ereigneten. Spannend und authentisch schildert die Autorin Tathergang und Ermittlungsarbeit dieser Kriminalfälle. Die »Jawa«-Bande, eine Gruppe Jugendlicher, terrorisiert Anfang der 60er Jahre Görlitz und Umgebung – die Jugendlichen prügeln sich, entführen junge Frauen und vergehen sich an ihnen. Lange trauen sich ihre Opfer nicht, Anzeige zu erstatten – aus Angst. Einen grausamen Doppelmord beschreibt der zweite Fall: eine entsetzliche Bluttat, die ihren Ausgang in einem Kinderheim in der DDR nahm und schließlich in einer JVA-Anstalt der Bundesrepublik mit lebenslanger Haft endet. Von Sex mit Minderjährigen handelt der Kriminalfall um den Lkw-Fahrer Reiner K., der immer wieder seinem unbändigen Trieb folgt und selbst vor Notzucht mit Schülerinnen nicht zurückschreckt; bis er auf Rita trifft.

In allen drei Fällen lässt die beliebte Krimi-Autorin Eveline Schulze Ermittler-, Täter- und Opferperspektive gekonnt ineinandergreifen und zeigt wieder einmal, dass auch in der beschaulichsten Stadt die blutigsten Verbrechen passieren können.

Wir, das Team der Eulenspiegel Verlagsgruppe, verlosen 10 Exemplare von »Die Jawa-Bande«.

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet uns folgende Frage:

Einer der Fälle aus dem neuen Schulze-Krimi hat sich in den 80er Jahren in der DDR ereignet. Was verbindet ihr mit den 80er Jahren? Egal ob kultige Fernsehserien, schrille Outfits oder PacMan - schreibt uns gerne ein paar Zeilen, was ihr aus den 80er Jahren vermisst und welchen Dingen ihr so gar nicht nachtrauert :)

Wir sind schon jetzt gespannt auf Eure Antworten.

Wir wünschen viel Glück.




Folgt uns auch auf Twitter, Facebook und Instagram und verpasst keine Verlosungen mehr:

Facebook: Eulenspiegelverlagsgruppe
Twitter: Verlag_Eule
Instagram: Verlag_Eule


www.eulenspiegel.com


76 BeiträgeVerlosung beendet

Herbstzeit ist Krimizeit!

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken - für echte Krimi-Fans ist das kein Problem! Die dunkle Jahreszeit versüßen wir uns nicht nur mit Honig im heißen Tee, sondern auch mit neuen authentischen Kriminalfällen von unserer »Miss Marple aus Görlitz«.


Eveline Schulze hat erneut in den Akten gewühlt, Zeitzeugen befragt, Zusammenhänge hergestellt. In »Die Tote auf den Gleisen« geht Schulze drei spannenden Kriminalfällen auf den Grund. Einer davon noch ungelöst, da sich im Verlaufe der Recherche für das Buch viele Ungereimtheiten ergeben habe.


 Und darum geht´s:

Am Morgen findet ein Streckenläufer der Reichsbahn eine Frau tot auf den Gleisen. Man geht von einem Selbstmord aus … Einiges deutet aber darauf hin, dass die Ermittler die Akten zu schnell geschlossen haben. Warum? Müssen sie nach über sechs Jahrzehnten wieder geöffnet werden? Denn bekanntlich verjährt Mord in Deutschland nicht.

Das ist die Ausgangssituation für die Titelgeschichte des siebten Bandes mit authentischen Kriminalfällen aus Görlitz und Umgebung von Eveline Schulze. Die Autorin begibt sich erneut auf Tätersuche. Aus Unterlagen und Zeugenberichten rekonstruiert sie minutiös den Hergang. Auch in den beiden anderen Fällen geht es spannend zu: Ein junger Mann glaubt 1990, den Mord an seiner Freundin vertuschen zu können. Und Ende der 60er Jahre jagt die K in Görlitz einen Vergewaltiger, der es auf Frauen mit Brille abgesehen hat.

Um in den Lostopf zu hüpfen, verraten Sie uns wohin Sie sich am liebsten mit einem Krimi zurückziehen!


Viel Glück :)


Folgen Sie uns auch auf Twitter und verpassen Sie keine Nachrichten mehr aus der Verlagswelt:

https://twitter.com/Verlag_Eule

Besuchen Sie uns auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/Eulenspiegelverlagsgruppe/

98 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo Krimifans! Wir verlosen 3 Exemplare von "Vaters Pistole" von Eveline Schulze. Die "authentischen Kriminalfälle", die Schulze in diesem Buch spannend beschreibt, spielen in ... na, welcher Stadt? Die Antwort darauf hätten wir gerne bis zum Montag, 14. September!
30 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks