Evelyn Grill Der Sohn des Knochenzählers

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Sohn des Knochenzählers“ von Evelyn Grill

Titus' Mutter verschwindet auf mysteriöse Weise. War es Flucht, ein Unfall oder gar Mord? Acht Monate ist es her, dass Titus' Mutter spurlos verschwand. Als Italienerin war sie im Dorf eine Fremde geblieben. Der Vater hatte sie von einer Forschungsreise mitgebracht. Nun kursieren Gerüchte, Vermutungen: Hat der See sie verschluckt, ist sie mit einem Liebhaber durchgebrannt oder wurde sie Opfer eines Verbrechens? Titus ist schon seit Jahren ein Außenseiter. Durch ein Brandmalgezeichnet, meidet er die Menschen. Das Angebot, dem neuen Totengräber zu assistieren und bei ihm zu wohnen, erscheint ihm als Möglichkeit, der Enge des Vaterhauses zu entkommen. Doch der Totengräber ist kein Unbekannter. Evelyn Grill führt ihre Leser in eine düstere Welt voller Geheimnisse. Fesselnd bis zum großen Knall!

Irgendwie vorhersehbar, aber gut erzählt. Grausiges Psychogramm eines jungen Mannes.

— Mrs_Nanny_Ogg
Mrs_Nanny_Ogg

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Grausam, hart und dann noch zäh. Für mich war es gar nichts.

Gwenliest

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die weniger als 250 Seiten haben

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 10 austauschen!

    • 66
  • Grausiges Psychogramm eines jungen Mannes

    Der Sohn des Knochenzählers
    Mrs_Nanny_Ogg

    Mrs_Nanny_Ogg

    24. February 2014 um 09:34

    Die Geschichte ist wohl in Hallstatt in Österreich angesiedelt, einem geschichtsträchtigem Boden. Dort wohnt und arbeitet der nur Knochenzähler genannte Archäologe mit seinem Sohn. Seine wunderschöne Frau, eine Südländerin, die er sich einst aus Italien von einer seiner Ausgrabungen mitgebracht hatte, ist spurlos verschwunden. Sie konnte sich nie in das enge und beengende Dorf einfügen. Das änderte sich auch nicht nach der Geburt von Titus, der von seiner Mutter über alle Maßen geliebt und bewundert wird. Der junge Mann wurde in seiner Jugend von einem Feuer verunstaltet. Dieses Feuer hat nicht nur Narben auf seinem Gesicht hinterlassen, sondern vorallem auch in seiner Seele. Ruhelos und ohne Ziel schweift er nach dem Verschwinden seiner Mutter durch das Dorf. Was stimmt da nicht? Eines Tages taucht ein Fremder auf, und die Ereignisse überschlagen sich. Für mich war die Geschichte leider etwas zu vorhersehbar gestaltet, aber sie ist sehr spannend und gut erzählt.

    Mehr