Evelyn Holst Ein Mann für gewisse Sekunden

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Mann für gewisse Sekunden“ von Evelyn Holst

Roman. 223 Neu: 3307 549 (Quelle:'Flexibler Einband/01.09.1998')

Stöbern in Romane

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Mann für gewisse Sekunden" von Evelyn Holst

    Ein Mann für gewisse Sekunden
    Xirxe

    Xirxe

    04. June 2011 um 22:29

    Eigentlich lese ich ja keine Chick Lit - meist ist die Handlung zu vorhersehbar, sind die Witze zu abgedroschen. Doch dieses Buch hat mich wirklich amüsiert. Das Hauptthema sind (wie der Titel schon andeutet) Männer. Jenna, Mitte 30, Journalistin bei einem Klatschmagazin, mit jeder Menge Männerbekanntschaften, ist nichtsdestotrotz noch immer auf der Suche nach Mr. Richtig. Ihre fünf Jahre jüngere Schwester Marie hingegen hat ihn schon, jedoch fühlt sich nach sechs Jahren Ehe und drei Kindern alles eher lauwarm an. Als ihr ein abgehalfterter Schlagersänger und Frauenheld unverhohlen schöne Augen macht, beginnt sie schwach zu werden. Und Anneliese, 59, die Mutter der beiden und seit einigen Jahren Witwe, erlebt einen zweiten Frühling mit dem 20 Jahre jüngeren Jo. Das Verhältnis von Männern zu Frauen und andersherum wird genüßlich auseinandergenommen, insbesondere auch das Sex- und Liebesleben, wobei die Männer dabei nicht allzu gut weg kommen. Doch das alles geschieht ohne jede Verbissenheit oder Feindseligkeit, sondern immer mit einer guten Portion Humor und auch Selbstironie. Da muss Mann hinter verschlossenen Türen demonstrieren, dass auch er einen Orgasmus vortäuschen kann und Frau entdeckt als Tribut an die voranschreitenden Jahre, dass ihr 'untrainierter Körper immer weiter südwärts wanderte'. Für einen verregneten, langweiligen Sonntagnachmittag eine amüsante, gut unterhaltende Lektüre. Ja, so mag ich Chick Lit auch :-)

    Mehr