Evelyn Holst , Uschi von Grudzinski Gipfelglück

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gipfelglück“ von Evelyn Holst

Hohe Berge, heile Welt? Das Gradonna Mountain Resort im Bergdorf Kals ist eigentlich der perfekte Ort für Urlaubsträume. Aber auch im Paradies kann sich niemand vor seinem Schicksal verstecken. Monika Landmann wird unerwartet von ihrer Vergangenheit eingeholt und muss um ihre Ehe bangen. Victor Gold, ein alternder Star, sieht sich ausgerechnet bei der Präsentation seiner Biografie mit einer Lebenslüge konfrontiert. Waltraud van Hoge muss die Erfahrung, dass man Menschen nicht wie Marionetten lenken kann, beinahe mit dem Leben bezahlen, Dr. Michael Grundmann lernt, dass der Spagat zwischen Standbein und Spielbein durchaus schmerzhaft sein kann, und die pubertierende Leonie bringt sich und andere Menschen leichtsinnig in Lebensgefahr, weil sie die Macht der Berge unterschätzt. Aber auch unter den Einheimischen ist nicht alles Gold was glänzt. Oder warum hat Bergführer Sepp panische Angst davor, seinem Herzen zu folgen, und was halten Vroni und Franz eigentlich vor ihrer Tochter Resi geheim?

Über all den Schicksalen, deren Fäden im Gradonna Mountain Resort
zusammenlaufen, thront der Großglockner. Was er zu sehen bekommt, ist spannend, unterhaltsam und manchmal umwerfend komisch.

Menschen im Hotel, ihre Träume, ihre Geschichten - sehr kurzweilig.

— Monika58097

Ein sehr unterhaltsames Buch.

— evafl

Stöbern in Romane

Der Weihnachtswald

Eine schöne Weihnachtsgeschichte

Amber144

Alles wird unsichtbar

Eine tragische und fesselnde Geschichte, auf die man sich jedoch erst einlassen muss.

Prinzesschn

Kirchberg

Kraftvoll und leise, ein inhaltlich und sprachlich gelungenes Buch, abseits des Mainstreams

monerl

Kleine Stadt der großen Träume

Auch wenn Eishockey eine zentrale Rolle spielt, geht es um sehr viel mehr als das... Sehr tiefgründig und emotional. Für mich Highlight 2017

mareike91

Fever

Genial! Packendes Epos, das sehr klug und spannend vom menschlichen Zusammenleben erzählt. Ein absolutes Jahreshighlight 2017!

Gwendolyn22

Karolinas Töchter

Sehr berührend

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meschen im Hotel, ihre Träume, ihre Geschichten

    Gipfelglück

    Monika58097

    30. April 2017 um 19:19

    Ein Hotel in idyllischer Berglandschaft, das Gradonna Mountain Resort im Berdorf Kals, das es übrigens wirklich gibt! Ruhe, Erholung, Wellness - wer träumt nicht davon, es sich einmal so richtig gutgehen zu lassen? In einem Hotel treffen die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Menschen und ihre Geschichten. Die nette Familie von nebenan, der alternde Star, Menschen mit Doppelleben und Menschen mit Wünschen und Träumen. All diese Menschen begegnen dem Leser in diesem Wohlfühlhotel inmitten der Berge am Großglockner. Menschen, die sich auseinander leben, Menschen, die zueinander finden. Und natürlich sind auch die Menschen, die im Hotel und im Bergdorf leben. Auch wenn sie inmitten einer großartigen Kulisse leben, auch sie haben ihre Geheimnisse, ihre Träume, ihre Geschichten. "Gipfelglück" - ein unterhaltsames Buch über Menschen in einem Hotel, über Menschen, wie sie einem selbst in jedem Urlaub begegnen. Vielleicht ist man ja auch selbst einer von ihnen? Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist sehr angenehm und unterhaltend. Der Leser ist der stille Beobachter am Nebentisch. Wie eine Folge des Traumschiffs ist dieses Buch, nur, dass es in den Bergen spielt. Gute Unterhaltung garantiert.

    Mehr
  • Einseitig fehlgeschlagener Doppelmord.

    Gipfelglück

    evafl

    13. April 2017 um 16:35

    Urlaub ist angesagt für die Gäste im Gradonna Mountain Resort im Bergdorf Kals. Ein perfekter Ort für einen traumhaften und erholsamen Urlaub – oder kommt doch manchmal alles anders als man denkt? Hier treffen verschiedene Menschen aufeinander und so die unterschiedlichsten Schicksale, was durchaus spannend unterhaltsam, manchmal auch einfach umwerfend komisch ist. Einfach mal wieder ein schönes unterhaltsames Buch lesen, wer möchte das nicht? Beim „Gipfelglück“ kann man darauf zählen, dass man wirklich gut unterhalten wird, das direkt mal vorab. Der Schreibstil der zwei Autorinnen hat mir richtig gut gefallen, eine angenehme, locker-leicht zu lesende Lektüre, nicht großartig kompliziert vom Satzbau her geschrieben, inhaltlich dennoch durchaus gewieft. Generell kaum großartige Fremdwörter oder gar Fachbegriffe, entsprechend gut und schnell kann man das Buch lesen. Was man dann auch unbedingt möchte, wenn man einmal angefangen hat, denn die Geschichte zieht einen durchaus in seinen Bann. Vielmehr die Geschichten, denn es kommen einige Personen im Buch vor, so dass die Perspektive immer wieder abwechselt. Hier muss man also auch ein bißchen aufpassen und ggf. mitdenken. Zu Beginn dachte ich, dass es zu viele verschiedene Personen sind, die sich dann im Hotel und unterwegs immer wieder begegnen, mit der Zeit kannte ich die Personen dann aber durchs Lesen, insofern ist es erst mal ungewohnt, dann geht das aber. Vom Stil her fand ich das Buch sehr amüsant und unterhaltsam, es gibt aber auch durchaus emotionale Momente. Gelegentlich war es so, dass man manches schon ahnen konnte, wie es sich weiter entwickelt. Da kam ich mir ein bißchen wie in einem Sat.1-„FilmFilm“ vor, vielleicht auch fast in einer Rosamunde Pilcher-Verfilmung. Die Irrungen und Wirrungen des Lebens eben. Das fand ich teilweise ein bißchen arg überzogen und zuviel Zufall etc. Ansonsten war es vom Schreibstil her durchaus sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Besonderes Schmankerl im Buch ist das letzte Kapitel „Ausflugsziele, Infos & Tipps“, hier erfährt man etwas über die Region in der das Resort liegt. Von mir gibt es für dieses Buch 4 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

    Mehr
  • Gipfelglück

    Gipfelglück

    Kitsune87

    31. March 2017 um 02:00

    Rezension zu Gipfelglück  Titel: Gipfelglück  Autoren: Evelyn Holst und Uschi von Grudzinski Verlag: Atlantik (Hoffmann und Campe) Seiten: 288 Genre: Gegenwartsliteratur / Unterhaltungsroman Preis: Broschiert 15,00 € / ebook 9,99 € Erscheinungsdatum: 17.03.2017 Isbn: 978-3455651461 Mein Dank geht an den Atlantik Verlag für die Übersendung des Rezensionsexemplars. Text Buchrücken: Hohe Berge, heile Welt? Das Gradonna Mountain Resort im Bergdorf Kals ist eigentlich der perfekte Ort für Urlaubsträume. Aber selbst im Paradies scheint nicht nur die Sonne. Über all den Schicksalen, deren Fäden zusammenlaufen, thront der Großglockner. Was er zu sehen bekommt, ist spannend, unterhaltsam und manchmal umwerfend komisch. Meinung: Während meiner ganzen Lesezeit an meinem ersten Buch der beiden Autorinnen, habe ich mich an die österreichischen Heimatfilme, die bei uns früher gerne geschaut wurden, zurückerinnert gefühlt. Dies ist nicht nur dem Handlungsort, sondern der ganzen Atmosphäre, die der Roman versprüht, geschuldet. Was dem Rückentext (jedoch dem Klappentext innen) nicht zu entnehmen ist, ist die Vielzahl an Figuren, die in den Roman eingearbeitet wurden. Auch wenn sich einige Protagonisten die Klinke in die Hand geben, führte dies bei mir nicht zu Verwechslungen oder einer Unübersichtlichkeit. Viel Spielraum, um bei jeder Figur in die Tiefe gehen zu können, blieb aufgrund der Kürze des Romans nicht. Geschadet hat es dem Werk jedoch nicht, wenn man ihn als den kurzweiligen und unterhaltsamen Roman betrachtet, welcher er auch ist.  Stiltechnisch ist „Gipfelglück“ sicher gewöhnungsbedürftig. Man würde allerdings dem Buch, wenn nicht gerade beide Namen auf dem Cover stehen würden, nicht anmerken, dass zwei Autorinnen am Werk waren. Es waren tatsächlich die Formulierungen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Es ist mit Sicherheit das erste Buch, in dem mir „Schlüppis“ (Seite 68) und „Zuckerlis“ (187) begegnet sind. Wo ich dies an anderer Stelle als störend empfunden hätte, war es auf diesen Roman bezogen, passend. „Gipfelglück“ erzählt von den kleinen banalen Geschichten des Alltags. Von Vorurteilen und deren Bestätigungen. Wer bereits einige Hotels bereist hat, wird diesen Mikrokosmos, der unweigerlich entsteht, wieder erkennen. Ich würde den Roman nicht als Lesehighlight einstufen. Dafür waren mir die Handlungsstränge zu vorhersehbar. Die Zusammenführungen und Auflösungen ebendieser haben einen Kitschfaktor, der schon arg an die „Zuckerlies“ herankommt. Als Urlaubslektüre taugt er aber allemal und er konnte mir amüsante Lesestunden bereiten.  Gut zu wissen: Alle Schauplätze und Orte des Romans sind der Realität entnommen. Am Ende des Romanes gibt einen kurzen Anhang mit Bildern der Ausflugsziele und einigen Informationen dazu. Es haben sogar einige der Angestellten des Gradonna Mountain Resorts ihren Weg in das Buch finden können. Fazit: Eine illustrierte Gästescharr bevölkert in „Gipfelglück“ das tatsächlich existierende Gradonna Mountain Resort und läd zum Verweilen ein. „Gipfelglück“ bietet kurzweilige Unterhaltung, ohne besonderen Tiefgang. Freunde des puderzuckersüßen Happy Ends werden auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Ich wurde wahrlich gut unterhalten, auch wenn die einzelnen Intermezzi und deren Auflösungen vorhersehbar waren. Es ist eine Klamotte, die an Filme mit Schauspielern wie Waltraut Haas und Gunther Philipp erinnert. Tatsächlich könnte ich mir die Geschichte sogar noch besser als filmische Adaption vorstellen. 

    Mehr
  • Wenn ein Hotelaufenthalt mehrere Leben verändert :-)

    Gipfelglück

    seschat

    19. March 2017 um 15:36

    INHALTIm Gradonna Mountain Resort im Bergdorf Kals (Osttirol) treffen die unterschiedlichsten Menschen aufeinander und erleben jeder für sich einen unvergesslichen Urlaub. Hier inmitten der Berge scheint die Welt noch in Ordnung zu sein, aber ist sie das wirklich? Denn das Ehepaar Landmann hat unterschiedliche Urlaubsvorstellungen, auch die alternde Millionärswitwe mit ihrem Gigolo bekommt Zweifel, vom perfekten Arzt Dr. Gundermann, der im Resort auf Ehefrau und Geliebte trifft, ganz zu schweigen. MEINUNGDas Romanprojekt der Autorinnen Evelyn Holst und Uschi von Grudzinski bietet leichte wie ungemein humorvolle Unterhaltung. Die Gäste des Bilderbuchresorts sind wahrlich eine Schau. Ihre unterschiedlichen Beziehungsmodelle und -probleme unterhalten prächtig. Ob alternde Millionärin mit Toyboy, eingeschlafenes Langzeitehepaar oder in die Jahre gekommener Schlagersänger mit Walkürenmanagerin, hier ist für jeden Leser etwas Interessantes dabei. Dagegen wirken die beiden alleinerziehenden Erwachsenen mit ihren Teenagerkindern, die während des Urlaubs zueinander finden, noch recht normal bis spießig. Das turbulente Beziehungskarussell, welches manches Mal an eine Daily Soap erinnert, macht den Reiz dieses Romans aus. Da gerät die traumhafte Berglandschaft rund um den Großglockner schon mal in den Hintergrund. Letzteres stört aber nicht, denn diese kleine, aber exquisit inszenierte Hotelwelt hat Charme und ist spannend bis zum Schluss. Ich habe es genossen, den verschiedenen Figuren von Holst und Grudzinski dabei zusehen zu dürfen, wie diese ihr "Gipfelglück" (s. Titel) finden. Mein Liebling war hierbei der beleibte Frührentner Hans-Peter, der während seines Aufenthalts einen fiktiven und dann realen Kriminalroman verfasste. Der humorige wie liebenswert kurzweilige Sprachstil passt bestens zur Alpengeschichte. Landschaft wie handelnde Figuren wurden zudem lebensecht eingefangen. Und wer sich als Leser einmal selbst ein Bild vom reizvollen Setting machen will, der sollte sich die letzten Buchseiten mit einigen Schwarz-Weiß-Fotos ansehen. FAZITEine lustige wie leichte Lektüre, die sich prima für zwischendurch oder den nächsten Bergurlaub eignet. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks