Evelyn Holst , Stephanie Holst Punktlandung auf Wolke sieben

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(5)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Punktlandung auf Wolke sieben“ von Evelyn Holst

Fliegen für Fortgeschrittene
Viel zu lange wartet Flugbegleiterin Britta schon auf die große Liebe. Nun soll Helmut, dick, lieb und sehr in sie verliebt, ihr Herzensmann werden. Doch da lernt sie über den Wolken den attraktiven Oliver kennen, und auf einmal ist nichts mehr wie vorher.

Stöbern in Romane

Das Papiermädchen

Für mich leider bisher der schlechteste Musso. Es war einfach nur okay. Das Einzige was mir so richtig gefiel, war das Ende. 2,5 - 3 Sterne!

TraumTante

Das Wunder

Hat mich im Laufe der Geschichte immer mehr berührt und bewegt. Sehr beklemmende Atmosphäre

Federzauber

Highway to heaven

Wenn frau achtundreißig und die Tochter aus dem Nest geflogen ist, was tut frau , um zu überleben? Frau lernt Motorradfahren.

lapidar

Die Farbe von Milch

...gerade beendet und ziemlich mitgenommen,ein Jahreshighlight 2017...

Ayda

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Eine Tragödie, die sich immer weiter zuspitzt. Eine Geschichte, die sich vermutlich genau so oder ähnlich schon abgespielt hat.

wunderliteratur

Die Schatten von Ashdown House

Ein tolles Buch! Absolut mystisch, spannend und liebevoll...

SandysBunteBuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Olek über "Punktlandung auf Wolke sieben"

    Punktlandung auf Wolke sieben

    Olek

    Die Geschichte und meine Meinung: Britta ist ziemlich neidisch auf ihre beste Freundin. Diese hat nämlich schon einen kleinen Sohn und heiratet heute! Warum fällt ihr alles in die Hände und Britta darf sich in jede unglückliche Beziehungen stürzen. Eigentlich hat sie ja doch genug von den Männern und Kinder will sie auch keine. Um sich zu trösten bedient sich Britta ordentlich an der Theke... Am nächsten Morgen wacht sie unverhofft neben dem dicken und in sie verliebten Helmut auf. Das kann doch nicht wahr sein. Sie hat keinerlei Erinnerung an den letzten Abend. Doch Helmut scheint ganz begeistert von der letzten Nacht zu sein, und Britta will ihn nur ungern abweisen. Zum Glück hat sich bald schon wieder mehr Zeit, um den Abend revue passieren zu lassen, da sie als Stewardess arbeitet und für ein paar Tage aus dem Haus ist. Doch sie hat nicht damit gerechnet so schnell wieder einen Mann kennen zu lernen. Oliver ist reich, gutaussehend und geheimnisvoll. Und er scheint Britta wirklich zu mögen. An Bord in Richtung New York lernen sie sich kennen. Dort wird Britta von ihrem neuen Lover eingeladen und verwöhnt- so lässt es sich doch leben, denkt sich Britta. Leider hat sie vergessen, dass in Deutschland der verliebte Helmut auf sie wartet. Ihn kann sie aber auch nicht so leicht abservieren.. Das ist so eine typische kleine Liebesgeschichte mit Happy Ending. Dafür leider auch sehr vorhersehbar in der Handlung, teils wirklich langweilig geschrieben und nicht durchdacht. Das hatte irgendwie den Effekt, als wäre die Handlung sehr lieblos und uninteressant. Dabei war sie an sich so 08/15- mäßig... Es fängt schon bei den Charakteren an. Britta war mir sehr unsympathisch. Sie hat den Armen Helmut so lange ausgenutzt, bis der auch nicht mehr wollte. Und dann will sie ihn natürlich doch.. Na ja, ist ja immer so, dass man das will, was man nicht haben kann. Doch das sie wirklich so Sex-verrückt ist und nicht merkt, was für ein Mann Oliver ist, das habe ich mir wirklich nicht vorstellen können. Dabei wollte sie ja am Anfang einfach eine Pause von Männern haben. Und Oliver selbst ist auch so ein Ekelpaket. Eine offene Beziehung ist ja nicht schlimm, doch das was er macht, ist echt widerlich. Ich weiß ehrlich gesagt garnicht, was an dieser Geschichte toll ein soll, da sie überhaupt nichts besonderes aufweist. Es sind alles stereotype Elemente, die nicht einmal in ordentlich durchdachter Weise eingebracht werden konnte. Die Protagonistin schein einen krassen Schaden zu haben, und auch ihre neue "Freundin" ist nicht wirklich bei Sinnen. Und alles zusammen in einem langweiligen Format. Das Cover und der Titel sind ganz süß, und passen zu der Handlung und der Protagonistin, da Britta ja als Stewardess arbeitet und sich im Flugzeug verliebt hat. Fazit: ( 2 von 5 Punkten) Meiner Meinung nach kann man sich diesen Roman sparen. Es ist in keiner Weise irgendwie einmalig und hat somit auch keinen Wiedererkennungswert, noch ist er durch seine Schlichtheit interessant. Es gibt viele andere lesenswertere Liebesromane!

    Mehr
    • 3

    Olek

    02. September 2014 um 15:38
  • Rezension zu "Punktlandung auf Wolke sieben" von Evelyn Holst

    Punktlandung auf Wolke sieben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. February 2011 um 12:18

    Inhalt: Britta ist der Verzweiflung nahe, jetzt heiratet auch noch ihre beste Freundin Steffie und sie steht noch immer ohne einen passenden Partner da. Vielleicht ist der Spatz in der Hand besser, als wieder alleine im Bett aufzuwachen? Wie dem auch sei, am nächsten Morgen ragt der etwas dickliche Hemut aus ihrem Kissen. Doch das kann ja wohl nicht ihr Ernst sein, daran hat nur der Alkohol schuld und Helmut muss schleunigst das Feld räumen. Auf ihrem nächsten Flug steht sie urplötzlich vor ihrem Traummann und dieser scheint sich sogar in sie verliebt zu haben, doch es ist nicht alles Gold was glänzt... Rezension: Britta ist eine Flugbegleiterin, die gerne endlich im Hafen der Ehe von Bord gehen würde. Einzige Kanditaten um ihre Hand sind der mollige Helmut und der schöne Oliver. Helmut ist ihr ein wenig zu sehr Hausmannskost, Oliver legt ihr zwar Paris zu Füßen, ist aber genauso schlecht festzuhalten, wie ein glitschger Aal. Gerade zu diesem ungünstigen Zeitpunkt, wo Britta einen guten Rat gebrauchen könnte, ist ihre beste Freundin in den Flitterwochen und ihre neue Freundin Eva hat so ganz andere Ideen von der Liebe. Das Buch hat mich nicht völlig überzeugen können, aber ich bin auch kein Fan der Bücher von Sophie Kinsella. Die Geschichte um Britta ist aber sicherlich ein humorvoller Begleiter für einen Nachmittag am Strand oder einen verregneten Nachmittag. Fazit: Kurzweiliger, frecher Frauenroman, in dem es leider etwas sehr vorhersehbar zugeht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks